weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allmys-Online-Hauskreis

8.904 Beiträge, Schlüsselwörter: Hauskreis, Studiumtreffen, Bibelstudium
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 18:55
Viele Menschen gehen lange nicht mehr in einer Kirche oder Gemeinde.
Die Gründe sind verschieden, Persönlicher Natur.

Das hier soll ein Raum sein um Gottes Wort zu hören bzw, zu lesen und darüber nachdenken und sich austauschen.

So eine Art von Hauskreis.
Apostelgeschichte 17.2
Paulus aber ging nach seiner Gewohnheit zu ihnen hinein und redete an drei Sabbaten mit ihnen aufgrund der Schriften.
Es könnte ein Bibelvers oder eine Passage vorgeschrieben werden,
worüber man sich dann austauscht.
Deswegen eine geschlossene Gruppe.
Wer mag, kann mich anschreiben per PN.
Sollte aber bitte Christ oder Bibelgläubig sein.

P.S.: Ich muss nicht unbedingt derjenige welcher sein der die Leitung übernimmt.
Man könnte sich vorher per PN anschreiben und ein Thema und wer die Leitung übernimmt,
absprechen.


melden
Anzeige

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:35
@GiusAcc
@Optimist

durch zufall bin ich mit dem @Optimist auf das thema "taufe" gekommen...
der eigentliche sinn war es, diese worte zu verstehen:
u der Zeit kam Jesus aus Galiläa an den Jordan zu Johannes, daß er sich von ihm taufen ließe. 14 Aber Johannes wehrte ihm und sprach: Ich bedarf wohl, daß ich von dir getauft werde, und du kommst zu mir? (Johannes 13.6) 15 Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Laß es jetzt also sein! also gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen. Da ließ er's ihm zu.
so...

nun habe ich argumentiert:
jesu lässt sich nur taufen, weil es der brauch von den menschen war...
darauf O:
... Jesus war ein Rebell und ließ sich von niemanden verbiegen und heuchelte auch nie.
darauf ich:
das habe ich auch nicht unterstellt...

es war ein brauch und den hielt er ein
und beziehe mich auf diese aussage von Johannes:
Ich habe nötig, von dir getauft zu werden. Und du kommst zu mir?
selbst johannes verstand das erst nicht...
aber jesu erwiederte:
Jesus aber antwortete und sprach zu ihm: Lass es jetzt so sein!
und dann haben wir uns das "alle Gerechtigkeit zu erfüllen" vorgenommen:
ich berufe mich dabei auf diese aussage von mir:
was hätten sie den sonst gemacht mit ihm, seine feinde?
die haben doch von anfang an darauf gewartet, das er etwas falsches macht...
darauf O:
Selbst wenn die Gerechtigkeit vor den Menschen gemeint sein sollte: Jesus wurde immer und überall angefeindet, das störte ihn nicht groß, denn er konnte ja wissen, dass sein Vater seine schützende Hand über ihn hält. Außer bei der Kreuzigung, aber diese war ja auch geplant.
darauf ich:
das denke ich nicht, denn:
dass Johannes mit einer Taufe der Umkehr getauft und dazu aufgerufen habe, dass das Volk an den glauben solle, der nach ihm kommen werde,
und nun nochmal meine fragen, die ich @Optimist gestellt habe,
und noch keine antwort bekommen habe...
ihr könnt sie aber beide aus eurer sicht beantworten:
an wem haben sie denn alle "VORHER" geglaubt?
wer war es, der die gesetze gebracht hat?
meine eigene meinung ist diese hier:
genau "deswegen" tauft johannes mit "einer Taufe der Umkehr"...
weil es die falsche richtung ist...
dem diese menschen folgen...
und deswegen sagt auch jesu: bei mose heißt es oder mose sagt...
aber dann sagt jesu: ich aber sage euch...
und dieses:
Laß es jetzt so sein; denn also gebührt es uns, alle Gerechtigkeit zu erfüllen.
ist für mich logisch,
weil das gesetz und das gericht schon vorhanden sind...
und deswegen hält sich auch jesu daran...
um die gnade und die wahrheit zu offenbaren...


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:37
Koman schrieb:Lass es jetzt so sein!
ganz ehrlich, das hört sich nicht so an, als würde er es gerne machen,
oder sich darüber freuen, oder als währe es eine ehre...

für mich kommt es eher so rüber:
mach es einfach...


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:40
@GiusAcc
und falls @Citral noch dazu kommt:

ich finde, @Koman hat mit seiner Argumentation irgendwie schon recht, zumindest klingt es plausibel.

Zumal vor dem Hintergrund, dass Mose das Gesetz brachte und Jesus die Gnade.
DARAUF spielte Koman sicherlich am Ende seiner Argumentation an, stimmts? ;)

Also Eure Sichtweise dazu würde mich jetzt sehr interessieren.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:42
Lass es jetzt so sein!
ganz ehrlich, das hört sich nicht so an, als würde er es gerne machen,
oder sich darüber freuen, oder als währe es eine ehre...

für mich kommt es eher so rüber:
mach es einfach...
Lass es jetzt so sein, klingt für mich so:
"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen":

Was geschah im Nachhinein mit Johannes (Täufer) ?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:45
@Optimist
Optimist schrieb:ich finde, @Koman hat mit seiner Argumentation irgendwie schon recht, zumindest klingt es plausibel.

Zumal vor dem Hintergrund, dass Mose das Gesetz brachte und Jesus die Gnade.
DARAUF spielte Koman sicherlich am Ende seiner Argumentation an, stimmts? ;)

Also Eure Sichtweise dazu würde mich jetzt sehr interessieren.
soll ich die bombe platzen lassen:)
auf was ich durch zufall gestoßen bin?
was mir wirklich recht gibt zu sagen: das jesu "nicht" für mose ist...

und das wirklich nur, weil ich mit @Optimist
so intensiv darüber geredet habe...
soll ich?:)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:47
@GiusAcc
@Koman
GiusAcc schrieb:Lass es jetzt so sein, klingt für mich so:
"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen":
Ja da ist auch was dran.
GiusAcc schrieb:Was geschah im Nachhinein mit Johannes (Täufer) ?
erzähl mal bitte. :)

@Koman
Koman schrieb:soll ich die bombe platzen lassen:)
Bitte mal noch nicht, möchte erst mal noch die Antwort von @GiusAcc abwarten.
Und Deine Meinung zu seinem Einwand würde mich auch zuvor noch interessieren. :)
(damit es nicht zu sehr durcheinander geht)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:50
@Optimist
GiusAcc schrieb:"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen":
ich finde das keinen einwand...
das passt mit meinen noch immer zusammen...
@GiusAcc
@Optimist

das er nacher verstehen wird, kann natürlich eine gute möglichkeit sein...
deswegen kein einwand:)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 20:58
@Koman
ich weiß übrigens, was für eine "Bombe" Du meinst. Aber wie gesagt, wäre dafür, das noch etwas zurückzustellen. ;)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:02
@Koman
Ich meinte auch nicht dich mit:
GiusAcc schrieb:"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen"
Sondern Johannes.

Johannes verstand die Taufe Jesu nicht.
Er taufte weiter wie man nachlesen kann.
Jesus dagegen verkündigte das Königreich Gottes und vorbereitet seine Jünger auf sein Tod und Auferstehung.
Jetzt ist mir irgendwie unklar wie die Reihenfolge ist und wie es eigentlich dazu kam das Johannes enthauptet wurde. Müsste ich mal nachlesen.
Aber @Koman geht es ja eigentlich um was ganz anderes.
Und daher, lasse deine Bombe platzen, mal sehen wie wir dann die Brocken wieder zusammen Würfeln.
@Citral kommt dazu.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:03
@GiusAcc
Ich meinte auch nicht dich mit:

giusacc schrieb:

"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen"

Sondern Johannes.
Ich habs so aufgefasst als hatte koman Dich schon richtig verstanden und meinte AUCH Johannes ;)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:03
@Optimist
@GiusAcc
um das nochmal übersichtlich zu zeigen,
ich schrieb vorher:
Koman schrieb:für mich kommt es eher so rüber:
mach es einfach...
ich möchte mich noch einmal ausbessern, das es noch klarer ist...
also: mach es "jetzt" eiinfach...

somit wäre das hier von @GiusAcc
GiusAcc schrieb:"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen":
wirklich kein wiederspruch...oder?


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:07
@Koman
"Du hast oder wirst die Aktion erst im Nachhinein richtig verstehen":

wirklich kein wiederspruch...oder?
Ja - sehe ich auch so. :)


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:35
@Optimist
@GiusAcc
und allen anderen, die ich nicht adden konnte:)
GiusAcc schrieb:Aber @Koman geht es ja eigentlich um was ganz anderes.
Und daher, lasse deine Bombe platzen, mal sehen wie wir dann die Brocken wieder zusammen Würfeln.
ja, machen wir das...
also durch dieses ewige bild in meinen kopf " mose/jesu",
war einfach kein einklang zu finden...
die passen nicht zusammen...

wieso würde jesu "gegen" mose reden wollen,
wenn er sich trotzdem taufen lässt...

naja da müssen wir uns doch nur dieses gebot ansehen von mose:
Ihr habt gehört, dass gesagt ist: »Du sollst deinen Nächsten lieben« (3.Mose 19,18) und deinen Feind hassen.
wäre jesu als freund oder als feind angesehen worden,
wenn er nicht ihre taufe angenommen hätte?
nicht gezeigt hätte, das er sich an das "gesetz" von mose hält,
denen sie alle folgen?...
und dann predigt er ihnen noch was anderes...

also...
für mich war ab hier klar, das es eben einfach die fügung war...
aber nicht das wollen oder verlangen, dieses unbedingt zu benötigen...

gut dann sah ich mir nochmal ganz genau dieses an:
Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; Gottes Gnade und Wahrheit aber kamen durch Jesus Christus.
auch wieder etwas, das man so auffassen könnte, das Mose und Jesu an verschiedenen strängen ziehen...

und da dachte ich mir dann, jesu steht also für "gnade" und "wahrheit",,,
was bedeutet eigelntlich gnade...
ich will das jetzt unbedingt wissen, also hab ich einfach mal nachgesehen und was jetzt kommt.
das war alles andere, als das, was ich geglaubt hätte zu finden...
also hier:
Gnade
Unter Gnade versteht man eine wohlwollende, freiwillige Zuwendung. In der christlichen Theologie ist die göttliche Gnade (lat. gratia, griech. charis) ein zentraler Begriff, besonders im Zusammenhang mit der Erlösung.
und nun kommt:
Bedeutungsraum der Gnade
und was hier steht, ist das ge-wichtige:
das fettgedruckte ist der schlüssel:
Das Gegenteil von Gnade ist Gnadenlosigkeit. Wenn jemand gnadenlos sein Recht einfordert, heisst das, dass der Beschuldigte seine gerechte Strafe erhält. Lässt der Ankläger hingegen Gnade walten, wird dem Beschuldigten die Strafe ganz oder teilweise erlassen.
Im christlich-religiösen Sinn ist das Gegenteil von Gnade auch die Ferne von Gott und damit das Ausgeliefertsein an die Begierden des natürlichen Menschseins. In der frühchristlichen Theologie des Paulus erscheint als Gegenteil von Gnade auch das Gesetz. Gemeint sind damit die Lehren und Traditionen des Judentums im Allgemeinen, und im engeren Sinne die Tora, also die fünf Bücher Mose und ihre Weisungen. In diesem Zusammenhang erscheint Gnade als Proprium des Christentums, während vom Gesetz zumeist in abfälliger oder zumindest ablehnender Weise die Rede ist: Der Mensch könne durch das Gesetz nur einen Anschein von Rechtfertigung erlangen (Vorwurf des Versuchs der Selbsterlösung), während es wahrhafte Rechtfertigung nur (vermittels des Glaubens) durch die freie Gnade Gottes gebe.
Wikipedia: Gnade

hier nochmal ganz genau die stellen:
In der frühchristlichen Theologie des Paulus erscheint als Gegenteil von Gnade auch das Gesetz.
------
während vom Gesetz zumeist in abfälliger oder zumindest ablehnender Weise die Rede ist:
das würde bedeuten:
das sie nicht gemeinsam sind, sondern sich gegenüber stehen...
Mose(Gesetz) vs. Christus(Vergebung)

Der Mensch könne durch das Gesetz nur einen Anschein von Rechtfertigung erlangen (Vorwurf des Versuchs der Selbsterlösung), während es wahrhafte Rechtfertigung nur (vermittels des Glaubens) durch die freie Gnade Gottes gebe.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:51
@Koman
Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; Gottes Gnade und Wahrheit aber kamen durch Jesus Christus.

auch wieder etwas, das man so auffassen könnte, das Mose und Jesu an verschiedenen strängen ziehen...
Nein, das empfinde ich nicht so.
Im AT ging es um die Vorbereitung auf Jesus -> da gaben ja auch bestimmte Vorraussagen einen "Schatten" auf Jesu Kommen und das Evangelium wurde als Geheimnis da auch schon angekündigt.
DAS AT enthält die Prophezeihungen und das NT die Erfüllung (oder so ähnlich)...
Es gibt noch eine andere Erklärung für den Unterschied des AT (bzw. Mose, Gesetz usw) und dem NT (Jesu, Gnade usw), was mir jedoch im Moment nicht einfällt.
und was hier steht, ist das ge-wichtige:
das fettgedruckte ist der schlüssel:

Das Gegenteil von Gnade ist Gnadenlosigkeit. Wenn jemand gnadenlos sein Recht einfordert, heisst das, dass der Beschuldigte seine gerechte Strafe erhält. Lässt der Ankläger hingegen Gnade walten, wird dem Beschuldigten die Strafe ganz oder teilweise erlassen.
Sehr guter Gedanke. :)
Koman schrieb: Im christlich-religiösen Sinn ist das Gegenteil von Gnade auch die Ferne von Gott und damit das Ausgeliefertsein an die Begierden des natürlichen Menschseins.
Geht DAS so aus der Bibel hervor?
Ich wäre dafür, dass wir hier nur über die Inhalte der Bibel sinnieren und nicht über das was irgendwelche Religionen lehren :)
Koman schrieb: In der frühchristlichen Theologie des Paulus erscheint als Gegenteil von Gnade auch das Gesetz. Gemeint sind damit die Lehren und Traditionen des Judentums im Allgemeinen, und im engeren Sinne die Tora, also die fünf Bücher Mose und ihre Weisungen.
Richtig.
Koman schrieb: In diesem Zusammenhang erscheint Gnade als Proprium des Christentums, während vom Gesetz zumeist in abfälliger oder zumindest ablehnender Weise die Rede ist: Der Mensch könne durch das Gesetz nur einen Anschein von Rechtfertigung erlangen (Vorwurf des Versuchs der Selbsterlösung), während es wahrhafte Rechtfertigung nur (vermittels des Glaubens) durch die freie Gnade Gottes gebe.
Jesus hatte aber nicht in abfälliger Weise über das Gesetz gesprochen. Er sagte: ich bin nicht gekommen um das Gesetz zu brechen.
hier nochmal ganz genau die stellen:

In der frühchristlichen Theologie des Paulus erscheint als Gegenteil von Gnade auch das Gesetz.

------

während vom Gesetz zumeist in abfälliger oder zumindest ablehnender Weise die Rede ist:

das würde bedeuten:
das sie nicht gemeinsam sind, sondern sich gegenüber stehen...
Mose(Gesetz) vs. Christus(Vergebung)
Insofern kann ich hier nicht so richtig zustimmen.
Koman schrieb:Der Mensch könne durch das Gesetz nur einen Anschein von Rechtfertigung erlangen (Vorwurf des Versuchs der Selbsterlösung),
Selbsterlösung gabs beim Gesetz nicht -> es musste geopfert werden, z.B. Lämmer.
Das Opfern zur Vergebung der Sünden ist jedoch geblieben, wurde jedoch - in Form von Jesus (Lamm) allumfassend und für alle im Nachhinein und Vorhinein "erledigt", damit die Tieropfer wegfallen können.
Denn Gott gefiel es auf Dauer nicht, dass laufend unschuldige Tiere dran glauben mussten... :)
Koman schrieb:während es wahrhafte Rechtfertigung nur (vermittels des Glaubens) durch die freie Gnade Gottes gebe.
Ja. Aber eben auch nur durch ein Opferlamm (Jesus) möglich geworden.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 21:54
Optimist schrieb:hier nochmal ganz genau die stellen:
In der frühchristlichen Theologie des Paulus erscheint als Gegenteil von Gnade auch das Gesetz.
------
während vom Gesetz zumeist in abfälliger oder zumindest ablehnender Weise die Rede ist:
--------------------------->
das würde bedeuten:
das sie nicht gemeinsam sind, sondern sich gegenüber stehen...
Mose(Gesetz) vs. Christus(Vergebung)
Das ist meiner Meinung richtig und kein Widerspruch.
Deswegen ist der alte Bund, wie die Juden ihn noch heute halten,
nicht mehr gültig.
Jesus hat ein für alle mal das Opfer gebracht. Neuer Bund.
Opfer müssen nicht mehr wiederholt werden. Alter Bund.


melden

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 22:15
Weiß nicht ob heute noch jemand was schreibt. Ich muss jetzt erst mal weg.
Wünsche euch eine gute Nacht. :)


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

07.12.2013 um 22:18
@Optimist
Ja, gute Nacht.


@Koman
Ist noch was unklar ?


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allmys-Online-Hauskreis

08.12.2013 um 07:43
@Optimist
@Koman
Hier noch ein paar Gedanken zur Gnade und Vergebung:
Gnade und Vergebung

Joh 1,16-17 Und aus seiner Fülle haben wir alle empfangen Gnade um Gnade. Denn das Gesetz wurde durch Mose gegeben; die Gnade und die Wahrheit ist durch Jesus Christus geworden.

Gab es vorher keine Gnade und Vergebung? Doch, aber alles nur vorausschauend auf das Kreuz. Alles waren nur Schatten der Gnade und der Wahrheit, die in Christus kamen. Er ist die personifizierte Gnade. Gab es schon früher Worte der Gnade von Gott, so ist Jesus das Wort der Gnade von Gott. Bestand der alte Bund aus Schatten des Wahren, so ist Christus das Wahre, die Realität, die ihren Schatten in das AT hinein warf. Er ist die Wahrheit in jeder Hinsicht.

Ohne das Kreuz täte jede Gnade der Gerechtigkeit und Wahrheit Gottes Abbruch. Wie kann er Sünde jemals dulden? Jede Gnade in der Vergangenheit und Zukunft beruht auf dem vollbrachten Werk Christi.

Im neuen Bund hat die Vergebung eine andere Dimension. Sie ist vollkommen, sie reicht aus, um das Gewissen zu reinigen (Hebr 9,14).


melden
Anzeige

Allmys-Online-Hauskreis

08.12.2013 um 09:54
Hallo alle u. nochmals Danke für die Einladung @GiusAcc

Zu Anfangs ein Gebet

Vater unser im Himmel,
Geheiligt werden dein Name,
dein Reich komme, dein Wille geschehe,
wie im Himmel so auch auf Erden,
Wir Loben u. wir Preisen dich, danke für jeden Tag, für das Leben in deiner Schöpfung.
Danke für all das, was du für uns täglich bereit hälst.
Danke das du deine schützenden Hände über uns hälst,
Danke Heiliger Geist für die Eingebung an @GiusAcc diesen Thread zu eröffnen um einen Online Hauskreis auf Allmy zu Bilden.
Danke für die User die hier Teilnehmen u. für die, die noch kommen werden. Hoffentlich Zahlreich :)
Herr im Himmel u. auch auf Erden halte bitte weiter deine Schützenden Hände über uns alle.
Beschütze uns vor allem Leid allem Bösen, allen schweren Krankheiten.
Segne uns mit Wissen, Weisheit u. Kraft in allen Lebenslagen.
Danke Herr für alles was du für uns tust, du bist Herrlich, Erleuchtet u. voll der Gnade.
Amen


melden
297 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden