weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nahtoderlebnis meines Onkels

68 Beiträge, Schlüsselwörter: Nahtoderlebnis

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 11:22
Ich hatte, bis ich jetzt diese teilweise negativen Erfahrungen gelesen und gehört habe, auch keine Angst vorm Sterben, aber jetzt ehrlich gesagt, sieht es doch ein wenig anders aus.


melden
Anzeige

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 11:27
@LucyWinchester
Sieh es mal aus der Perspektive. Ein Mensch der KEINE Angst vor dem Tot hat, handelt wesentlich gewissenloser als jemand, der über mögliche folgen nachdenkt.

Man könnte eigentlich auch sagen, jeder Mensch hat Angst vor dem tot weil er sich nicht vorstellen kann was danach kommt. Das menschliche Gehirn kann sich nicht damit abfinden, dass es auf einmal einfach vorbei sein soll.
Und ab dem Punkt springt die Kirche dann ein....

Wayne, back to Topic.


Wieso hast du nun Angst davor? Wenn du tot bist, kannst du immerhin nicht (unbedingt) nochmals sterben. Also wieso Angst vor irgendwelchen Flammen oder Gestalten haben?


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 11:36
@LucyWinchester
Danke für deine Antwort :)

Gestorben ist bei mir nach diesen Träumen keiner. Ich hab nur kurz beim aufwachen gemerkt, dass ich eben mit den Zähnen knirsche. Bin nicht so der Freund von Traumdeutungen :)


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 12:36
@Kaetzchen
Ob das gut oder schlecht war kann keiner von uns beurteilen. Wir habens ja schließlihc nicht erlebt ;)

Viell. haben die Gestallten probiert ihm zu helfen der Welt zu entfliehen oder sonstwas.


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 13:27
@pumpkins

naja, aber dann würde ich keine Wörter verwenden wie "zerren" wenn sie ihn sanft irgendwo hinbegleiten wollten ;)


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 14:36
@LucyWinchester
Ich hatte auch schon ein NTE....bei mir wars einfach nur unglaublich schön.....ich hoffe inständig das es so werden wird wenn ich mal richtig sterben sollte.....


melden
miaow0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 15:44
Hallo!
Ich finde das Thema sehr interessant.Insgesamt ist da ja auch die Hoffnung dabei, das "hinterher" noch etwas besseres kommt.Was mich dabei am meisten fasziniert sind die NTE von Kindern.Die sehen oder erzählen hinterher von Menschen, die sie nie kennenlernen konnten.Z.B. Omas und Opas und beschreiben ganz genau wie sie ausgesehen haben oder was sie zu Ihnen gesagt haben!




melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

12.08.2011 um 20:17
Also nachdem Bericht, hat man scheinbar doch eine Aufgabe oder mehrere in seinem Leben zu erfüllen. Ich meine, man hört es ja auch desöfteren von Menschen die eine NTE hatten, dass diese ihre Aufgabe noch nicht erledigt haben und deshalb wieder her gekommen sind.


Am Sonntag werde ich meinen Onkel besuchen, ich hoffe dann mehr zu erfahren:)


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 02:01
@zett

das versteh ich irgendwie nicht, war das Erlebnis wo du noch in Narkose lagst?

Weil wenn du langsam in den Dämmer- und Wachzustand übergehst, erzählen die Leute manchmal eigenartige Dinge oder wie gesagt Traum und Realität trennen sich nur allmählich und schwer, da es ja eine sehr große und enorme Belastung für den Körper ist. Das würde auch deinen niedrigen Puls erklären, wenn du grade im Dämmerzustand warst.

EDIT: Ich denke auch nicht, dass die Leute selber so gut einschätzen können, wann genau die Narkose nachließ und sie in einen Dämmerzustand überglitten.


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 08:30
@Kaetzchen

wenn du in der narkose liegst,dann wird man ja nicht durch die die flure geschoben *g* in der narkose liegt man in den vorbereitungsraum, später bekommt ein gegenmittel -antidot- verabreicht um aus der narkose aufzuwachen, dann wird man in den aufwachraum gebracht, dort werden die vitalfunktionen noch überwacht. ERST DANN wenn der patient soweit ist, wird man wieder in sein zimmer gebracht.
ich habe ja geschrieben,dass ich schon längst wach war, dass die schwestern mich auf den flur ins zimmer geschoben haben und ich dann dieses "erlebnis" hatte. steht doch da alles *lach* es war nicht vor der narkose. ich weiß auch nicht was das war
liebe grüsse


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 10:59
Ich wurde auch schon ein oder zweimal durchs Krankenhaus geschoben direkt nach der Op. Allerdings war ich da noch ein Kind. Also soooo ungewöhnlich ist das gar nicht.
Ich habe es aber persönlich noch nie erlebt und auch noch nie gehört das man während, oder im Dämmerzustand träumt. Was nicht bedeutet das man es nicht kann, aber ich habe es selbst noch nie in Erfahrung gebracht und auch niemand anderes den ich kenne. Daher finde ich das mit dem Jungen den du gesehen haben @zett schon ganz schön heftig, aber ich kann mir nicht vorstellen das es ein Traum war. Auf jedenfall egal ob Traum oder real soll man nie mit Toten mitgehen, auch wenn sie einen versuchen zu locken. Es sei denn man ist gerade selbst gestorben:)


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 13:53
@zett

Das mit deinem Sohn ist nun aber wieder weit hergeholt. Das können auch Wunschvorstellungen oder unverarbeitete Trauer sein und das kann auch nach Jahren hochkommen.

Meine Mutter hat auch nach fast 35 Jahren den Tod ihres Vaters auch nicht verkraftet, da hatte ich auch mal ein Thema erstellt, was das betraf, weil meiner Mutter auch eigenartiges wiederfahren ist

Diskussion: Nur mal drüber geredet

@LucyWinchester

Aber natürlich kann man auch im Dämmerzustand halluzinieren, ich meine hallo, mit einer Narkose wird der Körper aufs schwerste vergiftet. Und nicht jeder Körper geht damit gleich um! Dann würden entweder alle daran sterben oder nie jemand.


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 13:54
@zett

wollte damit nun aber keinesfalls sagen, dass ich dir nicht glaube :)

und du musst dich nicht angegriffen fühlen (vielleicht) oder mich deswegen auslachen, wenn ich nicht alles gleich verstehe, daher frage ich lieber nach ;)


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 14:15
@Kaetzchen

woher hast du das jetzt rausgekramt mit dem auslachen? ich habe nirgendwo geschrieben oder angedeutet dass ich dich ausgelacht habe, ich habe lediglich gegrinst...das ist ein enormer unterschied.

und was weit hergeholt ist oder nicht, überlasse das bitte mir, danke sehr :) das sind meine gefühle und eindrücke sowie erlebnisse, die ich hatte, ich glaube nicht das dass du darüber urteilen kannst, denn dafür kennst du mich zu wenig um zu sagen ob was trauer ist oder nicht. jeder geht mit einem sterbefall anders um oder nicht, der eine braucht 35 jahre und der andere vielleicht 7 jahre. ich habe auch geschrieben, dass es das erste war was mir in den sinn gekommen ist, nach diesem ereignis.
ich habe dir auch einen gut gemeinten tipp. lese bitte die texte etwas besser danke.


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 15:50
@mad: "die art des todes" OMG ich will nicht wissen was dann zu tode gequälte tiere beim tod sehen und fühlen

also ich glaube weder an himmel noch an hölle
ich denke das ein nahtoderlebnis so eine art "letzter traum" ist und das was man glaubt wiederspiegelt
die die nichts glauben die sehen einen tunnel oder nur schwarz eben wie wenn man nakotisiert wird
denn ich glaube an keinen gott und ich glaube auch nicht das es eine macht gibt die einen nach dem tod bestraft oder belohnt, wer macht die regeln wer "brav" war und wer nicht?
ich denke beim tod sind alle lebewesen gleich

was danach ist weiß bisher keiner
ich denke mal das es das jenseits ist und man wiedergebohren wird - irgendwann

ich habe mal was ganz faszinierendes gelesen von einer nahtoderfahrung:
erst tunnel blablabla ;) und dann kam ein gefühl der zufriedenheit und der ruhe, und derjenige wusste ALLES über das universum, das jenseits einfach ALLES
und er war ein Teil des Universums!
als er wiederkam war das wissen weg

das hat mich fasziniert WOW


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 16:01
@LucyWinchester: aber es kann ja nicht jeder eine aufgabe haben? oder wären das auch nur 1 menschen oder tier zu helfen oder zu heiraten und glücklich zu werden?
und welche Aufgabe haben Tiere?


melden

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 17:07
@london Ich habe keine Ahnung. Genauso wie jeder andere auch nicht. Vielleicht, wenn wir tatsächlich Aufgaben haben, ist es auch nur die Geburt und Erziehung eines Kindes? Wer weiß das schon? Ich weiß auch nicht, ob ich daran glauben soll oder nicht, dass jeder Mensch eine Aufgabe zu erfüllen hat. Dennoch fühlt sich doch eigentlich jeder Mensch (gehe ich jetzt von aus, gibt bestimmt auch Ausnahmen) zu irgendetwas "berufen". Vielleicht ist dies seine Aufgabe, dieser Berufung dann nach zu gehen?


melden
Anzeige

Nahtoderlebnis meines Onkels

13.08.2011 um 17:19
Keine Ahnung. Vielleicht sowas wie ein Mix aus Engeln und Todesengeln. Was anderes könnte ich mir eigentlich jetzt nicht gerade vorstellen aber wer eine bessere Idee hat .....


melden
256 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden