Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

24 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Schlaf, Erscheinung, Gestalt, Aufwachen, Person, Besuch, Schlafzimmer

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

12.09.2009 um 23:33
versuch hier mal nen sammelthread zu erstellen über seltsame wahrnehmungen vor und nach dem schlafen. gibt hier inzwischen etliche beiträte, in denen geschildert wird, kurz vor dem einschlafen oder durch diese phänomene geweckt oder direkt beim aufwachen gestalten wahrgenonmmen zu haben. zum teil scheinen diese manifestationen von einer starre begleitet zu sein.
beschreibt hier bitte eure erlebnisse so detailgenau wie möglich. bezieht euch dabei nicht auf andere postings, sondern schildert außschließlich eure erlebnisse.
wir wollen anschließend versuchen ein muster bzw. gemeinsamkeiten in diesen ereignissen zu finden. also bitte nichts in der art, ja, genauso gings mir auch. diese auswertung soll erst zu einem späteren zeitpunkt erfolgen, wenn sich hier einiges angesammelt hat. also am besten die anderen posts vorher nicht lesen!
schonmal danke im voraus.

euer frater


melden
Anzeige

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 00:34
Einmal während so einer Schlafstarre glaubte ich zu hören, wie meine Wohnungstür aufgeschlossen wird und jemand herein kam. Ich war in dem Zustand wach genug, um zu wissen, daß es eigentlich nicht sein kann, weil außer mir selbst niemand einen Schlüssel hatte. Dann glaubte ich zu hören wie sich Schritte über den Flur bewegen, und wie sich die Tür zum Wohnzimmer öffnete, jemand eintrat und direkt an der Couch, auf der ich schlief stehenblieb. Da ich mich nicht bewegen konnte, ich lag mit dem Gesicht zur Wand, konnte ich mich auch nicht umdrehen, um zu sehen, wer da ist. In dem Moment, war ich fest davon überzeugt, daß sich jemand Zutritt zu meiner Wohnung verschafft hatte. Obwohl ich keinen Ton hervorbringen konnte, hab ich versucht irgendwas albernes wie, wer sind sie? was wollen sie? zu sagen, aber es kam nur ein leises, heiseres Zischen, wenn überhaupt, aus meinem Mund. Und plötzlich war ich richtig wach, konnte mich bewegen und niemand ausser mir war im Zimmer.

Das ist nur eine von vielen Schlaflähmungen, die ich hatte und die sich alle sehr unterschieden. Gemeinsam hatten sie nur, das Gefühl jemand sei bei mir im Zimmer.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 02:37
so erstmal der link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Bewegungsunfähigkeit_im_Schlaf

aufejdenfall kenn ich das, hatte das auch ma bin auf meiner couch eingenickt, zimmertür war offen aufjedenfall kam ich da auch in so nem zustand zwischen traum und realität..dort sah ich dann eine person vorbeigehen der wollte ich dann etwas zurufen wie hey oder hallo! aber es kam nur ein albernes blabbern rauß^^

falls du denkst das sind geister, dämonen etc...ich glaub ich kann dich da beruhigen kommt alles von deinem sehr leistungsfähigem gehirn


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 02:41
Naja... Wenn du mal einem Bekannten während dem Schlafen einen Schneidezahn fast rausgeschlagen hast, dann weißt du, dass an der Bewegungsunfähigkeit während dem Schlafen nicht viel dran sein kann :D


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 02:48
@lightbringer
Kommt auf die Schlafphase an.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 04:21
ich weiss zwar nicht ob das das ist was du meinst..

aber der traum von letzter nacht war auch ziemlich seltsam.

ich habe geträumt das ich geträumt habe, und bin dann durch einen albtraum aus meinem traumtraum aufgewacht.

mein zimmer war komplett dunkel und ich lag einfach nur still im bett dann flog die tür auf und eine gestalt stürmte auf mich zu.

das hat mich sowas von geschockt, weil ich dachte es sei realität, das ich schreiend aufgewacht bin und danach erstmal ziemlich durch den wind war...

war komisch


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 04:27
@Nachtwandler
Sowas ähnliches ist mir ebenfalls bekannt. Wird als "falsches Aufwachen" bezeichnet. Tritt oft mit Schlaflähmung in Kombination auf.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 04:34
hatte das schon in anderen zusammenhängen, aber nie in der art eines albtraumes.
einmal war das so, das ich geträumt hab ich wär aufgestanden und zur schule gegangen.
schwups - wach ich wirklich auf und die uhr sagt 10:30 ;)


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 04:36
@ lightbringer diese natürliche bewegungsunfähigkeit wird durch körperliche berührung wieder aufgehoben

kennt ihr das eig. das ausdrücke von außen in den traum genommen werden?
z.b. hörte ich in meinem traum ein telefon klingeln, kurze zeit später bin ich aufgewacht und das telefon klingelte wirklich
oder personen die erst im traum auftauchten als ich sie in "real" gehört habe?


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 04:38
>>kennt ihr das eig. das ausdrücke von außen in den traum genommen werden?
z.b. hörte ich in meinem traum ein telefon klingeln, kurze zeit später bin ich aufgewacht und das telefon klingelte wirklich
oder personen die erst im traum auftauchten als ich sie in "real" gehört habe?<<

Auch das ist mir aus eigener Erfahrung bekannt.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

13.09.2009 um 07:43
Ich hab mal beim aufwachen (keine Schlafstarre sondern ganz normal) meine Eltern die Tür aufschließen und sich unterhaltend rein kommen hören. So deutlich, dass ich als ich richtig wach wurde, noch die "stimmen nachklingen" hören konnte ... ihr wisst wie ich das meine, so als hätte ichs wirklich real gehört. Das witzige daran war nur, dass meine Eltern zu der Zeit gerade in Afrika waren :P
War schon ziemlich psycho ^^

Außerdem hatte ich mal einen (eigendlich 2, mehr dazu gleich) Fiebertraum. Ich hatte über 42°C Fieber und bin dann irgendwann eingeschlafen oder eher ohnmächtig geworden. Dann hatte ich ein falsches Erwachen (wieder keine Schlafstarre!) und konnte neben mir an der Wand ein Fenster sehen, wo eigendlich keins war. Draußen waren überall Lichter am Himmel, ich dachte lol sick was fürn kranker Scheiß, schau in die andere Richtung durch mein Zimmer. Es war dunkel, nur Silhouetten von schränken und Fenstern waren sichtbar ... und von vielen kleinen Wesen mit großen Köpfen und dünnen Armen. Meine Fresse hab ich ne Panik bekommen, ich dachte in dem Moment ich sei wach gewesen. Die Viecher griffen nach mir und ich konnte richtig die kalten kleinen Hände spüren, wie sie mich griffen und aus dem Bett zerrten. War übertrieben real, ich spürte die Kälte als meine Decke runter fiel und die Bewegung als ich hin und her "geworfen" wurde als ich zappelnd versuchte die Viecher von mir zu bekommen ^^ Naja dann bin ich aufgewacht und lag ganz normal im Bett ohne dass was gewesen war. Nur eins war gewesen: Mir gings plötzlich viel besser, mein Fieber war gesunken ... ich war wieder halbwegs aufm Damm wo ich vorher noch ganz nah am Abgrund stand. Weiss nicht was mir das sagen soll ^^ Später, als ich dann wieder gesund war, hatte ich noch so einen Fiebertraum ... ohne Fieber? Ich weiss bis heute nicht wie das sein kann ... diesmal waren keine Aliens da, sondern eine unsichtbare Kraft hat mich aus dem Bett gezogen und in der Mitte des Raumes schweben lassen. Auch das war keine Schlafstarre, ich kenne Schlafstarren und weiss was eine ist und was nicht ^^ Es hat mich dann kurz darauf zurück geworfen und ich bin direkt aufgewacht, mit einem Ruck als sei ich wirklich gerade ins Bett zurück geworfen worden. In dem Moment kam mir das so real vor, dass ich laut sagte: "Was soll der Scheiß verpiss dich!" ... dann wurde mir klar was fürn Quatsch das eigendlich war :D

Dann hatte ich noch einige so genannte "hypnagoge Halluzinationen". Das ist wenn man nach/vor dem Schlaf so gesehen in die Realität rein träumt. Bei mir wars nach dem aufwachen und zwar bis zu ca. 20 Sekunden lang nachdem ich wach war. Ich sah eine rote Lichtkugel im Raum schweben, es war hell im Raum ich konnte es deutlich sehen, wie eine schwach leuchtende Seifenblase. Ich setzte mich aufrecht hin und bewegte mich auf das Ding zu (also wieder ohne Schlafstarre) und als ich näher kam schwebte es weg und verschwand im Fernseher. Außerdem hab ich auf die Weise noch die üblichen schwarzen Gestalten gesehen, die sich dann auflösten und als andere dunkle Dinge (Schreibtischstuhl etc.) entpuppten :P

Zuletzt noch die Schlafstarren. Davon hatte ich einige hundert Stück (eben gerade zb. eine). Meistens passiert da nichts, außer dass ich einfach abwarte bis ich mich wieder bewegen kann... aber manchmal seh ich Bullshit im Raum, von kleinen schwarzen hundeartigen Viechern bis hin zu mannshohen schwarzen dünnen Gestalten, die "schwarzen Rauch" ausatmen. Ein mal konnte ich meinen eigenen Atem auch als schwarzen Rauch sehen und einige Male konnte ich "aufstehen" und "durch den Raum schweben" ... als ich dann aber aufgewacht bin habe ich mich NIE auch nur ein Stück bewegt gehabt und auch alles was ich gesehen habe (einschließlich das Bild meines Zimmers) war erträumt. Ich hatte nämlich die Augen geschlossen, ergo kann alles nur geträumt gewesen sein ... es sei denn ich hab irgendwie mit was anderem als meinen Augen gegafft und ich denke das wär eine wissenschaftliche Sensation :D


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

16.09.2009 um 19:27
hey,

kann auch etwas dazu beitragen, allerdings kamen diese sachen schon jahre nicht mehr vor:

bin früher vor dem einschlafen oft von stimmen und rufen direkt an meinem ohr und ziemlich laut geweckt worden. oft wurde mein name gerufen oder einfach nur ein schrei. meist dachte ich meine mutter hätte gerufen, doch dem war nicht so. es kam auch oft vor wenn außer mir niemand im haus war.
manchmal hab ich das gänzlich ignoriert und einfach weiter geschlafen, manchmal war ich danach aber auch hell wach.
oft habe ich auch kalte luftzüge beim ruhen gespürt. an meiner wange. fenster und türen waren aber alle verschlossen wo ich meist nicht definieren konnte wo dieser luftzug her kommen konnte.
gestalten gesehen habe ich aber vor oder nach dem schlafen niemals gesehen.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

16.09.2009 um 19:29
schlafstarre mit hallus. nix aussergewöhnliches. nur die interpretation lässt sie aussergewöhnlich erscheinen.


melden
MajorNeese
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

16.09.2009 um 19:57
Also wenn ich hier einige Beiträge lese, kann ich froh sein, dass es bei mir nicht solche Angstszenarien sind...

Ich hab das schonmal in meinem Threat: Diskussion: Eigenleben der Gedanken im Halbschalf
beschrieben:
Ich werde nachts manchmal durch meine Gedanken wach... Beispiel:
Ich liege im Bett, denke an die deutsche Nationalflagge und rufe gedanklich die Farben ab schwarz, rot, blau...BLAU? und genau dadurch werde ich wach bzw. mein Bewusstsein wird aktiviert. Also vom Gefühl her hab ich schon länger im Bett gelegen und nachgedacht aber alles was diesem "schwarz, rot, blau" vorrausging ist wie gelöscht (hab ich ja auch nicht bewusst gedacht?!).
@X-RAY-2
Lichtträger0 schrieb am 13.09.2009:kennt ihr das eig. das ausdrücke von außen in den traum genommen werden?
Ich hatte ein *seltsames* Erlebniss...
Ich hatte mir eine Ratte als Haustier geholt^^
Die Gitter des Käfigs waren aber sehr weit auseinander für dieses junge Tier...
Ich hatte schon vorher die Sorge, sie könnte sich rauszwengen...

Nun, ich träume dass sie sich aus dem Käfig zwengt...
Durch diesen *Schock-Gedanken* werde ich wach... Unglaublich, ich höre im dunkeln (Rattenkäfig im gleichen Zimmer) das die Ratte nicht im Käfig ist...
Also nehme ich sie und *sperre* sie wieder ein...
Zum Glück war es in der Nacht der einzige Fluchtversuch :)
Am nächsten Tag haben wir ein weiteres Gitter um den Käfig gespannt...

Aber ich hatte den Traum sie wäre *ausgebrochen* und es war tatsächlich so...
Vielleicht hab ich im Halbschlaf das *Rauszwengen* gehört und im Traum eingebaut...


melden
-vho-hunter-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

16.09.2009 um 20:42
Es kommt immer darauf an, was man vor und nach dem Schlaf konsumiert! :D


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

16.09.2009 um 22:11
Ich hatte auch schon einige seltsame erlebnisse ich werde mal das schildern das mir am meisten Angst gemacht hat:
Ich lag im Bett habe geschlafen, dann bin ich plötzlich aufgewacht, dann wollte ich das Nachtlicht auf dem kleinen Tischchen neben meinem Bett anmachen, das ging aber nicht an. Also stand ich auf ging im Dunkeln an der Wand tastend zur Tür und wollte den Lichtschalter anmachen, das Licht ging auch nicht an, hab mir dann gedacht na toll wiedermal ein Stromausfall kann ja passieren, bin dann raus auf den Flur und dann wurde es richtig unheimlich, im ganzen Flur brannten auf beiden Seite an der Wand entlang kleine Kerzen und ganz vorne stand eine Art Altar auf dem auch einige Kerzen brannten, ich hab dann so richtig Angst gekriegt und wollte nach meinem Freund schreien, hab aber keinen einzigen Ton rausgekriegt ich habe mich so richtig angestrengt zu schreien es kam aber nur so ein leises ächzen aus meiner Kehle.
Dann bin ich wirklich aufgewacht und war erst total verwirrt, ich habe echt geglaubt das ich wach bin und das alles real war, hat dann auch ne ganze weile gedauert bis ich mich wieder beruhigt hab und wieder einschlafen konnte.
Die andern Erlebnisse waren zwar eher lustig aber auch bei denen dachte ich immer ich sei wirklich wach und habe echt an meinem Verstand gezweifelt bis ich gemerkt habe das ich eigentlich nur geträumt habe.


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

17.09.2009 um 22:28
also hatte erst gestern wieder ein komisches erlebnis,
es war recht spät und ich versuchte einzuschlafen..klappte nich so ganz irgendwann ging ich in die traumphase ein und merkte das sich das zu einem alptraum entwickeln wird aber mir war klar das dass nur ein traum ist also versuchte ich mit aller kraft die augen zu öffnen und es hat geklappt, dann war ich aber wieder für kurze zeit in dieser starre und hatte hallus O.o

achja vor dem schlafen fühlte ich mich eig. kein bisschen müde, deswegen viel es mir schwer einzuschlafen


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

17.05.2010 um 10:39
also...meine story dazu ist...ich hatte dies schon öffter...
manschmal mehr manchmal weniger starre..es belief sich eig immer darauf hinaus,das ich mal länger erstarrt blieb und mal kürzer....
ich hörte in manchen kulturen hat man (oder macht man)-geister,dämonen etc. dafür verantwortlich...auch wenn ich daran glaube....denke ich nicht dass das die ursache dafür ist...
dennoch muss ich euch von einem erlebnis erzhlen was mir ein bisschen komisch rüberkam und ich es mir mict einer einbildung erklärt habe...
--so...
-ich hatte mal wieder diese starre....und und bekam keine luft...ihr kennt das bestimmt auch...man will los schreien aber es geht nicht....aaahhhh!!!!!
in jedem fall hab ich für eine sekunde in dieser starre,atemnot und verzweifelten versuch einen "befreiungsschrei" von mir zu geben,meine augen für eine sekunde geschlossen...in dieser sekunde sah ich ein mann.....wie soll ich es euch sagen...er sah furchterregend aus...und es schien(in meinen geschlossenen augen)...als ob er mir die luft abdrücken würde...sich auf mich gesetzt hat und dabei noch so ein dreckiges grinsen gehabt hat....leute...ich hatte einen schock!
also sah ich *in diesersekunde*in seine augen und bekam ein stechenden schmerz in meinem kopf....was als unangenehmes piepen ausklingte und die starre sich allmälig löste...

keine ahnung was da war,aber ich denke mal ich habe es micr eingebildet.....was sagt ihr dazu?


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

17.05.2010 um 14:27
ich hatte das auch schon öfters das ich träume aber alles um mich herum trozdem wahrnehmen kann, nur das kranke ist ja dann ich versuche meine augn aufzumachen aber ich bekomme sie nicht auf, als ob sie zugemeiselt wären 0o man das ist voll gruselig ich musste erstmalm ein paar sekunden warten dann habe ich sie wieder aufbekommen, ich weiß nicht ob das son halbschlaf war? aber das ist schon komisch! wenn ich träume, kann aber alles irgenwie um mich rum wahrnehemn und ich habe dann noch versucht meine augen auf zubekommen weil ich irgendson müll geträumt habe kein plan was das war. man das ist son komische gefühl man verscuht seine augen aufzumachen aber die gehn nicht auf.
schätze aber das ist son halbschlaf gewesen, der rest des körpers war irgenwie wach aber der kopf will noch pennen ^^


melden

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

17.05.2010 um 15:37
Ich hatte früher relativ oft Träume, in denen ich die Augen nicht aufmachen konnte. Oft waren es ganz normale Situationen, wie mit Freunden am Rechner zu hängen oder so, aber egal wie sehr ich mich anstrengte, ich bekam die Augen einfach nicht auf. War auch immer echt seltsam, vor allem da diese Träume recht oft vorkamen.


melden
analotus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

17.05.2010 um 16:24
@mohikane

Ja, das kenn ich!! Hatte schon öfters diese Schlafstarre.. und am eckligsten ist es wenn man glaubt die Augen geöffnet zu haben und da sitzt einer auf dir drauf.. zwei mal war es eine kleine Gestalt, bei der ich nur die Umrisse sehen konnte und unter mir waren knöchlige Hände die mich ins Bett zogen.. und ein mal war es eine Frau die grinste.. ein mal eine Katze die sich auf meine Brust setzte usw. und sehr oft stehen ihrgend welche "schwarzen Männer" im Zimmer und ATMEN :)

Schon irre.. mich würde interessieren was mir mein Unterbewusstsein damit sagen will..


melden
Anzeige

Wahrnehmungen vor & nach dem Schlaf

18.05.2010 um 08:48
@analotus
"Schon irre.. mich würde interessieren was mir mein Unterbewusstsein damit sagen will.."


das wüsste ich auch gern....


melden
168 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt