Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt man einem Bettler Geld?

168 Beiträge

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 11:14
In 98% der Fällen gebe ich kein Geld.
Wenn kommt es auf die Art und Weise an wie sie betteln.

Bei uns in Hamburg aufm Kiez ist das ja leider sehr extrem.
Für Zecken, die auf dem Gehweg lungern und ihr 3-4 Plastikbecher aufstellen mit Schildern davor
"Wodka" Drogen" Essen" usw. hab ich echt nix über! Klar, soll das wohl nur "lustig" gemeint sein.

Aber dann kaufe ich denen lieber ne Tüte Brötchen oder so.
Wie nach nem DJ Gig als ich feierabend hatte, lag einer alter Mann auf seiner dreckigen Matratze
in der Kälte, dem hab ich dann morgens n großes Stück Pizza gekauft, der hat sich gefreut wie Bolle.

Aber von manchen wird man dann ja auch angepöbelt weil die lieber Geld haben wollen (wahrscheinlich für Alk.)


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 13:18
@KFB

Diese Art erwünsche ich mir auch. Leider sind die Punker, die hier bei mir in der Gegend immer betteln entweder:

- besoffen
- Respektlos
oder
- überfreundlich

Bei denen sage ich im Vorbeigehen immer "Geh arbeiten!"


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 13:19
@NordicStorm
Vielleicht war er nur ein Einzelfall aber wenigstens positiv, das wollte ich nur mal erwähnt haben


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 13:19
KFB schrieb:Hab ich auch schon versucht, was wurde erwidert?
"Du Arschloch, ich will Geld!"
Und zu dem, zum Glück noch nicht auf diese Art erlebt. Glaube dann hätte ich ihm eine Hundewurst hingelegt.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 13:20
NordicStorm schrieb:Glaube dann hätte ich ihm eine Hundewurst hingelegt.
Die Mühe wäre er mir nicht wert gewesen.

Aber für gewöhnlich ignoriere ich Bettler einfach.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 13:22
Also ich gebe auch lieber älteren Menschen etwas. In unserem Stadtteil gab es auch immer mal wieder Obdachlose, die von uns allen mehr oder weniger 'adoptiert' wurden und ganz passabel versorgt wurden.

In der Innenstadt bekommen von mir Musiker etwas oder Kleinkünstler, die sich wenigstens ehrlich Mühe geben.

Offensichtlich Drogenabhängige bekommen von mir keinen Cent, obwohl mich von denen mal einer sehr zum Lachen gebracht hat mit der Frage: 'Kannst Du mir mal 5 Euro leihen?'. Er hat ausnahmsweise 1€ bekommen.

Alle Menschen, die aus meiner Sicht einer Bettlergang angehören, bekommen von mir keinen Cent, ich bezahl doch nicht die neuen Felgen für die S-Klasse vom Clanoberhaupt mit.

Möchte aber gerne appellieren, dass es auch mal Menschen mit einer echten akuten Notlage geben kann, da sollte man ein offenes Ohr haben. Ich hatte mal einen russischen LKW Fahrer mit Motorschaden kennengelernt, der echt Hunger und keine adäquate Währung hatte. Er wollte eigentlich kein Geld sondern Kartoffeln, also sind wir mal schön mit ihm einkaufen gegangen. Nicht jeder, der einen auf der Straße anspricht, muss ein Trickbetrüger sein.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 16:33
Ich geb auch nur extrem selten was, bisher vielleicht 1-2 mal. Bei uns sind alle die Betteln ausnahmslos Drogensüchtige, einige von denen haben sich richtige Lügengeschichtchen ausgedacht wie sie die Leute überreden können ihnen Geld zu geben und wenn der Plan nicht funktioniert wird man Beschimpft und kann zusehen wie er den selben Satz beim nächsten Passanten aufsagt. Einer hier ist auch berühmt dafür dass er seit Jahren freiwillig auf der Strasse schläft, verdient mit der Bettlerei aber nen normalen Monatslohn, von dem er auch nix versteuern muss oder so.

Ich wohn am Marktplatz wo diese Leute immer rumlungern, und bisher hab ichs 1 mal in meinem Leben erlebt, dass einer die Wahrheit sagt und nach Geld für ne saubere Spritze gefragt hat. Dem hab ich auch was gegeben, in dem fall hatte er ja die Drogen schon, da konnte mein Beitrag wenigstens dazu beisteuern, dass er sich keine Krankheiten einfängt.

Wenn man diesen Leuten etwas gutes tun will dann sollte an ihnen Essen kaufen! Die meisten Betteln auch nach Geld für Essen würde mich wundern wie viele noch bei der Ausrede bleiben würden, wenn man sagt man geht mit ihnen was zu Essen kaufen.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 20:29
Ich gebe nie Geld, dafür kaufe ich mal was zu essen oder was zu trinken.
Denke das ist ne ganz gute Alternative


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

21.06.2018 um 21:37
ist mir absolut boogie, was die leute mit dem geld machen, dass ich ihnen geb.
solche gedanken, dass man böse handeln würde, wenn man nem drogenabhängigen mit 50 cent zum nächsten schuss verhilft, halte ich für selbstbetrug. dann lieber ehrlich sein und sagen, dass man sein hart erarbeitetes geld nicht gern an schnorrer verschenkt.
es ist keinem geholfen, wenn der abhängige kein geld mehr für die droge hat und unter umständen herbe entzugserscheinungen hat. da steckt keine gute tat dahinter; das so verkaufen zu wollen, ist bizarr.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 09:23
Wer bin ich, dass ich mir herausnehme, zu Entscheiden, was der Empfänger mit meiner Spende macht ?

Entweder ich spende, weil ich spenden will, oder ich nutze mein Geld und damit meine Machtposition, um anderen meinen Wertekanon zu vermitteln.
Wenn ich das schon beim Chef nicht kann, gibts ja noch den Obdachlosen. Den erziehe ich mir schon!


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 11:46
Theoretisch so ziemlich was Hyperborea geposted hat. Ich selber finde ja dass man sich auch gleich viel geiler fühlt, wenn man den Leuten Geld gibt. Ego-Schmeichler, das sind dies Leute (:

...Im echtem Leben trage ich fast nie Bargeld bei mir und kann dann einfach nichts geben. Seit ich alleine lebe habe ich zudem auch irgendwie was gegen dem Gedanken, einem Weißen Geld zu schenken. Ich bin da irgendwie entzaubert. Hmm...


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 13:26
@Lereuen
Erstmal finde ich diese Frage wirklich gut. Also......Ich komme aus Köln und dort gibt's viele Bettler die hauptsächlich in Verkaufszonen oder auch am Dom sitzen. Ich gebe eigentlich immer etwas an bis zu 2 Personen. Wenn dann noch jemand auf mich zukommt sage ich denen ganz freundlich das ich schon Geld gegeben habe. Dabei habe ich persönlich noch nie erlebt das jemand darauf unhöflich reagiert hat. Du kannst nicht jeden was geben das sollte auch jeden klar sein. Was ich grundsätzlich nicht mache ist zu Spenden wo ich was überweisen muss. Da habe ich immer die Angst das nichts ankommt. Auch bei Sachspenden sage ich nein. Grund : Hatte schon einmal zu einer Aktion ein Sachpaket mit vielen Lebensmitteln gespendet und das war eine Aktion der Kirche. Kurz danach teilte mir die Kirche in einem Rundschreiben mit das der Hilfstransport überfallen wurde und alles weg sei. Seitdem mache ich sowas nicht mehr.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 16:35
@Wyrdo
könntest du das
Wyrdo schrieb:Seit ich alleine lebe habe ich zudem auch irgendwie was gegen dem Gedanken, einem Weißen Geld zu schenken
etwas näher erläutern?


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 17:16
schleim-keim schrieb:etwas näher erläutern?
Klingt für mich nach Rassismus


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 17:55
@KFB
schon; der zusammenhang würde mich aber interessieren und wer weiß? dann ist die sache auf einmal ganz anders, als es erst klang, weil man nicht die ganze geschichte kannte.
ich will da nicht schon verurteilen, ohne dinge richtig verstanden zu haben.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 18:02
@schleim-keim
Ganz richtig, warten wir mal ab. Vielleicht kommt ja noch was.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 22:16
Lereuen schrieb: von den meisten Gläubigen höre ich immer das Selbe:“Nein, würde ich nicht. Ein Bettler ist nicht zu unrecht Bettler und wurde von Gott bestraft.“
wer erzählt denn sowas?also vom christlichen glauben her betrachtet..jesus kam bitterarm in die welt,suchte den kontakt mit der von der gesellschaft ausgestossenen,hat ihnen klargemacht, dass sie etwas wert sind und dazu ermahnt almosen zu geben.dass viele menschen(global betrachtet) arm sind ist eher der gier von einigen wenigen reichen menschen geschuldet und keine strafe von gott.
Lereuen schrieb:Würdest du einen armen Menschen Geld geben?
Lereuen schrieb:Bis DU dann nicht am Tod eines Menschen mitbeteiligt?
ja ich würde und tue es und nein, man ist nicht daran schuld.mit einem messer kann man auch eine mahlzeit zubereiten oder einen mord begehen.sollte deswegen der der die messer verkauft ein schlechtes gewissen haben?ich denke nicht. man verkauft keine drogen oder schusswaffen, mit denen in der regel immer etwas verwerfliches passiert.die verantwortung,was derjenige mit dem geld anfängt liegt beim empfänger des geldes und nicht an dem der almosen gibt.

was wäre denn die konsequenz daraus nichts zu geben? wenn jemand wirklich abhängig ist wird er sich das geld auch so beschaffen, durch einbrüche, raub oder bedrohung von menschen.ich finde das ist nicht die bessere alternative.ob jemand wirklich von den drogen weg will oder nicht, das muss derjenige selbst entscheiden und wenn jemand wirklich will kommt er so oder so an seine drogen oder dabei ins gefängnis.

ausßerdem kann man jemandem nicht ansehen, ob er "nur" arm oder drogenabhängig ist. und selbst wenn er drogenabhängig ist, er kann das geld ja auch für einen schlafsack, etwas zu essen oder kleider ausgeben.derjenige ist sicher in einer beschissenen lage, ob er dein geld für drogen ausgibt kann niemand wissen.

ich habe mal einen obdachlosen gefragt wie ich ihm helfen kann. er meinte ein neuer rucksack wäre nett, man hätte ihm den seinen gestohlen.und ausserdem ne flasche vodka.ich habe ihm angesehen dass er viel trinkt,habe ihn auch mal fast bewusstlos in der fussgängerzone vor einem geschäft liegen sehen. ich habe ihm dann einen rucksack gekauft, noch ein paar zigaretten und was nicht alkoholisches zu trinken reingelegt und ihm gesagt, dass ich ihm nicht helfe sich todzutrinken.er hat sich dann sehr über den rucksack gefreut.


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

22.06.2018 um 22:21
Angelus144 schrieb:ja ich würde und tue es und nein, man ist nicht daran schuld.mit einem messer kann man auch eine mahlzeit zubereiten oder einen mord begehen.sollte deswegen der der die messer verkauft ein schlechtes gewissen haben?
Eigentlich ein sehr gutes Beispiel als Gegenargument.🤔


melden

Gibt man einem Bettler Geld?

23.06.2018 um 10:43
schleim-keim schrieb:könntest du das etwas näher erläutern
Ich sehe nicht weiß aus, weil mein Vater dunkelhäutig ist. Als Kind merkt man davon natürlich weniger, sicher auch weil da bei den meisten Menschen der Ahh-Ein-Baby-Wie-Süß-Instinkt überwiegt. Seit ich aber auch alleine unterwegs bin, so als Erwachsener und so, habe ich aber feststellen müssen dass ich kaum einen Geldschein für die Straßenbahn gewechselt bekomme: die Leute reagieren wütend bis panisch, wenn ich sie um sowas bitte. Wenn man sowas einmal erlebt denkt man es ist eine einzelne Person, beim zweiten Mal ist es eine bedauernswerte Randgruppe, irgendwann hört man aber auf es zu zählen und fragt sich, warum man umgekehrt anders handeln sollte. Kriegen die Anderen halt mehr ¯\_(ツ)_/¯

Wie gesagt, rein theoretisch denke ich da auch anders. Keine Ahnung ob man das jetzt als Rassismus bezeichnen kann. Viele Leute meinen ja, es ist nur rassistisch wenn es auch auf institutioneller Ebene geschieht - mein Vater sagt ja immer das wäre nur natürlich.


melden
Anzeige

Gibt man einem Bettler Geld?

23.06.2018 um 12:03
Lereuen schrieb:Nun, ich persönlich gebe nie etwas an Bedürftige... Für mich ist das zu riskant.


Was haltet ihr davon?
Ich halte deine Argumentation entweder für eine billige Ausrede, oder nicht zu ende gedacht.

Genau so, wie du befürchtest, dass du ihm den "goldenen Schuss" finanzierst, könnte man argumentieren, wenn du ihm nichts gibst, kann er sich vielleicht nichts zu essen kaufen und verhungert oder wird krank wg. Unterernährung.
Lereuen schrieb:Würdet ihr zahlen?
Nicht immer, aber häufig.


melden
191 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden