Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bringt mir Philosophie was?

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Sinn, Bestimmung, Utilitarismus, Orietierung

Bringt mir Philosophie was?

14.05.2019 um 18:15
RedBird schrieb:Fragen zu stellen
Kybela hat eine Frage:
Stand Platon für Euthanasie und Eugenik höchstpersönlich oder war das nur eine Idee, die er in den Raum stellte?


melden
Anzeige

Bringt mir Philosophie was?

14.05.2019 um 20:33
Kybela schrieb:Kybela hat eine Frage:
Stand Platon für Euthanasie und Eugenik höchstpersönlich oder war das nur eine Idee, die er in den Raum stellte?
Puh, ich kann ihn leider nicht persönlich fragen.
Das ganze Buch basiert allerdings sehr stark auf Mystik und Utopie, so hat man sich damals ausgedrückt. Ich persönlich glaube nicht, dass jemand so ei Buch schreibt, wenn er nicht auch in diese Richtung denkt.
Bei Lesen muss man sich in die Zeit eindenken können um das Buch zu verstehen.
Eugenik war kein Tabuthema sondern stand in den Foren regelmäßig zur Debatte.
Man sollte nicht den Fehler machen, die großartigen Werke Platons an diesen einzelnen Tabubegriffen zu messen.
Schopenhauer war ein Sexist, Schelling war größenwahnsinnig, von Nietzsche fangen wir garnicht erst an.


melden

Bringt mir Philosophie was?

14.05.2019 um 21:44
RedBird schrieb:Besonder zu empfehlen:

Schelling - Von der Weltseele
Schopenhauer- Die Welt als Wille und Vorstellung

Das ist beides als PDF im Internet zu finden, sehr zu empfehlen.
Schwer zu lesen aber sehr, sehr wichtig.
Ich wäre ja mal gespannt, was aus der Kombination @Feuerseele / Wittgenstein so entstehen würde
Ihre Traktate haben ja - bei oberflächlicher Betrachtung - eine ähnliche Form. Vielleicht würde dieses Türen öffen zur Bereitschaft, sich mit Logik auf höchstem Niveau auseinanderzusetzen

Und der Schlussatz des Tractatus logico-philosophicus (nach überschaubaren 115 Seiten - zugegeben: krasses Formel-Zeug ist auch dabei - jedenfalls in meiner Taschenbuch-Ausgabe), hat doch etwas viel versprechendes, in Bezug auf @Feuerseele:
Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen.
@Feuerseele, lies doch da mal rein :)


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 06:19
Stephenson schrieb:Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen.
Das wäe der Tod, der Entwicklungen vieler Ideen.
Sprache ist eine Falle, wenn es um die Vermittlung von geistigen Ideen geht, die je nur mit Sprache zu vermitteln sind.
Wenn die Denker nicht in der richtigen DenkSpur MITdenken, nützen die besten Worte nichts.

Ich kenne den Spruch und stimme der Aussage nicht zu.

Von vielem kann man nicht SOFORT sprechen.
Oft muss man nur erst eine Formulierung finden und ggf neue Begriffe oder Kommbinationen aus fremden Fachgebieten verwenden um das Neue vermitteln zu können.
Und..neue Entdeckungen haben keine Begriffe.
Wie will man eine Idee (=Geistiges), die keiner kennt formulieren und zugänglich machen?...was keiner kennt ist demjenigen als Ganzes ja unzugänglich und so kann err nicht ZUR Sache mitdenken können.


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 08:17
Feuerseele schrieb:Das wäe der Tod, der Entwicklungen vieler Ideen.
Sprache ist eine Falle, wenn es um die Vermittlung von geistigen Ideen geht, die je nur mit Sprache zu vermitteln sind.
Wenn die Denker nicht in der richtigen DenkSpur MITdenken, nützen die besten Worte nichts.

Ich kenne den Spruch und stimme der Aussage nicht zu.

Von vielem kann man nicht SOFORT sprechen.
Oft muss man nur erst eine Formulierung finden und ggf neue Begriffe oder Kommbinationen aus fremden Fachgebieten verwenden um das Neue vermitteln zu können.
Und..neue Entdeckungen haben keine Begriffe.
Wie will man eine Idee (=Geistiges), die keiner kennt formulieren und zugänglich machen?...was keiner kennt ist demjenigen als Ganzes ja unzugänglich und so kann err nicht ZUR Sache mitdenken können.
Du hast die Aussage nciht verstanden.
Wenn du Formulierungen findest, kannst du ja darüber sprechen. Es ist ein Lernprozess.
Nur wenn du das nicht kannst, musst du schweigen.

Wenn du dich in einen solchen Satz nicht eindenken kannst/willst, wie willst du denn dann wirklich philosophieren. Was du schreibst wird immer ein Selbstgespräch bleiben. Nicht, weil alle anderen zu blöd sind um sich einzudenken, sondernw du nur um die selbst kreist.


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 09:24
@Feuerseele
Die Sätze vor dem Schlussatz des Tractatus lauten übrigens wie folgt:
Meine Sätze erläutern dadurch, dass sie der, welcher mich versteht, am Ende als unsinnig erkennt, wenn er durch sie - auf ihnen - über sie hinausgestiegen ist. (Er muss sozusagen die Leiter wegwerfen, nachdem er auf ihr hinaufgestiegen ist.) Er muss diese Sätze überwinden, dann sieht er die Welt richtig.
Und dies ist der erste:
Die Welt ist alles, was der Fall ist.
Dazwischen liegt ein interessanter Weg. Der ist streckenweise hoch kompliziert, aber man muss ja nicht unbedingt jeden Satz mitgehen.


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 11:41
Stephenson schrieb:Tractatus logico-philosophicus
http://tractatus-online.appspot.com/Tractatus/jonathan/D.html

Ohne Begleitliteratur steig ich aus. Und mit, ist das trotzdem schwer verdauliche Kost.

Für mich interessant:
Wittgenstein nimmt am Ersten Weltkrieg teil. In dieser Zeit entsteht das "Tractatus Logico Philosophicus". Da Wittgenstein glaubt, mit diesem Werk alle Probleme und Fragen der Philosophie ein für alle Male gelöst zu haben (nämlich in dem er nachgewiesen sind, dass die meisten von ihnen sinnlose Scheinfragen sind), beschließt er nicht mehr zu philosophieren.
https://www.brgdomath.com/philosophie/erkenntnistheorie-tk10/wittgenstein-1-sprache-als-abbild/


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 12:11
Kybela schrieb:beschließt er nicht mehr zu philosophieren.
... was aber nicht das Ende der Geschichte ist ;)

@Kybela
Von der von dir verlinkten Seite, die W. und das Umfeld ja schön darstellt:
Beispiele für solche problematischen Sätze haben wir in der Auseinandersetzung mit dem Wiener Kreis bereits kennen gelernt. Es sind vor allem Sätze, die nur vorgeben, etwas abzubilden, es in Wirklichkeit aber nicht tun, entweder weil ihre Begriffe ins Leere zielen (das wäre ein Fehler auf der semantischen Ebene) oder weil die syntaktische Verknüpfung der Begriffe in der Realität nichts abbildet. Beispiele für ersteres wären Sätze wie "Auf der Wiese steht ein Einhorn", "Gott existiert", "Gott existiert nicht", "Das Nichts nichtet", "Die "Mona Lisa" von da Vinci ist schön" u.a.m. Beispiele für letzteres wären Sätze wie "Der Baum ist verliebt", "Das Geodreieck ist traurig", "Der Stein weint" ...
Und genau diese Probleme, die wahrscheinlich mindestens jede 2. Fragestellung auch auf diesem Bord meist schon von der Ausgangsfrage her durchzieht, treiben mich hier immer um und fast überall, wo sonst dikutiert wird. Daher steige ich oft damit ein, dass ich Beiträgen die Logik abspreche (das geht leider auf die Schnelle und mit wenigen Sätzen nicht immer 100% treffsicher). Genau genommen kann man ab diesem Punkt ja erst mal gar nicht weiter reden - vorausgesetzt, es soll sinnvoll sein. Das Verständnis für diese Problematik vermisse ich allenthalben.

Noch ein Absatz von der verlinkten Seite:
Ziel Wittgensteins ist es, eine Grenze zwischen sinnvollen, die Wirklichkeit abbildenden, und nicht-sinnvollen, d.h. in der Wirklichkeit nichts abbildenden Sätze zu finden. Er meint, im "Tractatus" diese Grenze auch tatsächlich gefunden zu haben (wo genau, muss uns in diesem Zusammenhang nicht kümmern). Tatsache für Wittgenstein ist, dass er mit dieser Grenzlinie auch die Sätze der Philosophie, die ja per definitionem nichts abbilden, also die Sätze, in denen er seine Theorie formuliert, schrittweise eliminiert und eliminieren muss. Wittgenstein vergleicht diesen Prozess mit einer Leiter, auf der er in die Höhe klettert, um sie anschließend umzustoßen, weil eine Rückkehr auf die Erde weder möglich noch wünschenswert ist.
Das hatte ich alles @Feuerseele mal wohlwollend (wirklich!) anempfohlen, da bei ihr sich immer - auf tragische Weise - alles um "Logik" dreht, wobei leider aber im gesamten System keine Stringenz herrscht.


melden

Bringt mir Philosophie was?

15.05.2019 um 14:03
Stephenson schrieb:... was aber nicht das Ende der Geschichte ist
ja, er hat es sich dann doch anders überlegt:
Die Diskussionen mit großen Philosophen wie Bertrand Russell, der mich ja wegen meines Tractatus nach Cambridge geholt hat, und mit den Studenten führte allmählich dazu, dass ich meine eigene sprachphilosophische Theorie, dass Sprache die Aufgabe hat, Wirklichkeit abzubilden, aufgab.

Mir wurde klar, dass "die Wirklichkeit" zu beschreiben nur eine von vielen
ganz unterschiedlichen Aufgaben von Sprache ist. Damit konnte ich meine These, dass zu philosophischen Fragen nur noch geschwiegen werden könne, nicht mehr aufrechterhalten.
https://www.brgdomath.com/app/download/7592329475/160418_Sprachphilosophie_Wittgenstein.pdf?t=1460804685


melden

Bringt mir Philosophie was?

19.05.2019 um 15:32
RedBird schrieb am 15.05.2019:Du hast die Aussage nciht verstanden.
Wenn du Formulierungen findest, kannst du ja darüber sprechen. Es ist ein Lernprozess.
Nur wenn du das nicht kannst, musst du schweigen.
Ich bin der Meinung, dass...
...alles was gesagt werden kann, ist nicht ALLES.

Sehr vieles was nicht gesagt werden kann, kann erlebt werden.
Logische Sätze können das Ganze nicht umfassen.


melden

Bringt mir Philosophie was?

19.05.2019 um 15:51
Feuerseele schrieb:Ich bin der Meinung, dass...
...alles was gesagt werden kann, ist nicht ALLES.

Sehr vieles was nicht gesagt werden kann, kann erlebt werden.
Logische Sätze können das Ganze nicht umfassen.
Genau das sagt der Satz aus:

"Wovon man nicht sprechen kann, darüber muß man schweigen."

Du hast ihm nur widersprochen, weil du ihn nicht verstehst.


melden
Anzeige

Bringt mir Philosophie was?

19.05.2019 um 15:52
Alles was gesagt werden kann wurde gesagt.
Aber es wurde nicht alles verstanden, und schon gar nicht mit Konsens.


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

401 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt