Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Teufel, Satan, Satanismus

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 21:38
Ja, mir muß man immer alles zweimal sagen.

So blöd wie ich bin- da kann ich nichts dafür, das liegt sicher an Crowley.

Muha.


Nunja, jedem das seine. Mich interessiert die Lehre Crowleys eben mehr, weil ich direkten persönlichen Nutzen daraus ziehe.
Sein Leben ist natürlich voller Widersprüche und Abnormitäten, vor allem aus einer Sicht des Ottonormalbürgers betrachtet.

Was du mit den "Mechanismen" meinst, ist mir durchaus klar. Allerdings war er wie gesagt oft absichtlich widersprüchlich.
Wenn wir uns Crowleys Leben anschauen, so müssen wir dennoch feststellen, daß wir ihm mit der Definition "Spinner" eben nicht gerecht werden.
Das kann man kontrovers sehen; natürlich!!!

Aber Crowley war vieles: Magier, Philosoph, Poet, Bergsteiger, Drogenabhängiger, Religionsgründer usw...

Da muß man sich m.E. schon ein wenig näher mit der Person beschäftigen, bevor man ein vorschnelles Urteil fällt.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 21:44
Ja, sicherlich, und Adi Hitler war ein gescheiterter Künstler...
oder eben doch -letzten Endes, wie man es auch drehen und wenden kann, wie man will - ein "Spinner". Ein kaltblütiger, berechnender Spinner.
Der Gesamteindruck trügt meistens nicht.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 21:54
Der Gesamteindruck trügt meistens nicht.

Nunja, der Vergleich mit Hitler ist nun etwas krass, aber damit habe ich schon gerechnet. ;)

Die Sache ist doch die: Hitlers Gedankengänge sind klar und eindeutig nachzuvollziehen- jene Crowleys hingegen nicht.

Crowley verbirgt seine wahren Aussagen oft unter einem wahren Wortschwall.
Und das ist ja auch Sinn seiner Lehre: Die kryptische Bedeutung der Worte und Sätze zu durchschauen.

Und Ja- mit Sicherheit war Crowlex AUCH ein "Spinner". Dagegen spricht nichts. Allerdings war er dies bewußt.

"Kaltblütig und berechnend"...

Und!? Weiter!?

Was willst du mir damit sagen??? Ich weiß zwar auf was du rauswillst, aber auch diese Charakterzüge lebte er bewusst aus!
Es ist nicht immer von Nachteil, kaltblütig und berechnend zu sein.

Allerdings will ich damit nicht sagen, daß ich jene Charaktereigenschaften generell gutheiße- im Gegenteil!!!

Ich habe mich jahrelang (!) mit Crowley und seiner Lehre befasst, ich lasse mir da nur wenig erzählen. Vor allem von niemandem, der sich uneinsichtig zeigt.

Prinzipiell kann man aber sagen, daß er sehr viele verschiedene Persönlichkeitsfacetten hatte. Wenn wir ihn aber wirklich verstehen wollen, genügt es nicht, nur die eine Seite der Medaille zu betrachten.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 21:58
Gibs auf @Apollyon.
Wer nicht sehen will bleibt blind.


Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:02
Du siehst das Beispiel mit Adolf hitler zu eng. Ich hätte auch genausogut irgendeine andere berühmte Persönlichkeit nennen können.
Ich sehe Adolf Hitler in einer Reihe mit Aleister Crowley, weil er zum von mir vorher angesprochenen Panoptikum der exzentrischen Persönlichkeiten gehört. Sagst du Crowley, dann sagst du Hitler, dann sagst du Nietzsche, dann sagst du Manson, es ist immer das gleiche, sie sind alle austauschbar, denn letzten Endes sind sie nur ein mittel zum "Namedropping", um der eigenne Weltanschauung mehr Gewicht zu verleihen


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:04
@SamelCrowley
Es gibt nichts zu sehen, du hast nur Halluzinationen.
Selbst-Suggestion ist so eine feine Sache, nicht wahr?


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:05
@Apollyon

Mit den kryptischen Worten hast du jedenfalls recht, meiner bescheidenen Ansicht nach sind viele davon so kryptisch das sie auf eine ganze Menge weisen ausgelegt werden können was auch dazu führt das sein Lehren für viele so anziehend sind. Weil nämlich jeder aus ihnen was für sich stimmiges ziehen kann wenn er sie nur auf für sich passende Weise interpretiert.

Es ist unmöglich zu beweisen das Etwas unmöglich ist.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:09
Hm, in einem Panoptikum der exzentrischen Persönlichkeiten darf Crowley keinesfalls fehlen, das stimmt. ;)

Aber dennoch halte ich es für ziemlich vermessen, ihn aus dieser Sicht mit all diesen Anderen in Verbindung bringen zu wollen.

denn letzten Endes sind sie nur ein mittel zum "Namedropping", um der eigenne Weltanschauung mehr Gewicht zu verleihen

Ja, vielleicht. Allerdings muß man den Wert der Weltanschauung an sich ja beurteilen- und der ist bei Crowley m.E. für manche sehr hoch.

Mir fällt auch immer auf, daß man bevorzugt auf Persönlichkeiten wie Crowley herumreitet, ohne jedoch wirklich konkret werden zu können. Aber egal.
Es ist in jedem Fall so, daß sich jeder seine Weltanschauung selbst wählen kann- ich wähle mir eben diese, bzw. einen Großteil davon.

Definitiv kann man aber nicht alle die von dir genannten Persönlichkeiten auf eine Stufe stellen, denn diese unterscheiden sich beträchtlich voneinander.

Meiner Meinung nach das Bild eines oberflächlichen Betrachters...
Oberflächliche Schlüsse legen solche Vermutungen nämlich durchaus nahe...


Gr,


A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:12
@ interpreter

Wenn wir Crowley verstehen wollen, müssen wir seine Werke in der Gesamtheit studieren, das damalige soziale und kulturelle Umfeld ebenfalls miteinbeziehen. Man muß die Kabbala kennen- und diverse andere Lehren.

Deshalb dauert es Jahre, diese Lehre zu verstehen. Allerdings laufen die meisten Deutungen dann doch allesamt auf ähnliche Ansichten hinaus.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:21
@Apollyon
>>Meiner Meinung nach das Bild eines oberflächlichen Betrachters...
Oberflächliche Schlüsse legen solche Vermutungen nämlich durchaus nahe...<<

Sehr richtig, die meisten Menschen, die von Crowley, Manson, Nietzsche, und den andern angezogen werden, gehen meiner Ansicht nach meistens nicht ins Detail ,wenn es um die Weltanschauung geht. Ich glaube kaum ,daß die meisten Menschen ,die sich von diesen Personen angezogen fühlen,sich mit Begeisterung "mein Kampf" oder Crowleys abstruse Lehren reingezogen haben. Ich denke sogar, daß die meisten ihre Lehren nicht uneingeschränkt akzeptieren, sieht man ja auch bei dir.
Ich zitiere dich mal:"Allerdings will ich damit nicht sagen, daß ich jene Charaktereigenschaften generell gutheiße- im Gegenteil!!! "
Was sie vor allem fasziniert, ist der Exzess, die Radikalität, mit der sie zu Werke gegangen sind.
Das, was sie aus der Sicht bestimmter Menschen zu Übermenschen macht, und sie vor allem fasziniert. Das ist der entscheidende Punkt.
Und du solltest den visuellen Aspekt nicht vernachlässigen, er ist meistens wichtiger als die Lehre. Die Bilder in deinem Kopf sind der entscheidende Punkt ,denn Crowley und Co. sind fester Bestandteil unserer Popkultur.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:30
Hm, da muß ich dir in gewisser Weise sogar recht geben.

Exzentrische Gestalten faszinieren die Menschen mehr als andere...

Allerdings neige ich nicht dazu, Crowley als "Übermensch" zu sehen.

Aber Ja, es stimmt: Viele, die sich davon angezogen fühlen, tun dies in erster Linie deswegen, weil die Lehre auf den ersten Blick so kompromißlos, hart und unerbittlich erscheint.
Übrigens auch ein nicht zu unterschätzender Punkt bei der Beschäftigung Vieler mit Lehren wie jener von LaVey.

In der Tat war Crowley auch viel daran gelegen, einfach nur aufzufallen- sei dies in Worten, Taten oder eben visuell.

Das bringt mich oft in Rage- wenn ich merke, daß manch einer sich nur wegen solcher Oberflächlichkeiten mit einer Philosophie resp. Lehre auseinandersetzt.

Andererseits muß ich sagen, Crowleys Lehre IST in vielem tatsächlich sehr radikal. Auf der einen Seite oft ein Grund für Mißverständnisse- auf der anderen aber auch eine Notwendigkeit, wie ich meine. Denn immerhin geht es um individuelle Wahrheit und innere Stärke- da sollte man sich auch einmal radikal und kompromißlos geben dürfen. Schließlich geht es dabei ja um das Individuum an sich.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:39
@Apollyon
Schön ,daß wir wenigstens in einem Punkt einen klaren Konsens erzielt haben.:)


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:43
Na wo du recht hast, hast du eben recht.

Schließlich gibt man sich ja gerade als Anhänger dieser Philosophie lernfähig und innovativ, und nicht fortschrittsfeindlich und kontraevolutionär. ;)


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 22:48
@Apollyon
Jeder lernt auf seine Weise, und es gibt auch sehr viel unnützes Wissen.
Am Ende des Lebens wird abgerechnet.
wie Helmut Kohl so schön sagte: "Entscheidend ist ,was hinten herauskommt."


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

29.08.2005 um 23:00
Jepp, entscheidend ist das Ergebnis.

Für mich persönlich ist das ganze eine durchaus interessante und auch im Bezug auf das Leben anwendbare Philosophie. Mich hat diese persönlich und charakterlich etwas weitergebracht.

Außerdem ermutigt sie, dazuzulernen, niemals stehenzubleiben in der eigenen Entwicklung.

Für mich durchaus löbliche Ansätze.
Allerdings will ich niemanden bekehren, und ich respektiere andere Religionen oder Weltanschauungen. Alles hat seine Daseinsberechtigung.

Für den einen ist eben dieses das Richtige, für den Anderen jenes.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

30.08.2005 um 11:58
Gardner meinte mal über Crowley: "Sein Ruf war der eines Mannes, der Satan anbetete, aber es ist wohl präziser zu sagen, daß er niemanden anbetete außer sich selbst."

Wie wahr wie wahr.



Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930



melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

30.08.2005 um 14:42
Jepp. Crowley hat es einfach Befriedigt sich im Mittelpunkt zu sehen.


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

07.09.2005 um 19:06
"Der Herr und Gebieter wird wird euch bestrafen für euren Glauben an die falsche Seite. Der Antichrist wird von euch gehen euch verlassen und werdet unendliche Qualen erleiden. Die ihr auch wenn ihr nie das Empfinden eines Christen hattet als unendlich lange Qual empfinden werdet"
Salvatore de Luccio


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

07.09.2005 um 19:18
Jo bestimmt


melden

Satanismus und warum Aleister Crowley keiner war

23.09.2005 um 13:53
"Als erstes sollte man sagen das Satanismus keine Teufelsanbetung ist. Satanismus lässt sich nur schwer difinieren da Satanismus nur ein Sammelbegriff für verschiedene geistige strömungen ist die nicht zwingend etwas miteinander zu tun haben müssen."

Bei dem Satz kann man sich ja nur an den Kopf greifen! Satan=Teufel. Satanismus ist dann natürlich keine Teufelsanbeitung, nein! sag mal wie dumm bist du? und über dieses thema sollte man sowieso nur schreiben, wenn man dran glaubt .......


melden