Gruppen
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ukraine: Fakten und Indizien

48 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Ukraine, Fakten, Indizien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 09:08
Es geht ja heiß im anderen Thread hier, klar das Thema polarisiert sehr. Es werden viele Dinge angesprochen, behautet, gehen unter, werden wieder vor geholt, gehen wieder unter. Viele Informationen werden so mehrfach in den Thread gebracht, andere hingegen finden sich nicht wieder.

Ich möchte hier ganz sachlich Fakten sammeln, die Belege dazu, und auch Indizien und da dann dazu das Für und Wider erörtern. Jeder der weiß was ein Fakt ist und zu Indiz abgrenzen und die üblichen Diskussionstechniken zumindest im Groben beherrscht (sachlich bleiben und nicht persönlich werden, wissen was belegbar ist und was nicht) ist gerne hier eingeladen, auch wenn er für die Separatisten ist. Jeder hat sein Recht auf seine Meinung, wenn er ebenso andere Meinungen tolerieren kann, ist das die Basis für eine Diskussion.

Beginnen möchte ich mit dem Flugzeugabsturz und nun wird es sicher den einen oder anderen wundern, was für den Abschuss durch Kiew spricht.

Gibt da ja Behauptungen, die hätten da auch BUK gehabt, und ihre Flugabwehr ein paar Tage zuvor "scharf" geschaltet und die Boeing für eine Maschine aus Russland gehalten, die ihren Luftraum verletzt hat.

Schauen wir doch mal, ob und was sich dazu finden lässt, und wie belastbar diese Behauptungen sind.


Wer Lust hat sagt einfach Bescheid, ich sammle hier über die Tage die Dinge, die ich so im Web und im anderen Thread finden.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 09:24
Mal eben die User eingeladen, mit denen es immer recht sachlich geht, auch User die sich mehr für die Seite der Separatisten erwärmen können, als für die Andere. Wer raus will sagt Bescheid.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 10:30
Nunja,

Fakt ist. Die Ukraine verfügt über diese Systeme, und wenn wir den Bildern Glauben werden sie auch in die Kampfzonen bewegt.

Alle Bilder und Videos zeigen sie aber entweder im Transport oder in Bereitstellungräumen am Parken. Einen Komplex in Kampfbereitschaft war noch nicht zu sehen.


Fakt ist.

Wenn man Russland außen vor lässt, gibt es für Kiew bzw den Truppen keine Wirkliche Gefahr durch Luftangriffe. Die Notwendigkeit für Schnelles Handeln bei der Abwehr ist nicht gegeben. Zumal Kiew selber noch die Option für Kampflugzeuge hat. Also Identifizierung.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 10:43
@Fedaykin

Moin,

hatte nicht gesehen, dass Du da auch schon eine Diskussion im unentspannteren Rahmen angelegt hattest, sonst hätte ich mich da rein gehängt. Egal, nun hier.

Mich interessiert als erstes die Möglichkeit überhaupt, was braucht man da an Gerät, wie viele Fahrzeuge, welche Ausbildung, um so ein Treffer landen zu können.

Ich habe da Aussagen gelesen, Kiew hätte am 14. die Luftwaffe scharf geschaltet, ich suche mal danach.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 11:41
Hier mal was zum Nachlesen:

http://ahlambauer.wordpress.com/2014/03/17/zur-rechtsgrundlage-der-volksabstimmung-uber-die-abspaltung-von-der-ukraine-in-der-autonomen-republik-krim/ (Archiv-Version vom 07.05.2014)

Werden einige Punkte zum Referendum auf der Krim angesprochen, habe das aber nicht weiter evaluiert.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 12:27
Naja, Theoretisch kann der Werfer allein mit seinem Feuerleitradar agieren, sonst wären ja beim Ausfall des Radarwagens die ganze Batterie quasi ausgeschaltet.

Die Ausbildung ist wohl Machbar. Wir können angesichts des Widerstands der Seperatisten davon ausgehen das Sachverständige und Erfahrene Kämpfer in den Truppen sind. Warum nicht auch ein paar Ehemalige Angehörige der Flaraktruppen. Das Teil ist seit den 80ern im Dienst, und es wurden in der UDSSR bestimmt Zig Tausende Wehrpflichtige und co daran ausgebildet.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 13:13
@nocheinPoet

danke dir für die Einladung !



ok..hier mal ein paar grundlegende Punkte meinerseits:

- der fakt das die Maschine abgeschossen wurde , kann man mal gelten lassen ,dies bestreitet ja keine Seite.

- desinformation und false -fact placing wird nicht nur von pro russischer Seite betrieben

- die These dass die Separatisten verantwortlich dafür sind ist nach meiner Ansicht schon die plausibelste .1.) haben sie jetzt schon mehrere Flugobjekte in letzter Zeit abgeschossen 2.) Nur die ukrainische Regierung benutzt diese im konflikt für kampfhandlungen und nicht die Separatisten dh ist die luftbedrohung primär durch Kiew gegeben , was bedeutet dass bis dato nur die Separatisten dafür militärische Abwehrmassnahmen treffen.


- der Putin Faktor bzw. die verbindung zum kreml ist nicht unerheblich und sollte genauer erörtert werden .fakt ist das Russen auch vorort in den Kommandos sind. Es gibt vermutlich einen zu bestimmenden Zeitpunkt ab wann die Separatisten "qualitativere" Luftabwehr hatten , dabei sollte man aber erwähnen dass die Anti Terror Operation unter Poroschenko sich erst in diese Richtung veränderte ,davor war man nicht bereit solche "Kollaterale Schäden" sprich Opfer in der eigenen Bevölkerung hinzunehmen .Es gab desswegen auch die umstrukturierungen im militärischen Generalstab .war aber wohl vermutlich die einzige möglichkeitum den Staat noch zu retten, da die Verluste gross waren und die Separatisten sich stetig besser aufrüsteten... dh hat man sich eigentlich recht spät entschlossen sich auf schwere Artillerie und Luftschläge zu verlagern..


ok..zurück zum Abschuss der zivilen Passagiermaschine da gibts ja viele offene fragen und noch ungesicherte Behauptungen.

es wird ja die These gemacht , dass es eine Rakete der BUK-M1 gewesen ist weil nur dieses ein Flugzeuge in so grosser höhe abschiessen konnte. im Russischen TV wird übrigens behauptet dass die Maschine tiefer flog .weiss jemand ob es da gesicherte Radardaten gibt?

westliche Aviatik Experten sagen in Europa ja etwa das selbe wie in den medien in der USA ,dass quasi diese Einheit schwer zu bedienen ist .da werden sachen erwähnt von "Es braucht mindestens 4 ausgebildete Personen" bis zu "Es braucht dazu noch unterstützende Begleitfahrzeuge ".

Ein EX CIA hat gestern auf CNN gesagt , sie hätten dieses hightech den Afghanen damals vergeblich versucht zu erklären .. daraus resultiert auch die Annahme-Behauptung dass nur Spezialisten aus Russland diese bedienten oder alternativ Separatisten zeitweise über die grenze nach Russland gingen um sich dort dafür auszubilden.. bei beiden Szenarios wäre Putin direkt verantwortlich .

naja was die Aussage zu Afghanistan damals betrifft wird dabei aber ausser acht gelassen ,dass es mittlerweilen einige Uprades ( Hardware&Software) dieser "gadfly" gab auch im sinne der vereinfachung und Automatisierung.

dazu hier mal ein paar fakten:

http://www.enemyforces.net/missiles/buk.htm


vill sollte man mal anfangen dieses recht komplexe Gerät besser zu studieren ?! damit man vill. die medial getroffenen behauptungen objektiver einordnen kann ..

lg


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 13:50
Danke auch für die Einladung. Werde mich hier auch zu gegebenem Anlass melden. Und: schön zusammengefasst Smoki! :) @smokingun


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 14:59
@smokingun

Es git doch noch nen Unterschied zwischen Afgahnischen Schafhirten und einer Armee aus Kombatanten die einfach zig Leute mit Militärischen Grundwissen haben muss. Sonst wären sie schon weggelaufen.

Wie erwähnt in der UDSSR wurden viele daran ausgebildet. Und auch andere Intiligente Leute könnten da durchaus lernfähig sein.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 15:53
@whatsgoinon

danke dir genosse :)

@Fedaykin

ja das ist durchaus möglich ...trotzdem ich vermute eher Russland hat da geholfen. die frage ist auch stammt das Gerät aus erbeuteten Ukrainischen Bestand?.. und wo ist es jetzt ?

die ukrainische Regierung behauptet es wäre über die grenze nach Russland geschafft worden und gibt das als Beweis an:



1405782042608.jpg-620x349

This picture reportedly shows the BUK-M1 in a rebel convoy headed back to Russia and was released by the Ukrainian Security Services (SBU)

und dann gibts noch dieses YT-Video mit fehlender Rakete

screenshot:

1405782042712.jpg-620x349

Obama hat wenn ich mich nicht irre auch gesagt dass seine Agencies dies ebenso bestätigen können... !?

falls sich dieser fakt als gesichert heraustellt, dass es nun in Russland ist ,haben wir einen klaren Beweis dafür das Moskau dahinter steckt..

dass der Abschuss eine Verwechslung war, mag wohl zutreffen aber sicher ist das nicht...der Audio mitschnitt kam von Kiew und war die basis dieser These ob dieser mitschnitt aber echt ist oder ebenso fingierte Propoganda wage ich nicht zu beurteilen


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 15:56
Zur Info, ich lade hier auch Schreiber der Gegenposition ein, soll ja eine ausgewogen sein, ich schaue aber (geht nur subjektiv) wer soweit sachlich schreibt, dass es hier nicht gleich wieder persönlich wird, also bitte nur zur Sache, Links und Zitate, was dafür und dagegen spricht, die Person die hier was schreibt gilt es nicht dafür zu beurteilen. Ich hoffe es klappt.

Dann danke Euch mal schon hier für die Beiträge, wie drüben schon geschrieben habe ich Besuch und hänge schon zu viel hier herum. Greife das aber noch alles auf, haben ja Zeit. (Kampfbegriffe sind hier nicht, Regierung und Milizen halte ich für neutral, Stimme Russland habe ich sie entnommen, sollte doch somit für alle annehmbar sein)

Mir fehlt noch eine Zusammenfassung für die postulierte Kausalkette für den Abschuss durch Regierungstruppen. Oder mehr, die dafür dann angeführten Belege.

Die Kette mal im Groben (aus dem Gedächtnis, Belege/Quellen fehlen noch):

1. Kiew hat die Flugabwehr mobil gemacht, @Babushka hatte da ein Interview gestern von Alexander Borodaj übersetzt, wo er mutmaßlich was zu sagte:

Youtube: MH17 Pressekonferenz mit dem Vertreter der Separatisten Alexander Borodai, am 18.07.2014 in Donezk
MH17 Pressekonferenz mit dem Vertreter der Separatisten Alexander Borodai, am 18.07.2014 in Donezk



Das Flugzeug wurde nicht durch die Rebellen abgeschossen. Wir verfügen über keine solchen Waffensysteme, welche für den Abschuss dieses Flugzeug notwendig gewesen wären.
Unsere Luftabwehr ist auf 3000 Meter Flughöhe beschränkt. Die Boeing ist in einer Höhe von 10.600 Meter geflogen. Folgerichtig konnten wir es gar nicht abschießen. Wir sind grundsätzlich dazu einfach technisch nicht in der Lage. Abgesehen davon, haben wir überhaupt kein Motiv Verkehrsflugzeuge abzuschießen. [...] wir sind sehr an einer maximal seriösen, objektiven Untersuchung des Vorfalls durch Internationale Experten interessiert. Wir werden jeden Internationalen Experten ungehinderten Zugang zur Absturzstelle gewähren.

Wir haben vier Ukrainische Experten und 17 Vertreter der OSZE, zwar noch nicht bei der Absturzstelle, jedoch bereits auf dem Gebiet der DNR und werden bald möglichst zur Absturzstelle gebracht. Wir sind bis aufs Äußerste an der Aufklärung dieser Tragödie interessiert. Unser aufrichtiges Beileid gilt den Opfern dieser Tragödie und deren Familien. Wir wollen, dass dieses schreckliche Verbrechen aufgeklärt wird. Wir hoffen sehr, dass es uns mit Hilfe der Experten gelingt die Black-Box es zu finden und hoffen, dass sie dabei helfen diesen Vorfall aufzuklären.

[...] Wissen Sie was, was "meinen Account" angeht... - Ich habe das schon zehn mal wiederholt, und hoffe dass es diesmal gehört wird ... - Ich habe gar keine Accounts in irgendwelchen sozialen Netzwerken. GAR KEINE! Ich bin in keinem Sozialem Netzwerk vertreten. Weder bei Facebook, noch bei VKontakte, noch bei Twitter. Alles was sich dort von meinem Namen abspielt, das ist FAKE, das ist Lüge, das kommt vermutlich von unserem Gegner. Mit einem Wort: Blödsinn!

Was Strelkow angeht, ehrlich gesagt kann ich nichts zu sagen. Ich nehme an, dass seine Anwesenheit im Internet nicht seine eigene ist. Ich habe mich mit dieser Frage nie beschäftigt.
Eine solche Frage ist mir nie in den Sinn gekommen, werde es versuchen Heute herauszufinden.

Bereits am 14. Juni, hat die Führung in Kiew erklärt, dass sie ihre Luftwaffe, sowie Luftabwehr in maximale Gefechtsbereitschaft versetzt. Mit dem Ziel die bevorstehende Invasion Russlands aufzuhalten. Obwohl es nicht zu einer Invasion gekommen ist, wie sie sehen. Dennoch wurden LW und LA in erhöhte Alarmbereitschaft, ich würde sogar sagen in volle Gefechtsbereitschaft versetzt. Offensichtlich, hat diese Gefechtsbereitschaft jetzt "funktioniert", ob beabsichtigt oder nicht. Eine Frage bleibt offen: Wie konnte ein Passagierflugzeug überhaupt an diesem Ort sein? Vor Allem, nachdem die Ukrainischen Behörden erklärt haben, dass sie angeblich wüssten, dass wir über Luftabwehrsysteme des Typs "Buk" verfügten. Ich sage entschieden, wir verfügen nicht über solche Waffentechnik. Dennoch beharren sie darauf das wir es angeblich hätten. Wenn sie also wussten, dass wir über ein hochentwickeltes Flugabwehrsystem verfügten ...

Aus einer Situation heraus, wo wir Luftabwehr intensiv einsetzen.

Ja, wir setzen intensiv Luftabwehr ein. Das heißt natürlich versuchen wir tief fliegende Militärmaschinen abzuschießen und hin und wieder gelingt uns das auch. Wenn sie also wenigstens einen Verdacht hatten, dass wir über "BUKs" verfügten ... - Dann hätten sie eigentlich, Alle Transitflüge der zivilen Luftfahrt weiträumig umleiten müssen. Was aus irgendeinem Grund nicht geschehen ist.

Quelle: Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 261) (Beitrag von Babushka)

Habe hervorgehoben, den Punkt würde ich gerne mal verifiziert haben.


2. Es sollen entsprechende Geräte durch die Regierungstruppen in der Gegend vor Ort gewesen sein, als Quelle werden ukrainische Medien genannt, diese sollen dann nachträglich gelöscht worden sein:

t36480a tx8oX qjUhE

Den Hinweis verdanken wir Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 254) (Beitrag von Babushka)


3. Angeblich soll die Boeing nicht auf der richtigen Flugbahn gewesen sein, angeblich war auch die Höhe nicht wie vorgeben. Hierzu wird die Möglichkeit genannt, das Kiew das Flugzeug bewusst ins offene Messer laufen hat, wird weiter spekuliert, es wurde zusätzlich den Milizen Informationen über eine Militärmaschine auf dieser Flugroute zugespielt. Auch dieser Punkt sollte beleuchtet werden, @Z. schrieb dazu auch was, müsste ich noch suchen.


Und dann wäre da noch ein Punkt, der nichts mit dem Abschuss zu tun hat, Mark Franchetti war wohl drei Wochen mit den Milizen unterwegs und berichtet in Sinne der Milizen in einer Sendung:

Youtube: Ukraine 14.06.14 Mark Franchetti - Die Wahrheit über den Krieg in Donbass
Ukraine 14.06.14 Mark Franchetti - Die Wahrheit über den Krieg in Donbass


Das würde mich auch noch interessieren.


So weit erst mal und danke nochmal für Eure Beiträge.

neP


1x zitiertmelden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 16:08
Das Feuerleitradar, welches zusammen mit dem Feuerleitrechner auf jedem Buk-Startkomplex vorhanden ist .. hat die Aufgabe, das Ziel ständig anzustrahlen und so auf diesem Leitstrahl die Rakete ins Ziel zu lenken. Dies bedingt, dass besagtes Feuerleitradar einen sehr scharfen Strahl sendet. Immerhin kann das Buk M1 gegen Ziele in bis zu 22km Entfernung eingesetzt werden, da würde es wenig nutzen, wenn sich der Leitstrahl dort bereits auf ( sagen wir mal) 100m Durchmesser aufgefächert hat und die Rakete irgendwo darin umherfliegt- und dann am Ziel vorbei. Der Leitstrahl muss da schon laserähnlich sein.

Nun will ich ja gar nicht abstreiten, dass durch Zufall beim blinden Herumstochern am Himmel auch das Ziel vom Leitstrahl erfasst werden könnte, aber stelle dir mal die Größe eines Flugzeuges in 10km Entfernung vor und du stehst am Boden mit einer Radarschüssel, ohne jegliche Möglichkeit, das Ziel irgendwie optisch anzuvisieren, um auch nur die ungefähre Richtung zu bekommen, und willst es mit einem unsichtbaren Strahl treffen. Ohne das Zielsuchradar, welches dir die Anfangskoordinaten übermittelt- die Begleitung des Zieles besorgt dann der Feuerleitrechner- dürfte dies so ziemlich unmöglich sein.
Quelle: Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 272) (Beitrag von unreal-live)

Klingt so aufs erste auch plausibel. Den Punkt habe ich auch noch offen auf der Liste, habe weder dafür noch dagegen nun wirklich belastbare Belege, die einen sagen, geht schon, andere geht nicht. Hier wäre der Nachweis zu erbringen, dass es geht, also über welche Systemkomponenten verfügten sie, und wie möglich wäre es in dieser Konfiguration eine Maschine so abzuschießen.
Die Separatisten haben den Flugschreiber offenbar schon am Freitag gefunden. Seitdem ist der Flugschreiber verschwunden. (Video: Separatist spaziert mit Flugschreiber durchs Feld)
http://www.bild.de/news/ausland/flug-mh-17/mh17-passagierflugzeug-abschuss-ueber-ost-ukraine-alle-informationen-36893464.bild.html
Quelle: Unruhen in der Ukraine - reloaded (Seite 272) (Beitrag von jeremybrood)

Wie sicher ist das ein Flugschreiber gefunden wurde, was ist das für ein Film?


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 17:11
Die Argumentation ähnelt der von Allmy

Hier hieß es auch, Warum flog es da rum. Wenn Kiew gewusst hat warum nicht gesperrt usw.

Ob die Ukranische Luftwaffe dermaßen in Bereitschaft war?

Wir wissen die Buk sind an der Front. Wir wissen aber auch das die Ukrainer die Möglichkeit haben mit Flugzeugen sicher zu gehen. Und ein 10000 Meter Einzelflugzeug dürfte wohl kaum als Russische Invasion wahrgenommen werden.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 17:12
Zur Blackbox:

Abschuss von Flug MH17: Rebellen wollen Blackboxes gefunden haben

http://www.spiegel.de/video/malaysia-airlines-mh17-rebellen-wollen-flugschreiber-gefunden-haben-video-1509454.html (Filmbericht)

Wo sind die Beweismittel? Flugschreiber und Cockpit-Stimmenrekorder könnten helfen, den Abschuss von Flug MH17 über der Ukraine aufzuklären. Die prorussischen Rebellen behaupten nun: Wir haben die Blackboxes.

Donezk - Die prorussischen Aufständischen im Osten der Ukraine haben nach eigenen Angaben am Absturzort der malaysischen Passagiermaschine Flugzeugteile gefunden, die "Blackboxes ähneln". Die gefundenen Teile könnten sie nicht selbst untersuchen, weil sie dafür keine Spezialisten hätten, sagte Rebellenführer Alexander Borodai in Donezk.

Seine Leute seien bereit, das Material Fachleuten der Internationalen Zivilluftfahrtorganisation zu übergeben, sagte Borodai. In die ukrainischen Ermittler hingegen habe man kein Vertrauen. Laut Borodai wurden die Geräte nach Donezk gebracht, wo sie unter der Kontrolle der prorussischen Kräfte sind.

Eine unabhängige Bestätigung für den Fund gibt es nicht. Schon am Freitag hatte ein Sprecher der Aufständischen behauptet, man habe den Flugschreiber der Boeing gefunden. Am Samstag wiederum hatte Borodai dies dementiert. Auch die OSZE erklärte am Samstag, man habe keine Informationen darüber, dass die Blackboxes aufgetaucht seien.

Dann jedoch war ein Reuters-Video aufgetaucht, das einen Mann in der Uniform des ukrainischen Ministeriums für Notfälle beim Wegtragen eines orangefarbenen Gegenstands zeigte. Im Hintergrund ist zu hören, wie jemand auf Russisch "Flugschreiber" sagt. Sollte es sich dabei um eine der beiden Blackboxes handeln, und ist diese in die Hände der Aufständischen gelangt?

Quelle: http://hesikamiscellaneous.wordpress.com/2014/07/20/ein-sehr-seltsames-flugzeug/

Nichts genaues weiß man nicht...


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 18:23
Klingt so aufs erste auch plausibel. Den Punkt habe ich auch noch offen auf der Liste, habe weder dafür noch dagegen nun wirklich belastbare Belege, die einen sagen, geht schon, andere geht nicht. Hier wäre der Nachweis zu erbringen, dass es geht, also über welche Systemkomponenten verfügten sie, und wie möglich wäre es in dieser Konfiguration eine Maschine so abzuschießen.
t
Das ist nur Bedingt Richtig.

http://www.ausairpower.net/APA-9K37-Buk.html

http://www.ausairpower.net/APA-Engagement-Fire-Control.html#mozTocId926428

The 9S35 Fire Dome provides a limited search and acquisition capability, a tracking capability and CW illumination for terminal guidance of the semi-active homing SAM seekers. It incorporates an IFF interrogator, optical tracker, datalink, and is powered by the TELAR's gas turbine generator. A shared antenna is employed for two X-band transmit/receive channels. These respectively provide a pulsed mode for search and track functions, with linear chirp for compression, and a CW mode for illumination. Monopulse angle tracking is employed for jam resistance. For target tracking the antenna and feed system provide a mainlobe with 2.5° width in azimuth and 1.3° in elevation. For CW illumination the antenna and feed system provide a mainlobe with 1.4° width in azimuth and 2.65° in elevation.

Operating autonomously, the 9S35 will take 4 seconds to sweep a 120° sector, with an elevation of 6° to 7°. When cued to acquire and track, with will take 2 seconds to sweep a 10° x 7° az/elev solid angle. Average power output in pulsed tracking modes varies between 0.5 and 1 kiloWatt, with CW illumination at 2 kiloWatts. The search and monopulse angle tracking receivers are both rated at a Noise Figure of NF=10 dB. The range error is cited at 175 metres, the angular error at less than 1°. The radar can switch from standby mode to combat operation in twenty seconds.


1x verlinktmelden

Ukraine: Fakten und Indizien

20.07.2014 um 19:10
@Fedaykin

Danke, hab es drüben schon gelesen, haben wir das auch gleich hier. Ich hoffe die Amis rücken mal bald mit etwas Belastbaren raus.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

21.07.2014 um 01:00
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:3. Angeblich soll die Boeing nicht auf der richtigen Flugbahn gewesen sein, angeblich war auch die Höhe nicht wie vorgeben. Hierzu wird die Möglichkeit genannt, das Kiew das Flugzeug bewusst ins offene Messer laufen hat, wird weiter spekuliert, es wurde zusätzlich den Milizen Informationen über eine Militärmaschine auf dieser Flugroute zugespielt. Auch dieser Punkt sollte beleuchtet werden, @Z. schrieb dazu auch was, müsste ich noch suchen.
Den Punkt mit falscher Flugbahn können wir abhaken. Hab ich im andern Thread geklärt. Der falsche Kurs wird von Flightaware.com gezeigt, und weil die die Ukraine nicht abgedeckt haben in ihrem Flighttrackersystem,

siehe hier: http://de.flightaware.com/adsb/coverage

zeigt die Flugroute dort nur eine Schätzung. Bei Flightradar24.com hingegen wird Europa zu 99 % abgedeckt:

http://www.flightradar24.com/how-it-works/

und zeigt somit die genauen Flugrouten. Auf Flightradar ist MH17 am 17.7.2014 bis zum Absturz gleich geflogen wie an den ca. 10 Tagen davor, die ich gecheckt habe.


melden

Ukraine: Fakten und Indizien

21.07.2014 um 02:37
@Purusha

Super, danke Dir, klappt ja ganz gut hier und der Ton im anderen Thread klingt zurzeit auch recht gemäßigt.


Das gefunden:

http://www.zerohedge.com/news/2014-07-18/ukraines-security-service-has-confiscated-air-traffic-control-recordings-malaysian-j


melden
melden

Ukraine: Fakten und Indizien

21.07.2014 um 19:04
Die Radaraufnahmen der Russen:

Youtube: Видео с радара в момент крушения Боинга 777
Видео с радара в момент крушения Боинга 777



melden