Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Teufel, Satan, Satanismus

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 17:48
Als erstes sollte man sagen das Satanismus keine Teufelsanbetung ist. Satanismus lässt sich nur schwer difinieren da Satanismus nur ein Sammelbegriff für verschiedene geistige strömungen ist die nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben müssen.

Der Satanismus ist ein relativ neues Phänomen und wurde zum ersten mal von Robert Southey explizit verwendet. Der Name Satanismus stammt ursprünglich von einer englischen Literaturrichtung die sich mit dem Satan (Luzifer,dem Teufel) beschäftigte. Die erste Person, welche den Satanismus öffentlich als eigenständiges (d.h. achristliches) und kohärentes Religionssystem kodifiziert hat, ist Anton Szandor LaVey. LaVey fasste Prinzipien und Thesen verschiedener Personen zusammen. Dabei wurde er unter anderem von Cagliostro, Rasputin, Friedrich Nietzsche, Fritz Lang, William Mortensen, Carl Gustav Jung, Wilhelm Reich, Mark Twain und Ayn Rand inspiriert. Entgegen einer weit verbreiteten Auffassung kann der britische Magier Aleister Crowley weder als Satanist, noch als Vordenker des Satanismus bezeichnet werden. Crowleys Gesetz "Tu was du willst!" hatte nur oberflächlich etwas mit den Ideen des Satanismus zu tun. Ein solcher Universalismus ist mit Satanismus, welcher das individuelle Ich zum Maßstab der Dinge erhebt, nicht vereinbar.

In den meisten Satanistischen Loogen steht (im gegensatz zur Teufelsanbetung) nicht die verehrung oder beschwörung des Satans im vordegrund, sondern die allgemeine Beanspruchung der eigenen göttlichkeit. Der Mensch wird zum Maß der Dinge und ist sein eigener Gesetzgeber, was sich oft auch in einem weltanschaulichen Sozialdarwinismus ausdrückt. Die Individualität steht im Vordergrund und Okkultismus und Satanismus sind in den meisten Fällen zu trennen. Satanismus hat nichts mit magischen Handlungen zu tun, sondern mit dem Ausleben des Selbst.

Von Satanisten werden die Weltrelogionen dem Pfad der rechten Hand zugeordnet, d.h.: Pfad der rechten Hand die Auslöschung des Selbst (Versöhnung des Selbst) mit der Schöpfung, indem die Gebote eines Schöpfergottes eingehalten werden. Die Satanisten selbst ordnen sich dem Pfad der linken Hand zu, d.h.: Pfad zur linken Hand, die das Bewusstsein individueller Existenz als besonderes Geschenk und Chance, als auslösendes Faktor für eine Entwicklung des menschlichen Potenzials erachten.

die 9 satanischen Gebote

1. Hingabe statt Enthaltsamkeit
2. vitale Existenz statt spiritueller Hirngespinste
3. reine Weisheit statt heuchlerischer Selbsttäuschung
4. Güte gegenüber denen, die sie verdienen, statt an Undankbare verschwendete Liebe
5. Vergeltung statt Darbieten der anderen Wange
6. Verantwortung gegenüber Verantwortungsbewußten statt Sorge um psychische Vampire
7. den Menschen als bloß ein anderes Tier anzusehen(bösartigste aller Tiere)
8. alle der sogenannten Sünden, da sie alle zur körperlichen, geistigen und emotionalen Genugtuung führen würden, und
9. Satan sei der beste Freund, den die Kirche jemals hatte, da er sie über all die Jahre im Geschäft gehalten hat.



die 9 satanischen Sünden seien:

1. Dummheit
2. Anmaßung
3. Solipsismus
4. Selbsttäuschung
5. Zugehörigkeit zur Herde
6. Mangel an Perspektiven
7. Vergeßlichkeit gegenüber früheren Grundsätzen
8. Kontraproduktiver Stolz
9. Mangel an Ästhetik

Dieser text wurde nicht kopiert sondern aus verschiedenen Quellen zusammen gefasst.


melden
Anzeige

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 17:50
doppelt

C12H22O11 kennt die Warheit
sebbl=Selbstlenkender esoterisch-ballistischer Brühwürfel-Langstreckenbomber!!!

es gibt nur einen gott: BELAFARINROD


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:02
Der Priester des RE-HARACHTE war als Mensch mißraten, wie er selbst in aufrichtigen Momenten zuzugebebn bereit war. Aber er hielt das für unwichtig im Vergleich zu der Religion des Thelema, der Philosoph vom freien Willen des Menschen, die die Menschheit zu einer höheren Entwicklung führen könnte. Wenn wir Crowley einmal beiseite lassen und uns auf seine Philosophie konzentrieren, scheint es sehr wahrscheinlich, dass er Recht hatte.


Colin Wilson

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:22
Ja aber trotzdem war er kein Satanist


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:36
Natürlich war Crowley kein Satanist.

Das gehört ja nun fast schon zum Schulbuchwissen.

Crowleys Philosophie und Lehre ist mit der eines Anton Szandor LaVey nicht im geringsten vergleichbar.
Übrigens auch nicht vereinbar.

Ich habe beide gelesen, und LaVey war eindeutig derjenige, dessen Lehre mir äußerst mißfiel. Der Grund dafür ist sein brutaler, egozentrischer Hedonismus, gepaart mit einer gewaltigen Portion Arroganz und Opportunismus.

Vom Satanismus halte ich nicht das geringste. Meines Erachtens nach eine Freizeitbeschäftigung für geistig zurückgebliebene, welche eine vernünftige Philosophie nicht verstehen können.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:36
Gerald Yorke, jemand, der Crowley viele Jahre aus der Nähe beobachtet hat und seine Werke sammelte, schrieb über ihn: "Was Crowley auch war, ein Scharlatan war er nicht. Er glaubte, er arbeitete, er litt und er hatte wirklich Macht. Es gelang ihm nicht, die Religion des Thelema innerhalb seines Lebens weltweit zu verbreiten, wer aber die 'Natur', die Eigenschaften dieser Religion kennt, wird das nicht verwundern. Die christliche Welt damals sah AC als einen Repräsentanten des Teufels, und Unwissenden denken heute noch immer so. Crowley hat sich gelegentlich, auch um sein Image aufrecht zu halten, anti-christlich geäußert, aber im Grunde war er nicht so. Die herrschende christliche Religion hat ihn nicht interessiert, er hatte seine eigene Religion, und so wie der Hinduismus oder die Asatru komplett andere Religionen sind, so war auch die Religion des Thelema eine komplett eigene Religion.


Klar war er Keiner! ;)

Gruß Smo




LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:41
@ smokrates

DEN Text kenne ich doch irgendwoher ;)

Übrigens sind seine antichristlichen Äußerungen auch der Grund, weshalb er von vielen Narren mißverstanden wird.

Teilweise mußte ich mir da sehr seltsame Vorwürfe anhören... :o


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:47
Ich finde die gesetze und sünden des Satanismus interessant und stimme mit vielen auch überein. Außerdem finde ich nicht das man alle Satanisten als geistig zurückgeblieben bezeichnen kann. Allerdings ist der Sozial Darwinismus der heutzutage weit in Satanistischen loogen verbreitet ist etwas zu Faschistuid.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:54
@Apollyon

Hab den Text aus einem Buch, aber beide findet man auch im Internet, zum Beispiel bei Boudicca dem "Eso Zentrum" oder so!

Kennst doch die Vorurteile Anderer gegenüber AC! Nur gehört, nichts verstanden!

Gruß Smo



LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 18:58
@PaRaNoMa

Man soll Darwin auch nicht falsch verstehen!

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:02
Das weiß ich wohl aber bei manchen Satanistischen Loogen nimmt das teilweise Faschistuide Außmasse an. Dann habn die wohl Darwin falsch verstanden.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:14
Aber was meinste denn genau?

Glauben die Satanisten sie seinen jetzt Übermenschen oder was ?

LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:15
Es gibt irgensone Looge die turnen in Amerika durch jede Talkshow und verkünden das die sozial schwachen und kranken getötet werden müssen. Sonst kann angeblich die gesellschaft nicht überleben.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:19
Da muß ich aber ehrlich mal sagen, dass Die Loge, die erste wär, die sich abmurksen müßte! Wenn man sowas behauptet, ist man selber krank.


LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:22
Find ich auch. Außerdem habn die den Satanismus total Falsch verstanden.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:26
Siehste mal, damit sind Sie sozusagen schon gar keine Satanisten mehr!


LUX LUCET IN TENEBRIS


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:27
Der moderne Satanismus, und zum Großteil auch der Logensatanismus beziehen zu nicht unbeträchtlichen Teilen ihre Ideologie aus rechtem Gedankengut.
Von besonderem Interesse sind natürlich Dinge wie die SS, die Wewelsburg usw. Michael A. Aquino, der Gründer des "Temple of Seth" hat auch ein entsprechendes Ritual auf der Wewelsburg durchgeführt.

Und auch LaVey war von der Magie diesen Ortes ganz und gar fasziniert.

Daß man bei SOLCHEN Ideologien Inspiration sucht verwundert nicht, wenn man die Ähnlichkeit beider Systeme vergleicht.

Mir sind eigentlich fast keine satanischen Logen geläufig, in denen nicht zumindest teilweise braunes Gedankengut integriert wäre. Gutes Beispiel ist der "Schwartze Orden von Luzifer" in der Schweiz.

Wobei es aber durchaus auch sehr viele Satanisten gibt, die das rigoros ablehnen. Man darf hier keinesfalls pauschalisieren.

Wenn ich mir manche Satanisten so anschaue, haben die mit einem Herren- bzw. Übermenschen rein garnichts zu tun. Sowenig wie die Nazis übrigens auch.

>>Nur gehört, nichts verstanden!<<

Das ist leider wahr.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:31
Wow ich hab was verpasst ... !!! ;)

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:32
An dich dachte ich auch schon, Samael... hehe... ;)


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:34
Es geht im Satanismus auch nicht vorrangig darum zu einem übermenschen zu werden sondern um die auslebung des selbst.
Außerdem sind beide systeme (also Faschismus/Satanismus) ,abgesehen davon das das eine ne Staatsform ist und das andere ne Philosophie, doch recht unterschiedlich.


melden
Anzeige
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 19:36
Verstehe immer noch nicht warum Aleister immer als Satanist angeshen wird, auch von einigen Orden ... oO

Das Thema müßte doch schon längst vom Tisch sein.



Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
237 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt