Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum handeln Atheisten moralisch?

819 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheisten, Handeln, Moralisch

Warum handeln Atheisten moralisch?

15.04.2014 um 16:08
@Lepus
Lepus schrieb:Die krassere Variante ist, wenn sie bewusst schlecht handeln und dann fest daran glauben so Gottes Willen zu tun...
Wenn du den erst mal den Schöpfer des Universums auf deiner Seite hast, dann kannst du fast gar nicht mehr falsch handeln. :)

Das ist das Problem mit religiösen Schriften, die Gewalt in bestimmten Fällen nicht nur erlauben, sondern zum Teil gar gebieten.

Stünde in der Bibel als größtes Gottesgebot so etwas wie "Jegliches Leben ist heilig. Ich, euer Gott gebiete: Wer Leben nimmt oder verletzt, wird auf ewig in der Hölle brennen und dem wird das Himmelreich und meine Gnade versagt bleiben", so müssten Fundamentalisten Vegan leben und für jede Fliege auf der Windschutzscheibe um Vergebung beten.

Findet man aber in seinem jeweiligen heiligen Buch Stellen, die Gewalt gegen andere rechtfertigt (Altes Testament: Homosexuelle müssen für homosexuelle Handlungen getötet werden, Ungehorsame Kinder müssen getötet werden, Vergewaltigungsopfer müssen getötet werden, wenn sie nicht laut genug geschrien haben, usw.), so kann es Fundamentalisten leicht gemacht werden, mit Gewalt gegen Andere im Sinne ihres Gottes zu handeln.
Das schließt auch politische Religionen totalitärer Systeme (Nordkorea, Stalinismus, Nationalsozialismus) mit ein.


melden
Anzeige

Warum handeln Atheisten moralisch?

15.04.2014 um 16:16
@CarlSagan
Exakt so sehe ich das auch.

Lustig... Nein, eher traurig, finde ich es, wenn Gläubige sagen "Der Islam (jetzt nur als Beispiel) ist eine Religion des Friedens".
Tja, das mag ja stimmen, kommt aber immer auf denjenigen an, der den Koran liest und wie er ihn interpretiert.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 11:01
@CarlSagan
CarlSagan schrieb:Wenn du den erst mal den Schöpfer des Universums auf deiner Seite hast, dann kannst du fast gar nicht mehr falsch handeln. :)

Das ist das Problem mit religiösen Schriften, die Gewalt in bestimmten Fällen nicht nur erlauben, sondern zum Teil gar gebieten.

Stünde in der Bibel als größtes Gottesgebot so etwas wie "Jegliches Leben ist heilig. Ich, euer Gott gebiete: Wer Leben nimmt oder verletzt, wird auf ewig in der Hölle brennen und dem wird das Himmelreich und meine Gnade versagt bleiben", so müssten Fundamentalisten Vegan leben und für jede Fliege auf der Windschutzscheibe um Vergebung beten.


Dir ist möglicherweise entgangen, dass es die 10 Gebote gibt. Nr. 5: "Du sollst nicht töten"
Oder "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst" elementare Bestandteile des AT sind.

Allerdings gebe ich dir natürlich recht mit Feststellung , dass die christlichen Kirchen suggerieren, erst das Christentum habe die wahre Moral hervorgebracht, sondern seien auch der Erfinder und Hüter der Menschenrechte. In Wirklichkeit lehnten die christlichen Kirchen die Menschenrechte ab. Für sie besaß, überspitzt formuliert, nur Gott Rechte, die Menschen besaßen ausschließlich Pflichten.


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 11:38
@medibibi

Ist es denn nicht so, daß ein verantwortungsbewusster Mensch, der sich im Klaren darüber ist, daß er nicht alleine auf der Welt lebt und über ein Mindestmaß an Intelligenz verfügt, auch ohne die 10 Gebote in der Lage sein sollte, sich sozial verträglich und moralisch zu verhalten?

Die in heiligen Schriften aufgeführten Gebote sind oft nicht mehr zeitgemäß und müssen in die heutige Situation übertragen und den Bedingungen angepasst werden. Leider gibt es viele Menschen, die genau dies nicht machen, sondern versuchen, wortgetreue Einhaltung der Gebote einzufordern.

Verstehe mich nicht falsch, die Anleitungen der Bibel waren zu ihrer Zeit durchaus gut und richtig und überaus notwendig. Gerade das AT, in einer gewalttätigen, teilweise barbarischen Zeit aufgesetzt, birgt viele gute Anleitungen/Gebote, die dazu angetan waren, Ordnung in die Gesellschaft einzubringen (mal abgesehen von den Geboten, die nur dazu dienten, den Glauben fester zu etablieren, was allerdings auch wieder notwendig war, um die anderen sinnvollen Regeln durchsetzen zu können).


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 11:43
medibibi schrieb:Dir ist möglicherweise entgangen, dass es die 10 Gebote gibt. Nr. 5: "Du sollst nicht töten"
Bruch der 10 Gebote wird im AT mit Todesstrafe geahndet.
Reicht schon wenn man nur am Sabbat Feuerholz sammelt.
Und auch ansonsten findet man im AT überall todeswürdige Verbrechen (@CarlSagan hat einige aufgezählt)
Auch im Krieg ist an anderer Stelle nicht nur das Töten feindlicher Soldaten sondern auch der Zivilisten erlaubt und teilweise sogar gefordert.
Desweiteren sind Tieropfer ein ganz zentraler Bestandteil in der jüdischen Religion.

Es heisst also vielmehr "Du sollst nicht ohne die ausdrückliche Erlaubnis deiner Stammesältesten töten".

Und "Liebe deinen Nächsten wie dich selbst" kam meines Wissens erst im NT gross zur Sprache.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 12:09
@AtheistIII
Was die jüdische Religion angeht ist der Pentateuch nur die Grundlage.

Deshalb ist der Quell der jüdischen Religion nicht die Thora (heilige Schrift) alleine, sondern die Interpretation derselbigen. Man sollte zunächst über den Talmud die Zitate suchen und dann die Mishna und Gmara lesen. Erst dann versteht man den Sinn der der jüdischen Religionslehre und kann die Zitate in einen Kontext setzen.


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 21:18
AtheistIII schrieb:Es heisst also vielmehr "Du sollst nicht ohne die ausdrückliche Erlaubnis deiner Stammesältesten töten"
Es heißt "du sollst nicht morden". Krieg führen oder so war erlaubt.


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 22:01
@Schleierbauer
Es heißt ganz klar: Du sollst nicht töten...

Ich kann auch gern die passende Stelle in der Bibel fotografieren wenn du willst...

Die Interpretation "Krieg führen ODER SO war erlaubt" ist ja wohl mehr als an den Haaren herbeigezogen.

Die Gebote sind eben einfach von Menschen gemacht, die nicht jede Situation berücksichtigt haben.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 22:17
@Magerstufe
nein. es heist:"du sollst nicht morden." frag einen rabbi.


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

16.04.2014 um 22:32
@interrobang
Oh....Fehler meinerseits.... dachte es wurde über die Bibel geredet...

Wenns um jüdische Sachen geht hab ich weniger Ahnung als keine ;)


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 01:06
@medibibi
medibibi schrieb:Dir ist möglicherweise entgangen, dass es die 10 Gebote gibt. Nr. 5: "Du sollst nicht töten"
Oder "Liebe Deinen Nächsten wie Dich selbst" elementare Bestandteile des AT sind.
So nächstenlieb sind die zehn Gebote, dass Sklaverei nicht verurteilt, sondern wie selbstverständlich erwähnt wird:
An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat.
Du sollst nicht nach dem Haus deines Nächsten verlangen. Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört.
…und die Frau unter dem Besitzstand des Mannes aufgeführt wird.
Vielleicht ist schon der Übernächste von dieser Liebe ausgeschlossen?


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 04:23
@Schleierbauer
Schleierbauer schrieb:Es heißt "du sollst nicht morden". Krieg führen oder so war erlaubt.
Jup, läuft aber in ungefähr aufs gleiche drauf heraus.
@Magerstufe
Ob jüdisch oder christlich ist in dem Fall egal, der Originaltext ist derselbe.
Und als absolutes Tötungsverbot macht das 5. Gebot als Teil einer Liste todeswürdiger Vergehen auch keinen Sinn.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 05:53
@Magerstufe
ähm... dir is klar das die 10 gebote im alten testament sind und dies für christen und juden gilt?


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 07:30
Magerstufe schrieb:Es heißt ganz klar: Du sollst nicht töten...

Ich kann auch gern die passende Stelle in der Bibel fotografieren wenn du willst...
Es gibt Verben im Hebräischen, die wirklich töten im ganz Allgemeinen heißen. Aber diese Verben stehen da nicht. Da steht ein Verb, das morden im strafrechtlichen Sinne meint. Deshalb eine Argumentation mit diesem Vers bei Debatten wie Abtrebung, bei Krieg oder sonstwo völlig unsinnig.


melden
Magerstufe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 11:07
Um so ehr der aboslute Beweis, dass NIEMALS Gott diese Gebote "gemacht" hat... ^^

Gott würde es ja wohl darum gehen, dass seine Schöpfung sich nicht gegenseitig dezimiert.

Aber naja die Bibel ist ja sowieso nur ein Schundblatt :D


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 11:15
@Lingu schrieb:
So nächstenlieb sind die zehn Gebote, dass Sklaverei nicht verurteilt, sondern wie selbstverständlich erwähnt wird:
An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat.
Du sollst nicht nach dem Haus deines Nächsten verlangen. Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört.
…und die Frau unter dem Besitzstand des Mannes aufgeführt wird.
Vielleicht ist schon der Übernächste von dieser Liebe ausgeschlossen?
Man kann leider nicht so vorgehen, ein Buch das 3500 Jahre alt ist, einfach Wort für Wort zu zitieren. Genau das machen gerade die Islamisten und zerstören dadurch ihre Religion. Wenn man ernsthaft an der Analyse der Zeitlosigkeit des Buches interessiert ist, muss man sich die Mühe machen den Sinn zu erfassen und ihn auf die heutige Zeit übertragen.

Außerdem bin ich etwas ungehalten, wenn Zitate so verkürzt werden, dass man sie sinnentstellt.
Denke immer dran, wir leben im Zeitalter des Internets, nahezu jedes Zitat kann innerhalb Sekunden überprüfen kann.

Hättest du mal besser richtig zitiert:
Im Buch 5. Mose steht:
"Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Rind, dein Esel und dein ganzes Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat. Dein Sklave und deine Sklavin sollen sich ausruhen wie du."

Na, lieber Lingu (oder willst lieber Guttenberg genannt werden), das hört sich doch gar nicht mehr so böse an?


melden

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 11:34
@medibibi
Falscher Vers
Lingu schrieb:Du sollst nicht nach dem Haus deines Nächsten verlangen. Du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen, nach seinem Sklaven oder seiner Sklavin, seinem Rind oder seinem Esel oder nach irgendetwas, das deinem Nächsten gehört.
---2. Moses, 20 17
du sollst nicht nach der Frau deines Nächsten verlangen und du sollst nicht das Haus deines Nächsten begehren, nicht sein Feld, seinen Sklaven oder seine Sklavin, sein Rind oder seinen Esel, nichts, was deinem Nächsten gehört.
---5. Moses,6 21


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 11:55
@Commonsense
Commonsense schrieb:Ist es denn nicht so, daß ein verantwortungsbewusster Mensch, der sich im Klaren darüber ist, daß er nicht alleine auf der Welt lebt und über ein Mindestmaß an Intelligenz verfügt, auch ohne die 10 Gebote in der Lage sein sollte, sich sozial verträglich und moralisch zu verhalten?
Dafür stehen die Menschenrechte, die den aufgeklärten Bürgern eine Alternative zu den Religionen bieten.
Commonsense schrieb:Die in heiligen Schriften aufgeführten Gebote sind oft nicht mehr zeitgemäß und müssen in die heutige Situation übertragen und den Bedingungen angepasst werden. Leider gibt es viele Menschen, die genau dies nicht machen, sondern versuchen, wortgetreue Einhaltung der Gebote einzufordern.
Das ist das Problem der Fundamentalisten, die auf die wörtliche Auslegung der jeweiligen heiligen Schrift beziehen, ohne Reflektion in die Gegenwart übertragen. Im Namen Gottes werden die Köpfe und andere Gliedmassen abgehackt.
Commonsense schrieb:Verstehe mich nicht falsch, die Anleitungen der Bibel waren zu ihrer Zeit durchaus gut und richtig und überaus notwendig. Gerade das AT, in einer gewalttätigen, teilweise barbarischen Zeit aufgesetzt, birgt viele gute Anleitungen/Gebote, die dazu angetan waren, Ordnung in die Gesellschaft einzubringen (mal abgesehen von den Geboten, die nur dazu dienten, den Glauben fester zu etablieren, was allerdings auch wieder notwendig war, um die anderen sinnvollen Regeln durchsetzen zu können)
Das war eine enorme Errungenschaft der Menschheit, ein Buch wie die Bibel, sozusagen als moralisch-ethische höchste Instanz zu etablieren, nach der sich auch die jeweils Mächtigen zu halten hatten. Die Bibel ist ein zeitloses Buch, wenn man sich die Mühe macht die Verse in einem heutige Kontext zu sehen.


melden
medibibi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 11:56
@AtheistIII
Oh, der hat ja richtig gefälscht. Gut, dass dir das aufgefallen ist.


melden
Anzeige

Warum handeln Atheisten moralisch?

17.04.2014 um 21:29
medibibi schrieb:Außerdem bin ich etwas ungehalten, wenn Zitate so verkürzt werden, dass man sie sinnentstellt.
Aha.
medibibi schrieb:Hättest du mal besser richtig zitiert:
Im Buch 5. Mose steht:
"Der siebte Tag ist ein Ruhetag, dem Herrn, deinem Gott, geweiht. An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Rind, dein Esel und dein ganzes Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat. Dein Sklave und deine Sklavin sollen sich ausruhen wie du."
Super. Und im zweiten Buch Mose steht:
Lingu schrieb:An ihm darfst du keine Arbeit tun: du, dein Sohn und deine Tochter, dein Sklave und deine Sklavin, dein Vieh und der Fremde, der in deinen Stadtbereichen Wohnrecht hat.
Korrekt zitiert.
medibibi schrieb:Na, lieber Lingu (oder willst lieber Guttenberg genannt werden), das hört sich doch gar nicht mehr so böse an?
Öhm, der von mir erwähnte Kritikpunkt ist in beiden Textstellen enthalten.
Guttenberg hat übrigens plagiiert und keine „Zitate sinnentstellt verkürzt“. Wo hab ich das eigentlich nochmal gemacht?
medibibi schrieb:Oh, der hat ja richtig gefälscht.
Wie meinen? Ich habe aus dem zitiert, was Wikipedia: Zehn_Gebote als Exodus bezeichnet.
medibibi schrieb:Man kann leider nicht so vorgehen, ein Buch das 3500 Jahre alt ist, einfach Wort für Wort zu zitieren.
Zum einen denke ich Gedanken jener zuende, die genau das machen – ein dreitausend Jahre altes Buch für heute verbindlich halten.
Auch habe ich ja gerade keine „wortwörtliche“ Interpretation gewählt, sondern zwischen den Zeilen herausgelesen, dass der Text nicht mit heutigen Moralstandards in Einklang zu bringen ist.


Ich will lieber Gutenberg genannt werden – einen Grund dafür kannst du ja bei Gelegenheit auch mal erfinden ^^


melden
618 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Der Sinn des Lebens702 Beiträge