Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Mittelpunkt des Universums

98 Beiträge, Schlüsselwörter: Universum Mittelpunkt

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 20:56
@oneisenough
Fangen wir klein an weist du was ein Vektorraum ist?


melden
Anzeige

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 20:59
JPhys2 schrieb:Fangen wir klein an weist du was ein Vektorraum ist?
Ein Punkt.

:)


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 21:02
@JPhys2

Zum angeblichen 3D-Sehen des Menschen:

Du hast 2 Augen. In jedem erfolgt auf der Netzhaut eine flache 2-dimensionale Reizanordnung, ein flaches Bild, das zudem auch noch auf dem Kopf steht. Einäugige können kein Raumsehen, kein 3D-Sehen zustande bringen. Deswegen wohl 2 Augen. So wird argumentiert.

Vollkommener Bödsinn!

Die auf diese Weise angeregten Nervenzellen erzeugen Impulse, die von jedem Auge ins Sehzentrum des Gehirns geleitet werden. Die Impulse selbst haben weder eine Farbe, einen Geschmack, einen Druck, eine Form, eine Tiefenwirkung, eine Uhrzeit, oder ein sonstiges Design. Es sind elektrische Impulse und nichts anderes.

Und mit Hilfe deines Gehirns bastelst du dir dann etwas zusammen, was du beispielsweise für einen Sonnenuntergang hälst. Du bist es, der mit Hilfe des Sehzentrums das für das Sehen notwendige Licht sowie sämtliche sichtbaren ”Objekte“ erzeugt. Du hast noch niemals anderswo einen strahlend hellen Sonnenuntergang gesehen, als in deinem zutiefst dunklen Sehzentrum. Das ist Fakt.

Tatsächlich sehen wir stets nur 2-dimensionale Flächen. Der Eindruck von Tiefe, von Räumlichkeit, entsteht ausschließlich durch transparente Überlagerung von vielfachen 2-dimensionalen Flächen, die wir miteinander in Bezug setzen.

Tatsächliches 3D-Sehen würde bedeuten, sämtliche damit verbundenen Qualitäten gleichzeitig anwenden zu können. Das heißt: Wenn du wirklich 3D-Qualitäten besitzt, dann könntest du alle 6 Seiten eines Würfels gleichzeitig sehen. Genauso wie du bei einer Fläche sämtliche 2-Dimensionalitäten (Länge und Breite) gleichzeitig sehen kannst.

Denk mal gründlich darüber nach, ohne irgendwelche Überzeugungen anderer zu benutzen. Denk selbst, anstatt ständig zu versuchen, deine Eindrücke durch das per Hörensagen von Anderen übernommene ”Wissen“ bestätigen zu wollen.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 21:16
@JPhys2
JPhys2 schrieb:Das Universum ist ja eigentlich zusammen mit der Zeit vierdimensional und nicht dreidimensional.
Das Universum selbst hat überhaupt keine Dimensionen, die als gegeben vorhanden wären. Wer erzählt dir nur so einen Unsinn?

Eine Dimensionalität ist in Wahrheit eine bestimmte Anschauungsform, eine bestimmte Intensität und Qualität des Ausübens von Aufmerksamkeit. Dein Aufmerksamkeitsfokus bestimmt darüber, was und wie du etwas siehst.

Vertrau mir! Lass dir von niemandem etwas anderes erzählen!

Allein schon dieser Satz von dir zeigt, dass du dich noch nicht wirklich analytisch damit auseinander gesetzt hast.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 21:21
Bist du.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 21:33
@JPhys2

Gemäß Einstein ist alles Energie. Und Energie kann nur in bestimmten Ausprägungsformen vorkommen, die wir dann vollkommen willkürlich in Kräfte und ”feste Dinge“ (Materie) einordnen. In einem anderem Thread hier wollte mir jemand erklären, dass Kräfte keine Energie sind. Unglaublich.

Die Ausprägungsformen selbst zeigen sich in Schwingungen, die auftauchen und dann wieder verschwinden.

Doch es ist stets der jeweilige Aufmerksamkeitsfokus, der darüber entscheidet, wie du eine bestimmte Schwingung in Bezug zu anderen verstehen möchtest, ob als Licht, als Auto, als Mond, als Kühlschrank, als Gedanke an das letzte Mittagessen, oder was du auch immer für ”deine Welt“ benötigst.

Da sind keine vorgefertigten Dimensionen.

Es ist allein unser menschliches Verständnisvermögen, dass wir die allem zugrunde liegende Energie in so willkürliche Kategorien wie Materie, Bewusstsein, Kräfte einteilen.

Wer einen Mittelpunkt braucht, der wird auch einen finden, den er dafür hält. :)


melden

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 21:44
Den "Mittelpunkt" gibt es nicht. Es gibt nur einen perspektivischen, bei dem jeder Beobachter für sich den "Mittelpunkt" bildet. Wobei selbst das nicht korrekt ist, da der Beobachter keine rein sphärische Wahrnehmung hat.

Es ist ein Irrtum zu denken das Universum sei eine expandierende "Raumzeitkugel", was jedoch stimmt, das Materie innerhalb dieses Raums sich diffus und sphärisch "ausdehnt", das seit ca. 13 Mrd. Jahren. Ich denke jedoch beim Universum mehr an ein pulsierendes, fraktales Multiversum, welches weder einen Mittelpunkt noch etwas "äußeres" hat. Mit anderen Worten es ist ein Fraktal ohne Mittelpunkt.

@saba_key
Jeder Beobachter ist die Mitte seiner Wahrnehmung, selbst wenn die Erde sich im äußeren Bereich der Galaxie befindet und dessen Zentrum mit ihrer Sonne zusammen umkreist.

Auch wenn unsere Galaxie ein Zentrum besitzt, ist auch sie wieder nur irgendwo im Raum ohne spezifische Position. Es gibt da einfach keine Mitte von allem, das kann nichtmal ein fühlender und denkender Beobachter für sich beanspruchen ;)


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 22:35
@cRAwler23

Sign
Ein Physiker wird den Mittelpunkt immer außerhalb von sich suchen, ein Mystiker immer innerhalb.
Durch die unterschiedliche Betrachtung entstehen die zu Tage tretenden Meinungsdifferenzen.


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 23:24
cRAwler23 schrieb:Den "Mittelpunkt" gibt es nicht. Es gibt nur einen perspektivischen, bei dem jeder Beobachter für sich den "Mittelpunkt" bildet. Wobei selbst das nicht korrekt ist, da der Beobachter keine rein sphärische Wahrnehmung hat.

Es ist ein Irrtum zu denken das Universum sei eine expandierende "Raumzeitkugel", was jedoch stimmt, das Materie innerhalb dieses Raums sich diffus und sphärisch "ausdehnt", das seit ca. 13 Mrd. Jahren. Ich denke jedoch beim Universum mehr an ein pulsierendes, fraktales Multiversum, welches weder einen Mittelpunkt noch etwas "äußeres" hat. Mit anderen Worten es ist ein Fraktal ohne Mittelpunkt.

@saba_key
Jeder Beobachter ist die Mitte seiner Wahrnehmung, selbst wenn die Erde sich im äußeren Bereich der Galaxie befindet und dessen Zentrum mit ihrer Sonne zusammen umkreist.

Auch wenn unsere Galaxie ein Zentrum besitzt, ist auch sie wieder nur irgendwo im Raum ohne spezifische Position. Es gibt da einfach keine Mitte von allem, das kann nichtmal ein fühlender und denkender Beobachter für sich beanspruchen ;)
Dafür müssten erstmal ein paar Begriffe wie Galaxie oder Raum geklärt sein. Und du weißt auch offensichtlich nicht, was das sein soll.
Eine Galaxie ist nicht mal was besonderes, sondern ein recht einfaches Gebilde, eine Struktur, die überall entstehen kann. Was soll Raum sein? Raum existiert nicht, es braucht dafür einen Beobachter, unabhängig davon kann es Raum nicht geben. Die Erfahrung hab ich gemacht.
Was soll jetzt ein Multiversum sein? Dazu müsstest du mir erstmal sagen was ein Universum ist. Und, was ist ein Universum? Wir wissen es nicht, ich weiß es nicht, dann kannst du es auch nicht wissen. Ist es nur eine Ansammlung von Galaxien, oder ist es mehr als die Summe seiner Teile?
Und was ist dann ein Multiversum, gar noch ein pulsierendes? Dann müsste es ja auch ein nicht-pulsierendes Multiversum geben. Wegen der Unmöglichkeit, das Universum zu definieren, weil es ja schon alles mit einschließt, denkst du schon weiter und versuchst vielleicht, von diesem höheren Standpunkt aus eine Definition des Universums.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 23:38
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Und, was ist ein Universum? Wir wissen es nicht, ich weiß es nicht, dann kannst du es auch nicht wissen.
Also ich kann dir definitiv erzählen, was FÜR DICH ein Universum ist:

Alles, worüber du etwas weißt und dir zusätzlich etwas vorstellen kannst, ist FÜR DICH ein Universum.

Oder etwa nicht?


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 23:48
@oneisenough
Ja, das ist mein eigenes Universum, aber was ist mit dem Universum unabhängig von mir?


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

11.04.2014 um 23:54
@Simowitsch

Angenommen es gäbe ein Universum, das von dir unabhängig ist.

Welche Bedeutung, welche Wirkung könnte es auf dich haben?
Was könntest du von ihm wissen, um Fragen darüber stellen zu können?


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

12.04.2014 um 00:09
@oneisenough
Das kommt sicherlich auch darauf an ob man Astrologie betreibt, dann hat das Universum sehr wohl eine Bedeutung, aber auf unseren Alltag dürfte es doch kaum Auswirkungen haben, was die Größe des Universums angeht oder ob da noch weitere Universen sind.
Mögliche weitere Universen sowie Aliens hätten außerdem nicht den geringsten Einfluss auf unser Leben außer im Hirn von ein paar Kreativen, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen können. Aber diese Dinge braucht es nicht einmal, damit das in deren Hirnen entsteht.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mittelpunkt des Universums

12.04.2014 um 00:55
@Simowitsch
Simowitsch schrieb:Das kommt sicherlich auch darauf an ob man Astrologie betreibt, dann hat das Universum sehr wohl eine Bedeutung,
Das verstehe ich nicht.

Wie kann ein Universum, von dem du unabhängig bist, eine astrologische oder irgendeine sonst wie geartete Bedeutung oder Wirkung haben, wenn doch für dich kein solches Universum besteht, dem du eine Bedeutung zuweisen könntest?
Simowitsch schrieb:ber auf unseren Alltag dürfte es doch kaum Auswirkungen haben
Auch das verstehe ich nicht.

Wie kann ein Universum, von dem du unabhängig bist, jetzt plötzlich doch Auswirkungen, wenn auch kaum, auf dich haben? Entweder du bist davon unabhängig, oder es hat Auswirkungen auf. Beides geht nicht.
Simowitsch schrieb:Mögliche weitere Universen sowie Aliens hätten außerdem nicht den geringsten Einfluss auf unser Leben außer im Hirn von ein paar Kreativen, die ihrer Fantasie freien Lauf lassen können.
Dasselbe gilt auch hier. Ich verstehe dich nicht.

Wie um alles in der Welt sollten weitere unabhängige Universen plötzlich doch auf ein paar Kreative einen Einfluss haben können?

Ich verstehe deine Art des Denkens nicht.


melden

Der Mittelpunkt des Universums

12.04.2014 um 21:03
oneisenough schrieb: - analytisch -
Wenn man sagt, anhand der Dauer bis das Licht bei uns ankomme, könne man nicht auf einen jetzt Zustand des Universums schliessen, wird es auch nicht möglich sein eine Expansion zu negieren (verneinen). Ultima ratio (Letztes Argument) in seiner Analytik, schliesst mögliche Gegebenheit nicht aus.

Analytisch betrachtet, besteht eine zeitlich bedingte Grenze des Wahrnehmbaren durch den zurück gelegten Weg des Lichtes. Selbst wenn uns nur der Blick in die Vergangenheit bleibt, befinden wir uns im hier wie jetzt (Gegenwart) und nicht in der Zeit (Vergangenheit) in der das Licht seine reise begann.

Analytisch betrachtet, befinden wir uns in der Gemeinsamkeit einer Beziehungsstruktur.
Sollte sich daran etwas ändern, wird es sich auf das System auswirken.


Ut sementem feceris, ita metes.
„Wie du säst, so wirst du ernten.“

Cicero.


melden

Der Mittelpunkt des Universums

15.04.2014 um 19:45
DonFungi schrieb am 07.04.2014:Es sollen nach Gedanke Menschen entstehen, Menschen wie wir es sind und keine denkende Flunder oder Blasen. :D Das es noch mal sein wird steht in den Möglichkeiten, müssen muss es allerdings nicht, aber wenn es Mensch sein soll können Dinos, bzw. andere Formen nicht ausgeschlossen werden.

Wobei wir da sicher nicht im Mittelpunkt des Universums stehen.
Die Möglichkeiten sind doch vorhanden @DonFungi
Es kann sich doch auf ganz andere Art und Weise das Leben entwickeln?
Beispielsweise kommt ein gewisser Komet nicht an der Erde vorbei?


melden

Der Mittelpunkt des Universums

15.04.2014 um 21:47
@Niselprim

Wenn erneut, wieder oder noch eimal Mensch entstehen sollen, kann man davon ausgehen in den Erdbedingungen die Gegebenheiten zu sehen die eine Entwicklung zum Mensch werden zulassen. Von daher fragt es sich welche Abweichungen von Um- und Zustände zulässig sind damit ein Leben 2.0 mit Menschen entstehen kann.

So wie ich dich kenne spielt da sicher eine Geistige-Ebene mit. :)


melden

Der Mittelpunkt des Universums

15.04.2014 um 22:05
Sicherlich spielt da eine geistige-Ebene mit @DonFungi
Vermutlich können wir uns mit unserem Verstand und unserer Kreativität nicht ausmalen,
welche Fassetten das Leben zu existieren für sich bereit halten kann.
Klar ist nach meinen Erkenntnissen nur, dass die Trinität funktionieren wird.
Diese besteht aus Energie, Masse und Meta-Ebene.
Das besitzt das Leben hier auf der Erde als lebende Seele im Körper eines Lebewesens.


melden

Der Mittelpunkt des Universums

15.04.2014 um 23:20
@Niselprim

Da bin ich mir nicht sicher in wie weit ein Geistiger Gehalt erhalten bleibt.
Wenn ein vergehendes Ereignis (Schaumkrone) in das Meer der Wellen (seinen Ursprung) zurück fällt, gesellt es sich zu dem was es einst war. Ob dies eine geistige Ebene ausmacht führt zur Frage was eine Schaumkrone dem Meer der Wellen beim zurück fallen hinzu fügen kann ausser dem Gehalt aus dem sie entstehen konnte.


melden
Anzeige

Der Mittelpunkt des Universums

17.04.2014 um 12:44
ich denke im mittelpunkt treffen sich aliens die fortgeschritten sind um in kontakt zu treten.


melden
657 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt