weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wieso lieben wir?

37 Beiträge, Schlüsselwörter: Liebe, Natur
cecilia
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 03:49
Man schaue sich die Natur an. Das Ökosystem. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt.
Alles ist so ausgerichtet und angepasst, um zu überleben, sich fortzupflanzen, sich der Evolution anzupassen und so für Arterhaltung zu sorgen. Sei es die unglaublich breite Masse der Arten in der Tierwelt oder Pflanzenwelt.
Tiere handeln nach Instinkt , sind körperlich perfekt angepasst und wollen überleben.
Wir Menschen haben auch den Überlebensinstinkt. Aber eines unterscheidet uns von allen Wesen auf diesem Planeten : Wir können lieben.

Ich weiß nicht ob Tiere auch lieben können. Jedenfalls spreche ich von der bedingungslosen Lieben die wir alle kennen. Sei es für ein Familienmitglied, eigene Kinder oder Partner für die wir sogar sterben würden.
Die Liebe ist so stark, dass wir nach dem Verlust eines geliebten Menschens nicht mehr richtig funktionieren können. So stark, dass man nie über den Verlust hinwegkommt. So stark, dass sie auch genauso große Trauer auslösen können.

"Liebe ist die stärkste Macht der Welt, und doch ist sie die demütigste, die man sich vorstellen kann."Mahatma Gandhi hat es perfekt auf den Punkt gebracht.

So schön auch Liebe sein kann, kann sie auch grauenvoll sein.
Ich frage mich : Wieso und wozu können/sollen wir bedingungslos lieben??

Welchen Nutzen hat es für die Spezies Mensch, wenn man all die oben aufgeführten Schattenseiten beachtet? Evolutionstheoretisch erfüllt sie doch auf dieser Welt viel zu viel Leid und hält uns vom " richtige funktionieren" ab.
Wenn Menschen nicht so starke Emotionen, wie LIEBE, Trauer, Wut und Hass fühlen könnten, würde es nicht so viel Leid und Elend geben.
Es passt nicht in die restliche Natur in der wir leben. Wieso können Tiere nicht in diesem Ausmaß diese Emotionen und bedingungslose Liebe spüren?
Wozu soll sie bei uns dienen? Um zu überleben brauchen wir sie nicht. Um uns fortzupflanzen auch nicht. Um unsere Kinder großzuziehen ? Das alles ist in der Tierwelt auch ohne möglich!

Es ist einfach so widersprüchlich für mich. Worum geht es bei unserer Art?
Sind wir einfach nur ein "Fehler" der Natur? Sind wir extra dafür da um uns und den Planeten selber zu zerstören?
Der Mensch hat biologisch und ökologisch gesehen garkeinen Nutzen. Selbst eine einzelnen Biene erfüllt einen ganz bestimmten Zweck, dient der Erhaltung der Natur und tut demnach mehr Gutes als alle Menschen.
Jedes Lebewesen hat hier eine Aufgabe. Welche haben wir?

Und nochmal: Wieso können wir lieben....?


melden
Anzeige

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 05:45
Weil wir es können :)


melden

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 05:51
cecilia schrieb:
Ich weiß nicht ob Tiere auch lieben können. Jedenfalls spreche ich von der bedingungslosen Lieben die wir alle kennen. Sei es für ein Familienmitglied, eigene Kinder oder Partner für die wir sogar sterben würden.
Die Liebe ist so stark, dass wir nach dem Verlust eines geliebten Menschens nicht mehr richtig funktionieren können. So stark, dass man nie über den Verlust hinwegkommt. So stark, dass sie auch genauso große Trauer auslösen können.
Säugetiere trauern zum Teil ebenso bei Verlust. Elefanten, Affen, Hunde, um einige zu nennen.
https://www.welt.de/wissenschaft/article11901494/Wie-Tiere-um-ihre-Toten-trauern.html
cecilia schrieb:So schön auch Liebe sein kann, kann sie auch grauenvoll sein.
Ich frage mich : Wieso und wozu können/sollen wir bedingungslos lieben??


Welchen Nutzen hat es für die Spezies Mensch, wenn man all die oben aufgeführten Schattenseiten beachtet? Evolutionstheoretisch erfüllt sie doch auf dieser Welt viel zu viel Leid und hält uns vom " richtige funktionieren" ab.
Wenn Menschen nicht so starke Emotionen, wie LIEBE, Trauer, Wut und Hass fühlen könnten, würde es nicht so viel Leid und Elend geben.
Es passt nicht in die restliche Natur in der wir leben. Wieso können Tiere nicht in diesem Ausmaß diese Emotionen und bedingungslose Liebe spüren?
Wozu soll sie bei uns dienen? Um zu überleben brauchen wir sie nicht. Um uns fortzupflanzen auch nicht. Um unsere Kinder großzuziehen ? Das alles ist in der Tierwelt auch ohne möglich!
Liebe ist eben zur Fortpflanzung bei uns Menschen nötig. Sie soll dafür sorgen, dass wir uns um unsere Kinder kümmern und die Eltern sich nicht trennen, da wir auf Erziehung angewiesen sind, um zu psychisch gesunden Erwachsenen zu werden. Ein Mangel an Zuwendung wirkt sich negativ auf die Psyche und die Beziehungsfähigkeit in allen Bereichen aus. Eine seelische Vernachlässigung in der Kindheit wird auch unter dem Begriff "Hospitalismus" zusammengefasst. (Wikipedia: Hospitalismus#Psychischer_Hospitalismus). Ich zitiere mal kurz Wikipedia:

Die Folgen von psychischen Hospitalismus (Deprivation, Deprivationssyndrom, anaklitische Depression) sind erst auf den zweiten Blick zu erkennen, können jedoch gravierender und langfristiger sein als beim körperlichen Hospitalismus. Mögliche Folgen sind psycho-affektive Störungen, also Verzögerungen und Veränderungen im Antrieb, in der Wahrnehmung und im Fühlen und Denken sowie emotionale Stumpfheit. Die Kinder können retardieren und/oder entwickeln später möglicherweise eine Bindungsstörung (ICD-10 F94), eine Borderline-Persönlichkeitsstörung (ICD F60.3) oder eine Anpassungsstörung (ICD-10 F43). Langzeitpatienten in Krankenhäusern, Altenheimen und Anstalten können regredieren und beispielsweise von einer Depression (ICD-10 F32) betroffen sein.

Wir Menschen sind eben soziale Wesen.


melden

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 17:49
Unser Sinn für Gefühle ist ganz einfach stärker ausgeprägt. Wir sind die fortschrittlichste Rasse auf diesem Planeten, heißt, wir haben auch die fortschrittlichsten Gefühle.
In der Tierwelt gibt es auch Gefühle. Schau mal Schwäne an, die suchen sich auch einen Partner, mit dem sie ein Leben lang verbringen. Aber auch bei kleineren Arten gibt es so etwas. Auch das Gefühl für Freundschaften gibt es bei Tieren. Als in meiner Kindheit eines unserer Zwergkaninchen gestorben ist, war das andere auch vollends traurig. Selbst das Neue, was wir ihr kauften, konnte sie ewig nicht so zufrieden stimmen.

Der Unterschied zwischen Mensch und Tier ist der, dass Tiere noch mehr (instinktive) Angst um ihr eigenes Überleben haben und sie selber, aber auch ihr Rudel Vorrang vor Gefühlen haben. Bei uns kommen diese Werte durch praktisch null Ängste vor dem Hungertod, etc viel stärker zum Vorschein. Da werden dann unsere Gefühle vorrangig


melden

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 18:14
cecilia schrieb:Aber eines unterscheidet uns von allen Wesen auf diesem Planeten : Wir können lieben.
cecilia schrieb:Und nochmal: Wieso können wir lieben....?
@cecilia

Ontologisch betrachtet unterscheidet sich der Mensch von anderen Lebewesen durch seine Zeitlichkeit. Wir bewegen uns bewusstseinsmäßig in einem Wirkungsfeld bestehend aus Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.
Wir können auf unsere persönliche Vergangenheit und die uns gleichermaßen betreffende Menschheitsgeschichte zurückblicken und diese reflektieren. Das Vermögen der Vergangenheitsreflexion in Verbindung mit dem Bewusstsein, über eine Zukunft zu verfügen, versetzt uns in die Lage Lebensentwürfe zu fertigen und gestalterisch auf unsere Zukunft Einfluss zu nehmen.
Die Liebe kann e i n e Konsequenz aus dieser uns ganz eigenen Zeitlichkeit sein. Sie ist quasi Teil unseres persönlichen Zukunftsentwurfs. Wir planen einen Menschen in unseren Lebensentwurf ein.
Vereinfacht gesagt: Da Du Dir darüber im Klaren bist, dass Du heute Abend, morgen, nächste Woche und nächstes Jahr noch dasein wirst, machst Du Pläne. Bei diesen Plänen spielen Unternehmungen, Orte, Gegenstände und Menschen eine Rolle, für die Du Dich - resultierend aus der Vergangenheitsreflexion - entscheidest.

Beispielsweise planst Du einen Kinoabend mit einer lieben Freundin, da die Vergangenheit Dir gezeigt hat, dass die mit ihr verbrachte Zeit schön, unterhaltsam oder lustig ist. Im Modus der Gegenwart lässt Dich die Aussicht auf den geplanten Kinoabend sogar Vorfreude und anderweitige Emotionen empfinden. Erreicht Dich die Nachricht, dass die Verabredung platzt, empfindest Du z.B. ein Gefühl des Bedauerns. Bei der Nachricht, dass die Freundin (aus welchen Gründen auch immer) nie wieder Teil Deiner Planungen sein kann oder möchte, kann das Bedauern sogar sehr groß sein.

Warum ist das so? - Nun, die Freundin war Teil Deines Zukunftsentwurfes und dieser ist nun hinfällig. Wenn wir also den Verlust einer freundschaftlichen, geschlechtlichen oder familiären Liebe beklagen, so beklagen wir eigentlich den Verlust unseres Zukunftsentwurfes.

Das was wir "Liebe" nennen ist vereinfacht gesagt also eine in der Gegenwart empfundene Emotion, die aus unserer Zeitlichkeit resultiert.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 18:20
Interessantes Thema.
cecilia schrieb:Ich weiß nicht ob Tiere auch lieben können. Jedenfalls spreche ich von der bedingungslosen Lieben die wir alle kennen. Sei es für ein Familienmitglied, eigene Kinder oder Partner für die wir sogar sterben würden.
Ich denke, das Tiere auch lieben können. Wenn man mal Tiere beobachtet, kann man sehen, dass auch sie unter Verlust eines Artgenossen leiden. Bei Hunden und Katzen ist es so, dass sie manchmal aufhören zu fressen, wenn ein Artgenosse stirbt usw. Also rein vom Verhalten her, kann man darauf schließen, dass auch Tiere zur Liebe fähig sind.
cecilia schrieb:Die Liebe ist so stark, dass wir nach dem Verlust eines geliebten Menschens nicht mehr richtig funktionieren können. So stark, dass man nie über den Verlust hinwegkommt. So stark, dass sie auch genauso große Trauer auslösen können.
Ja, das ist abhängige Liebe. Die gibt es und sie ist leider sehr verbreitet.
cecilia schrieb:Welchen Nutzen hat es für die Spezies Mensch, wenn man all die oben aufgeführten Schattenseiten beachtet? Evolutionstheoretisch erfüllt sie doch auf dieser Welt viel zu viel Leid und hält uns vom " richtige funktionieren" ab.
Rein wissenschatlich betrachtet, dient die Liebe der Arterhaltung. Sie hat also durchaus einen Sinn.
cecilia schrieb:Wenn Menschen nicht so starke Emotionen, wie LIEBE, Trauer, Wut und Hass fühlen könnten, würde es nicht so viel Leid und Elend geben.
Das Problem sind nicht die Emotionen, sondern dass der Mensch bisher nicht gelernt hat, damit vernünftig umzugehen.
cecilia schrieb:Es passt nicht in die restliche Natur in der wir leben. Wieso können Tiere nicht in diesem Ausmaß diese Emotionen und bedingungslose Liebe spüren?
Ob es so ist, weißt du doch gar nicht.
cecilia schrieb:Es ist einfach so widersprüchlich für mich. Worum geht es bei unserer Art?
Sind wir einfach nur ein "Fehler" der Natur? Sind wir extra dafür da um uns und den Planeten selber zu zerstören?
Der Mensch hat biologisch und ökologisch gesehen garkeinen Nutzen. Selbst eine einzelnen Biene erfüllt einen ganz bestimmten Zweck, dient der Erhaltung der Natur und tut demnach mehr Gutes als alle Menschen.
Jedes Lebewesen hat hier eine Aufgabe. Welche haben wir?
Warum ist der Mensch ein Fehler der Natur? Weil du der Ansicht bist, dass es so ist? Bedenke, dass Menschen einen freien Willen haben. Menschen können durchaus auch ein erbauliches Element auf dieser Erde sein, im Moment entscheiden sich aber schlicht die meisten für das Gegenteil und daher geht die Erde vor die Hunde. Es gibt welche von uns, die Gier und Hass und all die Destruktivität zu überwinden suchen und solche, die das geschafft haben. Von denen hört man aber nicht ständig wie von denen, die sich von Gier und Hass leiten lassen.


melden

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 19:17
@cecilia
cecilia schrieb:So schön auch Liebe sein kann, kann sie auch grauenvoll sein.
Ich frage mich : Wieso und wozu können/sollen wir bedingungslos lieben??
Wir sollen "nicht" Bedingungslos lieben.
Wir sollen Aufrichtig und von ganzem Herzen lieben, wenn wir "liebe empfinden"
Wahre Liebe kommt vom Herzen und nicht vom Verstand.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

19.09.2016 um 19:31
Koman schrieb:Wir sollen "nicht" Bedingungslos lieben.
Zumal es so etwas wie bedingungslose Liebe auch gar nicht gibt. Liebe ist immer mit einem Objekt verbunden, auf welches man Liebe projiziert. Das Objekt, wie auch immer es beschaffen sein mag, ist also immer Bedingung für Liebe. Klingt jetzt zwar etwas kalt formuliert, ist aber so.


melden

Wieso lieben wir?

20.09.2016 um 21:17
@cecilia

Ist das wirklich so schwierig ?

Also Liebe bindet und schafft damit Schutz für die Brut ...

Simpel ...

Warum haben wir Gefühle ? Dieser Frage wäre schon schwieriger ...


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

21.09.2016 um 00:45
5okrates schrieb:Warum haben wir Gefühle ? Dieser Frage wäre schon schwieriger ...
Weil wir uns eine Ich-Entität erschaffen, auch Ego genannt.


melden
cecilia
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

21.09.2016 um 05:22
Das alles beantwortet immer noch nicht meine Frage was der Mensch/das soziale Wesen der Natur für nachhaltige Vorteile bringen soll. Wie gesagt, jeder Pilz,jedes Bakterium bis hin zum Elefanten gehört in eine Nahrungskette. Die Vollkommenheit des Ökosystems.
Und der Mensch?


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

21.09.2016 um 13:34
@cecilia
Diese Frage wird dir niemand beantworten können, weil niemand die Antwort kennt.
Du versuchst zwanghaft den Menschen in ein menschliches Konzept (Nahrungskette) einzuordnen, weil laut deiner Auffassung alles einen Nutzen, einen Sinn haben muss. Vielleicht begnügt sich die Natur aber einfach damit, Leben hervorzubringen und gut ist.
Die Natur wird noch Leben hervorbringen, wenn der Mensch schon lange nicht mehr ist, denn das ist es, was die Natur nun mal tut.
Die Menschheit sollte mal langsam anfangen, ihre primitiven Vorstellungen von der Welt zu hinterfragen.


melden

Wieso lieben wir?

22.09.2016 um 20:17
@cecilia

Du hast eine ganze Reihe von Ansätzen angeboten bekommen. Das liegt daran, dass sich auf Deine Fragen Antworten auf den unterschiedlichsten Erklärungsebenen finden lassen. Liebe lässt sich zunächst einmal funktional, quasi auf biologische Weise, erklären. Liebe lässt sich aber auch soziologisch und nicht zuletzt politisch erklären. Liebe lässt sich psychologisch, z.B. anhand der Triebtheorie, erklären. Liebe lässt sich theologisch erklären. Es gibt selbst geschichtswissenschaftliche Arbeiten, die die Entstehung und Entwicklung von Liebe beleuchten. Einen der verschiedenen philosophischen Erklärungsansätze habe ich Dir bereits angeboten. Darüber hinaus kann man das Wesen der Liebe durch Kunst erfahren. Oder man folgt dem Ansatz der Nihilisten und spricht der Liebe jeglichen Sinn, ja sogar ihre Existenz ab.

Auf welche Ebene genau suchst Du Antworten?

Wenn ich Dein Eingangspost lese, dann habe ich den Eindruck, Du suchst nicht allein Antworten auf die Frage nach dem Sinn oder Unsinn von Liebe. Es geht Dir um den Sinn des menschlichen Daseins im Allgemeinen, wenn Du beispielsweise schreibst
cecilia schrieb:Es ist einfach so widersprüchlich für mich. Worum geht es bei unserer Art?
Sind wir einfach nur ein "Fehler" der Natur? Sind wir extra dafür da um uns und den Planeten selber zu zerstören?
Ich würde Dir auf diese Fragen gerne mit den Worten des Anthropologen Max Scheler antworten:

Wir sind in der ungefähr zehntausendjährigen Geschichte das erste Zeitalter, in dem sich der Mensch völlig und restlos problematisch geworden ist: in dem er nicht mehr weiß, was er ist; zugleich aber auch weiß, dass er es nicht weiß.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

22.09.2016 um 21:19
@cecilia
cecilia schrieb:Das Ökosystem. Alles ist perfekt aufeinander abgestimmt.
Leider siehst Du gerade nicht die Lebensformen hier auf dem Planeten, die wegen anderer (besser angepaßteren) Lebensformen am Aussterben sind. Denn das geschied täglich in der Tier- und der Pflanzenwelt. Da ist nix perfekt aufeinander abgestimmt. Es zählt, die besser angepßtere Pflanze (oder Tier) überlebt die nächste Generation.
cecilia schrieb:Alles ist so ausgerichtet und angepasst, um zu überleben, sich fortzupflanzen, sich der Evolution anzupassen
Nein, Pflanzen und Tiere passen sich nicht der Evolution an, umgekehrt wird ein Schuh daraus.
Das Anpassen an die Umgebung und seinen Freßfeinden gegenüber, nennt sich Evolution.
cecilia schrieb:Tiere handeln nach Instinkt , sind körperlich perfekt angepasst
Wäre dem so, wäre die Evolution zu stillstand gekommen und Pflanzen und Tiere würden bei der Reproduktion nur noch Klone hervorbringen. Die Evolution steht aber nicht still, denn die reproduzierten Lebewesen unterscheiden sich ja von ihren Eltern.
cecilia schrieb:Wir Menschen haben auch den Überlebensinstinkt.
Das ist auch nicht weiter verwunderlich, denn wir sind ja keine Sonderform. Auf diesem Planeten gibt es grundzätzlich nur zwei Arten von Lebensformen.
  • die Flora (also die Pflanzenwelt) und

  • die Fauna (die Tierwelt)
und zu Letzterem gehören ja die Homo sapiens.
cecilia schrieb:Aber eines unterscheidet uns von allen Wesen auf diesem Planeten : Wir können lieben.
Schade das Du noch nie Tierfilme von sich liebenden Tieren gesehen hast (und ich meine jetzt keinen Sex, der Fortpflanzung wegen). Denn wir sind nicht die einzigen Tiere auf diesem Planeten, die Lieben und Liebe empfinden können.
cecilia schrieb:Ich weiß nicht ob Tiere auch lieben können.
Tja - hättest Dich vorher informieren sollen, dann wäre Dir das Zuletztgenannte erspart geblieben und Du wüßtest, daß auch andere Tiere lieben können.
cecilia schrieb:Jedenfalls spreche ich von der bedingungslosen Lieben die wir alle kennen. Sei es für ein Familienmitglied, eigene Kinder oder Partner für die wir sogar sterben würden.
Auch das gibt es im Tierreich. Das z.B. Elterntiere ihre Jungen vor einer Schlange schützen (notfalls opfern sie auch ihr Leben).
cecilia schrieb:Die Liebe ist so stark, dass wir nach dem Verlust eines geliebten Menschens nicht mehr richtig funktionieren können. So stark, dass man nie über den Verlust hinwegkommt. So stark, dass sie auch genauso große Trauer auslösen können.
Wie schon gesagt wurde, Elefanten trauern sehr stark.


Den Rest möchte ich jetzt nicht noch weiter auseinander nehmen, aber ich empfehle Dir deutlich, daß Du Dir zukünftig viel mehr Tierfilme/-dokus anschauen solltest. Denn Du siehst ja auch an den Beiträgen der anderen User hier, das Du da noch "einige" Lücken hast.


melden

Wieso lieben wir?

23.09.2016 um 13:19
Die vermeintliche Vollkommenheit der Natur oder nachhaltige Vorteile für die Natur durch die Existenz des Menschen entspringen einer anthropogenen Betrachtungsweise.
Der Mensch ist aber kein bewusst von der Natur in Szene gesetztes Wesen, das ihr einen Nutzen bringen soll.

Das ist eben auch der Punkt. Nutzen und Liebe. Sie haben nichts miteinander zu tun.

Was das von der TE angesprochene Leiden auf der Welt betrifft: Man muss unterscheiden. Wer bringt dieses Leiden hervor? Wer verursacht es? Sind es Menschen, die lieben können? Nein.

Man muss auch bei der Liebe unterscheiden:
Nicht jeder Mensch, der behauptet, zu lieben, tut es wirklich.
Eher ist es so, dass es mehr Menschen gibt, die glauben, zu lieben oder lieben zu können, die aber sehr weit davon entfernt sind, als Menschen, die tatsächlich lieben können.
Letztere werden nicht von sich aus Andere bewusst leiden lassen.
Menschen, die wahrhaftig lieben können, werden nicht grausam.

Es gibt Menschen, die Macht brauchen, um ihrer inneren Wirklichkeit nicht begegnen zu müssen. Diese können Grausamkeiten verursachen. Das ist bekannt.

Also Unterscheidung ist sehr wichtig.
Sonst kann es eben zu solchen Fragestellungen wie die der TE kommen.


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

23.09.2016 um 14:15
@ruku
Das hängt einfach damit zusammen, dass der Mensch das Bedürfnis hat, in alles einen Sinn oder Nutzen hineinzuinterpretieren, damit er sich weniger klein und unbedeutend fühlt. Aus diesem Grund ist auch der Glaube an Gott und höhere Mächte entstanden, weil der Mensch schon immer das Bedürfnis hatte, sich in ein großes Ganze einzusortieren. Auch wenn dieses große Ganze nur in seinem Kopf existiert.


melden

Wieso lieben wir?

23.09.2016 um 23:10
@kutulus

Kannst du das begründen ?


melden
kutulus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wieso lieben wir?

24.09.2016 um 01:48
@5okrates

Was denn begründen? Der Mensch interpretiert in alles einen Sinn, um sich weniger unbedeutend zu fühlen. Hatte ich doch oben geschrieben. Sieht man doch auch zuhauf auf Allmy im Bereich Spiritualität. Der Mensch kommt mit der Sinnlosigkeit nicht zurecht, deswegen erschafft er sich Götter, höhere Mächte und nützliche Konstrukte, wie die "Nahrungskette" oder "Menschliche Natur".
Er erschafft auch Wahrheiten, an die er blind glauben kann. Diese ganzen Konstrukte dienen nur dem Zweck, im vermeintlichen Chaos ein Gefühl von Ordnung zu schaffen. Der Wunsch nach Sicherheit in einer als unberechenbar empfundenen Welt, manifestiert sich in dem Wunsch nach Gott. Es ist kein Wunder, dass sich Menschen in als unsicher empfundenen Zeiten vermehrt den Religionen zuwenden, weil sie sich von ihnen ein Gefühl der Sicherheit erhoffen.
ruku schrieb:Menschen, die wahrhaftig lieben können, werden nicht grausam.
Dem kann ich nur beipflichten. Würden nur mehr Menschen auf dem Planeten die Liebe erfahren, unsere Welt wäre eine andere.


melden

Wieso lieben wir?

24.10.2016 um 08:17
ich sehe es so , als würde man etwas x beliebiges ansehen

zb ein Auto

das ist ein fortbewegungsmittel - klar - es kann aber auch ein Status Symbol sein - für den nächsten ist es ein Hobby - mancher verdient Geld mit Autos - mancher baut sie - ein obdachloser schläft darin usw.

so ist es wohl auch mit liebe: sie ist nicht NUR Arterhaltung. sie ist mehrschichtig - wie alles

und gerade les ich ein buch über nahtoderfahrungen - und jeder dieser menschen berichtet von einer göttlichen liebe. und wenn sie zurück kommen - dann erscheint ihnen die Menschenliebe als unvollkommen und beschränkt

liebe scheint viel mehr zu sein , als wird das als einfache menschen erahnen können - und doch wurde sie auch uns geschenkt. zwar nur in form von zwischenmenschlichkeit - aber wir dürfen sie erfahren


melden
Anzeige

Wieso lieben wir?

24.10.2016 um 08:43
maczem schrieb:Wir sind die fortschrittlichste Rasse auf diesem Planeten, heißt, wir haben auch die fortschrittlichsten Gefühle.
Wohin das führt erleben wir tagtäglich. Wir, als fortschrittlichste Rasse, zerstören alles was wir lieben sollten. Mutter Erde! Liebe ist Egoismus. Ob diese nun negativ oder positiv behaftet ist, vermag ich nicht zu beurteilen.


melden
234 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden