Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

The child that went with the fairies...

38 Beiträge, Schlüsselwörter: Entführung, Zwerge, Sagen, Feen, Motive, Volkskunde
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 09:49
Seit längerem interessiert mich, wie Sagenmotive entstehen. Ein immer wiederkehrendes Motiv ist, dass Zwerge, "Unterirdische", Feen oder ähnliche Naturgeister Kinder entführen oder austauschen. Bei der Lektüre des Threads zu dem realen Fall der verschwundenen Inga bei Stendal kam mir der Gedanke, dass derartige Motive von - auch in der Vergangenheit immer wieder vorkommenden -Vermisstenfällen inspiriert sein könnten. Ich vermute, dass der Mensch der Vormoderne dazu neigte, unerklärliche Vorfälle, die sich nicht in ein einfaches alltagslogisches Gefüge bringen ließen, automatisch in mythologische Zusammenhänge einzuordnen.

Mich interessiert: Kennt Ihr Geschichten, Sagen oder "Tatsachenberichte" die davon handeln, dass Menschen, Kinder oder Erwachsene, von Zwergen, Feen o. ä. entführt wurden? Gern auch aus neuerer Zeit? ("Entführungen" durch Ausserirdische interessieren mich dabei weniger, da ich mehr an tradierten kulturellen Mustern und weniger an den Hervorbringungen kommerzieller "Hollywood"-Produkte Interesse habe. Danke!)


melden
Anzeige
Tobias1982
versteckt


The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 09:57
@Saxnot555
Ich kenne nur die Geschichte von den irischen Kobold (leprechaun) oder so ähnlich, der einen das Kind nimmt und einen ein super äätzendes und verfressenes Kind da lässt.

Ich glaube das nennt man Wechselbalg.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 09:59
Ich kann es zwar nicht belegen, aber ich denke, dass das wie du schon sagtest viel mit Unerklärlichen für damalige Verhältnisse zu tun hat..

Kann mir auch vorstellen, dass man so eventuell den Tod besser verarbeiten kann (plötzlicher Kindstod). Vergleich: die Engel haben es geholt etc.

Oder es sind wie Märchen, die man den Kindern erzählte, damit sie sich gut verhalten und bewusst brutal sind (Struwwelpeter lässt grüßen).


melden
MissGreen
Profil von MissGreen
beschäftigt
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 10:55
@Saxnot555

In Deutschland ist ja der Rattenfänger von Hameln als 'Kindesentführer' recht bekannt. Es gibt mehrere Theorien wie es zu dieser Sage/ Legende kommt. Eine Theorie die als sehr realistisch gilt, gibt an, dass es eine Zeit gab in der Hameln sehr arm war, junge Leute fanden keine Arbeit und hatten somit keine Zukunftsperspektive.
Zu diesem Zeitpunkt kam die Arbeit im Bergbau ins Land. (Ich weiß leider die Daten nicht mehr genau, sorry.) Dadurch sind dann viele junge Menschen aus Hameln weg um im Bergbau tätig zu werden. Sie sind sinnbildlich durch einen Berg geführt worden und sind nie wieder aufgetaucht.

Ich hoffe, ich hab das jetzt halbwegs gescheit hinbekommen, ist schon ewig her als ich das gelesen habe.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 11:10
@Tobias1982
Die Geschichte mit dem Wechselbalg kenne ich auch. Im Episoden-Horrorfilm "A Christmas Horror Story" handelt die eine Geschichte vom Wechselbalg.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 11:21
@Saxnot555
Würde sowas nicht eher unter "Unterhaltung" fallen?
Viele Sagengeschichten basieren ja eher auf Märchen oder sind Geschichten, um Kindern Angst einzujagen. Ich allerdings habe noch nie davon gehört bis zum jetzigen Zeitpunkt.


melden
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 11:49
@Niederbayern88
Ich kenne keine Sage, die auf Märchen basiert. Kannst du eine nennen?

Es gibt ja auch genug Geschichten, in denen Erwachsene entführt werden, zum Beispiel von Zwergen, und dann ein Jahr unter Tage für diese arbeiten müssen, um am Ende - wieder an der Oberfläche - festzustellen, dass zwischenzeitlich hundert Jahre vergangen sind. Solche Geschichten sind sicherlich nicht ausgedacht worden, um Kindern Angst zu machen.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 11:54
@Saxnot555
Hast du dazu eine geschichte wie ein erwachsener vom zwerg entfuehrt wurde?
Auch wenn ich kein teenie mehr bin besitze ich ne meeenge fantasie und bin empfaenglich fuer so geschichten lol

Gerade diese gartenzwerge haben es mir angetan, wo ich nie weiss wie ich denken soll. Mit ner geschichte dazu kriegen gartenzwerge ne neue bedeutung :p


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:01
@Saxnot555
Ich will damit sagen, dass solche Threads, die im Grunde genommen Geschichten sind und bei denen es keine Bilder oder Videos gibt, keine so gute Diskussionsgrundlage geben. Es ist nur eine Erzählung von Kobolden oder sowas die, so wie ich das verstanden habe, ein fettes Kind da lassen.
Und weiter?


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:04
@Niederbayern88
Die bilder und videos koennen ja noch kommen.
Was is mit diesem thread um diese irische nymphe bzw die weisse frau? Gibts da bilder oder videos?
Bestimmt gibts hier in der rubrik paar threads, die um sagen etc handelt und keine bilder enthaelt

Auserdem gilt hier doch keine beweispflucht??

Ma ne andre frage wieso laesst man das dicke kind zurueck? Das hat doch mehr essen aufn rippen :troll:


melden
slobber
versteckt


The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:05
In einer Folge von "Torchwood" ging es mal um solche Feen.
Ehrlich gesagt fand ich das dann doch echt gruselig


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:12
@Niederbayern88
Niederbayern88 schrieb:Ich will damit sagen, dass solche Threads, die im Grunde genommen Geschichten sind und bei denen es keine Bilder oder Videos gibt, keine so gute Diskussionsgrundlage geben. Es ist nur eine Erzählung von Kobolden oder sowas die, so wie ich das verstanden habe, ein fettes Kind da lassen.
Und weiter?
Ich persönlich sehe keinen grossen Unterschied zwischen den Erzählungen/Sagen zum Thema Kobolde und den restlichen Threads hier im Mystery-Bereich. Oder gibts mittlerweile Beweise für andere bekannte Erzählungen wie zB die zum Ungeheuer von Loch Ness? Oder die Erzählungen zum Yeti? Bigfoot scheint auch ein reines Filmmonster zu sein. Und zum Thema Gespenster und Dämonen gibts ausser diversen Storys hier auch keine Beweise.


melden
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:15
@Niederbayern88
Offenbar gibt es hier nicht nur Zwerge sondern auch Trolle in diesem Thread...

@apart
Ein Beispiel aus dem Buch "Niedersächsische Sagen und Märchen" von Georg Schambach und Wilhelm Müller, Göttingen 1855:

"In Elliehausen kam es einst vor, dass eine Frau die eben im Kindbett lag, zugleich mit ihrem Kinde plötzlich verschwand. Gleich vermutete man im Dorfe, dass sie von den Zwergen entführt sei, aber niemand wusste wohin. Zufällig bekam man später von ihr eine Kunde. Als nämlich eines Morgens der Schäfer des Dorfes am Walde in der Nähe an der dort befindlichen Quelle hütete erblickte er mit einem Male jene aus dem Dorfe verschwundene Frau, wie sie an der Quelle stand und mit Abspülen von Wäsche beschäftigt war. Der Schäfer ging hin zu ihr und fragte sie, ob sie nicht wieder mit ins Dorf zu ihrem Manne gehen wolle. Sie sagte gerade zu nein, sie habe es bei den Zwergen viel besser und verlange nicht zu ihrem Manne zurückzukehren. Kaum hatte sie diese Worte gesprochen, da schlug die Turmuhr im nahen Dorf Zwölf und mit dem Glockenschlag war die Frau verschwunden."

Die soziale Realität, die hinter einer solchen Geschichte steckt, finde ich erschütternd. Ich glaube nicht, dass solche Geschichten zur Unterhaltung oder zum Zwecke des Kindererschreckens erdacht worden sind. Vielmehr scheint es so zu sein, dass die Menschen in jener Zeit die Realität in einer poetischen Weise aufgefasst und umformuliert haben.


melden
MissGreen
Profil von MissGreen
beschäftigt
dabei seit 2014

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:17
Rübezahl ist auch eine bekanntere Sage. Rübezahl ist ein Berggeist, er verkleidet sich als Mönch um mit Menschen Kontakt aufzunehmen. Ich glaube vorwiegend sucht er Frauen für sich.
Wenn diese entführten Opfer bei ihm sind, fühlen sie sich einsam. Deshalb bekommen die Entführten verzauberte Rüben. Diese Rüben werden zu Menschen, aber nur für einen Tag.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:30
Was ist denn eig der unterschied zw zwerg und kobold? Oder ist das wieder ne interpretationssache?

Bei kobolden heissts doch dass die gold haben und bei der geschichte/märchen/erzaehlung "niels holgersons wunderbare reise mit den wildgaensen" wird auch erzaehlt, dass der kleine junge von einem Kobold verzaubert wurde

Zaubern kobolde nur wenn sie sich in gefahr sahen? Koennen zwerge auch zaubern? ^^ ich hoffe man lacht jedze nich nur weil ich so fragen stelle :D


melden
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:34
Leider hab ich hier in München nicht alle meine Sagen-Bücher zu Hand. Falls jemand über die Sagen-Sammlung der Gebrüder Grimm oder über "Niedersachsens Sagenborn" verfügt: dort finden sich weitere Zwergen Geschichten: Sowohl das Wechselbalg-Motiv, wie auch die Entführung von Erwachsenen. Übrigens gibt es dergleichen auch im europäischen Ausland. Ich meine, mich an eine irische Sage - unabhängig von Leprechaun - zu erinnern, bei der ein Mann für die Kobolde Brot backen musste. Kennt die jemand?

Mich befremdet aus heutiger Sicht, dass es offenbar noch im 19.Jh. in Deutschland Leute gab, die ganz selbstverständlich von der Existenz von Zwergen ausgingen.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:36
@Saxnot555
Ich weiss nit ob es OT ist aber eine deutsche assotiation ist zb der beruehmte gartenzwerg lol

Vllt stehen bei vielen diese nich als deko sondern auch weil aberglaube


melden
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:40
@apart
Ich glaube ein Unterschied zwischen Zwergen und Kobolden lässt sich nicht eindeutig definieren. Kobolde scheinen stärker an Häuser gebunden zu sein. Außerdem sind sie oft neckender Natur. Zwerge finden sich eher draußen in der Natur.

Das, was du zum Thema Gartenzwerge ansprichst, ist gar nicht so weit hergeholt, wie es zunächst klingt. Die Figur des Gartenzwergs ist ja gegen Mitte des 19. Jahrhunderts im Anklang an die in der Sage schon vorhandenen Zwerge entwickelt worden. Es mag sein, dass der eine oder andere damit auch naturreligiöse Vorstellungen verbindet oder verbunden hat.


melden

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:47
@Saxnot555
Letzte frage dazu: heinzelmaennchen! :D
Haben die auch was damit zu tun oder sind das nur figuerchen von ARD oder ZDF lol

In einer trickserie haben heinzelmaennchen die unterwaesche geklaut um daraus profit zu machen
Darum frag ich grad ob die auch eine story haben oder eher weniger


melden
Anzeige
Saxnot555
Diskussionsleiter
dabei seit 2016

Profil anzeigen
Private Nachricht

The child that went with the fairies...

20.11.2016 um 12:53
@apart
Die Figuren im Fernsehen heißen Mainzelmännchen! DIes natürlich deshalb, weil der Sender bei dem sie ausgestrahlt wurden oder werden in Mainz ist.

Es gibt aber zum Beispiel die alte Sage von den Heinzelmännchen von Köln. In der wird erzählt, dass ein Handwerker feststellt, dass morgens wenn er in die Werkstatt kommt, die Tagesarbeit bereits getan ist und er sich dies nicht erklären kann. Er vermutet, dass es sich um Heinzelmännchen handelt, die ihm helfen. Seine neugierige Frau streut daraufhin Erbsen in der Werkstube aus und legt sich nachts auf die Lauer. Nachts kommen die Heinzelmännchen um dem Handwerker bei seiner Arbeit zu helfen und rutschen auf den Erbsen aus. Dabei fallen ihnen die Tarnkappen vom Kopf und sie können von der neugierigen Handwerkerfrau gesehen werden. Daraufhin bleiben sie allerdings verschwunden und der Mann muss seine Arbeit wieder alleine tun.


melden

108.860 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden