weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Schopenhauer
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 12:18
@Dr.Thrax
Meine mich zu erinnern, dass er behauptet, dass ALLE Prozesse dem Willen folgen. Wenn ein Stein ins Wasser fällt ist das aber doch kein Wille (zum Leben) oder wie ist das zu verstehen ?


melden
Anzeige
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 12:58
@west_united


Es gibt keine unbelebten Gegenstände im Leben. Alles was durch das Leben ist, lebt, selbstverständlich. Würde es nicht leben, wäre es tot. Wäre es tot, würde es nicht atmen, nicht wirken, nicht sein. Da aber alles was im, durch das Leben ist,wirkt, atmet, ist, so hat alles lebendige auch dementsprechend seinen Willen.

Jemand der einen Stein als etwas unbelebtes ansieht, ist selbst zum Teil tot. :)


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 15:06
@Jesussah
Ein Stein atmet nicht.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 15:44
Ein Stein muß doch nicht atmen, dafür wirkt er und wir profitieren davon.

Für Bauten, für klares Wasser, was durch Steine gereinigt wird und uns dadurch Mineralien zu führt uns so weiter. Als unbelebten Gegenstand würde ich einen Stein nicht bezeichen, eher als existierenden belebenden Nutzen an der Natur und an uns Menschen.

@Lepus


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 15:48
@AgathaChristo

@Jesussah unterstellt Steinen aber anscheinend ein Leben.
@AgathaChristo schrieb:
Ein Stein muß doch nicht atmen, dafür wirkt er und wir profitieren davon.
Er wirkt nicht von alleine und hat keinen Willen zu wirken.


melden
Dr.Thrax
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 16:10
@west_united
Ich glaube dass du dich dann damit irrst dass Schopenhauer das behaupten würde.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 16:25
@Lepus
Er wirkt nicht von alleine und hat keinen Willen zu wirken.

Da wäre die Frage? Ein Steingeröll kommt plotzlich unerwartet auf eine belebte Straße. Frage, wer ist schuld, die Steine, Naturgewalten oder statische Fehlbauten?

Jeder Gegenstand, ob Gabel oder Puppe z.B. ist von Menschen erschaffen worden, hat seine Daseinsberechtigung und wird so behandelt, wie es wertgeschätzt werden sollte, ob nun lange oder kurze Lebensdauer. Aber wir kommen hier nicht weiter, meine Ansichten dazu sind eh außergewöhnlich.

Habe Schopenhauer teils gelesen, weil mein Onkel etliche Bücher davon hatte.
Aber Sch. schreibt ziemlich kompliziert, wo mitgedacht werden muß, um ihn verstehen zu wollen.
Dadurch entstehen dann eigene kreative Gedankengänge, was ja nicht verkehrt ist, als lediglich nur seine Lebensphilosophie als ausschließlich einzigartig darzustellen.Ohne selbst hinterfragen zu wollen?


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 16:30
@AgathaChristo
Bei Geröll, das ins rutschen kommt, kann man ja nicht von "Schuld" sprechen. ^^


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

09.06.2014 um 17:14
Anorganisch sind zB. Kristalle
Kristalle wachsen. Wollen sie wachsen? Oder neigen sie nur dazu?
Organisch sind z.B. Aminosäuren
Aminosären sind Bausteine des Lebens. Wollen sie Bausteine des Lebens sein oder neigen sie nur dazu ?

Es kommt darauf an, wie man Wille definiert.

(und wo man die Grenze zwischen Anorganischem und Organischem zieht und ob man zwischen Bewusstheit und Nichtbewusstheit unterscheidet)

Ich zB. behaupte, man muss Allem Bewusstheit zusprechen.
Energien, Materie, wie Prozessen. Allem.
(Auch Steinen !)


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

12.06.2014 um 10:38
Wikipedia: Arthur_Schopenhauer

Der Vorstellungswelt liegt der Wille zugrunde, den Schopenhauer als grundlosen Drang versteht. Er stuft den Willen nach den Gegebenheiten seines Wirkens ab, spricht von Ursachen, wenn die Wirkung ihnen gemäß ist, wie z. B. beim elastischen Stoß, von Reizen, wenn die Wirkung ein Energiepotential entlädt, und von Motiven, wenn die Wirkung als Umsetzung bestimmter Absichten berechnet wurde.

„Ich nenne nämlich Ursach, im engsten Sinne des Worts, denjenigen Zustand der Materie, der, indem er einen andern mit Nothwendigkeit herbeiführt, selbst eine ebenso große Veränderung erleidet, wie die ist, welche er verursacht […] Ich nenne dagegen Reiz diejenige Ursach, die selbst keine ihr angemessene Gegenwirkung erleidet […] Der Reiz hält das Mittel, macht den Übergang zwischen dem Motiv, welches die durch das Erkennen hindurchgegangene Kausalität ist, und der Ursach im engsten Sinn.“[10]

In diesen Formen also bestimmt der Wille alle Vorgänge der organischen und anorganischen Natur. Er objektiviert sich in der Erscheinungswelt als Wille zum Leben und zur Fortpflanzung. Diese Lehre vom „Primat des Willens“ bildet die zentrale Idee der schopenhauerschen Philosophie, sie hatte weitreichenden Einfluss und begründet die Aktualität von Schopenhauers Werk.

[...]

Der blinde, vernunftlose Weltwille ist für ihn die absolute Urkraft und somit das Wesen der Welt.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

12.06.2014 um 12:08
Die Welt als Wille.

Dieser Wille den er erwähnt interpretiere ich als die Energie die allem was in Bewegung ist zugrunde liegt. Daher auch der unbestimmte Drang in alle möglichen Richtungen.

Wille ist also nicht zwingend mit einem Akt der Entscheidung durch ein menschliches Bewusstsein verbunden sondern liegt allem Lebendigen und Unbelebten zu Grunde...jede Form entsteht durch diesen Willen.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

15.06.2014 um 18:43
@west_united
Ganz kurze und einfache Antwort
Ja selbst ein Stein ist eine Manifestation des willens und daher nicht verschieden
Der Stein ist allerdings eine etwas primitive und simple Form des willens
Der wille kann sich in den unterschiedlichsten Graden zeigen
Gestein> Pflanze> Tier> Mensch zb


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

15.06.2014 um 19:41
@eckhart
Ich zB. behaupte, man muss Allem Bewusstheit zusprechen.
Energien, Materie, wie Prozessen. Allem.
(Auch Steinen !)

genau so sehe ich das auch
das eine und einzige Bewusstsein ist mit allen Erscheinungen des willens verknüpft und dieses erlebt und erfährt das
was die jeweilige objektivation des willens
erleben und erfahren kann aufgrund seiner Beschaffenheit


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

15.06.2014 um 22:57
Nun, wenn ich diesen Willen,
diesen "blinden vernunftlosen Weltwillen"
diese "absolute Urkraft"
als Geist bezeichne (als universellen Geist - damit es kein Mißverständnis gibt)
dann ist das doch kein Problem, oder ?


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 00:35
@eckhart
Die Bezeichnung ist egal solange die Definition stimmt


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 11:00
eckhart schrieb:Nun, wenn ich diesen Willen,
diesen "blinden vernunftlosen Weltwillen"
diese "absolute Urkraft"
als Geist bezeichne (als universellen Geist - damit es kein Mißverständnis gibt)
dann ist das doch kein Problem, oder ?
Es ist darum kein Geist, weil der Weltwille wie Du ja schon sagst blind ist.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 14:27
@jimmybondy
Geist muss nicht zwangsläufig sehend sein.
Warum, das versuche ich im Folgenden zu erklären.

Die Forderung "Geist müsse sehend sein" wäre gleichbedeutend damit,
"dass Geist reagieren müsste" (auf das was er sieht).
Das stimmt mit der tagtäglichen Erfahrung unseres Bewusstseins+Unterbewusstseins überein.
Unser Unterbewusstsein reagiert sogar viel schneller, als wir ahnen.
Unser Bewusstsein+Unterbewusstsein ist Teil/Ganzes des Geistes.
Also ist es richtig,aber es ist nicht die ganze Wahrheit

Keine Erfahrung haben wir mit Geist, der auf nichts reagiert, nicht einmal auf die Raumzeit --->
Geist, der einfach ist.
Und zwar nicht nur für Menschen, sondern für alles im Universum(einschließlich aller Lebensformen)
Dieser formlose eigenschaftslose Geist ist völlig unbeeinflussbar.
Jedoch beeinflusst er Alles.
Aber nicht im Sinne eines aktiven Tun.

So meine Erfahrung.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 14:38
@eckhart

Er ist nicht nur blind sondern auch vernunftlos. Ich stimme beim Unbewussten natürlich zu, nur hat Schopenhauer seinen Weltwillen wegen diesen Attributen nicht Geist oder Gott sondern Weltwille genannt.

Ein Geist von demn Du redest, der auf nichts reagiert, also mit uns nicht in Wechselwirkung steht, der kann nichts beeinflussen, über den können wir nichts wissen.


melden

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 17:06
@jimmybondy
Deine Meinung.
Lasse ich selbstverständlich so stehen. :)


melden
Anzeige

Schopenhauers "Wille" - Nur bei lebendigen Wesen oder überall ?

16.06.2014 um 18:06
@eckhart

Das ist lieb, aber hilft uns doch nicht weiter. Dachte das wären wenn auch gängige, so trotzdem überzeugende Argumente? :D


melden
282 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden