Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schopenhauers Misanthropie

sgchaos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 22:28
Ich weiß nicht ob es bereits einen Thread über Schopenhauers Misantrophie gab, dieSuchfunktion hat nichts dergleichen ergeben. Nehmt mir es bitte nicht übel, wenn es dochso sein sollte.

Also ich beschäftige mich gerade mit Misanthropie allgmein undich bin auf Schopenhauer gestoßen, dessen Theorien mich sehr ansprechen. Nun frage ichmich aber, in wie weit sind sie vertretbar/vernünftig? Was haltet ihr davon?


melden
Anzeige

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 22:43
Also Misanthropen sind soetwas wie Menschenfeinde wenn ich mich richtig Erinnere.Schopenhauer hat in meinen Augen das Menschsein nicht wirklich verstanden un darin keinenSinn gefunden. Er sagte ja, das der Mensch ein Fehler der Natur ist, weil er nichtwirklich in die Evolution passt....

hmmm


melden
sgchaos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:01
Link: www.philolex.de (extern)

Immerhin stellt die Menschheit schon die Ausnahme schlechthin in der Evolution da...

aber was ich interressant finde:
"Leben ist Leiden: Das Leben sei nichtlebenswert. Not sei die beständige Geisel des größten Teils der Menschheit. In letzterInstanz sei jeder allein. Fressen und Gefressen-werden sei das Gesetz der Natur. UnserLeben eile unaufhaltsam dem Tode entgegen usw. usf."

ich persönlich finde, ebedieser Satzt entspricht vollkommen der Wahrheit. Das Leben besteht imho zwar nicht nuraus Leiden, aber Leiden ist ein großer Teil davon.

Ich habe die Quelle mal alsAnhang hinzugefügt.


melden

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:05
Dre Schmerz ist ein heiliger Engel, durch ihn sind Menschen größer geworden als durch dieFreuden dieser Welt.

Arthur konnte es nicht begreifen das der Mensch in einerPolarität lebt, die es in Einklang zu bringen gilt. Ich denke auch er wollte nicht wahrhaben, das Menschen sozusagen Instinktarme Wesen sind im Gegensatz zum Tier. Der Menschhat einen freien willen und ist deshalb auch zu "bösen" Taten fähig ohne das eine höhereGewalt sofort einschreitet...


melden
sgchaos
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:13
Der Menshc ist aber leider ebenso nicht fähig, die Tragweite seines Handels komplett zusehen.
„Der Mensch kann zwar tun, was er will, aber er kann nicht wollen, was erwill.“

Ob man Schopenhauer so verurteilen sollte, ich weiß nicht. Ich finde dieSichtweise viel zu interresant. Man sollte nicht davon ausgehen, dass der Mensch einFehler ist, aber man sollte vllt mitbedenken, dass er eben nicht die Krone einerSchöpfung darstellt und das er Fehlbar ist.
Ich glaube, er war sich völlig bewusst,das Menschen instinkarm sind. Aus Instinkt schadet man nicht gleichen Wesen oder seinerUmwelt (in den Ausmaßen). Ich deute für mich selbst ein Ausbruch aus den beschränktenBlickwinkel des Menschens in Schopenhauer, aber die meisten Menschen wollen gar nichtsoweit denken. Deshalb auch der Ausspruch oben.


melden

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:17
Natürlich ist die Sichtweise interessant und ganz gewiss ist der Mensch nicht die Kroneder schöpfung, doch er könnte es sein wenn er sein Potenzial der ewigen Schöpfungausnutzen würde. Viele Menschen sind sich ihrer Geisteskraft nicht bewusst und schadendann auch ungewollt der Umgebung.
Der Mensch hat sich zu sehr in die materielleMatrix verstrickt und sieht das wesentliche nur selten...


melden

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:20
Misanthropen sind auch Menschen, die andere wegen ihrer denk und Handelsweise menschlichdegradieren, weil es in ihr Denkschema nicht passt


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:27
Natürlich ist die Sichtweise interessant und ganz gewiss ist der Mensch nicht dieKrone der schöpfung, doch er könnte es sein wenn er sein Potenzial der ewigen Schöpfungausnutzen würde....[...]



der mensch kann und wird niemals diekrone der schöpfung darstellen. die evolution (oder eben schöpfung) des menschenbeinhaltet von beginn an auch sein scheitern als komplexes, weiterentwickeltes wesen.

der menschliche geist und die freiheit in der fähigkeit des menschen, komplexegedanken- und verhaltensmuster an den tag zu legen, setzen uns gleichermaßen unsereschranken und verurteilen uns zum scheitern.


melden

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:32
Recht hast Rocketfinger, doch der Misanthrop ist überkritisch und bewertet diemenschliche Existenz oft allzu negativ, weil er das Leid nicht verstehen kann...
Scheitern ist immer gegeben doch auch beständige Weiterentwicklung zurFormvollendeten Perfektion. "Die Reine Geistlichkeit" ohne Urteil


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:39
aber eine "formvollendete perfektion" kann niemals erreicht werden. ;)


dazuist das leben, die existenz, zu vielfältig...


melden

Schopenhauers Misanthropie

13.09.2006 um 23:47
Sagst du...Reiner Gedanke ist Perfektion, weil er sich auszudrücken vermag...
derMensch kann reiner Gedanke werden, denn Gedanken können niemals zerstört werden....
Der Misanthrop hat Angst vor dem Menschwerden, weil er die negativität nicht zulassenkann. Doch die Negativität treibt uns voran...


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 00:03
genau das ist mein aspekt von weiter oben.

der reine gedanke, der zurperfektion führen kann, ist "imaginär". die reelle/körperliche verwirklichung jeglicher,geistiger perfektion (obgleich es diese in ihrer vollkommenen form nicht geben kann) istfür unsere existente wahrnehmung nicht möglich.

obgleich negativität unsantreibt, so destruktiv kann sie gleichermaßen sein. wie so vieles im leben, einzweischneidiges schwert...


melden

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 00:08
Für unsere Wahrnehmung nicht möglich, doch trozdem schliest es nicht aus das sieexistiert...
Ich sehe schon du bist ein Philosoph der Extraklasse....und auf dem Wegzur imaginären perfektion.."g"


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 00:21
eher der "hobby-klasse". ;)


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 00:23
Für unsere Wahrnehmung nicht möglich, doch trozdem schliest es nicht aus das sieexistiert...



stimmt. dahingehend lässt sich das nicht endgültigbeweisen...


melden

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 11:53
Schopenhauer hat ja den Buddhismus nach Deutschland gebracht und seine Welt als Wille undVorstellung ist ja mehr als nur von diesem inspiriert.
Ich persönlich bin jedenfalls"Fan".

Wiki:
Schopenhauer wies jedoch Wege auf - über die Kunst (hier vorallem die Musik), die Moral und Askese - das frustrierende und schmerzvolle Dasein zuüberwinden.

Moral also.^^


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 11:58
"das du mir bist das liebste,
sagst du oh mensch, sei sünde...
der hund blieb mirim sturme treu, der mensch nichtmal im winde..."

wenn dies mit *misanthropie*gemeint ist, -hatte der mann einfach nur ein paar menschliche erfahrungen gemacht...
es bleibt und ist und war immer verkehrt, von einem, auf alle zu schliessen...

dies kleine gedicht ist trotzdem eines der treffendsten die ich kenne...


melden

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 12:01
Das Gedicht trifft es sehr gut!!! Ein Misanthrop verallgemeinert zu stark und hat keinechtes vertrauen, drum hat er Angst vor dem Menschen


melden
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 12:04
jeder der schreibt und auch veröffentlicht, muss demnach ein menschenfreund sein...
(warum sollte er sonst veröffentlichen)


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 12:06
jeder der schreibt und auch veröffentlicht, muss demnach ein menschenfreund sein...
(warum sollte er sonst veröffentlichen)



ein grosser"menschenfreund" im 3.reich hat auch geschrieben und veröffentlicht...


melden
Anzeige
unerwünscht
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schopenhauers Misanthropie

14.09.2006 um 12:08
@rocketfinger
du bist in diesem falle eindeutig *off-topic*...
oder warschopenhauer bekennender nazi? sowie nitzsche? oder wagner?
tut mir leid, aber an diebrücke die du dort herstellst hatte ich nicht gedacht...


melden
274 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Lebensphilosophie52 Beiträge