Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum handeln Atheisten moralisch?

819 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheisten, Handeln, Moralisch

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 12:18
frage zum titel der diskussion:

tun sie das? handeln atheisten moralisch? und warum sollten sie moralischer handeln als andere?

vermutlich nicht mehr oder weniger als alle anderen auch.


melden
Anzeige
Schweinehund
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 13:05
Evulotion schaft keine moral sie schaft intelligenz! Rein logisch betrachtet ist es besser einen obdachlosen kein Geld zu geben,weil sonst das eigene Geld einen fehlt, aber Menschen machen es dennoch die frage ist warum?


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 13:17
@Schweinehund

Ein Atheist glaubt an das Nichts bzw daran das es keinen allmächtigen Gott gibt.
Zunächst zum Nichts.
Vorstellungen entstehen nur dann, indem man bereits vorhandene Erinnerungen benutzt, diese verändert und als Ergebnis etwas Neues erhält, was es vorher noch nicht gab, eben die Vorstellung oder den Glauben, das etwas so oder so sein könnte. Denn auf eine andere Art und Weise kommen Vorstellungen nicht zustande.

Daraus leitet sich die Erklärung ab, warum das Nichts keine Vorstellung sein kann. Einfach gesagt: Das Nichts kann man sich deswegen nicht vorstellen, weil es nichts Vorstellbares darstellt (keine zu verändernde Erinnerung).

Wieso er dennoch ein Moralisch und Ehtisch vertretbarer Mensch sein kann?

Das steht im Vordergrund vor jeden Glauben.
Bedeutet die verschiedene Glaubensrichtungen kann man auch als "Hilfseinleitung fürs Leben" betiteln.
Der Mensch hat aber schon bevor er einen solchen Glauben vertritt, Moralische oder Ehtischewerte gelernt. Ab dem 3 Lebensjahr, wird er dazu fähig alles zu lernen, was ihm vorgelebt wird. Durch Eltern und Erziehung oder Medien und Gesellschaft.


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 13:27
@Schweinehund
vielleicht aus mitgefühl? angeblich besitzen menschen von geburt an ein mitgefühlsgen. hab ich mal wo gelesen :)


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 13:29
irgendwie glaub ich nicht, dass du dir die frage nicht selbst beantworten könntest.

der mensch handelt natürlich nach seinen eigenen bedürfnissen. und da menschen mitgefühl "erleben" wollen sie im rahmen ihres jeweiligen gefühlserlebens das leid anderer beenden, bzw das glück anderer verstärken. wenn du schon mit evolution kommst: der mensch ist ein soziales wesen, wie erdmännchen zb^^ klar, dass dieses gefüge besser funktioniert, wenn man gefühle dafür entwickelt, seinen artgenossen zu unterstützen.

alles was die evolution in uns eingepflanzt hat (und was das überleben eines individuums, oder im weiteren sinn das überleben der art, sichert) funktioniert über triebe / instinkte: wenn ich pinkeln muss, kommt dieses gefühl, was ich loswerden will. wenn ich eine schöne frau sehe, kommt ein anderes gefühl, was mich dazu bringt sie anzureden. und wenn ich einen menschen in not sehe, helfe ich. auf psychopathen und andere ausreißer will ich nicht eingehen.

weiter würd ich denken: da alle heiligen schriften und religiösen regeln von menschen geschrieben sind kommt auch das nur vom menschen. gesetze egal ob religiös oder heutige rechtsprechung, sind der versuch das was in uns ist, zu verbalisieren und auf den kleinsten gemeinsamen nenner zu bringen. (ja ein anwalt wird mir wohl widersprechen) aber alle wissen was ich damit meine, also lasst es sein, mir zu zeigen wie toll ihr im jurastudium wart, und geht auf das ein, was zwischen den steht.

danke ;)


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 13:59
@Schweinehund
ich glaub auch nicht an Gott, trotzdem finde ich es richtig, andere nicht zu bestehlen, etc...
Das hat gar nix damit zu tun, dass ich mir dadurch irgendwas verspreche oder erhoffe das ich nicht bestohlen werde. Da steckt man eh nicht drin.
Umgekehrt kann man ja auch nicht sagen: Wenn ein Atheist bestohlen wird, zieht er los und bestiehlt den nächst besten.

Meine Freundin is gerade dabei aus der gemeinsamen Wohnung auszuziehen. Ich hab ihr zugesagt, beim Umzug zu helfen. Nicht weil ich hoffe das sie mir dann bei meinem Umzug hilft, sondern weil wir auch viele schöne Zeiten hatten und ich weiß dass es ohne meine Hilfe für sie schwieriger sein wird. Also letztendlich hab ich gar nix davon, außer vielleicht Ihre Anerkennung. Davon kann ich mir aber auch nix kaufen.

Und ich glaube auch nicht, falls es deinen Gott gibt, dass er mich dafür ins Paradies schickt oder mich von meinen Sünden befreit...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 15:08
Die Einen können sicher alles genau mit Worten begründen und haben ihre Leier parat, wenn sie mal gefragt werden. Die Anderen schätzen grob hoch bzw. leiten ihre Moral ab von der Tatsache, dass wir soziale Wesen sind und (beinah) jeder Mitleid empfinden kann. Das Mitleid eines Atheisten wird sicher rationaler/nüchterner verteilt als das Mitleid eines Christen, der bald jede Gelegenheit sucht, auch wenn gar keine da ist, denn er steht ja nicht nur vor Gott unter Zugzwang sondern auch vor seiner Gemeinde und seinem Pastor. Das sind aber beides auch wieder nur die Extreme, der Christ und der Atheist. Klischees. In Wirklichkeit ist es viel komplizierter und findet sich Amoral wie übertriebene, falsch-verortete, nervige Moral bei beiden Positionen. Gerade auch die, die inzwischen ihre Moral suoer-logisch herleiten können, sei's über Religion oder nicht, die können mitunter amoralisch handeln. Und wer sowieso schon seinen Segen hat, der kann sich auch mal hie und da ein paar Übertritte leisten, denkt sich wohl mancher.
Fakt ist, dass selbst Atheismus nur ein Wort ist und man eigentlich gar keine Macht darüber hat, woran man glaubt. Daher gibt es mit Sicherheit viele Atheisten, die sich für Christen halten oder dafür ausgeben, und jede Menge gottgläubige Christen unter den Atheisten. Oft merkt man diese kleine Schwelle des Verstands erst, wenn man am Abgrund steht oder dem Tod ins Auge blickt.
Moral ist wie ein inneres Beben, wenn manim Begriff ist, zu stehlen, hintergehen oder anderes fieses zu tun. Moral ist wie die entfesselte Superpower, wenn man jemandem hilft, sich für andere einsetzt oder sonst selbstlos handelt. Bei beidem ist man in Gedanken wie unter Strom: man plant und bezieht sich ganz auf die Sache; man denkt im Hinterkopf vielleicht ein bisschen über die Konsequenz nach, aber im Wesentlichen ist einem nur bewusst, ob das richtig ist oder schlecht, was man tut, gut oder böse. Den ganzen religiösen Aspekt dabei halte ich für wenn überhaupt dann minimal und verschwindend gering - selbst wenn das im Nachhinein mit Worten so hingestellt wird.
Moral liegt ganz weit abseits der Worte. Ein verantwortungsvoller Impuls kommt aus dem tiefsten Inneren und ich glaube, jeder kann ihn wahrnehmen, nur hören viele einfach weg. Eben weil wir uns unser soziales Zusammensein mit Worten zukleistern und mit Wertungen sowie Ängsten davor zubetonieren. Das hat auch mehr mit dem Alter zu tun und der Sittsamkeit und der Bequemlichkeit.
Ein Pastor oder Philosoph vermag es manchmal, mit seinen Worten den Weg zum Herzen für uns wieder frei zu schütten.


melden
Juvenile
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 15:17
Warum sollten Atheisten nicht moralisch handeln?! Moral hat nichts mit Glauben oder Gott zu tun!


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 15:21
Hier ein lesenswerter Auszug aus dem Manifest des evolutionären Humanismus. Man sollte den ganzen, verlinkten Artikel lesen.
Ethik ist der Versuch, die unter Menschen unweigerlich auftretenden Interessenkonflikte so zu lösen, dass alle Betroffenen diese Lösung als möglichst fair erachten.
Dies verlangt ein grundlegendes Verständnis der Bedürfnislagen, die einem Konflikt zugrunde liegen, denn nur auf diese Weise lassen sich widerstreitende Interessen fair gewichten. Da Religionen darauf angelegt sind, real existierende Bedürfnisse zu ignorieren (oder gar zu verteufeln), statt diese zum zentralen Maßstab der Auseinandersetzung um ein verträgliches Miteinander zu machen, müssen sie notwendigerweise auf ethischem Gebiet versagen.

Idealtypischerweise lassen sich ethisches und religiöses Denken kaum miteinander vereinbaren. (Um Missverständnissen vorzubeugen: Das bedeutet keineswegs, dass religiöse Menschen per se nicht ethisch denken könnten, doch in dem Moment, in dem sie ethisch argumentieren, verlassen sie das intellektuelle Hoheitsgebiet ihrer Religion.)

Die Religionen kompensieren ihre Defizite auf dem Gebiet der Ethik, indem sie an die Stelle ethischer Interessenabwägungen moralische Gebots- und Verbotskataloge setzen. Leider wird die Differenz zwischen diesen beiden Verfahrensweisen leicht übersehen, da im alltäglichen (ja selbst im philosophischen!) Sprachverständnis die Begriffe Ethik und Moral meist als Synonyme gebraucht werden. Bei genauerer Betrachtung zeigt sich aber, dass es sich bei Ethik und Moral um diametral entgegengesetzte Ansätze zur Begründung von Verhaltensnormen handelt.
[...]
In der Moral geht es um die subjektive Wertigkeit von Menschen vor dem Hintergrund vermeintlich vorgegebener metaphysischer Beurteilungskriterien (gut und böse), in der Ethik hingegen um die objektive Angemessenheit von Handlungen anhand intersubjektiv festgelegter und immer wieder neu festzulegender Spielregeln (fair oder unfair).
http://www.schmidt-salomon.de/bruno/human/manethik.htm


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 15:59
der artikel bringt uns zumindest ein vokabular, welches wir hier nutzen können, um hier mal klar zu kommen.

aber sollte es nicht das ziel einer moral (religion) sein, eine deckungsgleichheit mit der ethik (wie sie im artikel erklärt wird) herzustellen oder schon zu besitzen?


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:12
Ja, das sollte sie sein. Wenn man das ganze aus Sicht der Spieltheorie betrachtet stellen sich die aufgestellten Regeln als Handlungsstrategien dar.
Beispielsweise Auge für Auge entspricht der Strategie Wikipedia: Tit_for_tat oder auf Deutsch, wie du mir, so ich dir. Problem bei dieser Strategie, wenn ein Akteur einmal abweicht, werden beide für immer unkooperativ sein. Von daher hat man verzeihende Strategien entwickelt, die dann eher dem die "andere Wange hinhalten" entsprechen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:25
slyredfox schrieb:der artikel bringt uns zumindest ein vokabular, welches wir hier nutzen können, um hier mal klar zu kommen.
stimmt. weil moral und ethik ja auch gleichbedeutend sind. :D


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:28
@matraze106
ähm, ich kann dir nicht folgen...


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:30
@slyredfox
und ich dir nicht. sind wir schon 2. :D

edit: nochmal in kurz: ethik ist kopfsache, moral ist bauchsache. religion ist meist beidest.
ethik-debatte ist mMn OT.


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:32
@matraze106
ich meinte damit, dass in dem artikel unterschieden wird, zwischen ethik und moral und wir deshalb keinen missverständnissen unterliegen, wenn wir uns auch darauf einigen.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:33
@slyredfox
alles klar. vielleicht sollte ich den artikel mal ganz lesen. aber bei schmidt-salomon werd ich irgendwie immer aggressiv. der mit seinen bekackten trockennasenaffen :D


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 16:36
@matraze106
kein ding. ich muss sagen, am anfang war ich auch relativ unbegeistert, von dem was ich da gelesen habe. irgendwie klingt es nach schlechtreden. aber wenn man es mal geschluckt hat und sich über neutrale bedeutungen der worte gedanken macht, ist schon was wahres dran. gerade am ende des artikels bin ich geneigt ihm zu zustimmen.


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 17:22
@matraze106

Hey, dann dürfte man ja auch Polizisten als Trockennasenaffen bezeichnen. Es ist keine Beleidigung, weils ja der Wahrheit entspricht. :troll:

Scherz beiseite. Auch Atheisten oder Agnostiker handeln nicht selbstlos, nur weil es richtig ist.
So wie es in den Wald reinschreit, so schreits auch wieder heraus. Altruismus ist die Königsdisziplin des Egoismus. Sollte doch nichts neues sein...


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 17:59
@Schweinehund
Schweinehund schrieb:Evulotion schaft keine moral sie schaft intelligenz!
Das soll keine Beleidigung sein. Aber du verstehst nicht genug von Evolution um anderen erzählen zu können was Evolution tut.

Einige Missverständnisse
1) Bei Evolution geht es nicht um Egoismus von Individuen
sondern um Arterhalt.

Der Simple Fakt dass Eltern sich in vielen Fällen Opfern um ihre Kinder zu verteidigen.
Ist mit Egoismus nicht wirklich zu Erklähren mit Arterhalt dagegen schon.

2) Aber tun wir mal so es würde um Egoismus gehen...
Welche ...egoistsichen Interessen hat ein Mensch denn so?
Zunächst Überleben...nun ja... niemand überlebt... wir alle sterben früher oder später.
Aber im allgemeinen würden wir lieber später als früher sterben.

Also schön wie überlebt man am besten...so als Mensch
Nehmen wir mal man würde dich nackt im Wald aussetzten fern jeder Zivilisation...wäre das deinem Überleben... dienlich...Eher nicht oder?
Also andere Menschen sind sehr nützlich für das Überleben und Werkzeuge Kleidung etc... die ja auch wieder von anderen Menschen hergestellt werden.
Wenn du sie umbringst können sie das nicht mehr für dich tun...

Moral für Egoisten I) Bringe niemanden um den du vielleicht noch mal brauchst.

OK allerdinsg Warum ? sollten sie das alles für dich tun.
Nun du kannst ihnen im Prinzip drohnen dass du ihnen schlimme Dingen antust wenn sie es nicht tun.(ist ja nicht so als würden das nicht immer wieder leute versuchen. Aber das ist dummer egoismus.
Der Hacken ist... wenn du zu viele von ihnen anpisst wird dich wahrscheinlich früher oder später jemand von ihnen umbringen.

Moral für Egoisten II) Mache dir keine Feinde wenn es nicht sein muss.

OK aber warum sollten sie denn jetzt etwas für dich tun?
Weil du dann auch etwas für sie tust

Moral für Egositsen III) Sei Nützlich für andere damit sie auch Nützlich für dich sind.

Ich könnte noch eine Weile so weiter machen...
Schweinehund schrieb: Rein logisch betrachtet ist es besser einen obdachlosen kein Geld zu geben,
Warum eigentlich gerade einem Obdachlosen? Weil der dir nichts zurück geben kann oder?
Er befolgt die dritte regel für Egoisten nicht... das ist schlecht für ihn... er wird wohl kein schönes Leben führen.

Und dennoch die zweite Regel für egoisten sagt "Mach dir keine Feinde wenn es nicht sein muss."
Ist der Obdachloser ein Feind? noch nicht... aber warte mal ab was passier wenn NIEMAND ihm etwas gibt und er anfängt hungrig zu werden. Ob er dann nicht doch entscheidet dass er andere Leute überfallen sollte... und so zum Feind wird.
Schweinehund schrieb:,weil sonst das eigene Geld einen fehlt
Wieviel Prozent der Menschen geben Obdachlosen so viel Geld dass ihnen hinterher tatsächlich was fehlt?


melden
Anzeige

Warum handeln Atheisten moralisch?

06.01.2014 um 18:44
@Juvenile
Juvenile schrieb:Warum sollten Atheisten nicht moralisch handeln?! Moral hat nichts mit Glauben oder Gott zu tun!
das erzähl mal einen streng religiösen menschen, der springt dir mit dem nackten arsch ins gesicht!


melden
346 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Philosoph in mir49 Beiträge