weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

65 Beiträge, Schlüsselwörter: Schlüssel, Koblenz, Horchheim, Schemmer

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

18.09.2012 um 22:21
@sensibella .. n8i, schlaf gut ;)


@jonagold .. standardmäßig sind Profilzylinder mit 3 oder 5 Schlüsseln (Originale) zu haben.
Ich gehe hier aber von 3en aus, sonst hätten ja noch 2 irgendwo gefunden werden müssen und gibt dann wieder nur wilde Spekulationen wo die anderen beiden abgeblieben sind ;)


melden
Anzeige
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

18.09.2012 um 22:22
@talida
Ich vermute auch 3 Stück (Eheleute 2; Sohn 1).


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

18.09.2012 um 22:25
@jonagold .. denk ich mir auch so.
Was dann auch erklärt warum der Nachbarin ein Schlüssel zum Blumen gießen in der Abwesenheit überlassen wurde, den man sich nach der Rückkehr wieder zurückgeben ließ.


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

18.09.2012 um 22:26
@talida
Richtig.


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

18.09.2012 um 22:29
Machts gut. Gute Nacht!


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 01:03
Ja klasse alle im Bett und ich jetzt allein. Bin gerade erst von der Arbeit zurück und habe Eure interessanten Kommentare gelesen.
Ich könnte mir vorstellen, dass H.S. bei dem Zeitfenster das ihr zur Verfügung stand doch noch einen Abstecher nach Lahnstein gemacht hat. Ich gehe schwer davon aus, dass sie den Hund dabei hatte. Hier könnte sie in der zur Verfügung stehenden Zeit vor der Tat den Hund nochmals ausgeführt haben. Wer vermutet schon, dass ein Hund aus dem Emsland in Lahnstein gassi geht. Möglicherweise wurde sie hierbei gesehen.

Mir ist es vollkommen schleierhaft, dass B.S. nicht eingeweiht war. Hierzu komme ich morgen noch.
Was gegen eine Mitwisserschaft spricht ist die Tatsache, dass die KP ihn ja auch hinsichtlich des Schlüssels befragt haben muß. 1. Wo war er (B.S. )zur Tatzeit und wo war der Schlüssel. Er wird ja wohl dann geantwortet haben, dass sich der Schlüssel in Haren befand.
Sollte er jedoch geantwortet haben, dass er den Schlüssel immer an seinem Schlüsselbund mit sich führt würde es bedeuten, dass H.S. einen nachgemachten Schlüssel für die Tat benutzt hatte.

Da man ja angeblich nachweisen kann mit welchem Schlüssel zuletzt aufgesperrt wurde, mußte B.S. am besagten Samstag die Tür aufschließen.
Wenn nun der Schlüssel normalerweise immer in Haren deponiert war, verstehe ich nicht warum er für einen Überraschungsbesuch von dem Heinr.S. wußte, nach KO mitgenommen wurde.

SOKO Schlüssel....alles Schlüssel oder was. Der Schlüssel ist m.E. das wirklich zentrale Thema.
Bis morgen in aller Frische Euer Regenbogen


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 01:07
@all
Ich schreibe es bewusst hier rein, obwohl es nichts mit dem Thema zu tun hat. War heute auf einer "Party" und da wurde mir gerüchteweise erzählt, das HS auf einer familienfeier bei ihrer Verwandtschaft in Haren war und ein Alibi hätte und das die Polizei dieses Alibi nicht glaubt, weil es Verwandtschaft ist.
(Dies war der Post eines Mitgliedes vom Google-Thread geschrieben am 25.Juli)


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 06:34
Danke, @regenbogen1, dass du den Post zitierst hast, freue mich immer wenn mein Gedächtnis noch einigermaßen funktioniert.
Eine solche „Feier“ ist ja schon hilfreich, um sich zunächst mal ein Alibi zu sichern, würde auch die Frage von @talida „warum ausgerechnet an dem Tag“ beantworten. Sie könnte z.B. zu jmd. gesagt haben, „ ich fahr noch mal kurz heim „ oder „ich geh mal vor die Tür“, ohne sich offiziell zu verabschieden, und nachher weiß keiner mehr, wann er sie zum letzten Mal gesehen hat. Wenn sie zum Essen noch anwesend war,( weiß vielleicht der Kellner noch ) sich dann irgendwie verdrückt hat, könnte es 21.00 Uhr oder 21.30 gewesen sein.
So was kann funktionieren, wenn es eine große Feier mit vielen Gästen ist, da achtet man nicht so auf jeden Einzelnen. Aber solche Feste finden ja selten Mitte der Woche statt, also war es, wenn überhaupt, eher in kleinerem Rahmen.

Zum Hund. Hatten wir auch schon mal diskutiert. Ich kann mir das beim besten Willen nicht vorstellen. Ein Mensch mit Hund bleibt eher im Gedächtnis als ein Mensch ohne Hund. Der Hund während der Tat im Auto – es geht jmd, zufällig am Auto vorbei – und Wauzi bellt. Denkt der Passant – „was macht ein Hund mitten in der Nacht allein in einem Auto „ und schwupps achtet er auf Fahrzeug und Kennzeichen.


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 07:33
@regenbogen1
Zu dieser "Partygeschichte / Familienfeier" fällt mir nur spontan ein, dass eine StA sich nicht auf Vermutungen der KP verlässt. Damit meine ich die vermeintlichen Entlastungen durch die Verwandtschaft. Es kann ja sein, dass die KP dann derartige Entlastungen nicht glaubt. Aber eine StA kann dies nicht als Grundlage nehmen, denn das Prozessgericht wird später sämtliche Zeugen der Feier laden und damit wäre das Risiko für die Anklage viel zu hoch.

Der Hund war m.E. nicht dabei. Bei einer derartigen Tat (inkl. Fahrstrecke) ist der Hund doch nur ein großes Hindernis.


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 08:32
@jonagold
Leider habe ich keinen Vierbeiner, dafür einige Zweibeiner in meinem Leben. Ich weiß also nicht ob so ein Tierchen die ganze Nacht brav daheim bleibt und keinen Mucks macht. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie den Kindern den Hund aufs Auge gedrückt hat, wenn diese z.B. bei Freunden übernachtet haben.
Dass der Hund während der Tat im Auto Radau machen könnte spricht allerdings dagegen, dass sie ihn mitgenommen hat. Beiseite also mit der Idee.


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 09:52
@
Der Beitrag von "Dolusdirectus" im anderen Thread (gestern 23:05) ist interessant wenngleich auch voyeuristisch....Was sagt Ihr dazu?


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 10:20
@regenbogen1 .. danke für das rauskramen dieser Posts wegen der Feier.
Ich halte das nach wie vor für Gerede.

Wenn es eine solche Feier gegeben hat, dann kann ich mir vorstellen, dass es ihr Alibi bis 21 Uhr bestätigt.
Eine kleine Feier im Kreise der Familie irgendwo zuhause im Wohnzimmer oder auf der Terrasse, da kann man schlecht unbemerkt verschwinden .. macht man ja auch nicht.

Auf einer größeren Feier sind auch immer "nicht-verwandte" anwesend, deren Aussagen ernst zu nehmen wären und hätte die Feier in einem Lokal stattgefunden würde sich bestimmt ein Kellner erinnern wann er ihr in etwa das letzte Getränk serviert hat.

Ich glaube nicht, dass 21 Uhr nur genannt wird, weil das zeitlich so gut für den Tatablauf passt, sondern weil sie zu dieser Zeit noch zuhause oder in ihrer Umgebung gesehen wurde.

Was den Hund angeht .. darüber hatten wir ja auch schon wild spekuliert .. Hundehaare am Tatort usw ;)
Ich schliesse ein mitnehmen von ihm nicht aus, wenn sonst keiner zuhause war und es ein aufgewecktes Kerlchen ist schlägt der dann andauernd Alarm.
Kenne den Hund und sein Verhalten aber nicht, er kann auch mit allem zufrieden sein und einfach nur pennen, wenn er mal allein ist.

Das was Dolusdirectus geschrieben hat ... ja, sehr interessant.
Welches Verhalten erwartet man von Angehörigen in einem solchen Fall?
Ich glaube ich würde die ersten Wochen oder Monate wie in Trance umherwandeln und jeden moment hoffen, dass ich aus dem Albtraum aufwache.
Dass man sich dann auch mal in einem Supermarkt blicken lässt ist doch normal.
Die Ferien sind auch vorbei, also müssten die Kids auch wieder zur Schule gehen und ich freue mich für sie, wenn ihnen ihre Freunde bleiben und sie wenigstens ein halbwegs normales Leben führen können, auch wenn es in ihnen vermutlich anders aussieht.


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 15:52
Der Beitrag von DOLUSDIRECTUS geht mir ein bisschen zu weit. Zeugen vom Hörensagen sind für mich fast tabu.

Ungefähr so: "Der hat gehört, dass der andere von jemanden gehört hat, der....."

Es gibt grundsätzlich nur 2 Möglichkeiten:

Entweder der Ehemann hält zu seiner Frau oder nicht. Über diese Aspekte kann man diskutieren.


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 16:08
Ich sag mal so.
Möglichkeit 1 – er weiss, dass sie es war , dann hat er ein Wissen, das ihn zum Mitwisser macht
Möglichkeit 2 – er weiss, dass sie es nicht war, dann hätte er sicher gute Argumente in der Hand, um die Indizien der StA zu entkräften, was wohl nicht geschehen ist

Möglichkeit 3 – er zweifelt, ist aufgrund der vorgetragenen Indizien mindestens so informiert wie wir – dann kann er eigentlich nicht an ihre Unschuld glauben


melden
sensibella
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 17:05
Also ich bin irgendwie immer noch überzeugt, dass dieser Plan zu zweit geschmiedet wurde, aber allein von ihr (also zumindest ohne BS) durchgeführt werden musste, um das Erbe nicht zu gefährden. Das mag schlimm klingen, dass man das einem Sohn zutraut. Aber zum einen kennt man die tatsächlichen Hintergründe und auch das Verhältnis zu den Eltern nicht und es könnte viele Ursachen geben, warum da vielleicht ein sehr zerrüttetes Verhältnis war.
Außerdem halte ich sie nicht für so dumm, dass sie die Tat ausführt in dem Wissen, dass wenn es rauskommt, sie im Knast landet, der Gatte sich scheiden lässt und am Ende das Vermögen mit einer Anderen eines Tages verbrät.
Ich halte ihn also nicht nur für einen Mitwisser sondern zumindest für einen Mitplaner. Inwiefern er doch bei irgendwas geholfen haben könnte steht offen. Er hätte z.B. doch einen zweiten Wagen organisieren können, er hätte auch das Entsorgen der Tatutensilien übernehmen können oder anderes.
Ich bin jedenfalls - auch unabhängig von BS - immer noch nicht überzeugt, dass sie tatsächlich Alleintäterin war. Ich habe keine Vorstellung, wie sehr eine andere Person involviert war, aber irgendein Gefühl sagt mir, dass sie - in welcher Form auch immer - Unterstützung hatte....


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

19.09.2012 um 20:25
@sensibella
Ich kann mich nur anschließen.

Das Motiv "Habgier" ist für mich undurchsichtig. Abhängig von der Erbfolge.


melden
jonagold
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

20.09.2012 um 15:34
@all
Ich melde mich hier wieder, wenn es eine erste Reaktion des LG Koblenz auf die Anklage gibt. Was dort passiert, werde ich im Blick haben.


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

20.09.2012 um 17:30
@jonagold
okay, schade, dann verkrümel ich mich halt auch wieder in den anderen Thread. Ich denke, dass wir hier auch nicht viel weiter gekommen sind. Danke für Deine kompetente Diskussionsführung und bis dann...


melden

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

07.01.2013 um 19:48
Test


melden
Anzeige

Doppelmord in Koblenz-Horchheim - Ermittlung, Anklage, Prozess

07.01.2013 um 20:02
Bin ich jetzt dabei?!?


melden
81 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden