Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt man einem Bettler Geld?

206 Beiträge

Gibt man einem Bettler Geld?

23.06.2018 um 19:16
@Lereuen
Bei mir ist die Spendierlaune abhängig vom Vertrauen welches ich in den Bettler oder Sänger bekomme.
Wenn mir jemand authentisch erscheint und nicht den Eindruck macht zu einer Bettlermafia zu gehören dann spendiere ich was. Oder gute Sänger die sich echt krass Mühe geben und nicht so 10 Chilenen die nur mit einer Trommel lauthals rumbrüllen.


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

23.06.2018 um 19:58
zehn chilenen mit nem contrabass saßen auf der straße und die brüllten irgendwas;
da kam der/die @behind_eyes und sprach "das nervt echt krass! dieses rumgebrülle und der contrabass".
haha :-)


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 07:15
Wenns ein echter ist aufjeden Fall.
Die Obdachlosenzeitung z.b solche Leuten gebe ich gerne was


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 07:43
In erster Linie ist ein Obdachloser meist mündig. Hier gibt es, wenn es sein muss, "nur" Sachleistung.
Flaschen sammelnde Rentner bekommen von mir etwas (€) in die Hand gedrückt.

Ich frage mich, wie man auf die Idee kommt, dass man Verantwortung für einen Obdachlosen trägt. Halte ich für ziemlich anmaßend.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 08:09
Touch schrieb:In erster Linie ist ein Obdachloser meist mündig.
Der Flaschen sammelnde Rentner nicht?
Oder warum gibst du dem Geld und dem Obdachlosen nicht, oder habe ich dich da falsch verstanden?


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 08:31
groucho schrieb:Der Flaschen sammelnde Rentner nicht?
Oder warum gibst du dem Geld und dem Obdachlosen nicht, oder habe ich dich da falsch verstanden?
Ersteres hat meist nicht die Möglichkeit an seiner/ihrer Situation etwas zu ändern. Nicht nur dass diese Leute auf dem Abstellgleis stehen, können die meisten nur noch die Bahn in Richtung Endstation betreten.

Einem Obdachlosen kann man auch Tausende € in den Hut legen, der wüsste damit gar nicht gescheites anzufangen.
Sie bedürfen anderer Hilfe wozu die meisten nicht in der Lage sind diese zu geben.
Ich will damit sagen dass dies nicht am Geld liegt um deren Situation zu verbessern. Die meisten haben sich abgeschrieben. Dann soll es so sein. Muss ich aber nicht unterstützen.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 08:37
Touch schrieb:Die meisten haben sich abgeschrieben. Dann soll es so sein. Muss ich aber nicht unterstützen.
Nöö, musst du nicht.
Kannst weiter deine Phantasien bedienen.

Woher weißt du denn, dass die Rente des Rentner nicht so gering ist, weil er sich sein ganzes Leben abgeschrieben und nie nach Höherem gestrebt hat?

Woher weißt du, dass das nicht jemand ist, der es (also das Pfandflaschen sammeln) gar nicht nötig hätte?
(Ich kenne so einen Fall).

Nicht missverstehen, ich finde es in Ordnung nichts zu geben, aber die Begründungen dafür sind manchmal recht bizarr.


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 09:06
groucho schrieb:Woher weißt du denn, dass die Rente des Rentner nicht so gering ist, weil er sich sein ganzes Leben abgeschrieben und nie nach Höherem gestrebt hat?
Ich verstehe die Frage nicht.
groucho schrieb:Woher weißt du, dass das nicht jemand ist, der es (also das Pfandflaschen sammeln) gar nicht nötig hätte?
(Ich kenne so einen Fall).
Das wäre so ein anmaßender "Fall". Nicht dass hier ein Außenstehender beurteilt wie jemand mit seinen Geld zurechtzukommen hat, nein, dieser ist offensichtlich auch nicht in der Lage, eine anderweitige Not zu billigen.

Ist jemandem mal in den Sinn gekommen, dass es viele Rentner gibt die vereinsamen?! Ich habe mich mal damit befasst, warum sich so viele aufregen dass Rentner zu den "Hauptverkaufszeiten" einkaufen.
Kennt jemand Sprüche wie: !Die! haben doch genug Zeit dann einzukaufen wenn die Berufstätigen längst Feierabend haben - !Die! stehlen unsere Zeit...usw

Es gibt verdammt viele Rentner die ihr Geld zum Fenster rausschmeißen um nicht zu vereinsamen. Sie bezahlen also für ein Funken Gesellschaftliche Teilhabe.

Beobachte doch mal "deinen Fall" oder frage nach der Not.
Ich mag für mich beurteilen was nun schlimmer ist, Obdachlosigkeit oder Vereinsamung, und danach handle ich.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 09:26
Touch schrieb:Ich mag für mich beurteilen was nun schlimmer ist, Obdachlosigkeit oder Vereinsamung, und danach handle ich.
Und Obdachlose sind nicht vereinsamt?

Deine Argumentation wird immer bizarrer


melden
Touch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 09:34
groucho schrieb:Und Obdachlose sind nicht vereinsamt?
Sehr gut möglich, oder auch; sehr wahrscheinlich.

Das wird hier eine sehr einseitige Unterhaltung. Ich lasse nicht weiter zu dass du versuchst mich auf`s Podium zu stellen und dann den Raum verlässt. Solltest du es dir anders überlegen, ich bin in meiner Garderobe.
Schönen Sonntag noch.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 09:38
Touch schrieb:Ich lasse nicht weiter zu dass du versuchst mich auf`s Podium zu stellen und dann den Raum verlässt.
???

Bin doch hier.

Ich kann doch nichts dafür, dass du nun bemerkst, dass deine Argumentation bizarr ist.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

24.06.2018 um 20:00
@Lereuen

Gebe Bettlern nur noch Geld, wenn ich alleine bin. Habe schon oft erlebt, wenn ich mit Freunden unterwegs war und was gegeben habe, sie mich lautstark angeranzt haben, das ich das
doch unterlassen sollte, mit den herkömmlichen Sprüchen, die ja jeder kennt. Und
das muss ich mir nicht mehr zumuten.

Mir ist es ehrlich wurscht, ob die es versaufen, verfressen oder abgeben müssen.
Das steht ihnen nämlich nicht auf der Stirn geschrieben.

Mein Motivation ist wohl Mitleid und gleichzeitig ein gutes Gefühl bei mir erzeugt.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

26.06.2018 um 12:47
Hallo zusammen,

als ich 2010 obdachlos war, habe ich nie nach Geld gebettelt. Genauso wie manch andere, die auch obdachlos waren/sind, hab leider kein Kontakt mehr zu Ihnen, da ich aus der Stadt "weggezogen" bin. Viele haben nur nach essen und trinken gefragt, sagten sie zumindest, ob es stimmt steht auf nem anderen Stück Papier, bin von Natur aus skeptisch, in vielen Belangen.

Ich hab immer gefragt, ob jemand mal was zu essen für mich hat, selbst das ist hat schon ne Menge Überwindung gekostet. Trinken konnte man auf öffentlichen Toiletten, am Wasserhahn. Da hat man sich seine 2 Flaschen mit Wasser gefüllt und gut war.

Und so einfach, wie sich das alle immer Vorstellen ist es auch nicht, wenn man sagt, hier in Deutschland muss niemand Obdachlos sein. Das Problem ist, das es zu wenig Obdachloseneinrichtungen gibt, selbst wenn mal ein Platz frei ist/war, muss erstmal ein Antrag auf Kostenübernahme gestellt werden und die Bearbeitungszeit dauert auch seine zeit. Vorher wird das dann meist auch nichts mit der Übernachtung in der Einrichtung.

LG Nascien

Ps.: Tut mir leid das der Text so lang geworden ist, aber das musste mal raus, auch wenn es mein erster Beitrag hier überhaupt ist


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

26.06.2018 um 13:34
@Nascien
Es gibt schon bei drohender obdachlosigkeit hilfen. Bei drohender kündigung aufgrund von mietschulden hilft bspw oftmals das sozialamt. Aber auch bei unfreiwilliger obdachlosigkeit besteht auf seiten der stadt und gemeinden eine unterbringungspflicht in einer menschenwürdigen unterkunft (was auch immer man darunter verstehen will). Es ist sicherlich nicht einfach, aber ich kenne hier viele, die zwar unfreiwillig obdachlos sind, sich aber kein stück kümmern und sich auch kein stück gekümmert haben, als die obdachlosigkeit drohte und da kann man natürlich nur sagen, wer sich nicht (ausreichend) kümmert, für den ist es alles andere als leicht. Ich hab letztens durch zufall ne doku über ua eine schwangere obdachlose gesehen, bei der das kümmern schon an den öffnungszeiten der ämter scheiterte und sie lieber saufend und rauchend weiterhin am bahnhof hockte. So kanns natürlich nichts werden.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

26.06.2018 um 14:13
@gastric

Von dieser Unterbringungspflicht hab ich 2010 noch nichts gehört, naja, es kam alles plötzlich so schnell (bei mir zumindest), aufeinmal stehst du auf der Straße, weil dich ein Ereignis im Leben komplett aus der Bahn wirft...Tut mir leid, das ich auf dieses Ereignis jetzt nicht näher eingehe. (nicht böse gemeint)

Sagen wir es mal so (ich rede jetzt nur über meine damalige Situation), ich war aufeinmal auf der Strasse und ich habe eigentlich schon mit allem abgeschlossen, um es krass auszudrücken und es hat fast 1 Jahr gedauert bis es im Kopf klick gemacht hat und ich mir gesagt habe, das ich so nicht weiterleben will.

Dann bin ich halt zu einer Obdachloseneinrichtung gegangen, ich weiß nicht ob dir das Jacobushaus in Bremen, nähe Hauptbahnhof etwas sagt( viele kennen es als Papageienhaus) doch da war nunmal kein bett mehr frei und man konnte mir zu dem zeitpunkt nicht helfen. Es gibt halt zu wenig solcher Einrichtungen und ja, viele Obdachlose sitzen einfach nur rum und versuchen nicht mal sich zu kümmern, aber wie gesagt, bei mir hat es auch lange gedauert bis es im Kopf klick gemacht hat.

Und was die Obdachlosen betrifft, die sich nicht kümmern, über die mag ich nicht urteilen, wer weiß was die für Gründe haben (soll nicht heißen das ich sie in Schutz nehme oder das gutheiße)

Wenn mir heute ein Obdachloser begegnet Frage ich ihn ob er vielleicht etwas essen möchte oder einen Kaffee (Da freuen sich viele drüber) trinken möchte.

Um auf das Thema zurückzukommen, ich gebe kein geld an Obdachlose, paar Zigaretten, bisschen essen, dann sind sie glücklich

LG Nascien


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

26.06.2018 um 14:47
@Nascien
Da kommt dann die fehlende information und auch das fehlende eigene kümmern warum auch immer zu tragen. Im prinzip hat sich das sozialamt um eine unterkunft zu kümmern. Sind alle regulären unterkünfte besetzt, müsste anderweitig eine unterkunft her und sei es quasi die präsidentensuit im teuersten hotel der stadt. So die theorie, in der praxis wird man oftmals mit "alles voll, gehn sie" abgewimmelt und der großteil lässt sich so auch abwimmeln. Manche wenige klagen dann auf ihr recht, was eigentlich alle machen müssten, die es denn wirklich wollen.

Ich kann verstehen, dass man in persönlichen notsituationen (sei es ein todesfall, unerwartete arbeitslosigkeit , alles zusammen) nicht unbedingt daran denkt mal zum sozialamt zu gehen und auf ihr recht pochen und im prinzip sollten das tafeln, obdachlosennotunterkünfte und auch sonstige institutionen von sich aus als information wenigstens aushängen haben. Leider wird man in solchen situationen selbst von denen relativ allein gelassen, die eigentlich helfen. Nen offenes ohr haben viele, aber die information, dass das sozialamt ne unterkunft suchen und bereitstellen muss, sowas hört man eher selten bis gar nicht. Irgendwie verrückt.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

26.06.2018 um 19:15
@gastric

Wie gesagt, das was mir passiert ist hat mich halt völlig aus der Bahn geworfen und da denkt man eher an die Sache die passiert ist, als an irgendwas anderes....War bei mir zumindest so.

Aber so wie du das sagst, das hab ich echt nicht gewusst und du hast recht, man denkt auch nicht daran.

Nachdem ich wieder "Fuß gefasst hatte", also im Jacobushaus, hat mich das alles kaum noch interessiert, was für rechte man wo hat(darüber hab ich mir auch keine Gedanken gemacht) , ich wollte einfach nur noch, sozusagen, mein altes Leben, mit Arbeit, Wohnung etc. wieder haben.

LG Nascien


melden
MarcusWright
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt man einem Bettler Geld?

02.07.2018 um 10:57
"Was du dem geringsten meiner Brüder getan hast, das hast du mir getan." geht mir dann immer durch den Kopf. Allerdings mache ich es so, dass ich kein Geld gebe sondern frage, ob ich etwas zu Essen und zu trinken holen kann oder Futter für den Hund. Wenn das verneint wird, ist es ok. Bares gibts dann aber trotzdem nicht.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

03.07.2018 um 07:36
Wenn ich gerade Kleingeld habe und die Person mir sympathisch ist bzw. ich Mitleid habe, dann schon. Erstens kann man sich von zwei Euro kaum Drogen kaufen, zweitens kann ich meiner Meinung nach ganz gut unterscheiden, ob jemand von Drogen und Alkohol gezeichnet ist, zu einer Bande gehört (ok das ist schon schwieriger) oder nicht. Ich gebe meist den Personen etwas, die ich immer wieder sehe. Zu denen habe ich schon eine Art Beziehung. Und an diejenigen, die meinen „mir gibt auch niemand was“: Ich habe mal mein Geld vergessen und habe für den Bus nach 2 Euro gefragt und auch bekommen. Wenn man freundlich auf Menschen zugeht, kommt manchmal eben auch Freundlichkeit zurück. Wenn ich kann, vergebe ich aber auch lieber Naturalien.


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

04.07.2018 um 03:28
Mir scheint es so als würdest du dich gerne als weisen Menschen, der über die Auswirkung seines Handelns nachdenkt, hinstellen, dabei leider vollkommen undurchdachten Nonsens von dir gibst.

Wie bereits geschrieben, was ist, wenn derjenige nun jemanden ausraubt und dabei eventuell verletzt, weil er keine andere Möglichkeit mehr hat, an Geld zu kommen, das du ihm hättest geben können.
Was, wenn seine Kinder verhungern, weil du ihm kein Geld geben wolltest?

Du machst es dir zu bequem und versuchst dein Handeln bzw Nichthandeln zu rechtfertigen, indem du zweifelhafte und undurchdachte ethische Bedenken in den Raum wirfst.
Und das was deine Bekannten da von sich geben, da kommt s mir hoch sry, wie widerlich ist das denn? Was sind das für Vollpfosten?


melden
172 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Eure Lebensphilosophie224 Beiträge
Anzeigen ausblenden