Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kristallschädel

576 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kristallschädel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kristallschädel

17.12.2012 um 23:57
@therichter
naja, die meisten wurden geschliffen und dann poliert. soviel steht fest. sowas hinterlässt auch spuren, ja richtig. ob die aber maschineller herkunft sind.. da streitet man sich gern wieder.

vllt solltest du doch einfach mal ein paar seiten hier durchblättern. es ist mühsam das alle 2 seiten von vorne durchzugehn weil jemand neu rein kommt und kein bock hat erstmal bissi was zum thema zu lesen.
diskutieren kann man erst sobald alle zumindest einen geringen kenntnisstand zur sache haben, und um alles für dich zu googlen und quasi deine hausaufgaben zu machen bin ich dann auch zu beschäftigt.

lg´s und gn8

vom nya


melden

Kristallschädel

18.12.2012 um 00:47
Zitat von therichtertherichter schrieb:Wurde der Mitchell-Hedges Schädel von Wissenschaftlern schon untersucht?
Ja
Zitat von therichtertherichter schrieb:Wenn ja, wurde er als Fake bestätigt?
Ja

http://www.palaeoseti.de/doku.php/suedamerika/kristallschaedel

Und in den Quellen steht weiteres dazu.


melden

Kristallschädel

18.12.2012 um 20:52
@Spöckenkieke
fein! die untersuchung kannte ich noch gar nicht. direkt mal in die quellen schauen..


melden

Kristallschädel

18.12.2012 um 21:03
@nyarlathotep
Da hab ich auch einen Link auf die angeblich so geheime Untersuchung von HP gemacht. Die steht witziger Weise online im Netz, man muss nur nach googeln.


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 11:18
Zitat von lenzkolenzko schrieb:Am 21.12.2012 werden die 13 Kristallschädel in einem Maya-Tempel in Mexiko bei einer geheimnisvollen Zeremonie vereinigt.
Was dabei passiert, wird in dieser Nacht live im deutschen Fernsehen übertragen.
Die Kristallschädel hätten schon am 28.10.2011 in dem Tempel sein müssen. Die Mayas wussten noch nichts vom Schaltjahr das Cäsar eingeführt hatte, also ist diese Zeitrechnung falsch. http://forum.hcrs.at/viewtopic.php?p=5610


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 11:22
@sinti

Ich weiß zwar nicht, was das Schaltjahr damit zu tun haben soll, aber ich weiß, daß es keine 13 authentischen Kristallschädel gibt, daher ist das Ganze sowieso hinfällig.

@Spöckenkieke

Ich habe jetzt nicht mehr bei Dir nachgesehen, aber ich meine mich zu erinnern, daß einige Schädel nach Idar-Oberstein zurückverfolgt werden konnten.


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 11:32
@Commonsense
Wenn du den Link liest weißt du bescheit ;)

Die Kristallschädel sollen ja am 21.12. dort sein, aber nach Rechnung der Mayas war der 21.12.2012 schon letztes Jahr. Das ganze Thema ist total hirnverbrannt. Der Kalender wird auch falsch gelesen usw., die Mayas gingen nach einem anderen Kalendersystem. Aber die Kristallschädel an sich finde ich schon interessant.


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 11:50
@sinti

Irgendwie scheint sich niemand damit auseinanderzusetzen, wie die Kalender miteinander synchronisiert werden. Da ist es nämlich völlig gleichgültig, ob die Maya Schaltjahren kannten. Man hätte das richtige Datum sogar ausrechnen können, wenn das Maya-Jahr nur 182 Tage gehabt hätte...

Es gibt zwar durchaus Zweifel an der Richtigkeit der Berechnung, aber die entstehen nicht aus dem Schaltjahr.

Was findest Du an den Schädeln denn interessant, wenn doch eigentlich klar ist, daß sie gar nichts mit den Maya zu tun haben?


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:20
@Commonsense

was passiert denn wenn man die Kalender synchronisiert? Wir sprechen hier ja nur von dem besagten falsch interpretierten Mayakalender und den unseren, der unter Verdacht steht des öfteren verfälscht worden zu sein. Vor allem im Mittelalter.

Bei den Schädeln ist es bei mir wie bei allem mystischen, es sind spannende Geschichten, die einen Hauch von Abenteuer und Spannung in mir wecken. Genauso könnte ich mir Indiana Jones, oder ein gut geschriebenes Buch zur Hand nehmen. Die Phantasie der Menschen ist fantastisch ;)


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:40
@sinti

Ja, als Element einer phantastischen Unterhaltungsgeschichte finde ich die Dinger auch interessant (habe sie sogar selbst mal in einem Treatment für einen Horrorfilm verwendet), nur darüberhinaus sind sie eben Unsinn.

Die Kalender wurden zu unserer Zeit miteinander korelliert. Daher sind Abweichungen, die während unserer Zeitrechnung entstanden sein könnten, nicht relevant.

Schau: Es werden Ereignisse, wie beschriebene außergewöhnliche Sternenkonstellationen, die man heute sehr genau berechnen kann, im Maya-Kalender gesucht. Dieses Maya-Datum wird dann mit unserer Zeitrechnung synchronisiert, da sind die Schalttage ja automatisch schon drin, wenn man z. B. berechnet, daß die im Maya-Kalender beschriebene Konstellation auf den 12.5.832 v C. datiert wird...


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:41
@Commonsense
Bei Indiana Jones hatten sie doch auch Verwendung oder täusche ich mich da?


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:48
@sinti
Also ich denke mal die sind auf das Datum des 21.12.2012 so gekommen:
Prüfen wann der Kalender anfängt. Prüfen wieviele Tage es bis zu dem Ende des Kalenders dauert und dann addiert man das Datum des Anfangs + die Tage für ein Kalender durchlauf. Und schon hat man das Datum in unserer Zeit, oder nicht?


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:52
@therichter

siehe meinen letzten Beitrag...

@Gegenpapst

Ja, wurden dort verwendet, macht sie dadurch aber nicht realistischer, oder?


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:52
Also ich denke das kann man sich so auslegen wie man will. Anfangs hat es geheißen, die Mayas haben dieses Datum errechnet und nicht umgekehrt. Aber so länger ein Hype darum gemacht wird, desto größer die Phantasien und ausweichenden Geschichten dadurch.

P.s. wo sind die Tage die im Schaltjahr dazu kamen, die es nicht gab?!


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:55
@sinti
Die Maya haben keine Daten errechnet. Die haben einfach einen Kalender gemacht. Und wir interpretieren diesen nur.


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:56
@Commonsense
natürlich nicht


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 12:57
@therichter
Dann sind wir wieder bei meinem Link oben, der besagt, das der Mayakalender falsch interpretiert ist.


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 13:00
@sinti
Dein Link verweist auf ein Forum. Solche Quellen haben einen Vertrauensgehalt von 0 bei mir.

Und außerdem ist das Argument, dass Schaltjahre zur Fehlsynchronisation führen könnten, schon wiederlegt.


1x zitiertmelden

Kristallschädel

19.12.2012 um 13:02
@therichter
von wem? Einem Forum?!


melden

Kristallschädel

19.12.2012 um 13:11
@sinti
Nein, einfacher Logik. Die Schaltjahre haben rein garnichts mit der Synchronisation zu tun.

Also ich hab es so verstanden.

Du hast den Maya Kalender.
(0........1....................................2...................3.5....4)
Die Zahlen stehen immer für irgendein besonderes Ereignis, ob Sternenkonstellationen oder Mondfinsternis.
Man weiss also, dass z.B. bei 1 eine bestimmte Sternenkonstellation gab.
Nun kann man das Datum, welches es in unserer Zeit hätte genau berechnen.
Ereignis 1 trat z.B. 1000 vor Christi auf. Ereignis 2 trat 50 nach Christi auf. Nun misst man den Abstand und weiss wieviele Tage jeweils ein Kalenderabschnitt, oder sonstwas, behinhaltet. Man findet heraus wann 0 war. Also wann der Kalender beginnt, in unserer Zeitrechnung. Dann schaut man wieviele Tage es von 0 bis 4 braucht. Man rechnet dann das Datum 0 (3000 vor Christi oder so) + die Gesamttage des Kalenders. Dann hat man ein Datum, und an diesem Datum endet der Kalender, in unserer Zeitrechnung. Es ist also vollkommen egal ob die Maya Schaltjahre hatte oder nicht. Es ist ein Zyklus, und der wird in Tage umgerechnet und dann werden die Tage in unseren Kalender "eingefügt".

So hab ich das nun in etwa verstanden.


melden