Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

28 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Realität, Wahrnehmung ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 14:03
Hallo Leute,

direkt vorab: Es ist lediglich ein Gedankenexperiment - wenn auch für uns Menschen ein moralisch fragwürdiges und grausames.

Ich eröffne diesen Thread absichtlich in dieser Rubrik, da es nicht wirklich in die wissenschaftliche Rubrik passt.

Annamen die ich für dieses Gedankenexperiment verwende:
- Unsere Wahrnehmung filtert wichtige Informationen unserer Umwelt, sortiert sie aus und formt so unsere Realität
- Unsere physikalischen Gesetze sind nicht absolut

Ich bin der Meinung, dass unsere Wahrnehmung den Menschen daran hindert sich weiter zu entwickeln.
Es ist kein Geheimnis, dass unsere Wahrnehmung bzw. unser Hirn Informationen im Unterbewusstsein filtert und damit in gewisser Weise unsere Realität formt. Was, wenn es ganz wichtige Informationen filtert und uns damit auf das uns Bekannte "beschränkt"?
Alle uns bekannten physikalischen Gesetze und Theorien wurden von Menschen entwickelt, die mit einem gewissen Grundwissen ins Leben gestartet sind. Ihnen wurden gewisse "Fakten" von Klein auf beigebracht wie:
- Zeit, lebendig und tot, Größeneinheiten, etc.

Mit dieser "Grundausstattung" interagieren wir dann mit unserer Umwelt und sehen sie so, wie es eben auf Grund dieser "Grundausstattung" unsere Erwartungshaltung zulässt.
Ich habe mal von einer Theorie gelesen, die besagt, dass unsere Umwelt sich exakt so verhält, wie wir es von ihr erwarten.

Was würde passieren, wenn wir ein Neugeborenes außerhalb dieser uns bekannten Größen erziehen?

Angenomme das Neugeborene wird von Klein auf von der Umwelt abgeschottet.
Es wächst in einem Versuchslabor groß, in dem es kein Tag und kein Nacht gibt.
Es gibt die Größe "Zeit" nicht. Es gibt keinen Tod, keinen Gott, keine dauerhaft gegebenen physikalischen Gesetze (ich weiß besonders schwer umzusetzen).

Wie würde sich die Realität dieses Neugeborenen formen?


10x zitiertmelden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 14:56
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Wie würde sich die Realität dieses Neugeborenen formen?
Es würde vermutlich sterben.
http://www.wissen.de/welche-sprachexperimente-machte-friedrich-ii-mit-kindern


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 15:22
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Was, wenn es ganz wichtige Informationen filtert und uns damit auf das uns Bekannte "beschränkt"?
Wäre das so, gäbe es keine Entwicklung und Du würdest in einer Höhle leben und mit Deinen Zehen spielen.

Insofern wäre Dein Experiment nicht nur grausam - es wäre schlicht unnötig.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 15:57
@emz
 Das Experiment wurde im 13. Jahrhundert von dem italienischen Chronisten und Franziskaner-Mönch Salimbene von Parma verwendet, um Kaiser Friedrich II. zu verunglimpfen.[4] In dessen Darstellung allerdings starben die Säuglinge frühzeitig mangels Zuwendung.  
Wikipedia: Kaspar-Hauser-Versuch
Es soll so nie stattgefunden haben, steht hier. Aber die Folgen wären nachvollziehbar, falls jemand tatsächlich so ein Experiment durchführen würde. Hospitalismus und Deprivation sind real.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Ich habe mal von einer Theorie gelesen, die besagt, dass unsere Umwelt sich exakt so verhält, wie wir es von ihr erwarten.
Also in der Astronomie gibt es so einiges, dass sich der menschlichen Vorstellung entzieht. Da kann man schlecht irgendwelche Erwartungen haben.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 16:16
@kleinundgrün

Tiere können unterschiedliche Reize wahrnehmen, wie bspw. Magnetfelder.
Können wir diese wahrnehmen? Nein. Entzieht sich also schlichtweg unserer Wahrnehmung...
Warum auch nicht andere Informationen?


3x zitiertmelden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 16:55
@daemonium
Und du denkst, dass jemand der ohne Reize aufwächst zusätzliche Sinne entwickelt? Eher im Gegenteil.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

03.08.2017 um 20:39
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Es gibt die Größe "Zeit" nicht
Wie?
Es gibt keine Zeit?
Dann entwickelt das Kind sich auch nicht, weil das ja Zeit bräuchte. Es würde sein leben auch nicht leben, denn um etwas zu tun, muss Zeit vergehen.

Dir ist schon klar, was es heißen würde, wenn es keine Zeit mehr gäbe?
Insgesamt sind oft kleinste Änderungen an den Bedingungen, denen wir ausgesetzt sind genug, um Leben unmöglich zu machen.

Physikalische Gesetze mögen Variabel sein, aber die Anpassungsfähigkeiten des Menschen sind eher beschränkt. Selbst der Teil mit dem fehlenden Tag/Nacht-Zyklus dürfte dem Gehirn ziemlich zusetzen....
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Wie würde sich die Realität dieses Neugeborenen formen?
Gar nicht? Die Realität selber ändert sich ja andauernd. Wenn man nichts hat, was sicher ist. Wenn das Wissen das man hat, in nächsten Moment falsch ist, wie soll sich ein Bild der Welt um einen entwickeln?


Unser Gehirn filtert unwichtige Sachen heraus, weil es sonst überfordert wäre. Mit unserer Welt, in der wir Konstanten haben, an denen wir uns festhalten können. Alles in allem wäre unser Gehirn doch gar nicht in der Lage mit der Situation klarzukommen, in die du es hineinsetzen willst. Unsere Sinneswahrnehmung ist vor allem biologisch eingeschränkt.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Tiere können unterschiedliche Reize wahrnehmen, wie bspw. Magnetfelder.
Können wir diese wahrnehmen? Nein. Entzieht sich also schlichtweg unserer Wahrnehmung...
Warum auch nicht andere Informationen?
Was genau hat das mit deinem Experiment zu tun. Dir geht es doch um das Filtern von Informationen, die wir wahrnehmen und nicht um Informationen, die wir nicht wahrnehmen. So zumindest mein Verständnis vom EP.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 05:27
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:gibt die Größe "Zeit" nicht
Ohne die Zeit gibt es auch keinen Raum.
Da beides zusammen Existent ist und aneinander gekoppelt spricht man von der Raumzeit,von daher ist das Experiment zum Scheitern verurteilt. 

Oder hast du das anders gemeint so ohne Uhr ?


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 12:24
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Können wir diese wahrnehmen?
Klar. Mit Hilfsmitteln.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Warum auch nicht andere Informationen?
Es gibt eine Menge Dinge, die sich unserer Wahrnehmung entziehen.

Aber Deine Aussage war:
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Ich bin der Meinung, dass unsere Wahrnehmung den Menschen daran hindert sich weiter zu entwickeln.
Und das ist Unfug. Wir haben uns entwickelt und entwickeln uns weiter. Trotz der Beschränkungen, denen wir unterliegen.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:34
@Izaya
Nein, mir ging es eher um die Informationen, die unser Gehirn nicht wahrnehmen kann, weil es bisher keine "Notwendigkeit" dafür gab,
diese Informationen bzw. Reize bewusst wahrzunehmen.

Wer sagt, dass unser Gehirn dazu nicht in der Lage wäre? Auf der Erde gibt es neben dem menschlichen Gehirn nur noch ganz wenige Dinge, die so "unerforscht" sind.
Ich könnte mir durchaus vorstellen, dass das Gehirn neue Verbindungen knüpft, um sich an diese Lebensbedingungen anzupassen.

@KAALAEL
Ich meinte viel mehr ohne die Zeitmessung.
Mir ist bewusst, dass es ohne Zeit keinen Raum geben kann und damit auch den uns bekannten Menschen.

@Assassine
Ich habe nie gesagt, dass es keine äußerlichen Reize gibt.
Vielmehr interessiert es mich, was passieren würde, wenn es nicht die uns sonst gewohnten Reize sind.
Bspw. wie sich das Zeitempfinden entwickelt, wenn es für diese Person keine Zeitmessung gibt und auch keinen Zyklus von Tag und Nacht.


2x zitiertmelden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:37
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:wie sich das Zeitempfinden entwickelt, wenn für diese Person keine Zeitmessung gibt und auch keinen Zyklus von Tag und Nacht.
Gar nicht. Unser Zeitempfinden ist sehr stark von äußeren Reizen abhängig.

Jemand, der sich eine Zeit lang in einem fensterlosen Raum befindet verlierert sehr schnell sein Zeitgefühl.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:41
@Assassine
Eben. Das ist es, was mich interessiert.
Diese Person verliert das uns bekannte Zeitgefühl. Für sie gibt es keine Sekunde, Minute, Tage, Jahre.
Wie würde das Gehirn funktionieren, wenn es keine Zeit kennen würde - quasi in der Zeitlosigkeit lebt.

Anderes Beispiel:

Wie würden sich die Augen dieser Person entwickeln, wenn es kein Tag und Nacht gibt, sondern stets eine Dämmerung?

Das ist natürlich alles rein hypothetisch! Habe gerade beim durchlesen festgestellt, dass es sich doch recht verrückt anhört. :-D


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:48
@Assassine
Ich muss aber hier auch nochmal darauf hinweisen, dass wir nicht einen erwachsenen Menschen für dieses Experiment verwenden, dem unsere Sinneseindrücke bereits bekannt sind, sondern ein Neugeborenes, welches diese Sinneseindrücke noch nicht haben konnte.
Sprich gewisse Verbindungen sind im Hirn noch garnicht geknüpft.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:49
@daemonium
Hier wird das alles recht unterhaltsam erklärt:
Natürlich nicht mit einem Kind sondern einem erwachsenen Menschen.

Youtube: Isolation - Mind Field (Ep 1)
Isolation - Mind Field (Ep 1)


Deutsche Untertitel sind vorhanden, falls benötigt.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 13:50
@daemonium
Daher wird sich auch viel nicht richtig entwickeln. Siehe Kaspar Hauser.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 19:04
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:- Unsere physikalischen Gesetze sind nicht absolut
Doch sind sie, gesetze sind abhängig und vollendet.
Du wirst dich nicht auflösen können.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Ich bin der Meinung, dass unsere Wahrnehmung den Menschen daran hindert sich weiter zu entwickeln.
Gegenteil ist der Fall.
Ohne wahrnehmung, kein leben möglich und somit keine möglichkeit vorhanden zu wachsen, sich zu entwickeln.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Ich habe mal von einer Theorie gelesen, die besagt, dass unsere Umwelt sich exakt so verhält, wie wir es von ihr erwarten.
Dann überleg mal, weshalb Natonen kriegen müssen...
Warum habe ich keine Birnen an meinem ApfelBaum...
Und weshalb nochmal muss ich auch was tun und nicht nur erartungen hegen....
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Was würde passieren, wenn wir ein Neugeborenes außerhalb dieser uns bekannten Größen erziehen?
Angenomme das Neugeborene wird von Klein auf von der Umwelt abgeschottet.
Es wächst in einem Versuchslabor groß, in dem es kein Tag und kein Nacht gibt.
Es gibt die Größe "Zeit" nicht. Es gibt keinen Tod, keinen Gott, keine dauerhaft gegebenen physikalischen Gesetze (ich weiß besonders schwer umzusetzen).

Wie würde sich die Realität dieses Neugeborenen formen?
Es könnte nicht existieren, weil ohne absolute gesetze kein körper existieren kann, alle organe würden (wären nicht existent) flattern, in der luft schweben etc.
Ohne anziehung und abstossungs-Prinzip keine Hormonelle funktionen möglich....

Ein labor ohne tag und nacht könnte es schon gar nicht geben, wie wollen da die experimantoren leben.......
Bei deinem Gedankenexperiment hast du mehr zum denken als sonst...

Das Kind hätte keine Realität.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 19:15
@daemonium
Edit;
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Können wir diese wahrnehmen? Nein. Entzieht sich also schlichtweg unserer Wahrnehmung...
Warum auch nicht andere Informationen?
Doch kannst du.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Nein, mir ging es eher um die Informationen, die unser Gehirn nicht wahrnehmen kann, weil es bisher keine "Notwendigkeit" dafür gab,
diese Informationen bzw. Reize bewusst wahrzunehmen.
Dann würde ich diesen Menschen raten, es als notwendig anzusehen.
Weil dadurch sich das leben ändern kann.
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Auf der Erde gibt es neben dem menschlichen Gehirn nur noch ganz wenige Dinge, die so "unerforscht" sind.
Naja, der Ozean ist riesig, wir haben mehr vom weltall erforscht als vom ozean (also manche modernen wissenschaftler natürlich).
Dschungel ebenso, alleine schon Pilzwelt = wurzel welten.
kommt vieles noch dazu wie mega blitze oder wie man denen sagt, oder sonstige himmeltöne etc.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 22:07
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Wie würde sich die Realität dieses Neugeborenen formen?
Naja die uns bekannten Naturgesetze wird man nicht ausser Kraft setzen können,soviel mal vorweg. Ansonsten nehme ich an das sich Menschen die so aufwachsen würden sich auch dementsprechend ihrer Umgebung anpassen würden können. Im Grunde ist es wie mit Stadtmenschen und Landmenschen. Da gibts auch himmelweite Unterschiede und dennoch kommen beide auf ihre Weise zurecht. Fähigkeiten entwickeln sich unterschiedlich, jenachdem welche man braucht zum leben.


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

04.08.2017 um 22:14
Zitat von daemoniumdaemonium schrieb:Ich bin der Meinung, dass unsere Wahrnehmung den Menschen daran hindert sich weiter zu entwickeln.
Ich sehe das ganz anders: gerade weil wir so viel lernen von unseren Eltern und den Menschen die so da sind ist der Mensch so überaus erfolgreich in allem was er tut. Stell dir mal vor jeder Mensch müsste selbst alles immer wieder neu erkunden. Da reicht ein Leben gar nicht aus, ok vielleicht um jagen und sammeln zu lernen aber das wars. :-)


melden

[Gedankenexperiment] Neugeborenes erziehen

05.08.2017 um 22:53
Ganz gut passt dazu auch das Gedankenexperiment "Hirn im Tank"

Wikipedia: Gehirn im Tank

Youtube: «GEHIRN IM TANK» – das philosophische Gedankenexperiment | #filosofix
«GEHIRN IM TANK» – das philosophische Gedankenexperiment | #filosofix



melden