Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Spuk im Schwarzwald Hotel

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Paranormal, Hotel, Spuck, Schwarzwald

Spuk im Schwarzwald Hotel

11.05.2016 um 20:51
http://www.travelbook.de/deutschland/schlosshotel-waldlust-das-geister-hotel-im-schwarzwald-687999.html


Hat jemand ein paar weitere Storys oder was zu erzählen zu dem Hotel, was noch spannender wäre
sind ein paar creepy Videos wo man eventuell was Paranormales sehen kann.

Ich finde dieses Hotel sehr Interessant.

Vielleicht ist ja jemand noch meiner meinung ☺

Hier zur Vorgeschichte zum Hotel:

Ich wollte die ganze Story hier Posten aber das wäre zu lang


http://www.travelbook.de/deutschland/schlosshotel-waldlust-das-geister-hotel-im-schwarzwald-687999.html


melden
Anzeige

Spuk im Schwarzwald Hotel

11.05.2016 um 22:58
Habe ich noch nie von gehört, dass es dort spucken soll,

auch nicht von Leuten welche ich kenne, die dort wohnen.

Travelbook gehört zur Bild, die verdienen mit solchen überschriften und berichten Millionen von Euros, oft ist aber nichts dahinter.


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

11.05.2016 um 23:08
@fark
Was soll dort spucken?
^^

Warum lässt man nur so schöne alte Häuser derart verwahrlosen?


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 00:04
@Moses77
Huch,hihi, tja, mein Fehler :D

Weil der Besitz nicht vollständig geklärt ist, soweit ich dies weiß.


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 07:49
@Castiel7
Wäre das mindeste gewesen dass du wenigstens in einigen Sätzen es erzählst. Travelbook ist wohl eher eine Seite für Touristen.
Sprich es ist eine Touristenattraktion wie bei uns in Niederbayern die alte Burg bei Neuburg am Inn wo es Spukt und regelmäßig Geistertouren angeboten werden.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 08:03
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Sprich es ist eine Touristenattraktion wie bei uns in Niederbayern die alte Burg bei Neuburg am Inn wo es Spukt und regelmäßig Geistertouren angeboten werden.
Also in unserem Schloß (das erst "kürzlich" wieder aufgebaut wurde[sprich: die Fassade wurd wieder hergestellt]), da spukt es nicht, denn es ist ein Einkaufszentrum mit über hundert Einzelhändler auf drei Etagen.
Schade eigentlich .....


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 08:47
Mir erscheint die Sache sehr vage. Ich denke nicht, dass da was dran ist. Der einzige Spuk, der dort vor sich geht ist der des Kapitalismus.


melden
gigls95
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 14:03
Hab über das Hotel auch schon mal einen Bericht gesehen; ich glaube das war bei Galileo oder so. Vielleicht findest du ihn ja. Angeblich soll es dort wirklich spucken. Wenn man sich dann allerdings die Geschichten anhört, wirkt es genauso an den Haaren herbei gezogen, wie alle anderen Geschichten auch.

Das Haus ist wirklich so verwahrlost, weil der Besitz nicht eindeutig geklärt ist.
Ich hab den Artikel garnicht gelesen... BILD eben... Aber ich kann dazu sagen, dass in diesem Hotel auch schon Filme gedreht wurden, falls das nicht schon im Artikel steht


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

12.05.2016 um 19:39
Na dann ist es wohl doch nicht so Spuckhaft wie gedacht, schade da ich so Spuckhotels mag


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

13.05.2016 um 00:29
@gigls95
richtig, solch einen Bericht gab es mal, letztlich konnte aber alles auf natürliche weise erklärt werden von einem Professor, so wie ich es in Erinnerung habe.

Ja, der Besitzstreit ist schon seit vielen Jahren im Gange, und alle stellen auf stur.


melden
Thomas1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

16.05.2016 um 21:19
Hallo Leute,

ich kenne das Hotel in und auswendig und habe auch einen speziellen Bezug dazu! Es steht seit über 10 Jahren leer!
Schon bei der ersten Begehung hab ich gemerkt, dass da noch etwas im Haus ist und sein Unwesen treibt. Das ist ja auch kein Wunder, wenn man liest, dass die letzte Betreiberin der Familie Luz 1949 da drin ermordet worden sein soll und dass es nach dem 2. Weltkrieg als Lazarett gedient hat. Wer weiß, wer sonst noch da drin gestorben ist und seitdem da rumgeistert!

Leider ist es verfallsmäßig bereits in einem kritischen Zustand, aber der Eigentümer, ein Immobilienmakler aus Wiesbaden, macht keinen einzigen Finger krumm, sondern verbringt lieber seine Tage auf einer Insel im Mittelmeer...
Immerhin überlässt er das Gebäude dem örtlichen Denkmalpflegeverein, welcher sich sehr lobenswert um den Erhalt des Hauses bemüht!

Es war ja vor wenigen Jahren mal eine Geisterjäger-Truppe über Nacht drin und hat geforscht - ohne Ergebnis.
Ich hätte mich als Geist diesen Neunmalklugen mit ihren albernen Messgeräten aber auch nicht gezeigt, richtig so!

Ein Gruselfilm wurde übrigens vor einiger Zeit auch noch da drin gedreht: Bela Kiss. Passt gut zusammen.

Man kann das Hotel zu guter Letzt auch noch kaufen - ein Investor wird dringend gesucht! Der Preis liegt im unteren 7-stelligen Bereich....Man gönnt sich ja sonst nichts - aber ich glaub, ich würde das echt machen, wenn ich das Geld hätte...;-)!

Grüße
Thomas


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 06:51
@Thomas1971
Thomas1971 schrieb:Das ist ja auch kein Wunder, wenn man liest, dass die letzte Betreiberin der Familie Luz 1949 da drin ermordet worden sein soll und dass es nach dem 2. Weltkrieg als Lazarett gedient hat.
Na dann, da haben wir doch den Beweis. Mit so einer Vergangenheit muss es da ja spuken.
Thomas1971 schrieb:Ich hätte mich als Geist diesen Neunmalklugen mit ihren albernen Messgeräten aber auch nicht gezeigt, richtig so!
Was zum Geier soll denn dieser Satz?!
Warum hältst Du die Leute für neunmalklug?
Schon mal dran gedacht dass sie vielleicht einfach nur ihren Glauben an Geister durch Belege bestätigt haben wollen?


melden
Thomas1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 08:02
Hallo skagerak,

diesen Satz mit den Neunmalklugen habe ich absichtlich etwas überspitzt formuliert, denn das Problem ist: Mit irdischen Messgeräten kann man nur sehr bedingt den feinstofflich-übersinnlichen Dingen auf die Spur kommen. Dass diese Leute alle einen Beweis für irgendwas suchen, daran hab ich keinen Zweifel. Aber es gibt so viele Leute, die nur im Rahmen der Wissenschaftsgläubigkeit denken und handeln können (sowie auch jener Herr von Lucadou aus Freiburg) und das sind für mich die "Neunmalklugen", weil sie alles auf ihr "von Natur aus beschränktes wissenschaftliches Weltbild" (denn das ist es in der Tat) herunter brechen wollen und alle Dinge "rational" erklären wollen (mal von all jenen Dingen abgesehen, für die es tatsächlich eine rationale Erklärung gibt, wie z.B. die berühmten Stimmen im Teekessel auf dem Elektroherd), auch wenn die "Wissenschaft" manches bis jetzt noch nicht restlos erklären kann, wie Herr von Lucadou so schön formuliert. (da kann er lange warten....denn für alles technisch/irdisch-basierte gibt es einfach irgendwo unübersteigbare Grenzen - und das wird sich naturgemäß auch nie ändern!)

Daneben gibt es die Leute, die ihren Horizont schon etwas geöffnet haben und Jenseitiges und Übersinnliches für möglich halten bzw. daran glauben. Diese sind schon einen bedeutenden Schritt weiter.

Und dann gibt es noch die, die noch tiefer in die "Materie" vordringen und höhere Zusammenhänge sowie die Verhältnisse und Wirkungen der jenseitigen Welten beginnen zu begreifen und sich ihnen ein "metaphysisch-holistisches Weltbild" eröffnet. Diese gehen dann schon über das gewöhnliche Maß des "daran glaubens" hinaus und sind gewissermaßen "Wissende, wenn nicht sogar in spezieller Hinsicht Eingeweihte", wobei auch da viel Schindluder getrieben wird und vielerorts falsche Vorstellungen herrschen und Begriffe falsch verwendet werden.

Also du siehst, die Bandbreite ist groß und es gibt viel zu beachten auf dem Weg zur rechten Erkenntnis, auch wenn sich jeder auf seine Art zu bemühen versucht ;-)

Grüße
Thomas


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 08:15
@Thomas1971
Da tun sich ja gleich eine ganze Menge Fragen auf
Thomas1971 schrieb:feinstofflich-übersinnlichen
Beschränken wir uns zunächst darauf.
In der Esoterik bastelt sich ja jeder sein eigenes Definitionsgerüst. Damit wir nicht aneinander vorbeireden, sei so gut und erzähl mal was bei dir unter "feinstofflich" und unter "übersinnlich" verstanden wird.
Bei "feinstofflich wäre die Grösse der Teilchen relevant, bei übersinnlich die Art der Wahrnehmung.
Die weiteren Fragen kann man dann danach abhandeln.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 08:53
@Thomas1971
Thomas1971 schrieb:Mit irdischen Messgeräten kann man nur sehr bedingt den feinstofflich-übersinnlichen Dingen auf die Spur kommen
Achso, das kann man dann wohl nur mit nichtirdischen Meßgeräten feststellen? Kennst Du denn Jemanden, der ein nichtirdisches Meßgerät hat und damit feststellte, daß sich dort Geister herumtreiben?
Andererseits soll es ja Menschen geben, die Geister wahrnehmen können. Wie machen DIE das dann mit den beschrenkten Sinnesorganen des Menschen ?
Das wäre ja so, als würden solche Menschen Staubkörnchen sehen und wenn ich mit meinem Mikroskop komme, kein Staubkorn sehen würde, obwohl es x-mal besser ist als das menschliche Auge.
Da frage ich mich, wieso überhaupt so feine Meßgeräte entwickelt werden, wenn die menschlichen Sinnesorgane doch die besseren "Meßgeräte" sind?


Feinstofflich - was heißt das denn genau? Sind das Teilchen, die kleiner sind als Atome? Nun, diese Teilchen kennen wir aber schon. Die drei bekanntesten sind: Neutronen, Protonen und Elektronen.
Oder sind 'Feinstofflich' Teilchen, die sich im Zwischenraum von Atomen aufhalten?
Nun, im atomaren Bereich gibt es keine Zwischenräume mehr. Ein Atom reiht sich an das Andere.
Wie hat man sich also dieses feinstoffliche vorzustellen und warum sollen ausgerechnet irdische Meßgeräte nicht zur Messung geeignet sein, sondern nur nichtirdische Geräte.


melden
Thomas1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 09:28
Hallo Tünnes,

wenn man sich die Weisheits- und Geisteslehren dieser Welt anschaut, dann kann man zusammenfassend sagen, dass wir uns in einem multidimensionalen Universum befinden, um nicht zu sagen in einer großen Schöpfungsordnung, mit grob zusammen gefasst 8 verschiedenen Ebenen - ohne jetzt auf Einzelheiten, die natürlich wichtig wären, einzugehen. Gott selbst wäre auf der 9 (Gotteszahl 9)
Jede dieser Ebenen ist wie eine Art abgeschlossenes Universum für sich, wobei es dennoch analog-kausale Zusammenhänge gibt - und zwar immer von oben nach unten betrachtet. Jede "darunter" liegende Welt geht quasi immer als gröbere Verdichtung aus der nächst höheren hervor (wie eine Kopie von der Kopie von der Kopie usw., die aber leider immer schlechter, gröber, unvollständiger und in ihren Möglichkeiten und Eigenschaften beschränkter wird - um es sehr vereinfacht zu formulieren) und wird von dieser aus mit Energie versorgt und somit "am Leben" gehalten.

Die uns bekannte Materie müsste sich demnach vielfach immer wieder in weitere "subatomare Teilchen" zerlegen lassen - frei nach dem Motto: Geist ist die feinste Form von Materie und Materie die gröbste Form von Geist, aber wie genau - da bin ich kein Experte. Aber daran soll es auch nicht scheitern - wichtiger ist die geistige Bedeutung für uns als Mensch dahinter zu verstehen!

Und was nun die "übersinnliche Wahrnehmung" betrifft, so muss man vorausschicken, dass der Mensch, der wir sind, seinen geistigen Ursprung auf der Ebene 5 als noch unvollendetes, unbewusstes Wesen nahm oder nimmt (warum, das lassen wir mal offen, sonst wird es zu komplex) um dann nach unten hin seinen Entwicklungsweg und Werdegang durch die Ebenen 4,3,2 und 1 zu nehmen.

Die Ebenen 4,3,2 umkleiden den Geist /geistigen Kern mit Umhüllungen verschiedenster feinstofflicher Art, Qualitäten und Eigenschaften, dies könnte man auch den Seelenkörper nennnen - und zum Schluß kommt die Inkarnation in die grobphysische Welt, also den Körper, den wir physisch tragen - zumindest für eine Zeit lang.

Auf jeder dieser "feinstofflichen Ebenen" ist es dem "Geist" möglich, ebenso wie durch den physischen Körper durch die bekannten Sinne (wozu auch die Hypophyse gehört) die Umwelt wahrzunehmen/zu kommunizieren. Nur dass nach "oben" hin die Wahrnehmungsfähigkeiten besser/intensiver sind/zunehmen, weil die (höheren) Welten "qualitativ besser ausgestattet" sind und erweiterte, ungeahnte Möglichkeiten des Lebens bieten. (Erinnere: die Kopie von der ursprünglichen "Wahrheit" ist dort nicht so schlecht)

Die verstorbenen, die bei uns auf der Erde "herumspuken", befinden sich nach diesem Modell auf Ebene 2 (welche recht nahe an der "Physis klebt") und die, die "brav" in ihr "Totenreich" gehen (obwohl das Leben dort "lebendiger" ist als bei uns) sind auf Ebene 3 (die unglaublich viele Zwischenreiche hat), seltener auch mal bei besonders "guten" Menschen auf der 4.

Nun gut, was soll ich weiteres sagen - in 1000 Seiten wäre das Thema in seiner Gesamtheit noch nicht erschöpft.
Es soll hiermit nur angerissen sein. Natürlich bleiben viele Fragen offen.
Es ist zumindest ein Einstieg auf das, was du wissen wolltest, hoff ich mal...

Grüße
Thomas


melden

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 09:33
@Thomas1971
Ja, ich denke da ist Einiges deutlich geworden.
Wenn ich dich richtig verstanden habe ist das Geschilderte ein Auszug aus deinem persönlichen Glaubenskonstrukt, richtig?


melden
Thomas1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 09:55
Ja, sicher, jeder Mensch hat nur die Möglichkeit PERSÖNLICH sich den Dingen zu nähern.

Es gibt keine Schule oder Seminar, das man besuchen kann und weiß dann Bescheid.

Vor allem steht auch jeder Mensch auf einer anderen "Einstiegsstufe" und hat eine andere Bereitschaft, die Dinge zu sehen und anzunehmen.

Ganz zu Schweigen von dem kulturellen bzw. religiösen Überbau, den viele Menschen haben - das kommt ja auch noch dazu.

Ein insgesamt sehr schwieriges Feld. Je weiter aber man dabei "nach oben" kommt, desto weniger werden die Wege und Pfade.

Weil es am Ende ja schließlich nur eine "Wahrheit" geben kann. Wäre dies nicht so, müsste alles sofort in sich zusammen brechen!


melden
Thomas1971
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 11:08
Hallo Micha007,

jetzt zu Dir, du bist ja lustig: Wie stellst du dir denn ein nichtirdisches Messgerät vor? Das wäre ja für unsere grobstofflichen (physischen) Sinne völlig unsichtbar und damit auch nicht bedienbar?! Nein, nein, die Umkehrung meiner Aussage ist nicht die Lösung!

Nur der Mensch selbst kann das "nichtirdische" , also das "feinstoffliche" wahrnehmen, weil er selbst Teil desselben ist. Lies meine vorangegangenen Erklärungen, vielleicht wird es dir dann klar. Und das funktioniert so, indem man die seelisch-geistigen Aufmerksamkeitsströme, die gewöhnlich durch die grobstofflichen (also körperlichen) Sinnesorgane nach außen gehen "abzieht" und nach "innen" auf die "astralen" (also feinstofflichen) Sinnesorgane "umlenkt". Somit wird man wahrnehmend auf der Ebene "der verstorbenen" und alles, was es sonst dort noch zu sehen, hören oder sonstwie wahrzunehmen gibt. Sicher, das geht nicht auf Knopfdruck, sondern das muss man üben.
Viele üben ein Leben lang umsonst und es klappt nicht, andere bringen diese Gabe von Geburt an mit sich und haben sie schon immer intuitiv angewendet - so ist das eben, es sind nicht alle gleich! Ich selber tu mir auch schwer damit, Theorie und Praxis sind halt oft zweierlei Stiefel. Aber ich kenne Leute - meistens sind es Frauen - bei denen klappt das immer wieder verblüffend gut!

Jetzt nochmal zum Thema "feinstofflich" und Atome: Dabei muss es sich um "Unterstrukturen" der bekannten Teilchenphysik handeln. Also nicht irgendwo zwischen drin oder die Atomteilchen selbst betreffend, sondern eine Art von subatomarer Struktur, die vermutlich dem sich immer wiederholenden Modell folgt von: Atomkern-Atomhülle, oder Sonne-Planeten, oder Zentrum einer Galaxie-und die unzähligen Sterne drum herum, oder Urzentralsonne-und die unzähligen Galaxienhaufen drumrum. Dies scheint ein fraktales Naturgesetz zu sein, welches wohl auch umgekehrt in immer kleinere Einheiten aufschlüsselbar zu sein scheint. So zumindest meine Vermutung.
Jedenfalls entzieht sich jenes feinstoffliche (nahezu) jeder Messbarkeit mit physischen Instrumenten. Und "nahezu" nur deshalb, weil es die Möglichkeit gibt, das feinstoffliche zu verdichten bzw. dass es sich verdichtet, und ab einem gewissen Grad (Stichwort Ektoplasma z.B.) wird es dann für uns messbar und auch sichtbar. Soviel dazu.


melden
Anzeige

Spuk im Schwarzwald Hotel

17.05.2016 um 11:11
@Thomas1971
Ist es nun dein Glaube, oder handelt es sich um gesicherte Erkenntnisse? Das sollte man schon für alle erkennbar ausarbeiten.
Glauben kann ja jeder was er möchte.
Wenn man es allerdings so formuliert als handele es sich um Tatsachen, dann sollte man das auch belegen.


melden
216 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden