weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Aleister Crowley

252 Beiträge, Schlüsselwörter: Aleister Crowley
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:15
Es liegt bei jedem ansich herauszufinden wie er seine Lehren anwenden kann und es auch tut.
"Itegration" ist schon ein gutes Wort. Doch hat sich Aleister nie integriert.
Leider muß man sich als Aleister Gläubiger aber "intigrieren" weil es die Menschen nicht unbedingt tollerieren.



Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden
Anzeige

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:16
Nein, Nein.

Du mißverstehst mich gründlichst. Mit Integrieren meinte ich, auf meinem Weg Menschen, Situationen, Meinungen usw mit in meinen Lernfluß einfließen zu lassen. Denn wer auf der Stelle stehen bleibt, der hat schon verloren...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
hellcam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:25
"Noch bevor ich in meine Teenagerzeit kam, war ich mir bereits bewußt, daß ich DAS BIEST war, dessen Zahl 666 ist."
ich denke diese ausage gehört zu crowleys genialer selbstinszenierung und der rebellion gegen seine christlichen eltern....


melden
samcrowley
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:31
Ah so.Du läßt quasi das Umfeld in dich integrieren anstatt andersherum.
Verstehe.
Hmm...klingt so nicht schlecht.
Ich vertraue darin daß man sich als individuell unumschränkt behaupten kann und daß man die Tatsache begreift, daß es das Recht ist sich zu behaupten und meine Aufgabe zu vollenden für die die Natur mich passend macht.
Äußerliche Faktoren wären da störend.
Ich habe das so verstanden das grad die äußern Faktoren diese Integration unmöglich machen.

Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??


melden

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:35
Nunja,

meiner Ansicht und Auslegung nach gehört es zu den höchsten Dingen, zu lernen...


Wenn ich das nicht tun würde, könnte ich niemals meinen wahren Willen erarbeiten. Stillstand uns Stagnation will ich tunlichst vermeiden...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Aleister Crowley

26.07.2005 um 23:36
KORREKTUR

palaver...sülz... Stillstand UND Stagnation...undsoweiterundsofort...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Aleister Crowley

27.07.2005 um 12:32
Hellcam
So in etwa`` sehs ich auch...

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Aleister Crowley

27.07.2005 um 12:34
Apollyon
Richtig, ständige bewegung..

In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES!


melden

Aleister Crowley

27.07.2005 um 18:25
Magus,

Genau. Eben das ist meiner Meinung nach auch das wirklich innovative daran: Man gibt sich lernfähig und nicht kontraevolutionär, wie viele andere Religionen- zumindest ihrem amtlichen Dogma nach...

Das für die Weiterentwicklung des Menschen für mich persönlich wesentlich mehr zu bieten, als andere Religionen, Philosophien oder Lehren.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Aleister Crowley

27.07.2005 um 18:27
...laber.. das HAT für Die ... usf. usf...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
hellcam
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

28.07.2005 um 05:46
"Genau. Eben das ist meiner Meinung nach auch das wirklich innovative daran: Man gibt sich lernfähig und nicht kontraevolutionär, wie viele andere Religionen- zumindest ihrem amtlichen Dogma nach...

Das für die Weiterentwicklung des Menschen für mich persönlich wesentlich mehr zu bieten, als andere Religionen, Philosophien oder Lehren. "

für den post kannst du deinen Trommelwirbel wieder einbauen!!! das ihn auch jeder liest...

so sehe ich das auch...lässt sich auch prima auf mein hobby Skatebordfahren übertragen...und auf alles was das leben sonst noch lebenswert macht


melden

Aleister Crowley

28.07.2005 um 06:33
Link: www.boudicca.de (extern)

Hier mal eine - wie ich finde - dem Manne gerecht werdende Kurzbiographie:


melden

Aleister Crowley

28.07.2005 um 06:53
Link: www.30giorni.it (extern)

Ein weiterer Beleg für VErbindungen O.T.O. und Golden Dawn zur NS-Esoterik:

Auszug aus:

Großdeutschland, ein esoterischer Traum

Interview mit Giorgio Galli über die okkultistischen Wurzeln des Nazismus, aus denen auch der Gedanke geboren worden war, daß der Lebensraum des Dritten Reichs bis an den Ural reichen müsse. Ein von den Historikern vernachlässigter Aspekt, der seit dem Fall der Berliner Mauer wieder im Gespräch ist.

von Paolo Mattei



<"...Eine interessante Randbemerkung: einige Anhänger dieser esoterischen Gruppen waren auch in den Geheimdiensten ihrer Länder tätig. Eine Schlüsselfigur in diesem Sinne war Theodor Reuss, vom okkulten Ordo templi orientis, Lehrmeister des Engländers Aleister Crowley. Crowley, ebenfalls Lehrmeister des Okkultismus und gleichzeitig im englischen Geheimdienst, wurde Ende des 19. Jahrhunderts Mitglied des Geheim­ordens Golden Dawn – einer „Abzweigung“ des Rosenkreuzerordens – und gründete dann eine englische Sektion des Ordo templi orientis. Der Geheimorden Golden Dawn war mit deutschen Vereinigungen verbunden, die wiederum an die Geheimlehre der Russin Elena Blavatskij – die 1875 in New York die theosophische Gesellschaft gegründet hatte – und die Anthroposophie von Rudolph Steiner anknüpften....

....Die Thule-Gesellschaft – mytisches Atlantis, Vaterland der Hyperborer – prägte also diese Gruppe von Intellektuellen und bildete den Ausgangspunkt für den Nazismus. Von Sebottendorff sollte 1933 übrigens ein Buch veröffentlichen, Bevor Hitler kam, in dem er in dem Wunsch, die Debatte um die esoterischen Wurzeln der Esoterik wieder anzuheizen, berichtet, der okkultistische Lehrmeister des Führers gewesen zu sein. Aber diese Gruppe von Intellektuellen, die damals an der Macht war, hatte bereits seit geraumer Zeit beschlossen, daß es besser wäre, es nicht an die große Glocke zu hängen, daß ihre Bezugspunkte esoterische und okkultistische Elemente waren, sondern vielmehr die politische Organisation herauszustellen. Außerdem war Hitler im Erscheinungsjahr des Buches von Von Sebottendorff bereits Reichskanzler. Und daher wurde es auch prompt „geächtet“ und kurzentschlossen aus dem Buchhandel genommen.

....Am 10. Mai 1941 flog Heß nach Schottland, um diese „Kollegen“ davon zu überzeugen, daß es besser wäre, im Moment des Einmarsches in Rußland nicht einzugreifen. Er wollte sich wohl mit den Erben der Golden ­Dawn treffen, die Kontakte zum Königshaus unterhielten und mit denen man reden konnte.">


melden

Aleister Crowley

28.07.2005 um 07:00
p.s.: Ich finde es bezeichnend, daß die Hess-Unterlagen der britischen Regierung erst in den 30-er Jahren dieses Jahrhunderts freigegeben werden.
Diese und die Unterlagen über das Attentat auf Heydrich sind von der allgemeinen Veröffentlichung der WK 2-Dokumente ausgenommen und mit dem späteren Veröffentlichungsvermerk versehen worden.

Rudolf Hess galt als der letzte intime Kenner der okkulten Wurzeln der NS-Bewegung.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

28.07.2005 um 14:21
Von Crowley hab ich nur dat Crowley-Tarot, brauch aber noch eine gute Anleitung,
die beiliegende Beschreibung vom Pocket Tarot ist lächerlich.
Ist dat Crowley Tarot brauchbar, oder nur Kitsch ?
Ansonsten benutze ich das Baphomet-Tarot und das Rider Waite-Tarot.

Es hängt alles davon ab,
wie wir die Dinge sehen
und nicht davon, wie sie sind
C.G. Jung


melden
Dmt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

28.07.2005 um 14:23
Als nächstes lese ich ertstmal die Equinox Sammlung.

Es hängt alles davon ab,
wie wir die Dinge sehen
und nicht davon, wie sie sind
C.G. Jung


melden

Aleister Crowley

28.07.2005 um 19:17
Nagut- ich glaube dieser Post wird lang ;)


Erstmal muß ich Jafrael zustimmen: Das Geflecht von Orden und Bruderschaftenm in denen auch Crowley seine Ausbildung genoß und seine Philosophie ausbaute WAR der geistige und mythische Ursprung des Nationalsozialismus. Da wollen wir uns nichts vormachen.

Es ist nicht ganz klar, wie nun Crowley selbst zum Nationalsozialismus stand- jedoch wird ihm das Zitat "Ehedem Hitler ward, bin ich!" zugeschrieben. Man kann das auf verschiedene Weisen auslegen- eventuell meinte er lediglich, daß er seinen Willen VOR Hitler verwirklicht hätte, und daher der größere und bessere Mann von beiden sei- und über die andere Auslegung brauche ich mich ja wohl hoffentlich hier nicht ergießen...

Damit möchte ich noch einmal darauf zurückkommen, daß man die Lehre Crowleys auch durchaus oberflächlich bei den Nazis adaptiert haben könnte-

Denn: WENN wir das Liber al vel Legis wortgetreu auslegen- Ja, dann haben wir sie! Die Philosophie und Ethik einer Herrenkaste, welche nur auf sich selbst Rücksicht nimmt und alles andere verachtet- und vernichten will...

Legen wir es jedoch sinngemäß aus, dann kommen wir zu völlig anderen Gedankengängen.

Da heißt es z.B. "wir sind nicht für die Schwachen und Untauglichen"...

oder "sei stark, oh Mensch" und "ihr sollt erleuchten zu erschlagen"...

Nun, wer soll erschlagen werden???
Antwort: Das niedere Selbst- von welchem Nietzsche z.B. als "Mensch" sprach...
Crowley spricht hier also von einer inneren Stärke!!!

Man muß hierbei noch anfügen, das Buch selbst ist in einer "Crowley- Sprache" verfaßt. Wer diese nicht beherrscht, wird auch das Liber al vel Legis nicht in vollem Umfang verstehen können. Es ist wie mit anderen Sprachen:
Bevor ich russisch nicht gelernt habe, kann ich es auch nicht verstehen!!!

Bringen wir noch ein weitergehendes Beispiel:

""Ich werde dir eine Kriegsmaschine geben, damit wirst du die Völker der Erde zerschmettern.""

Jemand, der Innovationen und Fortschritt feindlich gegenüber steht, wird nun denken, es beziehe sich auf Politik, Schlachten und Kriege.

Nun- es sieht etwas anders aus:

Eine solche gewalttätige Auslegung widerspricht so sehr der Idee von "Liebe ist das Gesetz", dass meine Wenigkeit es doch äußerst merkwürdig findet, wenn Leute auf eine solche Auslegung bestehen – der Rest des Buches muß auch völlig unverstanden an ihnen vorbeigegangen sein...In den Köpfen solcher Menschen herrschen meistens Vorurteile, die keine anderen Schlüsse möglich machen. Sekten bilden sich genau auf eine solche Art und Weise, nämlich indem man keine anderen Meinungen bzw. Interpretationen zuläßt!

Man kann es eben auch anders interpretieren:

"Kriegsmaschinerie"- Waffe des Geistes, ständig bestrebt zu lernen, sich selbst zu verwirklichen, eine Waffe gegen unmoralische und unfortschrittliche Gedankengänge in uns.

"Völker der Erde"- spielt auf die Trennung zwischen den Menschen an- welche selbstverständlich rein willkürlich und geistig ist- nicht eine der Wirklichkeit entsprechende. Es gibt keine Nationen, keine Grenzen- sondern nur Menschen.

Wir werden hier also aufgefordert, eine Schulung des Geistes voranzutreiben, und eine neue, innovative Sicht auf die Dinge zu wagen.


Zugegebenermaßen sollte man JEDEM Buch halbwegs skeptisch aber auch mit Offenheit entgegentreten, um die volle Bedeutung des Geschriebenen zu erfassen.


Gr,


A.







Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden

Aleister Crowley

28.07.2005 um 20:54
Achja @ DMT

Der Crowley- Tarot ist schwieriger zu interpretieren. Für den Anfang lieber Waite...

Aber das gehört nicht wirklich zu meinen Spezialgebieten.


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
cortex
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Aleister Crowley

29.07.2005 um 13:39
Apolyon da muss ich dir recht geben dass man nicht weiss wie Crowley zum Nationalismus stand. Rudolf Steiner war auch im O. T. O. und deshalb kann man ihm noch lange nicht nachsagen dass er Antichrist oder Schwarzmagier ist!

Gruß



Mit leerem Kopf nickt es sich leichter


melden
Anzeige

Aleister Crowley

29.07.2005 um 13:42
Es ist Tatsache, daß Crowley ein egozentrischer aber nichtsdestotrotz genialer Selbstdarsteller war. Deshalb sind sogar für mich viele Zitate in diesem Zusammenhang als äußerst nebulös zu betrachten.

Crowley erlaubte sich auch gern mal ein Späßchen...


Gr,


A.

Bedenkt ihr alle, daß das Dasein reine Freude ist; daß all die Sorgen nichts als
Schatten sind; sie ziehen vorbei & sind getan; aber da ist das, was bleibt.


melden
324 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zimmer wackelt86 Beiträge
Anzeigen ausblenden