Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Archäologen finden "gefiederten Mann"

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: UFO, Alien, Maya ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:01
http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.com/2011/10/archaologen-finden-gefiederten-mann.html
Mir sind bis jetzt solche Gegenstände nur aus Südamerika und China bekannt, nun auchnoch ein Fund aus Skandinavien, die Ähnlichkeit zu einigen Mayaartefakten ist wirklich verblüffend!
Was meint ihr dazu? Mißverstandene Technologie?


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:03
gehört das nicht in die sparte "archäologie"?


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:05
Ich dachte, da ich ganz direkt auf den Zusammenhang zum UFO Thema anspiele!


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:30
Hier die ähnlichkeit ist verblüffend! http://tatjana.ingold.ch/showpic.php?file=uploads%2Fpics%2Fmaygott_dahlem2.jpg&width=1000m&height=900m&bodyTag=%3Cbody%20bgcolor%3D%22black%22%3E&wrap=%3Ca%20href%3D%22javascript%3Aclose%28%29%3B%22%3E%20%7C%20%3C%2Fa%3E&md5=d4995375a8382cad614d9509b09a5b79 "herniederfahrende Götter"
http://langbein.alien.de/maya10.jpg (Archiv-Version vom 12.07.2007)
oder mit denen eines der "Bienengötter" von Tulum
http://www.ch-forrer.ch/P-SETI/Galerie/Tulum/7.jpg


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:36
Nun ja, für "mißverstanden" ist die Abbildung aber sehr detailiert.

Es sieht so aus, als wenn der Mann sozusagen "unter" dem Ding hängend, mit seinen Armen die Flügel beigeklappt hat und festhält.
Die rundlichen, wie Gelenke aussehenden Kugeln könnten darauf hindeuten, daß er die Flügel auch ausklappen kann - wogegen dann allerdings diese Klammer (oder was das da ist in Gesäßhöhe), welche die Flügel am unteren Ende zusammen hält, spricht.
Die Füße scheint er wohl irgendwie am Heck aufgelegt zu haben.

Wenn die Flügelspannweite wesentlich größer wäre und ein paar andere Ungereimtheiten wie die Klammer, Form der Flügel etc. nicht wären, könnte man tatsächlich meinen, sowas wie einen Flugdrachengleiter vor sich zu haben.

So ist es aber nur ein kleines, stilisiertes Abbild von (warscheinlich) irgendeiner Gottheit, oder aber auch nur ein hübscher, fantasievoller Nussknacker oder sowas ähnliches... :-)


Ein Zusammenhang mit den Maya/Inka Skulpturen kann ich (ausser daß er auch Kopfüber hängt, wenn man es entsprechend hält) aber nicht erkennen.


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:38
@Wanagi
Tatjana Ingold? Die glühende EvD-Anhängerin?
Beim ersten Bild sehe ich Flammen, keine Federn.
An den Haaren (Federn) herbeigezogen meiner Meinung nach.


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:42
Beim Kopieren von Technologie kommt ja immer hinzu, dass die technologisch wenigerentwickelten zwar das Aussehen (meistens) perfekt Kopieren aber der Zweck, die Funktionsweise ihnen meistens fremd bleibt. siehe auch Wikipedia: Cargo-Kult
Wenn man sich die Gegenstände anschaut stelle ich schon eine große Ähnlichkeit fest, vielleicht ist dies alles ein und die selbe Person?


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:43
@Zyklotrop
Es kann ja auch nachträglich noch "ausgeschmückt" worden sein oder wenn die Informationen aus 2. Hand gekommen sind.


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:50
Nein, nein, wenn der Erschaffer ein (flugfähiges) Vorbild nachmachen wollte, warum hat er es dann nicht getan?

Daß er dazu fähig gewesen wäre, zeigen ja die vielen sauberen Details, wie die an heutige flexible Röhren erinnernden Arm und Bein-Hüllen und alle anderen gut gemachten Details.

Das sieht zwar alles sehr technisch aus, wäre aber letztendlich absolut fluguntauglich, alleine schon die Startprobleme....oder der geschundene Bauch beim landen... :-)

Und aus 2ter Hand? Na ja, wenn man sowas nach Überlieferungen machen soll, kann man natürlich alles mögliche darein interpretieren...könnte genausogut ein angeschnalltes Opfer auf/in einem Opfertisch darstellen, wenn man will. ;-)


Ich denke es ist einfach ein kunstvoll stilisiertes Gerät für irgendwas gewesen, die Größe wäre übrigens interessant - ich wette daß man es in die Hand nehmen kann (Nuss/Schädel-knacker).


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:55
Was spricht eigentlich dagegen, dass irgendein Erfinder sich einen Anzug gebaut hat, der ihn wie einen Vogel hat aussehen lassen, weil er hoffte, damit fliegen zu koennen? Die Versuche gab es ja in unserer Geschichte schliesslich auch, bis die Gebrueder Wright dann schliesslich den Dreh raus hatten.

Oder es ist einfach die Darstellung einer Sagengestalt. Wie man da auf reale Bezuege (wenn man ueberhaupt einen gefluegelten Mann darin zweifelsfrei erkennen koennen sollte, ich bin mit der Maya-Symbolik nicht vertraut), kommt, ist mir vollkommen schleierhaft.


1x zitiertmelden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 09:56
@Wanagi
hey, ganz kurz: also cih fand das thema super interessant aber kenn mich damit leider so gut wie gar nicht aus.
könntest du mir nur kurz erläutern, was das mit mystery zu tun hat? vielen dank :)

dann könnte ich das thema auch aus dem von dir gewünschten blickwinkel betrachten :)


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:04
@godfree
Das Thema wurde von einem Mod hierhin geschoben.
Ich hatte bei dem Fund sofort die Idee, in verschiedenen Kulturen "herniederfahrende" Götterfiguren bzw mythische Wesen. Vielleicht gab es jemanden, der die alten Kulturen besucht hat, die Ähnlichkeit ist ja Zuhauf gegeben, Mayakultur, Tulum, Chinesische Kultur, jetzt auch in Südschweden. Über die ganze Welt verteilt. Es kann ja sein, dass die Bevölkerung von damals garnicht verstand, wer/was da vor ihnen steht und sie einen Kult/Religion daraus machten. Natürlich kann es Unterschiede geben! Zwischen den Kulturen liegen immerhin tausende Kilometer und jeder hat die Abbildungen ihres "Gottes" anders ausgeschmückt und wenn nicht, wurde es vermutlich nach Jahrzenten.


1x zitiertmelden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:05
@Wanagi
achso du willst quasi (vereinfacht gesagt) darauf hinaus, dass diese reliquien evtl. abbilder alter götter sein könnten, die die erde besucht haben?


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:06
@Alarmi
Sehe ich ähnlich. Wobei ich nicht glaube, dass man nur wegen einem Erfinder gleich sowas anfertigt (außer, es ist vom Souvenierstand, der beim ersten Test errichtet wurde :D).

Glaube da eher wirklich, dass es sich um die Sagengestalt Wieland handelt (wobei aber nicht auszuschließen ist, dass es dafür ein reales Vorbild gab, das nicht einmal erfolgreich gewesen sein muss. Dafür spräche, dass es der Fliegerei in der Wielandsage an einem moralischen Element wie etwa bei Ikarus fehlt).


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:09
Zitat von AlarmiAlarmi schrieb:Was spricht eigentlich dagegen, dass irgendein Erfinder sich einen Anzug gebaut hat, der ihn wie einen Vogel hat aussehen lassen, weil er hoffte, damit fliegen zu koennen? Die Versuche gab es ja in unserer Geschichte schliesslich auch, bis die Gebrueder Wright dann schliesslich den Dreh raus hatten.
Da spricht nichts dagegen, ausser daß es (von wann soll die Figur überhaupt sein ?) wohl bei irgendeinem Gestell (Bild) geblieben wäre. Welcher Art sollte denn da der Antrieb gewesen sein?

So mit abgeschnalltem "Mann" sieht das Ding noch klobiger und flugunfähiger aus, aber dennoch irgendwie "technisch", das muss ich zugeben.


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:10
/dateien/80058,1319011840,Unbenannt-1Original anzeigen (0,2 MB).


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:11
@Wanagi
Zitat von WanagiWanagi schrieb:Vielleicht gab es jemanden, der die alten Kulturen besucht hat, die Ähnlichkeit ist ja Zuhauf gegeben, Mayakultur, Tulum, Chinesische Kultur, jetzt auch in Südschweden.
Naja...die üfte waren für den Mensch unerreichbar. Dass sie Göttern als (mehr oder weniger) allmächtige Wesen dann als zum Fliegen befähigt ansehen, ist nicht weiter verwunderlich. Und was liegt denn dann schon naheliegender, als einem Gott in der Vorstellung zu diesem Zweck Flügel auf den Rücken zu kleben?

Und wieso sollten Besucher von oben sich Vogelflügel ankleben?


1x zitiertmelden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:11
@sart
Ich muss leider gestehen, dass ich mit der Wielandsage nicht sehr vertraut bin, könntest du erläutern in welcher hinsicht du es damit verbindest?

@atahualpa
Weil beispielsweise in der Mayakultur, den Bienengöttern von Tulum geschrieben wurde, dass sie vom Himmel "herniederstiegen" und stäter auch wieder gingen.


1x zitiertmelden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:13
@Wanagi
gibt es schriftstücke, die beschreibungen enthalten, die vielleicht grob mit diesen reliquien übereinstimmen. denn ein besuch eines gottes wird doch sicher schriftilch festgehalten word sein


melden

Archäologen finden "gefiederten Mann"

19.10.2011 um 10:16
@sart
Zitat von sartsart schrieb:Und wieso sollten Besucher von oben sich Vogelflügel ankleben?
Gerade bei den Beispielen, sind viele technische Merkmale erkennbar, die Vogelflügel/ manchmal auch nur Federn, sind beispielsweise in einigen Mayaabbildungen als Feuer dargestellt, keiner kann mit 100%iger sicherheit sagen, dass es sich hier um künsterliche Freiheit oder andere Dinge handelt aber ich denke, es könnte sein, dass der Künstler die Geschichte aus 2./3. Hand erfuhr und so seine Phantasie benutzte und er Federn/Flügel besser fand als Feuer.


1x zitiertmelden