weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Freigeist - Fluch oder Segen?

61 Beiträge, Schlüsselwörter: Fluch, Segen, Freigeist

Freigeist - Fluch oder Segen?

28.09.2013 um 01:21
@paranomal
Ja du hast recht, ich habe durchaus nihilistische Züge
Aber zu meinen ich sei nicht Ei sondern Huhn geht etwas zu weit wie ich finde

@schrägDenker
Sich seine Meinung immer beibehalten und sich keiner Autorität unterwerfen. Das klingt ganz nach Schopenhauer der Selbst Denker.


melden
Anzeige

Freigeist - Fluch oder Segen?

28.09.2013 um 01:24
@Jesussah
Es würde, meiner Ansicht nach, gegen sein Wesen sein sich an Dogmen festzubeißen-als beispiel


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freigeist - Fluch oder Segen?

28.09.2013 um 20:14
@XriZinger


Da hast du vollkommen recht :)


melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

29.09.2013 um 01:32
Der Freigeist ist ein verfluchter Segen! Konformität schafft geistige Monokulturen. Im Prinzip sind Kulturen, Glaubensstrukturen und Ideologien nix anderes als Betriebssysteme die genau diese Freigeistigkeit verhindern und in eine bestimmte Richtung lenken.



melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

29.09.2013 um 01:49
ein verfluchter segen xD sehr schön


melden
jacksback
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Freigeist - Fluch oder Segen?

29.09.2013 um 10:48
Ein Freigeist - sofern es so etwas gibt - muss im Prinzip alles skeptisch sehen und sich (s)eine Einzelmeinung bilden.
Da das gar nicht in allen Dingen geht, ist ein Freigeist ggf. für mich immer nur in bestimmten Bereichen ein Freigeist.
Verkehrt ist so etwas nicht, denn wenn niemand die bestehenden Systeme hinterfragt - und seien sie noch so alt und bestätigt - dann gäbe es weniger Veränderung.
Wahrscheinlich ist es so dass von denen, die ausserhalb der bereits gelegten Denkschienen denken, einer von vielleicht 100000 einmal einen Durchbruch hat, bzw. den Fehler im System findet - und auch belegen kann.
Wenn es belegbar ist, dann wird das System das ggf. auch übernehmen, wenn es nicht gegen die Interessen des Systems verstößt.
Reduziert man den Menschen auf seine Lebensspanne, dann ist es für den Freigeist, der nie Erfolg mit seinen Ideen hatte, ggf. eher ein Fluch.
Hat er Erfolg, dann ggf. (s)ein Seegen.


melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

29.09.2013 um 14:39
@cRAwler23
Danke für diesen Video beitrag. Inwiefern passt das zum thema? Ich verstehe den zusammenhang nicht


melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

29.09.2013 um 15:13
@XriZinger
Das Video beschreibt das jede Kultur, jeder Glaube und jede Ideologie die Freigeistigkeit unterbindet und in bestimmte Denkmuster lenkt, sprich man ist ein unfreier Geist, die Gedanken und Gefühle sind ab bestimmte kollektive Denkstrukturen gekoppelt. Terence McKenna spricht vom "nackten" Menschen wenn man unideologisch und ohne Glaubensstrukturen denkt und fühlt. Ein Freigeist ist im Prinzip ein "nackter" Mensch ohne ideologischen Oberbau. In diesem Falle passt dieses Video sehr gut zum Thema Freigeist. In einer kollektivistischen Gesellschaft haben es Freigeister nicht leicht jedoch ist genau das ihr Fluch und Segen zugleich, denn zum einen spüren sie den Druck der Gleichschaltungsmechanismen zum anderen aber auch die erhabene Leichtigkeit ihrer eigenen Gedanken die frei über diesen Konstrukten schweben, man fühlt sich wohl mit dieser freigeistigen Nacktheit. Die Frage ist nur, wenn man zu dieser Erkenntnis gekommen ist ob man dann diese Denkweise anderen unter die Nase reibt oder ob man sie im Stillen für sich genießt, ich glaube die goldene Mitte ist da der richtige Weg ;)

Also in jeder Hinsicht ist der Freigeist ein Segen, "Fluch" kann es nicht sein, es sei denn man beginnt so zu denken und ordnet sich dann aus Angst anderen Denkprinzipien unter und gibt sich selbst auf. Dieses Problem kann man sogar unabhängig von Religion und Ideologie betrachten, dieses Verhalten findet sich sogar schon auf zwischenmenschlicher Ebene. Kompromissbereitschaft und gegenseitige Toleranz ist sehr wünschenswert in einer Beziehung, doch Selbstaufgabe ist in jeder Hinsicht schädlich. Also Freigeist ist immer Segen, jeder der da an Fluch denkt hat entweder Angst seine eigene Freigeistigkeit anderen zu zeigen oder fürchtet sich vor anderen Freigeistern als angepasster/konformer Mensch einer bestimmten Institution. Wie wird man zum "Freigeist"? Die einen sind es schon seit ihrer Kindheit, die anderen werden es nach umfangreichen Erkenntnisprozessen. Man muss sich "nackt" machen und die Konstrukte erkennen die einen umgeben und in bestimmte vorfabrizierte Formen pressen wollen.


melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

01.10.2013 um 10:41
@cRAwler23
ich habe aus gutem Grund nachgefragt wieso du es reingestellt hast. In dem Video war es Anfangs perspektivisch und driftete dann in eine esoterische Ecke, die mich dazu brachte das Video nicht ganz zu ende zu hören/sehen. Ich habe genug von dieser Art Esoterik,wie sie in dem Video-Beitrag zu hören war.
Danke das du die Aussage niedergeschrieben hast.


melden

Freigeist - Fluch oder Segen?

02.10.2013 um 19:34
@XriZinger
Nun Esoterik ist etwas gänzlich anderes als das was Terence McKenna da beschreibt, nennen wir es Naturschamanismus, Esoterik ist eine Sache die nur für einen begrenzten „inneren“ Personenkreis zugänglich ist, im Prinzip ist der Begriff der Esoterik selbst häufig in einem völlig falschen Zusammenhang genutzt, sprich wenn welche von "Lichtnahrung" oder irgendwelchem geistlichen Kram reden dann ist das im Prinzip nur abergläubisches Hokuspokus und meist aus der religiösen Ecke. Terence McKenna ist ein Philosoph und Wegbereiter der Ethnopharmakologie. Schamanismus hat nichts mit Esoterik gemeinsam, da das eigentlich mehr eine Lebenseinstellung und Weltsicht naturalistischer Prinzipien ist, es geht da nicht um eine Heilkräuterküche, sondern mehr um das Zusammenspiel bestimmter Substanzen und spiritueller Erlebnisse, etwas was kaum erforscht wurde, warum und wie man die Welt wirklich wahrnimmt und warum manche Substanzen diese Wahrnehmung gänzlich verändern können. Man spricht da eigentlich mehr von Psychedelik und Psychonautik statt von Esoterik, denn das eine hat etwas mit der bewussten Wahrnehmung zu tun und das andere mit imaginären Dingen. Esoterik ist nen komplexes Thema wenn man sich mit bestimmten spirituellen Aspekten beschäftigt, es ist nur die Frage wie dieses betrachtet wird, die Freimaurer, der Ordo Templi Orientis, Thelema und ähnliche Logen sind esoterische Bünde die tief in die psychologisch/spirituelle Esoterik eintauchen und fern jeder religiösen Wunschvorstellung namens "Glauben" agieren. Ziemlich interessante Sache die man mehr symbolisch und metaphorisch verstehen muss, denn die meisten richtigen Esoteriker wie die der genannten Bünde sind eigentlich Naturalisten und rational denkende Menschen.
Schamanismus ist die Bezeichnung für die Glaubensvorstellungen und spirituellen Praktiken von Schamanen. Schon früh hat der Schamanismus das Interesse von Ethnologen und Religionswissenschaftlern erregt. Besondere Beachtung findet der Umstand, dass Schamanen in vielen Naturreligionen die Fähigkeit zugeschrieben wird, in Bewusstseinszuständen wie der Ekstase in Bereiche vorzudringen, die einer normalen Wahrnehmung nicht zugänglich sind.
Wikipedia: Schamanismus

Und hier mal als kleine Nebeninfos über Terence McKenna:

Wikipedia: Terence_McKenna

Und wenn es um die richtige Esoterik geht also der von denen die sie verstanden haben:

Wikipedia: Thelema
Wikipedia: Ordo_Templi_Orientis
Wikipedia: Freimaurerei

Der Freigeist ist ein eben solches Thema der Esoterik selbst (im übertragenen Sinne), denn es hat etwas mit dem scheinbar "freien" Willen zu tun, der im Prinzip auch nur imaginär ist, in der Kausalität der Dinge gibt es im Prinzip keine "Freiheit", weder der Gedanken noch der Taten, denn alles unterliegt der Kausalität und irrerer Ereignisketten, wie auch die ganze Evolution, ja selbst die Bindung und Reaktion verschiedener Elemente mit ihren physikalischen Eigenschaften, sei es die anorganische oder die organische Chemie. Wir alle unterliegen diesem Prinzip und haben im Prinzip nur einen scheinbar "freien" Willen und Geist. Aber genau das macht diese Sache wieder so imaginär wie die Vorstellung und der Glaube an einen Gott oder esoterische Dinge, denn wie sie ist auch unsere Art zu denken und der Glaube an einen freien Geist imaginär. Die Ereignisse, Erlebnisse, Erfahrungen, unsere genetischen Veranlagungen haben zwar ein einzigartiges Individuum mit ganz eigenen Gedanken geschaffen, doch sind diese Gedanken immer durch ihre Umwelt, Erfahrungen, soziale Interaktion und unseren genetischen Besonderheiten geprägt. Der Freie Wille ist genau solch eine Sache, es gibt ihn nicht, aber irgendwie doch, es ist paradox, denn unser Wille ist ja immer das Produkt unseres Unterbewusstseins, der äußeren Interaktionen/Einflüsse, unserer Instinkte unserer ganzen Grundprägung im Leben, wir haben die Freiheit über alles nachdenken zu können was wir wollen, doch sind am Ende auch diese Gedanken wieder nur das Produkt komplexer Verkettungen. Auch unsere Kreativität äußert sich auf ähnliche Weise. So nach dem Motto: das eine führt zum anderen:



Sehr interessant im Bezug auf das Thema "Freigeist" und "freier" Wille ;)
Btw. betrachte ich mich selbst als einen Freigeist der ganz genau weiß das seine Gedanken nicht frei sind, aber ich nehme mir die Freiheit mich als solcher zu bezeichnen, selbst mit dem ganzen Rattenschwanz der Kausalität :D
XriZinger schrieb: In dem Video war es Anfangs perspektivisch und driftete dann in eine esoterische Ecke, die mich dazu brachte das Video nicht ganz zu ende zu hören/sehen. Ich habe genug von dieser Art Esoterik,wie sie in dem Video-Beitrag zu hören war.
Schau es nochmals und ohne den Hintergedanken an Esoterik oder einem bestimmten Glauben, geh mal vom nackten Menschen aus, dem Menschen ohne Ideologie, ohne Glaubensstruktur, ohne spezifische, voreingenommene Denkweisen. Dieses Video ist mehr als interessant, besonders wenn man schon etwas Erfahrungen im Bereich der Psychedelik hatte, Stichwort DMT:

DMT - Harmonie zwischen Wissenschaft und Spiritualität?(Blog von cRAwler23)

Also tausch einfach den Gedanken an Esoterik durch Psychedelik im naturalistischen Sinne aus, mit ner Prise Spiritualität und Schamanismus, ganz ohne Tanz ums Feuer. ;)

Noch mal mit deutschen Untertiteln:



Warum ich das im Bezug auf dieses Thema poste sollte sich eigentlich erschließen wenn man diesen Aspekt verstanden hat, das geht dann auch schon tief in die Philosophie, ähnlich wie dieses Thema:

Diskussion: Das Höhlengleichnis - Lebt die heutige Gesellschaft in einer Höhle?


melden
Anzeige

Freigeist - Fluch oder Segen?

05.10.2013 um 17:40
Kausalität, ja, sehr interessant. ich gebe zu von dem schamanen Video nur zum teil meine Aufmerksamkeit gewidmet zu haben. gut,eine neue Chance werde ich dem Video geben,ganz im Sinne der Kausalität :)

Die Gedanken sind geprägt durch das Umfeld und dem Leben welches man führt. Doch immer wieder schaffen Menschen es aus diesen Denkweisen heraus zu brechen.
Durch genaueres betrachten kann zwar so mancher freier Wille oder Idee aus Altem hergeleitet werden doch ein Quantum Neuheit steckt in jeder Idee.


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
142 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden