weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

109 Beiträge, Schlüsselwörter: Toyota, Bad Bevensen, Honda, Liebespaar, Göhrde-mord
Muräne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

21.06.2014 um 18:06
@AngRa
Ja, die Göhrde ist so ein Gebiet - ziemlich genau im Ort Göhrde - beginnt der Landkreis
Dannenberg - davor ist es Lüneburg.
Auch mit den Zeitungen ist es so - bis Göhrde die Zeitung aus Lüneburg -danach
Dannenberg -
Ich musste einmal auf der Straße Bevensen nach Göhrde, die Polizei rufen - weil
vor mir jemand , einige Begrenzungspfosten mitgenommen hatte - und sehr
verzweifelt am Straßenrand stand - da kam die Polizei aus Dannenberg -
die Fundorte liegen wohl im Bereich Lüneburg -
wärend Govelin etc. im Landkreis Dannenberg liegt.
Es ist schon traurig, das sich da nichts bewegt - vielleicht sollte die Polizei doch
mit etwas mehr Täterwissen aus der Höhle kommen - damit es noch bei
einem Zeugen - klick machen könnte - ich meinte nicht klick Handschellen -
sondern im Gehirn :-)


melden
Anzeige

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

21.06.2014 um 19:54
@Muräne

Ich gehe davon aus, dass dem von der Polizei zurückgehaltenen Täterwissen eine zu große Bedeutung beigemessen wird. Vielleicht wären wir baff erstaunt, wenn wir in vielen vielen Jahren mal durch Studium der Archivakten nachlesen könnten um was es sich da gehandelt hat.


In meiner Vorstellung kann das zurückgehaltene Wissen nicht so entscheidend sein, dass es zum eigentlichen Ergreifen des Täters beitragen könnte. Dem steht der Auftrag der Ermittlungsbehörden entgegen alles Erdenkliche für die Aufklärung eines Verbrechens zu tun. Dazu gehört auch umfassende Informationen an die Bevölkerung weiterzugeben, damit sich Zeugen melden können. Natürlich müssen auch umfassende Informationen weitergegeben werden, damit sich die Bevölkerung effektiv vor einem frei herum laufenden Mörder schützen kann.

Vor allem meine ich, dass es sich hierbei nicht um Informationen zu einem Tatmotiv handeln kann. Denn gerade das Tatmotiv ist entscheidend und überführt unter Umständen den Täter, wenn es bekannt ist. Ich gehe daher beispielsweise davon aus, dass die Polizei keine gesicherten Erkenntnisse etwa über das Vorliegen eines sexuellen Motivs zurückhält.

Ich könnte mir vorstellen, dass das nicht preisgegebene Wissen sich vielleicht auf die Tötungsvorgänge / Tötungsart bezieht.

Ich habe auch Verständnis für derart zurückgehaltenes Wissen. Angesichts der ausgelobten Belohnung muss man davon ausgehen, dass sich immer mal wieder Zeugen wegen der Belohnung melden und die aussagen, dass eine ihnen bekannte Person ihnen die Tat in allen Einzelheiten gestanden hat usw.. Es ist oft schwer die Glaubhaftigkeit einer solchen Aussage zu prüfen. Zurückgehaltenes Täterwissen kann diese Aufgabe entscheidend erleichtern.

Das ist so dass was mir mein Bauchgefühl zum zurückgehaltenen Täterwissen sagt. Ist natürlich alles spekulativ.


melden
Muräne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

21.06.2014 um 20:18
@AngRa
Das hast Du super gut zusammen gefasst.
Alles ist spekulativ - weil wir eben kein direktes Wissen haben -
uns etwas zusammen basteln - was sein könnte -
auch ich glaube nicht vorrangig an ein sexuelles Motiv - und
mein Bauchgefühl sagt mir immer - es muss einen Vorteil für
den Täter gehabt haben - und das kann nur materiell sein -
oder ein Wissen über ihn - was nicht heraus kommen durfte -


melden

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

22.06.2014 um 13:52
@Muräne

Du hast angesprochen, dass der Täter Deiner Auffassung nach an einer dissoziativen Identitätsstörung leidet, also eine multiple Persönlichkeitsstörung hat, d.h. dass er unterschiedliche Persönlichkeiten bildet, die abwechselnd die Kontrolle über sein Verhalten übernehmen.

Ich habe mich mal etwas mit der Problematik befasst und finde den Kernpunkt sehr interessant. Dabei lassen wir einfach mal außen vor, dass es unter Psychiatern nicht unumstritten ist, ob es so etwas überhaupt gibt. Entscheidend ist, dass es Personen gibt, die ein sehr unterschiedliches Verhalten an den Tag legen, so dass man ihnen möglicherweise eine Gewalttat nicht zutraut, weil sie grundsätzlich beherrscht und eventuell sogar gutmütig wirken, dennoch aber ausrasten können. Dabei ist es egal, wie wir das Verhalten benennen ob nun multiple Persönlichkeitsstörung oder viele Seelen in einer Brust.

Die Entstehung eines Tatverdachts hat nun mal nicht nur mit objektiven Dingen zu tun, sondern auch damit ob man einer Person eine Tat zutraut. Nur wenn diese Voraussetzung gegeben ist, kann man auf intensiven polizeilichen Ermittlungen gegen eine Person hoffen, die sich nicht nur in Routine- Prüfungen erschöpfen.

Mir schwebt schon lange vor, dass der Täter in geordneten Verhältnissen gelebt hat und eine bürgerliche Existenz hatte und kein Außenseiter war. Ich bin auch davon überzeugt, dass er einer Arbeit nachgegangen ist. Bei der Hype um den Göhrdemörder sind vermutlich alle Außenseiter im Raum Bad Bevensen und Lüchow irgendwann mal bei der Polizei angeschwärzt worden und auch intensiv überprüft worden. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass der Täter gerade auch deshalb davon gekommen ist, weil ihm niemand eine Gewalttat zugetraut hat. Vielleicht ist seine Gewaltbereitschaft nur sehr selten zum Vorschein gekommen und er hat es verstanden Zeugen seiner Gewaltanwendung entweder zu belabern, dass sie nicht sagen oder sie einzuschüchtern, damit sie still bleiben.

Ich glaube, dass ich hiermit so in etwa Deine Theorie skizziert habe,


melden
Muräne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

22.06.2014 um 14:13
@AngRa
ZITAT:
Dabei lassen wir einfach mal außen vor, dass es unter Psychiatern nicht unumstritten ist, ob es so etwas überhaupt gibt.
In der Psychologie ist so vieles umstritten und wird kontrovers diskutiert -
ich bin mir sicher, das es genau so eine Persönlichkeit ist - wie Du es hier zusammen gefasst, noch einmal wieder gegeben hast.

Die Schlauheit - die diese Menschen an den Tag legen, ist unfassbar - wenn man ihnen auf die Schliche kommt, kann man es fast nicht glauben. Ihre Spiele sind genial eingefädelt - indem sie feinste Antennen für ihre Mitmenschen haben - und diese absolut manipulieren. Ihre Gewaltausbrüche verharmlosen sie , die richten sich auch meist nur gegen die jeweiligen Partner.

Das Problem ist, zu glauben - das es so etwas gibt -
deshalb wurden wahrscheinlich viele Hinweise abgetan - die möglicher Weise zu dem Täter geführt hätten - weil es als Denunziation eines getrennten Angehörigen, war.

Bei diesen gestörten Menschen, merkt eigentlich nur jemand etwas - der eine psychologische Ausbildung hat - oder ein großes Wissen, auf Grund einer anderen - damit zusammen hängenden Tätigkeit, erworben hat. Dieser Mensch merkt dann mit der Zeit, wahrscheinlich - das er es mit mehreren Personen in einer zu tun hat, so er diesem Menschen sehr nahe ist.


melden

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

09.07.2014 um 20:43
Naja nun ist der Haupt-Thread wieder geschlossen worden. Ich denke auch dass es so bleiben wird.

Zum 25. Jahrestag des ersten Doppelmordes hat es bislang im Wesentlichen keine neuen Erkenntnisse gegeben. Der 25. Jahrestag des zweiten Doppelmordes steht ja noch aus. Aber da wird sich nach meiner Einschätzung auch nichts mehr ergeben. Ich gehe allerdings davon aus, dass auch einiges noch nicht bekannt ist, was zeitnah in Zeitungen und Zeitschriften zum Thema veröffentlicht worden ist. Vermutlich ist da einiges in Vergessenheit geraten, was dazu beitragen könnte sich von den Taten ein Gesamtbild zu machen und weitere Gedanken zu entwickeln.

Mich wundert vor allem, dass die Polizeiarbeit nicht kritischer hinterfragt worden ist. Vielleicht ist die Polizei zu schnell an die Öffentlichkeit herangetreten ( auch mit der Auslobung einer Belohnung) und ist dann mit Zeugensichtungen etc. zugeschüttet worden und es hat die Zeit gefehlt die Spuren auszuwerten und die Spreu vom Weizen zu trennen. Vermutlich sind die Zeugenaussagen mehr oder weniger gesammelt worden.

Es kommt ja nicht von ungefähr, dass es nach ca. 3 Monaten ein Phantombild gab, was dann aber nicht mehr in der xy Sendung gezeigt worden ist. Es kann ja nur so sein, dass das Phantombild damals schon nicht mehr als geeignetes Fahndungsmittel eingestuft worden ist. Da gehen aber die Meinungen auseinander und wir haben vor Weihnachten im Hauptthread schon darüber diskutiert.


melden
MarcoW.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

10.07.2014 um 09:01
Was ist hier nur los... Wie es scheint ist das hier der letzte ort um sich über die schrecklichen Taten der Göhrde auszutauschen. Der öffentliche Thread wurde zu recht geschlossen und das sollter er auch bleiben, denn um was es hier wirklich geht müsste doch mittlerweile jedem klar sein.

Und ich persönlich denke mir das es das jetzt auch gewesen ist, denn jetzt wird das thema langsam aber sicher einschlafen.


Viele die sich schon lange mit dem Fall auseinander setzten müssten sich mal hinterfragen was eigentlich ihre intension bei der ganzen sache ist.

Ich schließe bei den petreffenden personen hier überhapt nichts mehr aus....


Freundlicher Gruß Marco


melden
Muräne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

27.07.2014 um 02:42
Ich denke es ist gut diesen Ort zu nutzen - um sich auszutauschen - das haben wir einfach beiseite gelassen - war sicher falsch -


melden
Anzeige

Die Göhrde-Morde; "Serientäter" oder "Auftragsmord"?

02.09.2014 um 16:13
Den Haupt-Thread zu den Göhrdemorden, der für alle offen war, gibt es nun nicht mehr. Schaun mer mal, wie sich die Diskussion weiter entwickelt.

Bislang hatte ich dort wieder geschrieben, aber wegen der Schließung halte ich ein Update hier für sinnvoll.

@Boccer hatte ein Bild von Herrn Und Frau W. aufgetrieben. Es stammt aus einem Zeitungsartikel der Hamburger Morgenpost vom 23.5.1990.

Lady Amalthea hat es mit Beitrag vom 27.8.2014, 13.35 Uhr eingestellt.

Ich verweise daher an dieser Stelle auf ihren Beitrag mit dem Bild.

Diskussion: Die Göhrde-Morde (Beitrag von Boccer)

Bezüglich des Textes zu dem Bild verweise ich auf Boccers Beitrag vom 28.8.2014, 8.16 Uhr

Der Bericht vom 23.5.1990, den Wolfgang Hain für die Hamburger Morgenpost verfasst hat und der zu einer sechsteiligen Serie über die Göhrde-Morde gehörte, hatte die Überschrift: "Tödliches Rendez-vous im Wald"




Die Göhrde-Morde28.08.2014 um 08:16

@spookytooth
@all

Der Text z.d. Bild .....Die traute Zweisamkeit des Ehepaares Warmbier , täuschte. Die attraktive Mittvierziger .
betrog ihren Mann , der als wohlhabend gilt und eine gutgehende Bäckerei in Uelzen betreibt, schon lange mit
Bernd - Michael Köpping. Mit dem Mercedes ihres Mannes fuhr sie häufig zu den Treffs mit ihrem
Liebhaber ....!

(...)

Ich finde .....
Der Mercedes wurde auch sehr schnell in B.B. von der Familie gefunden, bis die Vermisstenanzeige erst mal
In der Zeitung steht, dauert etwas länger....!!!

Diskussion: Die Göhrde-Morde


--------------------------

Der User X Wendländer-X verfasste am 30.8.2014 um 8.37 Uhr einen Beitrag zu den Titeln der Serie und den Bestellmöglichkeiten



Hallo!

@ all!
Leider kann ich nicht solche Recherche-Leistungen wie einige andere UserInnen hier vorzeigen, aber: Vielleicht „tickt“ ja irgendeinE LeserIN hier ähnlich und frönt ihrer/seiner Sammelleidenschaft von Zeitungs- & sonstigen Pressepublikationen zum Thema..

Am 06.08.2014 bestätigte mir das „stern-Archiv“ von Gruner+Jahr schriftlich, dass der „Stern“ nur einmal über die Göhrde-Morde berichtet. Dies ist der vielen hier bekannte Artikel vom 10.05.1990 - „Der Wald der Toten“ von Peter Sandmeyer, Wolfgang Hain und Vincent Kohlbacher (Fotos).

In der Hamburger Morgenpost erschienen folgende Artikel in einer Serie von Wolfgang Hain:
21.05.1990 - Der Tod lauerte am Jagen 138
22.05.1990 - Eine Hand unterm Reisighaufen
23.05.1990 - Tödliches Rendezvous im Wald
25.05.1990 - Spur 1424-nur ein Phantom?
26.05.1990 - Angst, die sprachlos macht
28.05.1990 - Die 2 Gesichter des Killers

Bei Interesse sind diese Artikel zu beziehen über die nicht kostenlose und nicht akkredetierungsfreie internationale Pressedatenbank http://pressedatenbank.guj.de.
Dort finden man/frau auch alle (!) Stern-Artikel seit 1979.


Diskussion: Die Göhrde-Morde
---------------------------------------


Zur Ergänzung hier noch Boccers Beitrag vom 29.8.2014, 14.31 Uhr


@AngRa

Vielen Dank für Deine Recherchen. Ich wollte Herrn Sandmeyer mal anrufen, aber er hatte wohl einen Unfall
und ist dann später gestorben ..!

*****************

@ all

Ich habe so -einiges - in Erfahrung gebracht : " GETRATSCHE " aus der Nachbarschaft Uelzen und
Umgebung .....!

z.B. Herr W. hatte gerne einen getrunken , u.wurde danach meistens ausfallend !!! Er besaß großen
Geltungsdrank ..! Er lud gerne Geschaftsleute aus dem Umkreis - auf sein Boot - im Uelzener Jachthafen -
ein...! Das Geld saß locker und gerade die -Männerfeten - waren nicht ganz ohne , einige " halbseitige "
gehörten dazu ...!!! Frau W. hatte es mit ihrem Mann nicht ganz so einfach, es kam vor, dass er sie vor
den ganzen Leuten , anfuhr etc..!!! Um die -Wogen - zu glätten, gab es teuren Schmuck und Urlaub....!!! 😱

*******************

Mittwochsnachmittag war der Laden immer geschlossen ..! Mittwochslotto : Annahmeschluß um 12:30 Uhr...!!!

*******************

>>>Jetzt verstehe ich auch, was damals ein -Geschäftsmann - aus Uelzen, mir angedeutet hat <<<

Er sagte ja wörtlich : " Die da oben sind die - Schuldigen - sie können sich nicht vorstellen , was dort sonst
noch alles passiert ist " .......!!!

Diskussion: Die Göhrde-Morde


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
93 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden