weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Drachenstein

25 Beiträge, Schlüsselwörter: Sagen
Diese Diskussion wurde von Schdaiff geschlossen.
Begründung: geklärt

Der Drachenstein

02.06.2006 um 13:25
Das ist doch wirklich interessant, oder etwa nicht?



An einem schwülenSommertag im Jahre 1420 beobachtete in der Gegend von Rothenburg der Bauer Stämpfli, wieein feuriger Drache dicht über seinem Kopf richtung Pilatus flog und dabei etwas fallenliess. Als der Bauer nachsah, fand er in einer „Schweti“ geronnenes Blut...



http://www.naturmuseum.ch/



"Der Luzerner Drachenstein"





Was könnte das wohl gewesen sein? Ein Meteorit könnte ich mir gutvorstellen. Bin mal auf die Sendung gespannt!


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

02.06.2006 um 13:26
moin

welche sendung ?

buddel


melden

Der Drachenstein

02.06.2006 um 13:29
Steht alles im Link!! (MTW Schweizer Fernsehen 8. Juni)

Greez!


melden

Der Drachenstein

02.06.2006 um 13:35
Werd ich mir ansehen!


melden

Der Drachenstein

02.06.2006 um 14:58
Schön isser zumindest:
http://www.naturmuseum.ch/Bilder/Permanent/drachenstein250.jpg


melden

Der Drachenstein

02.06.2006 um 14:58
ach wisst ihr was?


melden
wereobserved
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

02.06.2006 um 15:00
ein stein.und.

CHINEESSEEEE


melden

Der Drachenstein

02.06.2006 um 15:16
ja also der sieht mir aber bearbeitet aus... muss aber ja net sein ... aber naja, findhalt der sieht so aus ;)

Ich glaub der Bauer hatte kein Geld und die Geschichteerfunden... und Heilkraft kann man sich auch einbilden (Placebo)...


melden

Der Drachenstein

03.06.2006 um 12:15
Abwarten! Nach der MTW-Sendung werden wir sicher mehr wissen! Schliesslich wird manherausfinden können, um was für ein Gestein es sich da handelt.

Und nochmals:Dieser Thread gehört nicht in Unterhaltung!!!!


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

03.06.2006 um 13:19
Ist das diese Kugel auf dem Bild? Das ist aber ganz sicher bearbeitet, und zwaranscheinend von einem professionellen Steinmetz, es kann nicht aus Drachenblut entstehenund ein Meteor hätte weder so eine Form noch ein Muster.


melden

Der Drachenstein

04.06.2006 um 12:25
"und ein Meteor hätte weder so eine Form noch ein Muster. "

Gut erkannt!! Aberbearbeiten kann man ein Meteor!!

Dass es kein Drachenblut ist, ist ja auchklar....

Mich interessiert vielmehr aus welchem Material es ist. Wenn die damalseinen Meteoriten gesehen haben und das Einzige mit was die so ein Erlebnis in Verbindungbringen konnten ist ein Drache, find ich interessant...zumal die Leute bestimmt nie einenDrachen gesehen haben!!

Das Datum sollte man sich auch mal genauer ansehen, obda vielleicht eine Häufung von solchen Erlebnissen statgefunden hat, also mehrereMeteoriten (evtl. Serie von Meteoriten.) Wenn man die Gesteinsart kennt, lässt dies evtl.Rückschlüsse zu...

ich finds spannend!


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

04.06.2006 um 12:33
So wies aussieht muss das Material wohl sehr hart sein, ich finde, das Teil sieht einbischen nach Marmor aus, könnte aber auch Elfenbein oder sowas sein.
Aber wenn esein Meteorit ist, kann es ja auch etwas sein, das auf der Erde nicht in der Naturvorkommt, wenn ich da auch jetzt nichts wüsste, da die meisten unbekannten Elementeradioaktiv sind und schnell zerfallen.


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

04.06.2006 um 16:05
Schön ist er ja, der Stein.

Aber er sieht schon sehr bearbeitet aus...vor allemdie Muster, sie wirken eher, als hätte man sie darauf gemalt.

Und, wie gesagt,Heilkraft kann man sich einbilden, genau wie bei den Hörnern der Einhörner imMittelalter, die auch magische Kräfte besessen haben sollen, obwohl es sich wohl nur umHörner des Narwals gehandelt hatte. Aber alle haben daran geglaubt, also funktioniertees...

Mich würde auch interessieren, was genau es nun damit auf sich hat - dassin China noch immer zahlreiche Menschen von der Existenz von Drachen überzeugt sind, istja bekannt. Jedes Jahr tauchen Leute auf, die berichten, sie wären einem Drachenbegegnet.

Kennt ihr das Bild? Ein Chinese hat es während einem Flug über denHimalaya geschossen ... es soll die Schwänze zweier Drachen zeigen.


melden

Der Drachenstein

04.06.2006 um 19:52
Hmmm

sieht wirklich Bearbeitet aus... dachte eher an so ein Krumes teil dasweder geschliffen oder sonst wie aus sieht,aber das Teil da oben hätte echt jeder machenkönnen


melden

Der Drachenstein

04.06.2006 um 19:54
Der Drache ist meiner Meinung nach nur eine Versinnbildlichung für etwas, was man sichdamals noch nicht vorstellen konnte - Ein Meteorit.

Und ja, der Meteorit könntedann bearbeitet worden sein.

Aber vielleicht kommt in der MTW Sendung noch etwasganz anderes heraus...


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

04.06.2006 um 20:07
Wenn der Meteorit nicht nach dem Einschlag bearbeitet worden ist, dann davor, und dannmüsste das Materail entweder noch sehr viel härter als normales Gestein sein, oder ermüsste im inneren eines großen Brockens gewesen und dadurch nicht zerbrochen sein.
Nur bleibt dann die Frage, wer den Stein bearbeitet hat, eine außerirdische Rasseoder eher ein übersinnliches wesen.


melden

Der Drachenstein

05.06.2006 um 12:58
Nur mal der Vollständigkeit halber:

Der Drachenstein wurde bald als wundersamheilkräftig erkannt, insbesondere gegen Pest, Ruhr und Blutfluss bei Mann und Frau. Docher sollte nicht in der Familie des Finders bleiben: 1509 verkaufte ihn der Enkel ausGeldnot an Martin Schriber, einen Bader aus Biberach, der sich in Luzern als Wundarztniedergelassen hatte. Dieser Besitzerwechsel wurde sogar urkundlich festgehalten! MartinSchriber verstand es, die Leichtgläubigkeit des Volkes auszunutzen. Im Jahre 1523 liesser sich vom Schultheiss und Rat der Stadt Luzern die wundersame Herkunft und Heilkraftdes Drachensteins bestätigen.

Im Laufe der Zeit gelangte der Stein in den Besitzmehrerer angesehener Luzerner Familien. Schliesslich wurde der Drachenstein 1929 an denKanton Luzern verkauft - seither ist er in Staatsbesitz. Zunächst war er (als Leihgabe)eine der Attraktionen im Pharmaziehistorischen Museum zu Basel. Seit 1978 ist der Steinim Natur-Museum Luzern ausgestellt.

Es handelt sich wahrscheinlich um eineKieselkonkretion, die (vermutlich von Martin Schriber) bearbeitet und braun bemalt wurde,oder um eine gebrannte Tonkugel. Auffallend ist, daß die Bemalung Stellen leicht erhöhterRadioaktivität umschließt.

Tja, diese letztem 3 Zeilen machen mich doch etwasnervös....
Kieselkonkretion, das klingt mir nicht nach Meteorit, aber das kann jaauch nur eine Falscheinschätzung sein.
Der Stohhalm mit der Radioaktivitätbleibt...


melden
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

05.06.2006 um 13:08
Radioaktivität ist ja an sich nichts besonderes, es gibt überall in der Natur radioaktiveMineralien, genauso wie auch in Meteoriten. Vielleicht erklärt das seine Heilkraft, wasin kleinen Dosen heilsam wirkt, ist in großen Mengen tödlicher als alle Waffen. Warumjetzt die Bemalung genau die radioaktiven Stellen umschließt, ist mir ein Rätsel,schließlich haben Menschen keine Sinneswahrnehmung dafür, und Geoger-Zähler gab es nochnicht. Könnte es sein, dass die Farbe die Radioaktivität erst in den Stein eingebrachthat?


melden

Der Drachenstein

05.06.2006 um 15:51
Wenn der Stein aber eine Konkretion ist ... wäre es möglich, dass die radioaktivenStellen von vornerein ein wenig andersfarbig waren?


melden
reymysterio
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Drachenstein

05.06.2006 um 17:15
Dieser Stein wurde aufjedenfall bearbeitet!! Und Drachen gab es bestimmt auch nie!! Sindja auch nur Fabelwesen!


melden
Anzeige

Der Drachenstein

05.06.2006 um 17:25
Mich interressiert aber trotzdem irgendwie die Herkunft... und wenn es ein Meteoritgewesen sein sollte, dann kann ich verstehn, das das irgendwie ein Drache mitreinkommt...vorallem wenn ich an den Schweif denke, oder die Feuerspur ...


melden
236 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden