Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery KriminalfÀlle SpiritualitÀt Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTrÀumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlĂŒsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurĂŒcksetzen).

Ich brauche einen Rat

26 BeitrĂ€ge â–Ș SchlĂŒsselwörter: Geister â–Ș Abonnieren: Feed E-Mail

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 11:00
Hallo đŸ‘‹đŸœ,

also ich bin neu hier deswegen weiß ich noch nicht so recht wie das hier funktioniert aber ich hab’s so viele Fragen im Kopf und denke hier ist der richtige Ort um sie beantwortet zu kriegen.

Ich fang mal ganz vorne an. Also meine Familie ist Religiös und glaubt an DÀmonen, böse Geister und Hexen und meine erste Begegnung mit solchen Dingen hatte ich kurz nach meiner Geburt.
Meine Mama hat mir erzĂ€hlt, dass als ich geboren war mein Opa krank war und kurz nach meiner Taufe verstarb. Und nach meiner Taufe find das paranormale auch an. Wir wohnen in Deutschland und hier bin ich geboren, aber meiner heimat ist Portugal. Und als ich ca 1 Jahr alt war flogen wir ins Haus meiner Oma und dort bleiben wir den Sommer ĂŒber. Meine Mama sagte ich habe plötzlich die Wand angeschrieben und soo schrecklich viel geweint was untypisch fĂŒr mich war als Baby. Immer abends zu selben Zeit schrie ich wenn mein Vater mich beruhigen wollte schrie ich noch mehr. Meine Mama sagte der Geist meines Opas kam mich besuchen und mein Vater schaut aus wie er und so hatte ich Angst vor ihm auch.
Lange redet kurzer Sinn, in Portugal gibt es viele Hexer und zu so einer ging sie. Sie gab ihr Weihrauch und schrieb ein paar Zeilen auf Papier die musste meine Mama sagen. Als sie ins Zimmer ging und den Weihrauch an machte und durch das Zimmer ging, kam aus dem nichts ein Windzug und der Strauch war aus. Sie sagte : du bist nicht stĂ€rker als ich. Und zĂŒndete es wieder an. Danach schmiss sie die Asche ganz weit weg vom Haus in den Wald und ich hab von da an nie mehr in der Nacht geweint oder wenn mein Vater da war.

Glaubt ihr es war etwas Böses oder doch nur mein Opa der keine bösen Absichten hatte sonder mich nur sehen wollte?

Aufjedenfall habe ich seit ich klein bin immer das GefĂŒhl nicht alleine zu sein. Egal wo ich bin. Mit ca 17 Jahren hatte ich meine erste schlafparalyse (schreibt man das so?). Sie kommen und gehen je nachdem wie stark ich das GefĂŒhl habe nicht alleine zu sein. Meine schlafparalysen sind aber immer gleich.

SpĂŒre ich Geister oder wie kann man sich sowas noch erklĂ€ren? Mor sind noch viel merkwĂŒrdigere Dinge passier aber das wĂŒrde hier den Rahmen sprengen. Wie werde ich da endlich los oder werd ich das nie mehr los?

Danke fĂŒr eure Hilfe


4x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 12:28
Wie du die Geister los wirst? Glaube fest daran, es gibt keine Geister!
Aber das willst du sicherlich nicht hören.


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:09
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Mit ca 17 Jahren hatte ich meine erste schlafparalyse (schreibt man das so?). Sie kommen und gehen je nachdem wie stark ich das GefĂŒhl habe nicht alleine zu sein. Meine schlafparalysen sind aber immer gleich.
Die sind ganz normal, viele Menschen haben die. Hat nichts mit bösen Geistern oder sonst was zu tun.
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Also meine Familie ist Religiös und glaubt an DÀmonen, böse Geister und Hexen
Da liegt das Problem. Wer daran glaubt, interpretiert oft in Kleinigkeiten etwas hinein. Babys weinen nun mal, oft auch zur gleichen Zeit, wenn sie mĂŒde sind oder sonst was.
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Als sie ins Zimmer ging und den Weihrauch an machte und durch das Zimmer ging, kam aus dem nichts ein Windzug und der Strauch war aus.
Kann passieren, dass es Durchzug gab. Sehe auch hieran absolut nichts ungewöhnliches.
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:SpĂŒre ich Geister oder wie kann man sich sowas noch erklĂ€ren? Mor sind noch viel merkwĂŒrdigere Dinge passier aber das wĂŒrde hier den Rahmen sprengen. Wie werde ich da endlich los oder werd ich das nie mehr los?
Das sind alles ZufĂ€lle, du interpretierst da Dinge rein. Glaub mir, ich bin kein 100%iger Skeptiker und glaube auch an manche Dinge, da ist man halt empfĂ€nglicher fĂŒr solche ZufĂ€lle. Aber hier kann ich absolut nichts ungewöhnliches erkennen. Verstehe, dass es keine Geister und DĂ€monen gibt, und dein Problem ist gelöst.


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:12
@Luminita
So einfach ist das denke ich nicht. wenn dir solche Dinge von Kindheit a n eingeimpft werden, wird man sie schwer wieder los. Es braucht einfach zeit. So was nennt man indoctrination. Es wird oft mit Angst und Schuld verbunden. Machtfrage sage ich immer!


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:13
Zitat von PalmzweigPalmzweig schrieb:So einfach ist das denke ich nicht. wenn dir solche Dinge von Kindheit a n eingeimpft werden, wird man sie schwer wieder los. Es braucht einfach zeit. So was nennt man indoctrination. Es wird oft mit Angst und Schuld verbunden. Machtfrage sage ich immer!
Hast schon Recht. Hab nie gesagt, dass es einfach ist. :D


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:21
@Luminita
Ich bin erzkatholisch erzogen. Uiui sag ich nur. Da ist die SĂŒnde und die Strafe Gottes aber nur so durch die RĂ€ume getobt.
Wenn du nicht, dann Gott...
Wir haben mit etwa7 oder 8jahren das erste Mal beichten mĂŒssen. Wir haben vor dembeichtstuhl gestanden, und uns gemeinsam ĂŒberlegt, was fĂŒr SĂŒnden wir begangen ha ben. Also was ausgedacht. Als mir der Pfarrer im beichtstuhl mir sagte, daß sei keine SĂŒnde, glaube ich war ich im Hinterkopf das erste Mal schon durch.
Dann mussten. Wir an einem. Lagerfeuer unsere beichtzettel verbrennen. Ne


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:24
@Luminita
Also wenn ich aufhöre daran zu glauben, dann gibt es „sie“ nicht mehr? Vielleicht hilft es ja. Eigentlich bin ich auch ein Skeptiker, habe meiner Oma und Mama vieles nie geglaubt, weil es fĂŒr mich immer einen vernĂŒnftige ErklĂ€rung.

Einmal erzĂ€hlte meine Oma mir, dass sie in dem besagten Haus, am Herd stand und sie spĂŒrte wie sie jemand von hinten zog. Sie sagt aber immer:solange wir den Geistern nichts tun, tun sie uns auch nichts 😅

Oder einmal erzĂ€hlte mir meine Oma, dass ein Mann in dem Dorf in dem wir dort leben, auf dem Marktplatz starb, weil er von „7 geistern“ runter gedrĂŒckt wurde und nicht aufstehen konnte. Er wollte meine Mutter als reine kindliche Seele um wieder aufstehen zu können. Meine Oma brachte ihm meine Mama natĂŒrlich nicht ( sie war das einzige Neugeborene zu der Zeit im Dorf).

Ja meine Familien gehört wohl zu den hardcore Christen 😅

Aber solche Geschichten fallen mir immer sehr schwer zu glauben. FĂŒr so Grusel Abende am Lagerfeuer find ich sie aber immer perfekt 😂


3x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:25
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Also wenn ich aufhöre daran zu glauben, dann gibt es „sie“ nicht mehr?
Nein, es gibt sie gar nicht. Wenn du aufhörst daran zu glauben, wirst du nur auch aufhören, einen bösen Geist in Kleinigkeiten hinein zu interpretieren.
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Oder einmal erzĂ€hlte mir meine Oma, dass ein Mann in dem Dorf in dem wir dort leben, auf dem Marktplatz starb, weil er von „7 geistern“ runter gedrĂŒckt wurde und nicht aufstehen konnte.
Öhm, ja, bestimmt xD Wird ja immer seltsamer, nix fĂŒr ungut.


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:29
Wobei ein andere Teil von mir sehr daran glaube. Will, dass es sowas gibt.
Manchmal denke ich, dass ich in einem Glaubenskonflikt mit mir selbst bin. Ich glaube an Gott, aber dann denke ich immer „wie kann ich an Gott glauben, aber nicht an böse Kreaturen? Gehört beides nicht zwangslĂ€ufig zusammen? Das gute und das böse?“
Ach das ist so kompliziert alles. Ein Teil von mir denkt, es sind alles nur Geschichten, aber ein anderer Teil von mir will daran glauben und dem Skeptiker es beweisen. (Ich wĂŒrde nie auf die Idee kommen ein Ouija Brett oder Ă€hnliches zu benutzen, davor hab ich viel zu viel Respekt, falls es solche Dinge wirklich gibt)

Versteht ihr meinen Konflikt? Momentan wird dieses hin und her und das glauben und nicht glauben anstrengend und weiß nicht mehr was ich glauben oder denken soll. Sind die Dinge nur Zufall die mir passieren? Oder brauch ich einen Priester? Mein Freund macht immer Scherze und sagt ich bin heimgesucht, nicht die Orte an denen ich bin sondern ich. Klar er sagt das aus Spaß aber in meinem Kopf ist der Spruch jetzt tiiiiiief verankert


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:36
@silverforest
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Also wenn ich aufhöre daran zu glauben, dann gibt es „sie“ nicht mehr?
Ach, die Dinge wird es immer noch geben, nur wirst Du sie nicht mehr als Geister oder Ă€hnliche Typen betrachten, sondern als das, das sie sind: alltĂ€gliche, normale Sachen, die man ohne DĂ€monenglauben und ohne Ängste aushalten bzw durch sachliche Informationen ergrĂŒnden kann. Selbst wenn sie zufĂ€llig mal dicke auftreten sollten.
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Also meine Familie ist Religiös und glaubt an DÀmonen, böse Geister und Hexen
Welcher Religion hĂ€ngen sie vermeintlich an? So weit ich weiß, sollten Christen doch nicht an Geister, DĂ€monen & Co glauben.



@Palmzweig
Zitat von PalmzweigPalmzweig schrieb:Ich bin erzkatholisch erzogen.
Dann kann ich ja die Richtige fragen: Wie ist das mit den DĂ€monen in de katholischen Auffassung?



@Luminita
Zitat von LuminitaLuminita schrieb:Öhm, ja, bestimmt xD Wird ja immer seltsamer, nix fĂŒr ungut.
Wenn der sehr große Ängste hatte, dann kann sich das schon in LĂ€hmungen niederschlagen und vor lauter Panik sogar einen Herzinfarkt auslösen, vor Allem, wenn er schon nicht mehr der jĂŒngste ist.

Abgesehen davon ist natĂŒrlich die Interpretation durch Glauben der Oma kein sachlich kundiger Obduktionsbericht. WĂŒrde aber erklĂ€ren, dass jemand, der familiĂ€r in solch einer AtmosphĂ€re aus Voodoozauber aufwĂ€chst, selbst anfĂ€ngt, an das Zeugs zu glauben.


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:44
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Danach schmiss sie die Asche ganz weit weg vom Haus in den Wald und ich hab von da an nie mehr in der Nacht geweint...
@silverforest
Das finde ich erstaunlich. Zumindest wenn Babys ihre ZĂ€hne bekommen sollten sie gelegentlich mal vor Schmerz in der Nacht weinen.
Oder hattest du dieswe evtl kurz vorher bekommen? Das könnte dann dein Weinen erklÀren, welches ja zuvor begonnen hatte.


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 13:49
@silverforest
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Ja meine Familien gehört wohl zu den hardcore Christen 😅
Das hat mit christlichem Glauben nichts zu tun, das ist Aberglaube.

Übrigens wirkt Weihrauch psychoaktiv/ antidepressiv und angstösend. Darum lĂ€sst eine Weihrauch- RĂ€ucherung alle Beteiligten mal so schön runterkommen.


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 14:27
Zitat von F.EinstoffF.Einstoff schrieb:Das finde ich erstaunlich. Zumindest wenn Babys ihre ZĂ€hne bekommen sollten sie gelegentlich mal vor Schmerz in der Nacht weinen.
Oder hattest du dieswe evtl kurz vorher bekommen? Das könnte dann dein Weinen erklÀren, welches ja zuvor begonnen hatte.

Laut meiner Mama hab ich immer zur selben Uhrzeit geweint. Und bezĂŒglich der ZĂ€hne hab ich sie auch gefragt, sie meinte sie hĂ€tte es abgeklĂ€rt mit einem Kinderarzt. Der meinte wohl sie solle mich beobachten und spĂ€ter nochmal wieder kommen. Was daraus dann wurde weiß ich nicht hab ich nie nachgefragt. Ich hab Mama als sie mir das erzĂ€hlt hat alle rationalen ErklĂ€rungen vor den Kopf gehauen aber sie hatte fĂŒr alles eine ErklĂ€rung.

Sie meint immer es sei so passiert mit Opas Geist und es war kein böser. Und ich sie redet nicht gern darĂŒber, weil sie damals Angst hatte. Und die Erinnerungen nicht gerne hoch holt


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 14:35
@silverforest

Nehmen wir doch einfach mal an, es war wirklich der Geist von deinem Opa, der da nach seinem Tod noch ab un dzu nach seiner Familie guckte. Warum haben dann allle solche Angst gehabt? Warum hÀttest du dann schreien sollen? Du hast doch mehrfach erwÀhnt, dass er ein lieber Mensch war? Das verstehe ich nicht.


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 15:11
@silverforest
Zitat von silverforestsilverforest schrieb:Laut meiner Mama hab ich immer zur selben Uhrzeit geweint.
Ich gehe jetzt mal davon aus, dass sie nicht mit der Stoppuhr neben Deinem Bett stand und daher die Zeit nur geschÀtzt hat. Was in der Erinnerung sich dann auch noch verwischte.
Solch vermeintlich prĂ€zisen Zeitangaben ohne objektive Messungen sollte man nicht als bare MĂŒnze nehmen.

Du kannst gut und gegen um annÀhernd dieselbe Zeit geweint haben, weil es eben Deine gewohnten Aufwachzeit war. Wach hast Du halt die Schmerzen wahr genommen.


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 15:27
Zitat von SiboahSiboah schrieb:Nehmen wir doch einfach mal an, es war wirklich der Geist von deinem Opa, der da nach seinem Tod noch ab un dzu nach seiner Familie guckte.
@Siboah
wenns der tote opa war, dann wars aber nicht nur ab und zu, sondern regelmÀssig und immer um die selbe Uhrzeit. zumindest, wenn das Weinen von @silverforest mit dem toten Opa in verbindung stand. Evtl war der Opa von @silverforest zu Lebzeiten beim Wachdienst beschÀftigt und drehte dann nach seinem Ableben noch seine Runden?


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 15:33
@off-peak
Also bei uns gab's nur den Teufel. Von DĂ€monen war in meiner ganzen Kindheit nie die Rede. Ich glaube vieles davon sind us Importe.
Ich kann mich nicht erinnern, in einer predigt von DÀmon n gehört zu haben. Der Teufel hat gereicht


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 15:35
@Siboah
Das verstehe ich auch nicht. Ich hatte einige Erfahrungen in der Richtung, aber vielleicht erschreckt man sich zuerst, weil halt nicht ins moderne Weltbild passt.


melden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 15:37
@silverforest
Wenn der Mann damals auf dem Marktplatz, also draußen in aller Öffentlichkeit, zusammenbrach, hat da niemand an einen Arzt gedacht? Klingt doch eher nach Herzifarkt, Schlaganfall oder sonstigem medizinischen Notfall.


1x zitiertmelden

Ich brauche einen Rat

28.10.2019 um 16:04
Zitat von AlteTanteAlteTante schrieb:@silverforest
Wenn der Mann damals auf dem Marktplatz, also draußen in aller Öffentlichkeit, zusammenbrach, hat da niemand an einen Arzt gedacht? Klingt doch eher nach Herzifarkt, Schlaganfall oder sonstigem medizinischen Notfall.
Der Mann war mein groß groß Onkel und er war als irre abgestempelt. Ich hab da meine eigene Theorie zu und das ist die Schizophrenie. Wahrscheinlich hatte er Wahnvorstellung. Soweit ich weiß ist sein Sohn spĂ€ter gegen eine Laterne mit dem Roller gefahren. Von dem hat man auch behauptet er ziehe Geister


melden