Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Entstehungsgeschichte von Geistern

56 Beiträge, Schlüsselwörter: Geister, Entstehung

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 02:42
@Chips

Mit zuviel Bier wird aus der Spuknacht leicht eine Spucknacht.


melden
Anzeige
Chips
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 02:43
@Doors

Schön gesagt. zum Glück trinke ich seit 12 Jahren nicht mehr....


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 07:02
Eine Interessante Frage, habe leider nur im Wiki Artikel über Gespenster etwas finden können :
"Die Vorstellung der Existenz einer Geisterwelt darf als prähistorisch angesehen werden. Frühe naturreligiöse Deutungsmuster und Mythologien setzen sie voraus. Zu dieser Welt der Naturgeister treten im weiteren Sinn dann auch Vorstellungen von Totengeistern oder anderen Gespenstern hinzu."

Es scheint aber so, dass der Glaube an Geister die Menschen schon seit Urzeiten begleitet und dass er in allen Kulturkreisen vorkommt.

Nur warum exestirt er bis in die heutige Zeit?


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 08:26
@AnusApertus
Religion existiert auch bis in die heutige Zeit.
Objektiv betrachtet ist das auch nichts anderes als ein Geisterglauben, da die Existenz von Göttern genausowenig bewiesen werden kann, wie die von Geistern.

Der Mensch personalisiert seine Ängste und Dinge, die er nicht versteht nunmal gerne.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 09:56
@ecto1

Wie ich aber schon bemerkte, ist der Götterglaube etwas Abstraktes, hingegen der Geisterglaube ja sinnlich erfasst werden musste, um erst mal an sowas zu glauben oder?

Ich meine solls da mit einem Neben getan sein?

Ich erkenne einen Nebel wenn er vor mir steht und

ich erkenne eine Person, wenn sie vor mir steht :D

@Chips
Chips schrieb:Wie willst du etwas belegen, ( beweisen ) was es nicht gibt?
beweisen will ich hier nichts. Mich interessiert nur, wie man zu dem Glauben an deren Existenz kam und mit Alkohol oder Halloween gebe ich mich nicht zufrieden, das lese ich hier schon in jedem anderen Thread zur Genüge ;)


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 10:29
Naja,wie so vieles dürfte der europäische Geisterglaube aus dem Mittelalter kommen.
Siehe:
Der Schwarze Mann
Kleinen Kindern machte man früher oft Angst indem man ihnen erzählte, es würde ein schwarzer Mann umgehen, der sie heimsuchen würde, wenn sie Nachts allein draußen umherlaufen würden oder böse wären und nicht hören auf das, was die Eltern ihnen sagten. Dieser Mythos hängt sicherlich mit den Totengräbern oder den Totensammlern zusammen, die früher ihre Runden machten und die Toten nach Seuchen oder Epidemien einsammelten. Sie waren meist schwarz gekleidet, hatten entweder einen Zylinder oder eine Kapuze auf und wirkten wie aus einer anderen Welt und unheimlich. Sie wurden gemieden wie die Krankheiten selbst und kamen bald in Verruf eine Freundschaft mit dem Tod eingegangen zu sein.
Ich glaube das der Geistermythos aus dem Elend und dem Unwissen der damaligen Bevölkerung entstand.
Das Leben war die reinste Hölle in Zeiten der Pest.Furchtbare Kriege taten ihr übriges.
Das dann auch noch von den Geistlichen gesagt wurde das böse Menschen in die Hölle kommen,tat wohl den Rest hinzufügen.
Ab da ist es ein kleiner Schritt von Satans Dämonen die dich besuchen zu den Geistern verstorbener böser Menschen.
Zumal in jeder 2ten Sage aus dem Mittelalter der Böse damit bestraft wurde,das er seine Schandtat für alle Zeiten nach seinemTod wiederholen muss....


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 10:30
@Kaetzchen
Ich glaube nicht, dass sich das so einfach trennen lässt, wobei es sicher auf die Art der Religion ankommt.

Der christliche Gott hat sich nur im alten Testament "greifbar" präsentiert, z.B. in Form des brennenden Dornbuschs.
Viele Religionen beten jedoch nicht zu Göttern im klassischen Sinne sondern zu Geistern.

Geister sind ja auch nicht immer sichtbare Erscheinungen.
Die von Dir angesprochenen Nebel oder Geistermädchen sind eine Sache, dann gibt es da aber noch den Glauben an Schutzgeister in Tieren und Gegenständen, die man eigentlich auch nicht sieht (den Gegenstand schon, aber nicht den Geist.

Beispielhaft für eine Geisterreligion sei hier der in Thailand verbreitete Animismus genannt:

Schon lange vor der Entwicklung der uns heute bekannten Religionen existierte der Animismus, dessen Glaube auf einer Personifizierung und Beseelung aller Erscheinungen – sowohl in der Natur als auch in künstlich errichteten Lebensräumen – basiert.
Der Animismus ist die Basis des Geisterglaubes, der in Thailand lange vor der Verbreitung des Buddhismus existierte – und noch heute im alltäglichen Leben eine nicht zu unterschätzende Rolle spielt.
Die meisten Thais glauben an die Existenz einer Vielzahl verschiedener Geister, von denen einige guter und andere böser Natur sind. Es gibt Geister, die beschützen, die Krankheiten heilen, oder Glück bei der nächsten Fußball-Wette versprechen. Dann gibt es solche, die Babys stehlen, oder Unglück, Krankheit und Armut über die Familie bringen. Sie leben in jedem Baum, in jedem Fluss, in jedem Reisfeld, etc... Doch egal, ob gute oder schlechte Geister – sie alle haben nach thailändischem Glauben eins gemein:
Man kann sich Ihre Gunst durch Opfergaben erkaufen (...bei den bösen hilft das zumindest den Zorn zu besänftigen). Gegen besonders grausame Geister helfen zusätzlich noch rituelle Tattoos und natürlich spezielle Amulette.

Quelle: http://www.thailandblick.com/Seiten/kultur-geisterglaube.html

Ganz ähnlich verhält es sich mit Geisterreligionen in anderen asiatischen Ländern oder in Afrika.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 10:56
@ecto1
ecto1 schrieb:Der Mensch personalisiert seine Ängste und Dinge, die er nicht versteht nunmal gerne
das ist wahr!


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 12:34
@Kaetzchen
Manche Forscher schieben die Wahrnehmung von Geistern mittlerweile auf physische Dinge wie Infraschall. Klingt fuer mich sehr einleuchtend. Unser Gehirn neigt nun einmal dazu, in allem bekannte Muster und Formen zu suchen. Wenn es also etwas wahrnimmt, was es nicht einordnen kann, dann wird es der Sache eine Gestalt verpassen, die es irgendwie erkennen und verarbeiten kann. So wird aus dem Nebel ein Geist.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 12:51
@Alari
Haben wir irgendwo einen Thread wo die schönsten Bilder sind mit diesen Gehirn-Fehlinterpretationen?
Z.Bsp. dem Hundehintern mit "Jesus"?


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 13:12
@ecto1

Die Höhlenmenschen haben bestimmt noch nicht an Gott oder das Christentum geglaubt und dennoch denke ich, dass es seit es Menschen gibt auch diese Phänomene.

@Alari

Das klingt als aller erste Antwort für mich persönlich sehr einleuchtend und hat wie gesagt nichts mit sozialem Hintergrund oder Bildungsniveau zu tun. Wäre sowohl für den Mensch von heute als auch für den von damals von Bewandnis.

@amsivarier

@Chips hatte da auch ein sehr schönes Beispiel zu, hoffentlich postet er das Bild hier nochmal her.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 13:25
tx2766L uN4jEH 2 bild

tBY1Rxb IoAHKD 24871-jesus

tfuVyLT fOJEYJ Unbenannt33

Alle 3 Bilder zeigen die Fehlinterpretationen des Gehirns.
Und das gleiche wird es mit Geistern sein.Oder Geisterfotos.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 13:30
Und wir sehen gruselige Sachen wo eigentlich keine sind:

tdRCzXD 4lexIE creepy-photos-6

tQRTeUy r978P5 creepy-photos-10


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 19:38
@amsivarier

Ja gut, aber bei den Fotos ist durch Licht etwas geschickt in Szene gesetzt worden.

Vielleicht erschreckt man sich, wenn man einen Schatten vorbeihuschen sieht, aber ich mache keine humpelnden Behinderten zu Dämonen ;)

Das muss doch schon was anderes gewesen sein oder?


EDIT: Das lustige ist übrigens, dass man in diesem Thread nur wieder wirklich vernünftige Leute findest, die sich über sowas sachlich unterhalten wollen, ohne Kommentare wie: das war ein Dämon. Und genau weil dieser nicht so hohl ist, beteiligen sich auch so wenige :D


melden
Mr.Vallic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 20:51
@Kaetzchen
@amsivarier


Geister entstehen wohl so - das ist meine Theorie...
Jeder, der sich mit Spiritismus, Gläserrücken, Ouijabrett u. ä. beschäftigt, der macht sich im Unterbewußtsein seine Geister selbst. Oder anders ausgedrückt: Was schon an Unterdrücktem, Häßlichem, egoistischen in mir und meiner Seele vorhanden ist - das kehrt sich in versärktem Maße als "Geist" heraus.

2. Auch Dämonen, Alpmaren, Schreckgespenster und Kobolden oder ähnliches gibt es nicht. All das, was so sich das menschliche Gehirn als Spukgestalten ausgedacht, die gibt es nicht.

Und wenn es doch Spukerlebnisse geben sollte - dann ist das nur so erklärbar: Wenn an einem Ort ein extremer Emotionszustand stattgefunden hat (sagen wir: Die Tochter im Schloß von König XY wurde lebendig eingemauert und starb), dann kann es sein, dass sich diese tiefe Emotion irgendwo an diesem Ort "eingebrannt" hat, wie auch immer. Radiowellen kann man ja auch nicht sehen. Und gewisse Daten brennen wir ja auch auf CD.
Das einzige was nun sein kann ist, dass ein sensibler Mensch an diesem Ort wie ein Radioempfänger diese gruselige Geschehen "empfängt" und abrufbar macht. Das sind dann in gewisser Weise "Spukszenen". Und diese Daten können nur empfangen werden. Diese Daten "handeln" auch nicht eigenständig. Also könnten sie auch nie einem Menschen gefährlich werden.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

30.09.2011 um 22:49
@Mr.Vallic

deine Idee klingt garnicht mal so doof, finde ich irgndwie gut in Ansätzen.

Ich versuche die Tage darüber auch mal zu recherchieren.


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

01.10.2011 um 00:45
http://www.medizinfo.de/kopfundseele/epilepsie/epigeschichte.htm

der ist auch nicht schlecht


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

01.10.2011 um 02:21
@Mr.Vallic
Die Raumenergie kann auch Informationen übertragen; sie wird dann als "Informationsstrahlung" bezeichnet. Ein Zitat aus dem "Lexikon der Grenzwissenschaften" [9]: "Die von Körpern abgestrahlte Raum-Energie ist - vergleichbar den Radiowellen - moduliert, sie enthält alle Informationen über deren physikalischen Aufbau und ihre bioelektrischen Funktionen, also bei Lebewesen auch über deren Gedanken, Gefühle und Empfindungen. Hieraus ergibt sich eine Erklärung für paranormale Phänomene wie Außersinnliche Wahrnehmung, Hellsehen, Telepathie (Gedankenlesen), Fernbeeinflussung. Rutengehen oder Pendeln beispielsweise beruhen auf einer in erweiterten Bewußtseinszuständen möglichen bewussten Auswertung der vom Energie-Körper aufgefangenen raumenergetischen Strahlung anderer Körper." An einem Forschungslabor der Donau-Universität Krems kommuniziert man mittels Quanten-Teleportation bereits gebührenfrei über das kosmische Hintergrundrauschen [10]. Insgesamt entnehme ich der einschlägigen parawissenschaftlichen Literatur: die Raumenergie ist allgegenwärtig, allwissend und allmächtig. Offenbar bewegen wir uns hier in einem Gebiet, für das der Naturwissenschaftler nicht zuständig ist.

Da hast du was interessantes angesprochen,habe das obere mal gegoogelt,
Das einzige was nun sein kann ist, dass ein sensibler Mensch an diesem Ort wie ein Radioempfänger diese gruselige Geschehen "empfängt" und abrufbar macht. Das sind dann in gewisser Weise "Spukszenen". Und diese Daten können nur empfangen werden. Diese Daten "handeln" auch nicht eigenständig. Also könnten sie auch nie einem Menschen gefährlich werden.
Text
Kann auch noch die Linkaddresse mitliefern,ist aber sehr umfangreiche Literatur ,aber deine Idee dazu ist ist wirklich gut.Das es alles spekulativ ist,spielt keine Rolle,aber in Grenzbereichen der Wissenschaften hat auch schon viel geschlummert,was dann seine Bestätigung fand


melden

Entstehungsgeschichte von Geistern

01.10.2011 um 02:41
@ecto1 schrieb;
Beispielhaft für eine Geisterreligion sei hier der in Thailand verbreitete Animismus genannt:Text
Dasselbe hat man auch in Südamerika,der Karibik,Afrika etc.
In Rio z.B. stehen Cachaca Flaschen und kleine Päckchen mit skurilem Inhalt,als Geschenk an die Exus,
an jeder Straßenecke,um die Exus(Geistwesen aus der Myhstik der Yoruba Kultur)zu beschenken,die Leute sind überzeugt davon,damit diese Exus günstig zu stimmen,es gibt Centros dos Orixas,also esoterische Zentren,wo Benedikt kollabieren würde,weil,die meisten sind auch gläubige Katholiken,aber eben der anderen Art!!
Aber die Leute dort gehen auch mit der Materie anders um,für die ist das alles existent.
Und es geht ihnen dadurch keineswegs schlechter.


melden
Anzeige

Entstehungsgeschichte von Geistern

01.10.2011 um 10:35
Die Ausstrahlung von einer Überdosis "Gefühle" wäre möglich.
Das Beispiel eines eingemauerten Menschen ist da sehr gut.

Allerdings dürfte es schwer sein,das zu beweisen.Und es wäre ein guter Aufhänger für die Esosparte um ihr Energiewasser und Energiesteine zu verkaufen.

Eigentlich glaube ich eher das man körperlich etwas verändern kann durch extreme Ausschüttung von Hormonen.Also nicht Verwandlung in einen Werwolf,sondern Schmerzunempfindlichkeit etc.

Räume leben aber von der Wärme des Menschen,das bestätige ich.
Unbewohnte Räume wirken kälter.Das seh ich bei einem Nachbarn.Er hat einen Raum,der 1x im Jahr benutzt wird.In dem Raum kommt keine Stimmung auf,er wirkt kalt.

Dadurch könnten manche Örtlichkeiten auch kalt und unheimlich wirken und ein "Geistergefühl" erzeugen.


melden
230 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
geistererscheinung36 Beiträge