weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aleister Crowley

252 Beiträge, Schlüsselwörter: Aleister Crowley
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 14:15
ja er war in der Tat ein genialer Mensch, was aber nicht bedeuted dass ich Ihn und sein Leben für gut heisse oder ihm nacheifern möchte. Und die Tatsache das er Schwarzmagier war find ich auch nicht besonders.. aber da gehen die Meinungen wieder auseinander.

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden
Anzeige

Aleister Crowley

29.07.2005 um 14:25
Nunja, erstmal gibt es in meinen Augen nur Magie. Deren Ausrichtung ist ja letztendlich vom praktizierenden Magier abhängig.

Ich habe auch nicht behauptet, Crowley nacheifern zu wollen.

Man muß unterscheiden zwischen Thelemiten - das sind jene, welche die Lehre Crowleys, insbesondere das Liber Al vel Legis annehmen und aber auch weiterentwickeln und ausbauen (!)

Dann gibt es da noch die Crowleyaner, welche schlichtweg tumbe Nachplapperer sind. Zugegeben nicht alle, aber auf wahre innovationsfreundliche Gedanken stößt man in diesen Kreisen nicht allzu oft.

Der Thelemit beschränkt seine Sicht der Dinge nicht auf die Person Crowleys, sondern widmet sich vornehmlich der Botschaft, welche seiner Person geoffenbart wurde. Es gibt sogar Thelemiten, welche die Person und den Charakter Crowleys ganz und gar ablehnen.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 15:07
"Nunja, erstmal gibt es in meinen Augen nur Magie. Deren Ausrichtung ist ja letztendlich vom praktizierenden Magier abhängig"

wenn man das so sieht ändert es trotzdem nichts daran, das Crowley Schwarzmagier war!



Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Aleister Crowley

29.07.2005 um 15:16
Doch, das ändert etwas daran.

Er war in deinen Augen Schwarzmagier.

Da haben wir wieder dieses kontraevolutionäre, ultrakonservative Weltbild, welches nur Schwarz und Weiß kennt. Sehr schön.


"Schwarze" Magie praktizierte Crowley vor allem in jungen Jahren. Wer ein wahrhaftiger und ernsthafter Magier sein will, der muß auch solche Erfahrungen machen.

Denn darum geht es: Erfahrungen zu sammeln. Erst wenn ich eine Erfahrung gemacht habe, kann ich darüber ein wahrhaftiges Urteil fällen und einen wirklichen Nutzen daraus ziehen.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 15:42
Und ich denke nicht nur in schwarz/weiß, eine Skarla habe ich beschrieben!
Und ich bin der allerletzte der ein ultrakonservatieves Weltbild hat!

"Denn darum geht es: Erfahrungen zu sammeln. Erst wenn ich eine Erfahrung gemacht habe, kann ich darüber ein wahrhaftiges Urteil fällen und einen wirklichen Nutzen daraus ziehen."

Argh diese Einstellung ist gefährlich!

Ich glaube nicht das man durch Heroin ein Nutzen ziehen kann.. und so seh ich das mit "Schwarzer" Magie, mann kann eine Erfahrung machen die einen sogar gefährden kann!!



Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Aleister Crowley

29.07.2005 um 15:47
Ach Cortex...

Du lebst in offensichtlichen Widersprüchen.

Denn ich habe aus Heroin großen Nutzen gezogen. Mag sich jetzt für manchen absurd und lächerlich anhören, aber es ist so.

Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 16:06
"Du lebst in offensichtlichen Widersprüchen."
Nein Apollyn, Drogen sind nur ein Mittel um den Schleier des Bewusssteins von unten nach oben aufzureizen, was fatal ist denn üblich ist es das von oben nach unten zu tuhn..Mittel wären kontemplatieves und meditatieves Denken. Durch die Drogen erschleierst du dir nur etwas und schwächst dein "Ich".

Gerade Heroin ist sehr beliebt in gewissen spirituellen Kreisen...das ist mir sehr wohl bekannt aber ohne jetzt von anderen auf dich schließen zu wollen haben gewisse Leute nur noch verwirrung bei anderen Menschen durch ihre "falsche", hellseherische Fähigkeiten gestiffted und diese Menschen damit ZERSTÖRT!

Achja, du scheinst Crowley´s Weg garnicht so abgeneigt zu sein ;)




Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Aleister Crowley

29.07.2005 um 16:14
Von mir aus.

Ich lasse das jetzt mal so stehen und poste dir einen Link in dein GB.

Wenn du diesen aufmerksam liest, wirst du wissen, was es mit der Heroingeschichte auf sich hat.

Und dann kannst du mir gern nochmal deine (revidierte) Meinung darlegen.

Na dann...


Gr,


A.


P.S. Link ins GB deshalb, weil ich der Meinung bin, daß ich mich über meine Vergangenheit bereits zur Genüge ausgeführt habe.
Man braucht das nicht erneut in einem anderen Thread weiterzudiskutieren.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Aleister Crowley

29.07.2005 um 16:24
Aber nur, um der ganzen Geschichte mal ein wenig vorzugreifen:

Aus spirituellen Gründen habe ich bestimmt kein Heroin konsumiert. Wer sowas denkt, ist ein Narr. Punkt.

Mal davon abgesehen kann ich mir nicht erklären, welchen spirituellen Nutzen es hätte, mich mit Diacetylmorphin vollzupumpen.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 16:42
Es gibt Mittel die sind nunmal Bewusstseinserweiternd nur auf dem falschem Weg!!
Du schreibst doch selber dass dich die Drogen unter Kontrolle hatten und nicht du die Droge! Am Ende hast du den Kampf allerding gewonnen..Glück gehabt :) :) :)

Warum muss man also so einen gefährlichen Weg nocheinmal in einer anderen Weise gehen??










Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Aleister Crowley

29.07.2005 um 18:13
Wieder falsch.

Ich gehe nicht denselben Weg zweimal, sondern nur den einen- und das folgerichtig und- wie ich behaupte- wagemutig aber dennoch mit Konsequenz und Beharrlichkeit.
Mein Leben WAR mehrmals in Gefahr... Ich habe mir jedoch gestattet zu lernen, könnte man sagen.

Der Weg, wie ich ihn jetzt gehe, hat mit dem Leben eines Junkies nichts zu tun. Außer eben, daß er die Antwort darauf darstellt.

P.S. Zu dieser früheren Zeit hatte ich mit Crowley rein garnichts am Hut.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 18:37
Apollyon, dann zitier ich mch nochmal selber:
Warum muss man also so einen gefährlichen Weg nocheinmal in einer anderen Weise gehen??

ich wollte damit nicht deine Drogenkariere ansprechen sondern einen anderen Weg den ich, in meinen Augen für genauso gefährlich befinde. Aber da rede ich gegen eine Mauer weil du nicht meine Ansicht teilst. Du scheinst Crowleys Lehre nicht so zu sehen wie ich es tuhe. Ich möchte dich auch davon nicht mit allen Mitteln abhalten, das ist schließlich deine Freiheit an das zu glauben was du als richtig empfindest! Ich will dich nur davor warnen :) aber mein ultrakonservatieves Weltbild wird dich wohl daran hindern ;)

Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden

Aleister Crowley

30.07.2005 um 01:32
Gut.


Ich habe ja auch niemals behauptet, daß dieser Weg ein leichter sei. Aber dennoch ist es der Weg, den ich zu gehen habe. Es gibt für mich keinerlei andere Optionen, denn der Weg den ich gehe, beinhaltet bereits die meisten der Möglichkeiten. So habe ich einen Maximalen Lerneffekt, und das ist in meinen Augen konstruktiv, auch wenn ich manchmal eben eine "Holzhammermethode" brauchte, um einzusehen, was richtig und was falsch ist ;)

Für Konsequenzen habe ich bisher (und werde ich auch in Zukunft) die volle Verantwortung tragen.

Jeder Mensch muß wissen, was für ihn richtig ist. Das herauszufinden war mir sehr wohl möglich.

Außerdem schätze ich mich nicht als verantwortungslos ein.
Gerade diese Philosophie stellt diese Anforderung an mich: Verantwortung zu übernehmen für mein Handeln. Neue Erkenntnisse gewinnen. Dazuzulernen.

In meinen Augen ist das keineswegs falsch. Aber manchmal tatsächlich gefährlich...


Gr,


A.



Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
hellcam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

04.08.2005 um 22:54
der segen/fluch des freien willens...

hab während meiner freien tage mal wieder meine Bücher durchgestöbert und habe etwas interresantes gefunden oder besser gesagt viel es mir zum ersten mal auf "Morgenröte"Gedanken über die Moral als Vorurteil... von Friedrich Nietzsche 1881...
Morgenröte/golden Dawn wenn man das so liest könnte man meinen die Herren A.C F.N haben gegenseitig abgeschrieben....kennt sich jemand mit der Materie aus?


melden

Aleister Crowley

04.08.2005 um 22:56
Aleister Crowley war nur ein bekloppter der geglaubt hatte er wäre der Antichrist!


melden

Aleister Crowley

04.08.2005 um 22:59
Wow!!!

Eines meiner Lieblingsdiskussionsthemen wieder oben!
Schön.

Gelesen habe ich beide, Nietzsche allerdings beträchtlich weniger als Crowley.

Ich würde aber mal schwer behaupten, daß da eine Schnittmenge beider Philosophien existiert, welche recht groß ist. Wenn män beide vergleicht, ähneln sie sich manchmal frappierend.

Müßte jetzt aber in meiner Bibliothek den Maulwurf spielen, wenn ich das anhand von Zitaten belegen wollte.

Abgeschrieben wird wohl schlecht gehen, aber man könnte manchmal meinen, sie wären Brüder im Geiste ;)


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

04.08.2005 um 23:02
@Apollyon

Und ich dachte du hättest es wieder hoch geholt ... he..he ;)

Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

04.08.2005 um 23:08
Sag mal Apollyon kennst du das Buch Liber des Goules ?

Suche davon noch eine Deutsche Version am besten als .pdf



Das Schönste, was wir erleben können, ist das Mysteriöse.
Es ist die Quelle jeder wirklichen Kunst und Wissenschaft.
Albert Einstein, Oktober 1930


melden

Aleister Crowley

04.08.2005 um 23:10
@ Paranormal


Deine nichtswürdigen Posts kannst du dir HIER in DIESEM Thread sparen.

Dankeschön- auf Nimmerwiederlesen.

@ Samael

Ja, ich mag den Crowley, aber ihn krampfhaft zum Diskussionsthema zu machen liegt mir fern. Aber wenn ich etwas dazu schreiben kann- bei Gott- dann schreibe ich!

;)


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
Anzeige

Aleister Crowley

04.08.2005 um 23:11
@ Samael

Ich kenne bisher nur "Ghoul" bzw. "ghoulisch"...


Um was geht es in dem Buch, wo kann man das finden??? Beim Esel???


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden