Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Licht der Welt

479 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Bibel, Jesus, Licht, Wahrheit, Christ
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

20.07.2013 um 09:01
Lukas 8,15
Niemand aber, der ein Licht anzündet, bedeckt es mit einem Gefäß oder stellt es unter ein Bett, sondern er setzt es auf einen Leuchter, damit die, welche hereinkommen, das Licht sehen.


Auf das wir in diesem dunklem Forum scheinen mögen :)


Schleichwerbung:
http://blog.salachrist.de/


melden
Anzeige

Das Licht der Welt

21.07.2013 um 02:43
@Citral
Danke für Deine Einladung. :)

Finde ich sehr schön, dass Du das "Ist die Hölle ewig oder wird man vernichtet ?" ausführlich erklärst.
Werde ich mir im Laufe des Tages mal in Ruhe durchlesen (jetzt ist es schon sehr spät ... oder zeitig - wie mans nimmt ;) )


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

21.07.2013 um 02:46
Ja hab ich auch wegen pere_ubu gemacht :) Der glaubt ja, dass was in der Wachturmliteratur steht ist fakt. Habs dann nur 2-3 Punkte auseinandergenommen und aufzuzeigen, welche Verw(irrung) sie veranstalten. Demnächst mehr, wenn ich die Zeit und Lust dazu finde.


melden

Das Licht der Welt

22.07.2013 um 13:08
Danke für die Einladung

An diesen Bibelvers hab ich gestern beim einschlafen gedacht


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:16
@Optimist
Wenn was ist, ich glaube hier ist der perfekte Thread um Fragen zu diskutieren unter Geschwistern :)
Kann jeder etwas dazu sagen und ohne Einflüsse von außen. Wenn du noch einen (echten) Christen hier kennst, sag bescheid damit ich ihn einlade.


melden

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:29
@Citral
Ja hast Recht, HIER ist DAS besser aufgehoben:
Diskussion: Die Zeugen Jehovas (Beitrag von Optimist)

Würde mich also freuen, wenn noch jemand was dazu sagen könnte.
Citral schrieb:Wenn du noch einen (echten) Christen hier kennst
Da müssten wir erst mal definieren, was Du als echten Christen siehst? Jemand der z.B. an eine Glaubensgemeinschaft/Kirche gebunden ist (z.B. Mormonen, ZJ, usw...) sind das im biblischen Sinne für Dich Christen, oder meinst Du nur Frei-Gläubige?


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:31
@Optimist
Ich führe mal fort, da es im Zeugen Jehova Thread echt unangebracht ist ;).
Also nun steht es fest, die beiden sind wirklich iin einer Ebene im Totenreich.
Sind dann vermutlich wirklich 2 Bereiche innerhalb des Totenreiches.
Kann man so sagen obwohl der Begriff Hades oft mit Totenreich übersetzt wird, wenn du mit Totenreich beide Seiten meinst und den Hades die Seite des reichen Mannes dann stimmt die intepretation :). Der hades kann aus bestimmten Gründen nicht die seite des Lazarus miteinbeziehen.

Offenbarung 20,14
20. Kapitel
14 Und der Tod und das Totenreich(Hades) wurden in den Feuersee geworfen. Das ist der zweite Tod.
Diejenigen, die auf der Seite des Lazarus sind, sind errettete.


melden

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:36
@Citral
ja, soweit alles klar.

Was mir noch nicht ganz klar ist: Aus Lukas 16 geht hervor, dass der Reiche im Totenreich (Hades ist), weiterhin wird gesagt, dass er gequält und gepeinigt wird. Das klingt doch dann wie Hölle oder?

Könnte man es vielleicht so sehen, dass das Totenreich also Hölle (Feuersee) UND Paradies beinhaltet?

DAS würde jedoch wiederum nicht dazu passen:
Citral schrieb:14 Und der Tod und das Totenreich(Hades) wurden in den Feuersee geworfen.
oder wo habe ich meinen Gedankenfehler?


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:39
@Optimist
Laut biblischer Auslegung
Tod->Paradies->Erste Auferstehung (1000-jähriges Reich)-> Ewigkeit
Tod->Hades->Zweite Auferstehung(Gericht)-> die andere Ewigkeit


melden

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 21:52
@Citral
Optimist schrieb:Könnte man es vielleicht so sehen, dass das Totenreich also Hölle (Feuersee) UND Paradies beinhaltet?
Könntest Du mir hier bitte noch mal ein JA oder NEIN geben?
Citral schrieb:Tod->Paradies->Erste Auferstehung (1000-jähriges Reich)-> Ewigkeit
Tod->Hades->Zweite Auferstehung(Gericht)-> die andere Ewigkeit
Ist noch etwas unklar für mich.
Ich formuliere mal wie ich es verstanden habe:

1.Variante, bzw. für manche Menschen relevant:
Nach dem Tod kommt man zunächst in den Hades (welcher vermutlich aus 2 Bereichen besteht). "die Einen" kommen in den Berich, wo es angenehm ist (Paradies - oder ähnliches -> müsste noch geklärt werden).
Dort bleiben sie für einige Zeit (sind sich nichts bewusst - eine Art Schlaf ..) -> danach dann die erste Auferstehung -> hier noch KEIN Gericht, aber 1000-jähr. Reich..
-> soweit erst mal richtig?

2.Variante, bzw. für "die Anderen" relevant:
Nach dem Tod kommen diese in den Hades und zwar in den unangenehmen Teil -> hier bleiben sie einige Zeit - werden gequält (also KEIN schlafartiger Zustand -> das würde die widersprüchlichen Aussagen in der Bibel erklären bezüglich sich Tote nichts bewusst sind)
-> dann die Zweite Auferstehung (nach dem 1000-jährigem Reich?) und Gericht -> danach Hölle.
-> auch soweit richtig?


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 22:01
@Optimist
Optimist schrieb:Könntest Du mir hier bitte noch mal ein JA oder NEIN geben?
JA kann ich :D nämlich nein. Der Hades ist nicht gehenna(Hölle) bzw. Feuersee, dacht nämlich Luther auch.
Optimist schrieb:Hades (welcher vermutlich aus 2 Bereichen besteht).
Hades ist der Bereich wo der reiche Mann aufgewacht ist, sieht man auch schön in Lukas 16.
2.Variante, bzw. für "die Anderen" relevant:
Nach dem Tod kommen diese in den Hades und zwar in den unangenehmen Teil -> hier bleiben sie einige Zeit (werden gequält - also KEIN schlafartiger Zustand -> das würde die widersprüchlichen Aussagen in der Bibel erklären bezüglich sich nichts bewusst sein im Tod)
-> dann die Zweite Auferstehung (nach dem 1000-jährigem Reich?) und Gericht -> danach Hölle.
-> auch soweit richtig?
Jep richtig, da ich dir das denken nicht abnehmen möchte kannst du Offenbarung 20 durchlesen, dann wird es dir klar.

Also die Straße nach dem Tod ist ganz klar .... Heil oder Pein, deswegen ist es auch so wichtig, dass wir Leute versuchen von Jesus zu überzeugen, auch hier im Forum.

Ich wünschte mir sogar wegen diesem Aspekt, es wäre ein Märchenbuch :( aber leider/zum glück so paradox es klingt, bin ich davon überzeugt, dass das was dadrinne steht auch eintrifft.


melden

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 22:10
@Citral
Hades (welcher vermutlich aus 2 Bereichen besteht).

-->
Hades ist der Bereich wo der reiche Mann aufgewacht ist, sieht man auch schön in Lukas 16.
Ach so, jetzt verstehe ich. Du meinst also, es gibt dann NEBEN dem Hades (also nicht IN, wie ich dachte) einen Bereich, der nicht direkt benannt wurde, den man jedoch evtl. Paradies nennen könnte?
Citral schrieb:Heil oder Pein
Gut gereimt. :)
Citral schrieb:bin ich davon überzeugt, dass das was dadrinne steht auch eintrifft.
Ja, ich auch.

Eins verstehe ich nun immer noch nicht:
Hades ist NICHT die Hölle, aber darin (im Hades) wird offensichtlich schon gequält - WIE in der Hölle (es ist ja auch von Hitze usw. die Rede). Wie erklärst Du Dir das?


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 22:26
@Optimist
Hier eine 15- Minuten Bröschure
http://www.soundwords.de/artikel.asp?suchbegriff=&id=834

Der Hauptinhalt "Unsterblichkeit der Seele" wo auch Lukas 16 durchgenommen wird und alles gut erklärt wird.


melden

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 23:21
@Citral

Ein sehr nützlicher Link, sehr gute Erklärungen, danke :)

daraus:
Unleugbare Tatsache ist die Auferstehung aller Menschen zum ewigen Leben oder zum Gericht. Dies ist ein entscheidender Fixpunkt in der Zukunft jedes Menschen. Verbunden damit wird es Gerichtssitzungen geben.
So wird am Ende der Tage jeder Mensch, der dem Evangelium nicht gehorsam war, nach seiner Auferweckung vor dem Gericht des weißen Thrones erscheinen müssen. Nach der Urteilsverkündung wird der Sünder in das ewige Feuer gehen.

Hiermit sind bereits die wichtigsten Stationen in der Zukunft des Menschen angesprochen. Es geht um das

Leben nach dem Tod bis zur Auferstehung
den Zustand des Menschen in der Ewigkeit.
Ich hatte bis jetzt immer geglaubt, aus der Bibel ginge hervor, dass JEDER Mensch vor's Gericht kommt, auch diejenigen, welche Jesus folgten. Dass diese dann eben wie eine Art Freispruch erhalten.
Aber das scheint demnach nicht der Fall zu sein.
Alle Menschen, die starben, leben jetzt in der jenseitigen Welt, im Hades oder im Paradies.
Ja, DAS geht aus Lukas so hervor.

Nur ist die Frage für mich, ob auch Lazarus sich etwas bewusst war.
Der Reiche auf alle Fälle, er wurde gequält und spürte das. Aber über Lazarus wurde nicht gesagt, ob er bei Bewusstsein war oder vielleicht nur schlief?
Denn, wie gesagt, es gibt doch eine Stelle in der Bibel, wo gesagt wird, dass sich die Toten nichts bewusst sind.

Also meines Erachtens gibt es demnach beide Zustände, oder wie siehst Du das?

Hier wird nun gesagt, dass ALLE noch ihr Bewusstsein behalten werden, also niemand "schlafen" wird:
Und das ist der Zugewinn, nämlich bei Christus zu sein. Der Mensch ohne Gott verliert alles in seinem Tod und es bedeutet für ihn Gericht. Aber der Gläubige darf endlich zu Ihm, den er liebt und von dem er geliebt wird. Nicht auf den Seelenschlaf freut sich Paulus (dann hätte er besser zum Nutzen der Philipper bleiben sollen), sondern auf die Begegnung mit dem, für den er unermüdlich gearbeitet hatte.
-------------------------------------------------------------------------
Aus dem Zusammenhang ist klar: Es gibt für das Kind Gottes nur zwei Aufenthaltsorte, entweder im Leib, auf der Erde, oder bei dem Herrn, außerhalb des Leibes. Es gibt zwischen diesen beiden Stationen keinen Seelenschlaf oder Nichtexistenz. Und das ist sehr tröstlich zu wissen, dass wir unmittelbar nach unserem Tod, egal wie und wo er eintritt, bei unserem Herrn sind. Wir haben einen Bau von Gott (2Kor 5,1), nicht erst in der Auferstehung, sondern unmittelbar dann, wenn unser irdisches Haus, unser Leib, zerstört wird durch den Tod.
Die Toten sind demnach Körperlos.
An anderer Stelle wurde jedoch im gleichen Link gesagt, dass die Seele UND der Körper weiter lebt. Widerspricht sich das nicht etwas?
Der bußfertige Verbrecher erkannte in Jesus den König Israels und er bat Ihn im Blick auf Seine zukünftige Königsherrschaft um Gnade. Dahin ging die Hoffnung der Juden. Aber der sterbende Heiland verspricht ihm nicht etwas, das weit in der Zukunft liegt, sondern etwas für die Stunde seines Todes, für das „Heute“ des Kreuzes. Zusammen mit Ihm würde er in das Paradies gehen, in die Gegenwart Gottes selbst, einen Ort unaussprechlicher Glückseligkeit. Paulus war dort gewesen und er bestätigt, dass es ein überaus beeindruckendes Erlebnis war (2Kor 12,4). Es geht hier um den Bereich, wo die Toten in Christus sind, ja wo Christus auch Selbst ist. Er, unser Heiland ist der Baum des Lebens in der Mitte des Paradieses. So gewinnt der Gläubige bereits im Tod das verlorene Paradies aus Eden zurück. Auch nach der Auferstehung werden wir auf ewig das Paradies Gottes genießen (Off 2,7).
----->
Auch nach der Auferstehung werden wir auf ewig das Paradies Gottes genießen (Off 2,7).
Wie stellst Du dir DAS vor? als Geistgeschöpfe, oder mit Körper? Und wenn mit Körper, dann genauso aussehend wie vor dem Tod, oder anders?
Und wo ist dieses Paradies Deiner Meinung nach? -> Auf Erden? oder in einer anderen Dimension?
Wir glauben: Nach dem Tod lebt der Mensch bewusst im Hades oder Paradies bis zur Auferstehung und wird dann für alle Zeit und ohne Ende entweder in Herrlichkeit oder Verdammnis leben.
Das erklärt noch nicht diese Frage? :
Hades ist NICHT die Hölle, aber darin (im Hades) wird offensichtlich schon gequält WIE in der Hölle (es ist ja auch von Hitze usw. die Rede). Wie erklärst Du Dir das? - also DASS im Hades gequält wird, obwohl dieser NICHT die Hölle ist?


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

25.07.2013 um 23:38
Optimist schrieb:Denn, wie gesagt, es gibt doch eine Stelle in der Bibel, wo gesagt wird, dass sich die Toten nichts bewusst sind.
einfach falsche Intepretation von Prediger 9,5 wie es die Zeugen Jehovas auch tun.

Denn die Lebendigen wissen, dass sie sterben müssen; aber die Toten wissen gar nichts, und es wird ihnen auch keine Belohnung mehr zuteil; denn man denkt nicht mehr an sie.

9,5 Die Lebenden wissen zumindest, dass sie sterben müssen; die Toten jedoch wissen gar nichts mehr, was in der Welt vor sich geht. Da geht es auch um die weltliche Sichtweise.

Auf den Rest geh ich morgen ein :) bin jetzt nicht mehr in der Lage, dass tiefsinnig durchzugehn.


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

26.07.2013 um 14:08
Optimist schrieb:Ich hatte bis jetzt immer geglaubt, aus der Bibel ginge hervor, dass JEDER Mensch vor's Gericht kommt, auch diejenigen, welche Jesus folgten. Dass diese dann eben wie eine Art Freispruch erhalten.
Aber das scheint demnach nicht der Fall zu sein.
Nein, steht auch klar in Offenbarung 20, dass wir nix mit dem Gericht zu tun haben. Allerdings wird es für uns auch ein Gericht geben :) nämlich sowas ein Preisgericht. Wo wir auch gerichtet werden nach unseren Taten, aber nicht mit Strafe, sondern von der Belohnung vom "Schatz des Himmels" , den wir uns hier angeworben haben.
http://endzeitzeichen.blogspot.de/2011/10/richterstuhl-christi-das-preisgericht.html
Optimist schrieb:Nur ist die Frage für mich, ob auch Lazarus sich etwas bewusst war.
Der Reiche auf alle Fälle, er wurde gequält und spürte das. Aber über Lazarus wurde nicht gesagt, ob er bei Bewusstsein war oder vielleicht nur schlief?
Ich denke schon, Abraham war ja auch wach und über PRediger 9,5 hab ich grad was dazu gesagt :).
Optimist schrieb:An anderer Stelle wurde jedoch im gleichen Link gesagt, dass die Seele UND der Körper weiter lebt. Widerspricht sich das nicht etwas?
Seh grad nicht die Textstelle, aus der es hervorgeht. Seele bzw. Geist ja aber nicht der Körper ;) der bleibt hier liegen.
Optimist schrieb:Und wo ist dieses Paradies Deiner Meinung nach? -> Auf Erden? oder in einer anderen Dimension?
Paulus nennt es dritten Himmel, ich würde sagen es ist eine geistige Ebene und Paulus wusste selbst nicht, ob er geistlich oder körperlich da war.
Optimist schrieb:Wie stellst Du dir DAS vor? als Geistgeschöpfe, oder mit Körper? Und wenn mit Körper, dann genauso aussehend wie vor dem Tod, oder anders?
Alles geistlich, wir werden erst einen neuen Körper bei der Auferstehung (Auferstehungsleib) wie Jesus Christus bekommen.
Optimist schrieb:Hades ist NICHT die Hölle, aber darin (im Hades) wird offensichtlich schon gequält WIE in der Hölle (es ist ja auch von Hitze usw. die Rede). Wie erklärst Du Dir das? - also DASS im Hades gequält wird, obwohl dieser NICHT die Hölle ist?
Da eine Seele nicht sterben kann, muss sie irgendwo aufbewahrt werden und da hat Gott diesen Ort dafür geschaffen. Jeder Mensch ist quasi schon immer auf dem Weg des Hades und Jesus Christus ist die rettende Hand.


melden
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

26.07.2013 um 14:11
@Optimist
Ahja aus dem letzten Link, ich weiß nicht ob die ganze Seite etwas gutes lehrt, aber der Text stammt von Thomas Lieht und ist sauber :)


melden

Das Licht der Welt

26.07.2013 um 15:34
@Citral
Citral schrieb:Allerdings wird es für uns auch ein Gericht geben :) nämlich sowas ein Preisgericht. Wo wir auch gerichtet werden nach unseren Taten, aber nicht mit Strafe, sondern von der Belohnung vom "Schatz des Himmels" , den wir uns hier angeworben haben.
http://endzeitzeichen.blogspot.de/2011/10/richterstuhl-christi-das-preisgericht.html
Aha, das war mir neu. gut zu wissen. :)
An anderer Stelle wurde jedoch im gleichen Link gesagt, dass die Seele UND der Körper weiter lebt. Widerspricht sich das nicht etwas?

-->
Seh grad nicht die Textstelle, aus der es hervorgeht. Seele bzw. Geist ja aber nicht der Körper ;) der bleibt hier liegen.
-> hier hatte ich es rausgelesen:
...Das Erste betrifft die Unsterblichkeit. Das Neue Testament (NT) bezieht sie nur auf den Leib, und zwar den in der Auferstehung zum ewigen Leben (1Kor 15,53-54; s.a. Röm 8,11). Nicht die Seele, sondern der Leib der Gläubigen wird unsterblich sein.
Das Zweite ist die Hervorhebung der Seele. Sie wird durch diesen Begriff als unsterblich bezeichnet.
Wenn es aber um die ewige Existenz des Menschen geht — und das will dieser Begriff ja bedeuten —, dann meint die Bibel niemals nur einen Teil des Menschen, sondern den ganzen Menschen. Nehmen wir die Worte des Paulus, dann fasst er den ganzen Menschen, wenn es um seine Zukunft geht so zusammen: Geist, Seele und Leib.
-> ganz speziell das:
bezieht sie nur auf den Leib, und zwar den in der Auferstehung zum ewigen Leben
...
dann meint die Bibel niemals nur einen Teil des Menschen, sondern den ganzen Menschen.
Demnach müsste theoretisch der Leib auch mit überleben, aber das kann ja wohl nicht so richtig stimmen.
Andererseits behaupten die Zeugen, der Mensch IST eine Seele und seine Form und Seele wird quasi in der "Gedächtnisgruft" sozusagen "abgespeichert". Er hat also nach dem Tod keinen Körper (und damit auch keine Seele mehr, weil das ja zusammenhängt). Beides ist aber wie als Blaupause noch vorhanden.

Klingt schon eigentlich auch recht plausibel, wenn da nicht Lukas wäre. Da sagen sie halt, das ist nur ein Gleichnis.

Was mir nun zu denken gibt, In der Bibel gibt es Verse, aus welchen tatsächlich hervorgeht, dass der Mensch eine Seele IST (also Körper u.Seele untrennbar). Andererseits gibt es jedoch auch Verse, wonach sich beim Tod Körper und Seele trennen.
Ist schon manchmal alles ziemlich widersprüchlich. ;)
Würde mich freuen, wenn wir dieses "Unterthema" demnächst auch mal noch näher beleuchten könnten.
Und wo ist dieses Paradies Deiner Meinung nach? -> Auf Erden? oder in einer anderen Dimension?

Paulus nennt es dritten Himmel, ich würde sagen es ist eine geistige Ebene und Paulus wusste selbst nicht, ob er geistlich oder körperlich da war.
Also kann man davon ausgehen, das Paradies ist NICHT auf Erden.
Was ist dann aber mit den Versen gemeint, die pere gestern gepostet hatte, wonach diese und jene Leute die "Erde erben" werden? (weißt was ich meine, sonst muss ich es noch mal suchen?). Wenn sie also die Erde erben und es dann darauf richtig gut haben, dann ist es doch wie ein Paradies...?
Oder könnte mit diesem "Erde erben" die Zeit des 1000-jährigen Reiches gemeint sein? Und erst danach kommt man entweder in die Hölle oder ins Paradies?

Es geht hier um den Bereich, wo die Toten in Christus sind, ja wo Christus auch Selbst ist. Er, unser Heiland ist der Baum des Lebens in der Mitte des Paradieses. So gewinnt der Gläubige bereits im Tod das verlorene Paradies aus Eden zurück. Auch nach der Auferstehung werden wir auf ewig das Paradies Gottes genießen (Off 2,7).

->
Wie stellst Du dir DAS vor? als Geistgeschöpfe, oder mit Körper? Und wenn mit Körper, dann genauso aussehend wie vor dem Tod, oder anders?

->
Alles geistlich, wir werden erst einen neuen Körper bei der Auferstehung (Auferstehungsleib) wie Jesus Christus bekommen.
Ja, so stelle ich es mir auch vor, denn der physische Leib verwest ja nach dem Tod.
Muss noch mal dumm fragen, WIE stellst Du Dir nach der Auferstehung den neuen Leib dann vor? Du hast geschrieben WIE Jesus Christus. Wie meinst Du das genau? Jesus Christus ist doch im Moment "NUR" Geist, oder?
Du hattest doch aber geschrieben"wir werden einen neuen Körper..." -> wie kann dieser denn so sein wie der von Jesus?

Desweiteren ist mir diesbezüglich noch was anderes unklar:
In dem Link wurde gesagt, nach dem Tod kommen Manche ins Paradies. Und nach der Auferstehung bleiben sie auch darin.
Hier wieder meine Frage wie weiter oben: Was ist dann aber mit den Versen gemeint, wonach diese und jene Leute die "Erde erben" werden?
Würde doch dann bedeuten, dass sie nach dem Tod (Paradies) wieder auf die Erde zurück kämen?
Hades ist NICHT die Hölle, aber darin (im Hades) wird offensichtlich schon gequält WIE in der Hölle (es ist ja auch von Hitze usw. die Rede). Wie erklärst Du Dir das? - also DASS im Hades gequält wird, obwohl dieser NICHT die Hölle ist?

->
Da eine Seele nicht sterben kann, muss sie irgendwo aufbewahrt werden und da hat Gott diesen Ort dafür geschaffen. Jeder Mensch ist quasi schon immer auf dem Weg des Hades und Jesus Christus ist die rettende Hand.
Ja, das verstehe ich schon. :)
Mir ging es bei meiner Frage mehr um den Unterschied zwischen Hades und Hölle. diesen kann ich bei der Beschreibung wie es dem Reichen im Hades ergeht NICHT erkennen, denn da wird im Prinzip die Hölle beschrieben. DAS meinte ich.

Da wir ja aber festgestellt hatten, dass Hades und Hölle was Unterscheidliches ist, passt hier doch irgendwas nicht, oder?
Wie gesagt, man könnte ja fast meinen, mit Hades ist dann doch die Hölle gemeint, kann ich mir aber auch nicht so richtig vorstellen.

-------------------------------------------------------------------------
Denn, wie gesagt, es gibt doch eine Stelle in der Bibel, wo gesagt wird, dass sich die Toten nichts bewusst sind.

-->
einfach falsche Intepretation von Prediger 9,5 wie es die Zeugen Jehovas auch tun.

Denn die Lebendigen wissen, dass sie sterben müssen; aber die Toten wissen gar nichts, und es wird ihnen auch keine Belohnung mehr zuteil; denn man denkt nicht mehr an sie.

9,5 Die Lebenden wissen zumindest, dass sie sterben müssen; die Toten jedoch wissen gar nichts mehr, was in der Welt vor sich geht. Da geht es auch um die weltliche Sichtweise.

Auf den Rest geh ich morgen ein :) bin jetzt nicht mehr in der Lage, dass tiefsinnig durchzugehn.
Das verstehe ich noch nicht ganz.

"die Toten wissen gar nichts" -> klingt schon so, als sind sie wie im Koma oder so.
Aber ich vermute, Du fasst es in DER Richtung auf: "sie wissen nicht, wie es mit ihnen weiter geht, sie müssen sich überraschen lassen" -> richtig gedacht?

Das "denn man denkt nicht mehr an sie." ... ist nicht so richtig stimmig. Die Lebenden denken doch sehr wohl an ihre Verstorbenen?


melden

Das Licht der Welt

26.07.2013 um 15:44
@Citral
Hab ich gerade im Zeugenthread gefunden:
"In den Prophezeiungen der Bibel wird jedoch noch ein anderes Paradies beschrieben, ...
Dieses Paradies ist das geistige Paradies, das heute existiert ..."
( Diskussion: Die Zeugen Jehovas (Beitrag von arenyx) )

Könnte das evtl. die Lösung sein ("ein anderes Paradies") bezüglich meiner Frage, "Erben der Erde...".
Gibt es also vielleicht ein geistiges Paradies Und auch ein physisches hier auf Erden?


melden
Anzeige
Citral
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Licht der Welt

26.07.2013 um 17:10
Seh grad nicht die Textstelle, aus der es hervorgeht. Seele bzw. Geist ja aber nicht der Körper ;) der bleibt hier liegen.

-> hier hatte ich es rausgelesen:

...Das Erste betrifft die Unsterblichkeit. Das Neue Testament (NT) bezieht sie nur auf den Leib, und zwar den in der Auferstehung zum ewigen Leben (1Kor 15,53-54; s.a. Röm 8,11). Nicht die Seele, sondern der Leib der Gläubigen wird unsterblich sein.
Das Zweite ist die Hervorhebung der Seele. Sie wird durch diesen Begriff als unsterblich bezeichnet.
Wenn es aber um die ewige Existenz des Menschen geht — und das will dieser Begriff ja bedeuten —, dann meint die Bibel niemals nur einen Teil des Menschen, sondern den ganzen Menschen. Nehmen wir die Worte des Paulus, dann fasst er den ganzen Menschen, wenn es um seine Zukunft geht so zusammen: Geist, Seele und Leib.
Ja "Auferstehungs"leib vom jetzigem Leib ist nicht die Rede :) der zerfällt und bei vielen ist er schon zerfallen.
Optimist schrieb:Andererseits behaupten die Zeugen, der Mensch IST eine Seele und seine Form und Seele wird quasi in der "Gedächtnisgruft" sozusagen "abgespeichert". Er hat also nach dem Tod keinen Körper (und damit auch keine Seele mehr, weil das ja zusammenhängt). Beides ist aber wie als Blaupause noch vorhanden.
Die Seele landet im Hades/Scheol, kannst ja die Bibel nach den Begriffen durchwühlen um einen Einblick zu bekommen, was für ein Ort das ist, zudem Lukas 16 diesen schon perfekt beschrieben hat.

Sprüche 23,14 Indem du ihn mit der Rute schlägst, rettest du seine Seele vor dem Totenreich.
Optimist schrieb:Muss noch mal dumm fragen, WIE stellst Du Dir nach der Auferstehung den neuen Leib dann vor? Du hast geschrieben WIE Jesus Christus. Wie meinst Du das genau? Jesus Christus ist doch im Moment "NUR" Geist, oder?
1. Korinther 15,44
es wird gesät ein natürlicher[8] Leib, und es wird auferweckt ein geistlicher Leib. Es gibt einen natürlichen Leib, und es gibt einen geistlichen Leib
1. Johannes 3,2
Geliebte, wir sind jetzt Kinder Gottes, und noch ist nicht offenbar geworden, was wir sein werden; wir wissen aber, daß wir ihm gleichgestaltet sein werden[1], wenn er offenbar werden wird; denn wir werden ihn sehen, wie er ist.
Optimist schrieb:Hier wieder meine Frage wie weiter oben: Was ist dann aber mit den Versen gemeint, wonach diese und jene Leute die "Erde erben" werden?
Offenbarung 22,1
Und ich sah einen neuen Himmel und eine neue Erde; denn der erste Himmel und die erste Erde waren vergangen, und das Meer gibt es nicht mehr.
Optimist schrieb:Mir ging es bei meiner Frage mehr um den Unterschied zwischen Hades und Hölle. diesen kann ich bei der Beschreibung wie es dem Reichen im Hades ergeht NICHT erkennen, denn da wird im Prinzip die Hölle beschrieben. DAS meinte ich.
Klingt so ja, deswegen hatte Martin Luther scheol, hades, gehenna bzw. Feuersee unter einem Kamm gescherrt.
Aber genau wie der dritte Himmel(Paradies) und 1000 Jähriges Reich und die Ewigkeit ähnlich klingen, scheint es doch da unterschiede zu geben.
Optimist schrieb:"die Toten wissen gar nichts" -> klingt schon so, als sind sie wie im Koma oder so.
Aber ich vermute, Du fasst es in DER Richtung auf: "sie wissen nicht, wie es mit ihnen weiter geht, sie müssen sich überraschen lassen" -> richtig gedacht?

Das "denn man denkt nicht mehr an sie." ... ist nicht so richtig stimmig. Die Lebenden denken doch sehr wohl an ihre Verstorbenen?
Der Salomon war ein weiser mann, aber er hat keine eindeutige Prophetie gegeben, wovon man ausgeht, dass er Weisheiten lehrte (Sprüche, Prediger und Hoheslied)

Wenn man sich den Vers anguckt und vorallem das letzte Ende

Denn die Lebendigen wissen, dass sie sterben müssen; aber die Toten wissen gar nichts, und es wird ihnen auch keine Belohnung mehr zuteil; denn man denkt nicht mehr an sie.

Redet der eindeutig vom Gedenken auf der irdischen Ebene.
Nun muss man diese "Weisheit" deuten :)

Er wollt damit ausdrücken, dass die Lebenden wissen hier auf der Erde wo sie landen werden (Tod), aber die Toten wissen von nix was hier auf Erden passiert. Sie haben keinen Lohn mehr von der Erde, alles ist vergangen. Natürlich gedenkt man z.B. noch an Albert Einstein usw. aber vor über 2000 Jahren gab es noch kein Geschichtsbücher usw.
Die Hauptnachricht des Predigers ist ja "Alles ist Sinnlos(Nichtig)" was er auch mit dem Vers ausdrücken wollte. Für gewöhnlich damals ist man gestorben und die nächste Generation wusste nix mehr von der Person und der Name und die Geschichte von ihm ist verflogen. Diese Erkenntnis hat er in seinem Buch Prediger augeschrieben.


melden
187 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt