Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Besuche aus dem Jenseits

47 Beiträge, Schlüsselwörter: Tod, Jenseits, Klopfen, Dachboden, Lichterscheinungen, Klopfgeräusche
Diese Diskussion wurde von Commonsense geschlossen.
Begründung: Eigentlich sollte man diese Grabschändung sanktionieren!
hmmm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

10.09.2002 um 12:25
hi
sorry das ich so frag aber was habt ihr den alles am dachboden... ich will nicht sagen das es eine maschine oder sowas is ich will es nur wissen und was für licht erscheinungen?


melden
Anzeige
hmmm
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

10.09.2002 um 19:25
hi
sorry das ich so frag aber was habt ihr den alles am dachboden... ich will nicht sagen das es eine maschine oder sowas is ich will es nur wissen und was für licht erscheinungen?


melden
jack daniels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

14.09.2002 um 12:33
alternativ hilft auch eine Flasche Jack D. oder Schäfchen zählen. Ebenfalls gut ist der Film die Monster AG - das erklärt das meiste, Problematisch ist der Ort - wahrscheinlich haben die die falsche Tür genommen...


melden
jack daniels
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

14.09.2002 um 19:33
alternativ hilft auch eine Flasche Jack D. oder Schäfchen zählen. Ebenfalls gut ist der Film die Monster AG - das erklärt das meiste, Problematisch ist der Ort - wahrscheinlich haben die die falsche Tür genommen...


melden
martin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

16.09.2002 um 09:08
Was ich hier schreibe hat sich wirklich so zugetragen. Was die Glaubhaftigkeit meiner Mutter angeht, so hat sie nie absichtlich gelogen, oder irgendwelche Drogen genommen, auch Alkohol nimmt sie sehr selten und nur in ganz kleinen Mengen ! Auch sonst glaube ich sie als geistig gesund einzustufen. Dies nur als Einleitung, denn was jetzt kommt....


Ich weiss nicht mehr an welchem Datum das war, aber es geschah etwa vor 6 oder 7 Jahren. Ich habe damals noch im gleichen Wohnblock gewohnt wie meine Eltern, nur 2 Stockwerke tiefer. An einem Morgen, bevor ich zur Arbeit ging, kam meine Mutter etwas verstörrt zu mir runter. Sie wirkte etwas bleich und ich habe dann schnell für uns etwas Kaffe gemacht. Meine Mutter sagte, sie müsse mir unbedingt erzählen, was sie letzte Nacht erlebt hatte. Sie wollte von mir wissen, was ich dazu meine...und da ich mich sowieso für alles was mit Grenzwissenschaften zu tun hat interessiere hoffte sie,dass ich ein gewisses Verständnis aufbringen könnte und sie nicht gleich als Spinnerin einstufe.

Natürlich kannte ich meine Mutter gut, sie verliert nicht so schnell die Nerven...

Sie erzählte mir, dass sie mit meinem Vater schlafen ging, wie immer. Mitten in der Nacht wachte sie auf, denn sie hörte immer eine Stimme, die zu ihr sagte : Steh auf und suche das rote Buch ! Geweckt, von der Stimme, die sich ständig wiederholte, setzt sie sich im Bett auf. Erst jetzt bemerkte sie, dass über dem Bett meiner Eltern, ein Vorhang aus Licht bestand, Meine Mutter schilderte dies wie eine Glocke. Oben war das Licht strahlend und nahm dann zur Seite ab. Dieses Licht berührte den Boden aber nicht. Schnell stand meine Mutter auf und wollte meinen Vater wecken. Dieser liess sich aber trotz schütteln nicht aufwecken. Nach ein paar vergeblichen versuchen wollte meine Mutter das elektrische Licht anzünden. Aber auch das versagte den dienst. So setzte sie sich auf die Bettkannte zurück und lauschte der Stimme die wiederholt sagte: Suche das rote Buch und sorge das es vortkommt ! Noch während sie da sass und überlegte ob sie wache oder träume, hört sie ein gepollter aus dem Korridor. Sie schaute zur Schlafzimmertüre die offenstand und dort sah sie, wie der ganze Korridor in flammen stand. Total erschrocken, schoss sie auf und wollte aus dem Schlafzimmer in den Korridor rennen.Plötzlich hörte sie wieder einen riesen Lärm der vom Korridor zu kommen schien. Und dann erschien eine Gestalt am Eingang zum Schlafzimmer mit einer Teuflischen Fratzte. Meine Mutter hat sie mir nicht näher beschrieben, oder ich habe es in der zwischenzeit vergessen. Ich möchte jetzt auch nicht etwas schreiben, denn dieser Bericht ist keine Dichtung. Jedenfalls versuchte diese Gestalt ins Schlafzimmer meiner Eltern zu gelangen, wurde aber vom Lichtvorhang der über die Betten meiner Eltern ausgebreitet war daran gehindert. Erstaunlicherweise hatte meine Mutter keine Angst, denn sie fühlte sich plötzlich ruhig und von einer Macht beschützt. Die dunkle Gestallt versuchte es ein Paarmal reinzukommen und wurde immer wütender als dies nicht gelang. Nach einem letzten Poltern, verschwand das ganze Zenario im Gang von einer Sekunde zur anderen. Noch ein letztes mal hörte meine Mutter die Stimme die bestimmt darauf hinwis das rote Buch zu entsorgen. Nach diesem Erlebnis ist meine Mutter noch ein moment auf der Bettkante sitzen geblieben. Dann hat sie das Licht angezündet, welches auch wieder einwandfrei funktionierte. Jetzt konnte sie auch meinen Vater ohne Probleme wecken. Als sie mit ihm darüber geredet hatte, und sie dann gemeinsam den Korridor untersuchten, der ja gebrannt hatte in der Erscheinung, kam mein Vater zum schluss, es müsse wohl ein intensiever Traum gewesen sein, und liess es auf sich beruhen. Sie haben keinen Schaden an der Wohnung festgestellt. Bis zum Morgen hat meine Mutter dann kein Auge mehr zugekriegt.

Also ich war mir auch bis zu diesem Moment als meine Mutter mit der Erzählung endete nicht sicher ob es einfach ein böser Traum war.

Jedenfalls wollte ich ihr behilflich sein ein rotes Buch in ihrer Wohnung zu suchen. So stellten wir alles auf den Kopf. Einige Leser wissen vielleicht, das Moses neben den 5 Büchern angeblich noch zwei weitere geschrieben hat. Das 6. und 7. Buch Moses. Das sind angeblich verbotene Bücher, weil darin Magische Formeln usw. enthalten sind. Diese Bücher fand ich bei meinem jüngeren Bruder im Schrank. Erstaunlicherweise war eines davon rot !!! Ich habe kurz darin geblättert, und fand ein paar Abbildungen von Dämonenskizzen. Als ich dies meiner Mutter zeigte, meinte sie das eine dieser Gestalten gewisse änlichkeit mit ihrem nächtlichen Besuch hatte. Vielleicht bekommt der eine oder andere schon bis hierher ein leichtes frösteln oder eine Gänsehaut ?

Mir war bis dahin schon etwas komisch zu mute. Das nächste was ich tat, war diese zwei Bücher ungelesen zu verbrennen. Das könnte ein schöner Schluss sein dieser Geschichte...

Etwa 2 Tage später kam mein jüngerer Bruder aus einem Ferienlager zurück in dem er mit Freunden war. Ich habe ihn dann zur rede gestellt, was er denn mit schwarzmagischen Büchern anstellen wollte. Auch habe ich ihm das Erlebnis unserer Mutter geschildert. Er war sehr ruhig, erkundigte sich aber wann denn meine Mutter diese Visionen hatte. Als ich den Zeitpunkt sagte, erzählte er mir, dass genau in dieser Nacht, vermutlich um die gleiche Zeit, sass er mit ein paar Freunden um einen Tisch herum und sie spielten mit einem Ojaji-Brett und beschwörten Geister. Plötzlich sei der Tisch Quer durch den Raum geflogen und sie hörten ein lautes Poltern. Den schrecken kann man sich ja vorstellen, der uns gemeinsam packte.

Jedenfalls hat mein Bruder nie mehr etwas dergleichen getan.

Also ich glaube zum Schluss, dass es doch einige unerklärliche Sachen gibt, und nach wie vor glaube ich an das Gute und das wir von guten Kräften umgeben und beschützt sind.

Gruss an alle die die Geduld aufbrachten meinen Beitrag zu lesen.

Martin


melden
martin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

16.09.2002 um 16:08
Was ich hier schreibe hat sich wirklich so zugetragen. Was die Glaubhaftigkeit meiner Mutter angeht, so hat sie nie absichtlich gelogen, oder irgendwelche Drogen genommen, auch Alkohol nimmt sie sehr selten und nur in ganz kleinen Mengen ! Auch sonst glaube ich sie als geistig gesund einzustufen. Dies nur als Einleitung, denn was jetzt kommt....


Ich weiss nicht mehr an welchem Datum das war, aber es geschah etwa vor 6 oder 7 Jahren. Ich habe damals noch im gleichen Wohnblock gewohnt wie meine Eltern, nur 2 Stockwerke tiefer. An einem Morgen, bevor ich zur Arbeit ging, kam meine Mutter etwas verstörrt zu mir runter. Sie wirkte etwas bleich und ich habe dann schnell für uns etwas Kaffe gemacht. Meine Mutter sagte, sie müsse mir unbedingt erzählen, was sie letzte Nacht erlebt hatte. Sie wollte von mir wissen, was ich dazu meine...und da ich mich sowieso für alles was mit Grenzwissenschaften zu tun hat interessiere hoffte sie,dass ich ein gewisses Verständnis aufbringen könnte und sie nicht gleich als Spinnerin einstufe.

Natürlich kannte ich meine Mutter gut, sie verliert nicht so schnell die Nerven...

Sie erzählte mir, dass sie mit meinem Vater schlafen ging, wie immer. Mitten in der Nacht wachte sie auf, denn sie hörte immer eine Stimme, die zu ihr sagte : Steh auf und suche das rote Buch ! Geweckt, von der Stimme, die sich ständig wiederholte, setzt sie sich im Bett auf. Erst jetzt bemerkte sie, dass über dem Bett meiner Eltern, ein Vorhang aus Licht bestand, Meine Mutter schilderte dies wie eine Glocke. Oben war das Licht strahlend und nahm dann zur Seite ab. Dieses Licht berührte den Boden aber nicht. Schnell stand meine Mutter auf und wollte meinen Vater wecken. Dieser liess sich aber trotz schütteln nicht aufwecken. Nach ein paar vergeblichen versuchen wollte meine Mutter das elektrische Licht anzünden. Aber auch das versagte den dienst. So setzte sie sich auf die Bettkannte zurück und lauschte der Stimme die wiederholt sagte: Suche das rote Buch und sorge das es vortkommt ! Noch während sie da sass und überlegte ob sie wache oder träume, hört sie ein gepollter aus dem Korridor. Sie schaute zur Schlafzimmertüre die offenstand und dort sah sie, wie der ganze Korridor in flammen stand. Total erschrocken, schoss sie auf und wollte aus dem Schlafzimmer in den Korridor rennen.Plötzlich hörte sie wieder einen riesen Lärm der vom Korridor zu kommen schien. Und dann erschien eine Gestalt am Eingang zum Schlafzimmer mit einer Teuflischen Fratzte. Meine Mutter hat sie mir nicht näher beschrieben, oder ich habe es in der zwischenzeit vergessen. Ich möchte jetzt auch nicht etwas schreiben, denn dieser Bericht ist keine Dichtung. Jedenfalls versuchte diese Gestalt ins Schlafzimmer meiner Eltern zu gelangen, wurde aber vom Lichtvorhang der über die Betten meiner Eltern ausgebreitet war daran gehindert. Erstaunlicherweise hatte meine Mutter keine Angst, denn sie fühlte sich plötzlich ruhig und von einer Macht beschützt. Die dunkle Gestallt versuchte es ein Paarmal reinzukommen und wurde immer wütender als dies nicht gelang. Nach einem letzten Poltern, verschwand das ganze Zenario im Gang von einer Sekunde zur anderen. Noch ein letztes mal hörte meine Mutter die Stimme die bestimmt darauf hinwis das rote Buch zu entsorgen. Nach diesem Erlebnis ist meine Mutter noch ein moment auf der Bettkante sitzen geblieben. Dann hat sie das Licht angezündet, welches auch wieder einwandfrei funktionierte. Jetzt konnte sie auch meinen Vater ohne Probleme wecken. Als sie mit ihm darüber geredet hatte, und sie dann gemeinsam den Korridor untersuchten, der ja gebrannt hatte in der Erscheinung, kam mein Vater zum schluss, es müsse wohl ein intensiever Traum gewesen sein, und liess es auf sich beruhen. Sie haben keinen Schaden an der Wohnung festgestellt. Bis zum Morgen hat meine Mutter dann kein Auge mehr zugekriegt.

Also ich war mir auch bis zu diesem Moment als meine Mutter mit der Erzählung endete nicht sicher ob es einfach ein böser Traum war.

Jedenfalls wollte ich ihr behilflich sein ein rotes Buch in ihrer Wohnung zu suchen. So stellten wir alles auf den Kopf. Einige Leser wissen vielleicht, das Moses neben den 5 Büchern angeblich noch zwei weitere geschrieben hat. Das 6. und 7. Buch Moses. Das sind angeblich verbotene Bücher, weil darin Magische Formeln usw. enthalten sind. Diese Bücher fand ich bei meinem jüngeren Bruder im Schrank. Erstaunlicherweise war eines davon rot !!! Ich habe kurz darin geblättert, und fand ein paar Abbildungen von Dämonenskizzen. Als ich dies meiner Mutter zeigte, meinte sie das eine dieser Gestalten gewisse änlichkeit mit ihrem nächtlichen Besuch hatte. Vielleicht bekommt der eine oder andere schon bis hierher ein leichtes frösteln oder eine Gänsehaut ?

Mir war bis dahin schon etwas komisch zu mute. Das nächste was ich tat, war diese zwei Bücher ungelesen zu verbrennen. Das könnte ein schöner Schluss sein dieser Geschichte...

Etwa 2 Tage später kam mein jüngerer Bruder aus einem Ferienlager zurück in dem er mit Freunden war. Ich habe ihn dann zur rede gestellt, was er denn mit schwarzmagischen Büchern anstellen wollte. Auch habe ich ihm das Erlebnis unserer Mutter geschildert. Er war sehr ruhig, erkundigte sich aber wann denn meine Mutter diese Visionen hatte. Als ich den Zeitpunkt sagte, erzählte er mir, dass genau in dieser Nacht, vermutlich um die gleiche Zeit, sass er mit ein paar Freunden um einen Tisch herum und sie spielten mit einem Ojaji-Brett und beschwörten Geister. Plötzlich sei der Tisch Quer durch den Raum geflogen und sie hörten ein lautes Poltern. Den schrecken kann man sich ja vorstellen, der uns gemeinsam packte.

Jedenfalls hat mein Bruder nie mehr etwas dergleichen getan.

Also ich glaube zum Schluss, dass es doch einige unerklärliche Sachen gibt, und nach wie vor glaube ich an das Gute und das wir von guten Kräften umgeben und beschützt sind.

Gruss an alle die die Geduld aufbrachten meinen Beitrag zu lesen.

Martin


melden
verhexteswesen
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

22.09.2002 um 14:10
10.9.2002
15:21


Ich werde oft seit dem Tod meiner
Oma vor 5 Jahren . Von schrecklichen klopfen auf dem Dachboden und von Lichterscheinungen
verfolgt. Bei meinem Bruder ist es das gleiche und bei jedem anderen der jemals bei uns übernachtet hat auch.
Ich suche nun Menschen die das gleiche
haben !


melden
spiritgirly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

26.09.2002 um 13:35
antoll jetzt kann ich wieder nicht schlafen :(


melden
spiritgirly
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

26.09.2002 um 20:35
antoll jetzt kann ich wieder nicht schlafen :(


melden
dunual
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

28.09.2002 um 06:30
Martin,
deine Geschichte ist schon unglaublich aber wo hatte dein Bruder nun die bücher her? Warum hast du die bücher verbrannt, statt zu einem museum zu gehen? das wäre einer der größten endeckungen der weltgeschichte gewesen. Vielleicht wars ja doch nurn Traum?!
Und du bist einfach nur ein verdammt guter geschichten schreiber! Na ja ich denk mal du wirst es uns nicht sagen.


melden
dunual
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

28.09.2002 um 13:30
Martin,
deine Geschichte ist schon unglaublich aber wo hatte dein Bruder nun die bücher her? Warum hast du die bücher verbrannt, statt zu einem museum zu gehen? das wäre einer der größten endeckungen der weltgeschichte gewesen. Vielleicht wars ja doch nurn Traum?!
Und du bist einfach nur ein verdammt guter geschichten schreiber! Na ja ich denk mal du wirst es uns nicht sagen.


melden

Besuche aus dem Jenseits

29.09.2002 um 04:39
ich haette die bücher auch verbrannt! gute entscheidung!


melden

Besuche aus dem Jenseits

29.09.2002 um 11:39
ich haette die bücher auch verbrannt! gute entscheidung!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 11:16
@ martin:

was steht im 5. und 6. Buch Mose????
Wie du sagtest, Dämonische Formeln??Was noch, und wer hat das geschrieben?? Mose bestimmt nicht,oder??? Warum heißen die Bücher dan 5. und 6. Buch Mose???


Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 16:38
Freek,

ich danke dir dafür, dass du diese uralte geschichte vom letzten September hier nach vorne geschaufelt hast.

Die Story ist ja echt gut erzählt, und ansonsten hätte ich sie bestimmt verpasst.

Gut gemacht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 18:16
@ martin:

was steht im 5. und 6. Buch Mose????
Wie du sagtest, Dämonische Formeln??Was noch, und wer hat das geschrieben?? Mose bestimmt nicht,oder??? Warum heißen die Bücher dan 5. und 6. Buch Mose???


Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 19:14
gern geschehen,

aber kann mir trozdem meine frage beantworten:
weiß irgendjemand von euch, was im 5. und 6. buch mose steht????
ich wills mir ja nicht kaufen, aber wäre doch interessant zu wissen,oder???

Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 20:16
Hmmm...was mich immer bei sowas interessiert sind diese fliegenden
Gegenstände. Beim Gläserücken Thread flog ein Glas gegen die Wand
und hier in dieser Erzählung gleich ein ganzer Tisch !!!
Welche Energie bringt diese Gegenstände in den Schwebezustand ?
Wird in diesem Moment die Gravitation aufgehoben oder was ist da los ?

Ohh mann...3 Uhr 14, mein Tagesrythmus ist mal wieder total auf dem Kopf !

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

29.05.2003 um 23:38
Freek,

ich danke dir dafür, dass du diese uralte geschichte vom letzten September hier nach vorne geschaufelt hast.

Die Story ist ja echt gut erzählt, und ansonsten hätte ich sie bestimmt verpasst.

Gut gemacht.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 02:14
gern geschehen,

aber kann mir trozdem meine frage beantworten:
weiß irgendjemand von euch, was im 5. und 6. buch mose steht????
ich wills mir ja nicht kaufen, aber wäre doch interessant zu wissen,oder???

Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 03:16
Hmmm...was mich immer bei sowas interessiert sind diese fliegenden
Gegenstände. Beim Gläserücken Thread flog ein Glas gegen die Wand
und hier in dieser Erzählung gleich ein ganzer Tisch !!!
Welche Energie bringt diese Gegenstände in den Schwebezustand ?
Wird in diesem Moment die Gravitation aufgehoben oder was ist da los ?

Ohh mann...3 Uhr 14, mein Tagesrythmus ist mal wieder total auf dem Kopf !

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 06:24
ich glaub, martin wird nicht mehr antworten.
der hatte sich ja eh nur als gast eingetragen, und das ist schon ca. n halbes jahr her.
vielleicht kann sich ein anderer meiner weiter oben gestellten fragen annehmen..

danke&mfg

freek

Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 06:28
ne sorry habe nie davon gehört auser hier frage ist nur wenn es diese buch gab giebt wie oft wurde es kopiert hast du mal bei amazon de danach gesucht? (kein witz könnte ja sein das da irgend ein bericht darüber besteht


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 07:02
Nemo,

irgendwo hab ich davon gehört, das bei Geistererscheinungen die Temperatur sinken würde.

Bei dieser Absenkung der Raumtemperatur, wird also Energie irgendwie aus der Umgebung entzogen, diese wird also frei.

Diese freie Energie muß irgendwie umgewandelt, in etwas werden, da sie ja sonst nicht aus der Raumluft verschwände, sie muß sich konzentrieren.
Da sich diese Energie entweder in Leuchterscheinungen widergibt, oder in Bewegungsenergie der gegenstände, muss es irgenddwie zu einem der Physik entgegenlaufenden Prozess kommen.

Energie sammelt sich normalerweise nicht an einer Stelle, oder sie verdichtet sich nicht plötzlich an einem Punkt.

Es wird also für gewöhnlich in einem Raum nicht von allein eine Heiße Stelle und eine Kalte Stelle entstehen.

Irgendwas muß also diesen Energiefluß beeinflussen, Geister, Gedanken?

Dies dürfte auch Telekinese erlauben, aber klappt das wirklich?

Ich denke ja immer noch nein. Bis zum erleben des gegenteils.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 07:56
@verhexteswesen :Als mein Opa gestorben ist sind auch solche Sachen passiert wie bei dir.
Meine Oma hat einmal eine Lichgestalt
gesehen (Nachts), als sie ihr Bettlicht an machte war sie weg.

Bei meiner Oma hat mal ne Person (sehr lange Haare, schaute überhaupt komisch aus...) geklingelt und gefragt wo mein Opa ist.Meine Oma sagte das er verstorben ist.Da sagte die Person wo es hier denn wieder rausgehe.Darauf sagte meine Oma das es hier gleich rechts rausgehe (richtung altdorf).Da hat der Typ gsagt das er nicht ins Dorf will.Meine Oma meinte das man über den Hof auch rausgehen kann und lief mit der Person in die Richtung.Dann lief die Person hinter meiner Oma her ,als sich meine Oma dann umdrehte war die Person spurlos verschwunden.

Ausserdem habe ich bei meiner Oma (wenn ich bei ihr übernachtete) manchmal auf dem Dachboden etwas gehört wie wenn ganz viele Kugeln runterfielen und ein rascheln beim kamin.

Kein Fake!


@lexa: In England ham Leute doch mal ihre Kameras und Messinstrumente in nem Schloß aufgestellt wo es spuken soll.
Die Leuts ham irgendwann gegen 10:00 Uhr gemessen das die temperatur drastisch fällt.Kurz darauf sollen alle Messgeräte ausgefallen sein...

Dies unterstütz die Theorie das bei Geisterscheinungen die Temperatur fallen würde.

@martin:Kann das nicht glauben ,du hättest das Buch ins Museum bringen sollen.Das währe WELTWEIT bekannt geworden!Und wenn du nochmal auf die Seite kommst dann sag mir woher dein Bruder dieses rote Buch herhat.


Der Mensch ist in seiner Wahrnehmung limitiert,
meint zu begreifen, was in einem unendlichen,
dunklen Raum passiert,
in den er nur durch das Schlüsselloch Einblick hat!


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 08:16
@ nibbler

hast du eine adressse oder noch mehr infos von dem schloss in england? find ich interesant


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 13:24
ich glaub, martin wird nicht mehr antworten.
der hatte sich ja eh nur als gast eingetragen, und das ist schon ca. n halbes jahr her.
vielleicht kann sich ein anderer meiner weiter oben gestellten fragen annehmen..

danke&mfg

freek

Ignorier die Dinge, die dir nicht gefallen (wenn du nichts daran ändern kannst)


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 13:28
ne sorry habe nie davon gehört auser hier frage ist nur wenn es diese buch gab giebt wie oft wurde es kopiert hast du mal bei amazon de danach gesucht? (kein witz könnte ja sein das da irgend ein bericht darüber besteht


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 14:02
Nemo,

irgendwo hab ich davon gehört, das bei Geistererscheinungen die Temperatur sinken würde.

Bei dieser Absenkung der Raumtemperatur, wird also Energie irgendwie aus der Umgebung entzogen, diese wird also frei.

Diese freie Energie muß irgendwie umgewandelt, in etwas werden, da sie ja sonst nicht aus der Raumluft verschwände, sie muß sich konzentrieren.
Da sich diese Energie entweder in Leuchterscheinungen widergibt, oder in Bewegungsenergie der gegenstände, muss es irgenddwie zu einem der Physik entgegenlaufenden Prozess kommen.

Energie sammelt sich normalerweise nicht an einer Stelle, oder sie verdichtet sich nicht plötzlich an einem Punkt.

Es wird also für gewöhnlich in einem Raum nicht von allein eine Heiße Stelle und eine Kalte Stelle entstehen.

Irgendwas muß also diesen Energiefluß beeinflussen, Geister, Gedanken?

Dies dürfte auch Telekinese erlauben, aber klappt das wirklich?

Ich denke ja immer noch nein. Bis zum erleben des gegenteils.


melden
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 14:56
@verhexteswesen :Als mein Opa gestorben ist sind auch solche Sachen passiert wie bei dir.
Meine Oma hat einmal eine Lichgestalt
gesehen (Nachts), als sie ihr Bettlicht an machte war sie weg.

Bei meiner Oma hat mal ne Person (sehr lange Haare, schaute überhaupt komisch aus...) geklingelt und gefragt wo mein Opa ist.Meine Oma sagte das er verstorben ist.Da sagte die Person wo es hier denn wieder rausgehe.Darauf sagte meine Oma das es hier gleich rechts rausgehe (richtung altdorf).Da hat der Typ gsagt das er nicht ins Dorf will.Meine Oma meinte das man über den Hof auch rausgehen kann und lief mit der Person in die Richtung.Dann lief die Person hinter meiner Oma her ,als sich meine Oma dann umdrehte war die Person spurlos verschwunden.

Ausserdem habe ich bei meiner Oma (wenn ich bei ihr übernachtete) manchmal auf dem Dachboden etwas gehört wie wenn ganz viele Kugeln runterfielen und ein rascheln beim kamin.

Kein Fake!


@lexa: In England ham Leute doch mal ihre Kameras und Messinstrumente in nem Schloß aufgestellt wo es spuken soll.
Die Leuts ham irgendwann gegen 10:00 Uhr gemessen das die temperatur drastisch fällt.Kurz darauf sollen alle Messgeräte ausgefallen sein...

Dies unterstütz die Theorie das bei Geisterscheinungen die Temperatur fallen würde.

@martin:Kann das nicht glauben ,du hättest das Buch ins Museum bringen sollen.Das währe WELTWEIT bekannt geworden!Und wenn du nochmal auf die Seite kommst dann sag mir woher dein Bruder dieses rote Buch herhat.


Der Mensch ist in seiner Wahrnehmung limitiert,
meint zu begreifen, was in einem unendlichen,
dunklen Raum passiert,
in den er nur durch das Schlüsselloch Einblick hat!


melden
Anzeige
Gast
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Besuche aus dem Jenseits

30.05.2003 um 15:16
@ nibbler

hast du eine adressse oder noch mehr infos von dem schloss in england? find ich interesant


melden
422 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt