weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt man einem Bettler Geld?

138 Beiträge

Gibt man einem Bettler Geld?

04.07.2018 um 12:28
Das ist eine relativ komplexe Frage, die sich womöglich recht schlicht beantworten lässt:

Entweder bin ich bereit, jemandem der in meinen Augen Geld benötigt entsprechende Mittel zukommen zu lassen, oder ich lasse es bleiben. Alles, was sich hierbei stellt ist ohnehin auf eine Gewissensfrage zu reduzieren.
Es muss geprüft werden, was tatsächlich gegen eine Spende spricht. Klischeebilder oder tatsächlich haltbare Überzeugungen? Ist der überwiegende Grund stark genug, eine Spende zu verwehren/zu leisten?
Wer sagt mir zum Beispiel, dass der Bettler zu einer kriminellen Vereinigung gehört, dass er sein Alkoholproblem finanziert oder anders herum gefragt: Wer sagt mir, dass der Bettler bedacht mit dem Geld umgeht, tatsächlich profitiert?

In erster Linie läuft ein solches Szenario in zwei Schritten ab: Mit dem Auftauchen so einer Situation stelle ich mir diese Fragen und reagiere entsprechend. Mein Gewissen wird angesprochen. Was der Bettler mit dem Geld macht liegt ohnehin nicht in meinem Ermessen.

Kurzum: Eine solche Erscheinung appelliert grundsätzlich an das Gewissen und soll den Eindruck von Hilfsbedürftigkeit erwecken. Die Frage ist nur, ob ich dem Impuls folge oder eben nicht.


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

15.07.2018 um 18:19
Roydiga schrieb:Mir scheint es so als würdest du dich gerne als weisen Menschen, der über die Auswirkung seines Handelns nachdenkt, hinstellen, dabei leider vollkommen undurchdachten Nonsens von dir gibst.
Nun, wenn ich mir eine Frage stelle möchte ich für gewöhnlich eine Antwort darauf.
Genauso ist es mit dieser. Dein Kommentar zeigt, dass du wenig Ahnung von Ethik und Weisheit hast.
1. Es ist kein Nonsens, es ist eine berechtigte und schwierige Frage, wie du aus der Diskussion herauslesen kannst.
2. Weisheit äußerst sich vor allem daran, wenn ein einzelnes Individuum sich die Frage stellt, was sein Habden bewirkt.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

15.07.2018 um 19:41
@Roydiga
Zuallererst mal möchte ich meinen größten Respekt an deinen, perfekt auf deinen Usernamen abgestimmten, sprachlichen Ausdruck aussprechen. Auf Partnerlook achtet ja heutzutage kaum noch jemand. Das Wort „Vollpfosten“ hätte ich in diesem Zusammenhang allerdings, anders als du, nicht gewählt, da er (oder sie) ja allein zum Schreiben der Wörter und Finden eines Zusammenhangs einen höheren IQ als ein Stück Holz braucht. Nimm das nächste Mal doch einfach eine adäquatere Beleidigung, um dich nicht selbst wie ein Wesen minderen IQs darzustellen.
Als nächstes möchte ich zum Ausdruck bringen, dass der User @Lereuen keineswegs „Nonsens“ von sich gibt, sondern lediglich eine Frage, womöglich auch einen Denkanstoß äußerst, die ihn (oder sie) wohl zu beschäftigen scheint. Sollte dich das in deiner Art zu Leben beeinträchtigen, dann tut es mir Leid, dass dich bis jetzt keiner darauf hingewiesen hat, aber dieses Forum ist genau für solche Fragen und Theorien da. Jedoch sollte dir das nach über 2000 Beiträgen schon einleuchten.
Deinem Text mangelt es zwar (glücklicherweise) an Rechtschreibfehlern, die fehlende Sinnhaftigkeit gleicht dies jedoch vollkommen wieder aus. (Kleines Beispiel: Raub ist eine gewaltvolle Form des Diebstahls. Dass die Person also verletzt wird, ist sicher, und nicht „eventuell“, wie du es meintest.)
Abschließend möchte ich sagen, dass du dir lieber mal die Zeit, die du hier zum Beleidigen anderer Leute nutzt, verwenden solltest, um darüber nachzudenken, wie du einen Beitrag sinnvoll gestalten kannst.

PS: Schau mal wieder auf „Spruch des Tages“ vorbei. Dein Denkspruch verträgt eine Aktualisierung.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

15.07.2018 um 19:59
Lereuen schrieb:Es ist kein Nonsens, es ist eine berechtigte und schwierige Frage
Er sprach nicht von deiner Frage, sondern von deiner Antwort.
Und die ist undurchdachter Nonsens, wie ich dir mit anderen Worten auch schon versucht haben zu erklären.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

16.07.2018 um 16:39
Meiner Meinung nach sollten man helfen, wo man nur helfen kann.
Man weiß selber nie, ob man nicht auch mal in so eine Situation geraten könnte und dann wünschen wir uns alle etwas Hilfe.
Vorallem sollte man vielleicht mal dieses klischeehafte Denken sein lassen "Was ist wenn der Obdachlose sich Bier kauft, was ist wenn der Obdachlose sich Drogen kauft?". Ich mein ganz ehrlich, was wäre so schlimm daran, wenn er sich von dem gespendeten Geld Alkohol kaufen würde?. Entscheidet jetzt wirklich ein Dach über den Kopf oder nicht ob Alkohol für eine Person gut ist oder nicht? Ich mein wir trinken doch auch Alkohol und nur weil wir ein Dach über den Kopf haben haben wir mehr Recht darauf? Versteh ich nicht. Nicht jeder Obdachloser ist gleich ein Säufer! Ich hoffe Ihr versteht, was ich damit sagen will.

Liebe Grüße


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

06.08.2018 um 22:47
@Lereuen

Wenn du aus Versehen einen bösen Menschen unterstützt, musst du dir keinen Vorwurf machen, weil das konntest du ja echt nicht wissen! Aber tendenziell ist es ehr so, dass Bettler eher liebe Menschen und Träumer sind! Die machen nicht alles für Geld und stellen sich Lebens-Situationen oft ganz anders vor! Böse Menschen machen alles für Geld und werden meistens nicht Bettler!


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

06.08.2018 um 22:57
Die die eigentlich die liebsten Menschen sind, können aus lauter Unwissenheit auf der Strasse landen oder weil sie Lebenssituationen falsch einschätzen!


melden
baalzebul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

06.08.2018 um 23:51
Alles Mumpitz, du gibst dem "Bettler" Geld wenn du genügend hast. Du weißt nicht warum ein Bettler bettelt und "von Gott gestraft" macht auch keinen Sinn.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

07.08.2018 um 14:31
whiteIfrit schrieb:Die die eigentlich die liebsten Menschen sind, können aus lauter Unwissenheit auf der Strasse landen oder weil sie Lebenssituationen falsch einschätzen!
Ja, aber es können auch Zocker auf der Straße landen, die es durch Manipulation geschafft haben,
Andere auszusaugen und irgendwann riss diese Glückssträhne für sie und dann kippte alles.

Kommt ein Bettler auf mich zu, empfinde ich das als aggressiv, und das ist für mich dann ein Moment, wo ich
entscheiden muss. Bei aufdringlichem Betteln habe ich eine Sperre.
Bei uns in Nürnberg gibt es diese Obdachlosenzeitung Straßenkreuzer, die kaufe ich und ich bin auch in der Lage,
auf Obdachlose zuzugehen, die unter einer Brücke leben, da sind keine Berührungsängste und denen gebe ich auch was.
Es sind übrigens nicht alle Alkoholiker.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

15.08.2018 um 21:56
whiteIfrit schrieb:Aber tendenziell ist es ehr so, dass Bettler eher liebe Menschen und Träumer sind!
Nun, ich habe auch mittlerweile die Theorie, dass ich selbst ein “Event” im Leben eines anderen sein kann.

Zum Verständnis; Ich gebe einem Bettler Geld, damit er darüber nachdenkt und zum Schluss kommen soll “Das ist bestimmt eine Nachricht von Gott, die mir sagen soll, ich muss jetzt aufstehen und etwas aus meinem Leben machen!”.

Ich bin also in dem Moment des Schenkens kein Schuldner, der über die Konsequenzen seiner Handlung nachdenken soll, sondern ein von Gott gelenktes Event/ein göttliches Werkzeug.

(Ich ignoriere mal den Fakt, dass ich mehrere Götter habe.)

Versteht man, was ich aussagen möchte?
LG


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

15.08.2018 um 22:28
@baalzebul
baalzebul schrieb:Alles Mumpitz, du gibst dem "Bettler" Geld wenn du genügend hast.
Das ist wohl die Voraussetzung, denn wie im Märchen selbst das letzte Hemd wegzugeben dürften nur die wenigsten übers Herz bringen. Allerdings gibt es jede Menge Genughaber, die sich einen Dreck um die Nichtshaber scheren.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

15.08.2018 um 23:16
Ich denke, wenn du helfen magst, solltest du das tun, Es ist seine Verantwortung, und seine Sache was er mit dem Geld macht. Du bist dann also nicht schuld, auch wenn du sie dir theoretisch geben könntest.

Ich gebe grundsätzlich kein Geld, aber gern was zu Essen, oder mal eine der Zeitungen kaufen. Ist moralisch für mich dann was anderes.. Arbeit gegen Geld, demnach vedient. Speziell dort sehe ich das so. Also bitte nicht verallgemeinern. Das moralisch ne doofe Aussage, aber eben meine Meinung. Hat was mit Anerkennung seiner Arbeit zu tun.. Nicht damit, das nur wer arbeitet und es verdient, mit dem Geld machen darf was er will, oder sonsitg Negatives.

Das ich kein Geld gebe, liegt einfach mal daran, das ich aus Egoismus keine Drogen oder Suff unterstützen mag. Dafür spenden möchte ich nicht.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

16.08.2018 um 00:21
@Lereuen

Gute Idee! Den Verkäufern in einem Laden ist es ja auch scheissegal was du mit ihren gekauften Sachen machst, du kannst zbsp. Eier braten, hard kochen, färben oder sie verfaulen lassen und jemandem an den Kopf schmeissen und sie übernehmen dafür keinerlei Verantwortung dafür! Oder evt. auch wenn jemand an einem Cornflakes erstickt, weil es ihm in den falschen Hals gerät und dort stecken bleibt, trifft den Verkäufer keinerlei Verantwortung!


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

16.08.2018 um 06:59
whiteIfrit schrieb:Gute Idee! Den Verkäufern in einem Laden ist es ja auch scheissegal was du mit ihren gekauften Sachen machst, du kannst
Aufpassen!
Wenn ich etwas kaufe, dann tausche ich eine Leistung gegen eine andere!

Ich kaufe mir einen Apfel um einen Euro.

Der Apfel ist die Leistung, die ich haben möchte und um diese zu bekommen, muss ich selbst etwas aufwenden!
(der eine Euro, mit dem ich bezahle)

Das ist ein Tribut, keine Schenkung und damit voll in Ordnung.
LG


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

16.08.2018 um 07:22
gastric schrieb:Wenn er sich drogen kauft, bin ich nicht schuld, denn das geld war nicht zweckgebunden.
Sehr schön!

Ausserdem fällt mir dazu ein:
Wolltest du ihm so viel Geld geben? Drogen sind relativ teuer. Da das Geld nicht für eine große Portion Drogen ausreicht, träfe dich als Spender nur eine Teilschuld.

Ich selber gebe nichts mehr, das hab ich früher immer gemacht. Viele "Bettler" sprechen gezielt Leute an, die selber _nicht_(!) nach Reichtum aussehen. Ich bin (absichtlich!) mit Rucksack, genutz aussehender Kleidung und billigem Fahrrad unterwegs und antworte einem Bettler, er möge doch bitte vermögend aussehende Leute um Geld bitten und keine Leute, die selber nicht viel haben und Fahrrad fahren "müssen".

Wie mir zu Ohren kam, prahlen einige der "Direktbettler" (_nicht_ die sitzende Variante, sondern die "Anquatscher") damit, daß sie täglich bis zu 120 Euro machen und manche Leute auch mal nen Zwanni raus rücken (Kleinstadt hier).

gruß,
tom


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

16.08.2018 um 07:53
xtom1973 schrieb: Ich bin (absichtlich!) mit Rucksack, genutz aussehender Kleidung und billigem Fahrrad unterwegs und antworte einem Bettler, er möge doch bitte vermögend aussehende Leute um Geld bitten und keine Leute, die selber nicht viel haben und Fahrrad fahren "müssen".
Die Mühe, mich extra zu verkleiden, würde ich mir sicher nicht machen.
Außerdem finde ich diese Aussage nicht logisch, weil Du ja selbst schreibst,
man würde weniger angebettelt, wenn man reich aussähe.


melden
193 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden