weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Dualismus

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Wirkung, Ursache, Dualismus, Gegensatz

Dualismus

01.07.2012 um 14:20
Mein Anlass für diesen Thread ist gar nicht so sehr philosophisch, die Frage dafür umso mehr: Was ist dran am Dualismus?
Vor ein paar Wochen lief SOKO Leipzig im ZDF. In der Folge verzweifelte eine Frau an einer Straftat, die sie erleiden musste. Sie wollte vom Kommissar wissen, warum es immer und immer wieder zu derartigen Straftaten käme. Und er erklärte es mit Dualismus: Ohne Hass keine Liebe, ohne Mord und Totschlag kein Friede, ohne Trauer keine Freude. Das Prinzip ist klar.

Aber sind wir tatsächlich von lauter Prinzipien umgeben, die einander bedingen? Handelt es sich um eine philosophische Theorie? Was ist dran? Lässt sich die Welt, in der wir leben, ohne das Yin-Yang-Prinzip überhaupt vorstellen?


melden
Anzeige

Dualismus

01.07.2012 um 15:25
niurick schrieb:Lässt sich die Welt, in der wir leben, ohne das Yin-Yang-Prinzip überhaupt vorstellen?
der welt ist das ziemlich egal.. aber wir menschen müssen unbedingt alles in schublädchen packen um klar zu kommen.


melden

Dualismus

01.07.2012 um 16:22
niurick schrieb:ässt sich die Welt, in der wir leben, ohne das Yin-Yang-Prinzip überhaupt vorstellen?
Ich glaube nicht, das das eine nicht ohne das andere Existieren kann, aber ich denke wenn man das Negative kennt kann mann das Positive viel mehr schätzen.
Wer Noch nie tief traurig und unglücklich gewesen ist, der weiß gar nicht wie schön es ist sich rundum Glücklich zu sein. Wie soll ich das Licht schätzen können wenn ich das Dunkel nicht kenne?


melden

Dualismus

01.07.2012 um 17:52
ohne licht kein schatten, ohne gut kein böse, ohne liebe kein hass, ohne leben kein tod, ectr. das eine kann ohne dem anderen nicht existieren, es entsteht erst daraus ....


melden

Dualismus

01.07.2012 um 20:24
Interessanter thread !
niurick schrieb:Mein Anlass für diesen Thread ist gar nicht so sehr philosophisch, die Frage dafür umso mehr: Was ist dran am Dualismus?
Diese Ausführung von Ken Wilber finde ich sehr aufschlussreich zum Thema:


"Wie wir uns ständig uns selber, anderen und der Welt entfremden, indem wir unser gegenwärtiges Erleben in verschiedene Teile zerlegen, die durch Grenzen getrennt sind.

Wir spalten unser Gewahrsein künstlich in Abteilungen auf: Subjekt/Objekt, Leben/Tod, Leib/Seele, Inneres/Äußeres, Verstand/Gefühl – eine Trennungslegung, die zur Folge hat, dass ein Erleben das andere einschneidend stört und das Leben sich selbst bekämpft.

Das Ergebnis ist einfach Unglücklich sein, auch wenn man ihm viele andere Namen gibt."

Ken Wilber (US-amerikanischer Autor im Bereich der Integralen Theorie, zur dualistischen Sicht des Erlebens


melden

Dualismus

02.07.2012 um 05:59
Es gibt ja aber durchaus verschiedene Dualismen.

Nehmen wir die Gerade, die aus Punkten besteht und ohne diese nichts wäre.
Der Inhalt ist die Notwendigkeit.

Das Dunkel und das Licht.

Das Licht ist der Inhalt, die Dunkelhiet kann ohne Licht sein, das Licht nicht ohne Dunkelheit, da diese
ja platt gesprochen die Unterlage (Raum) ist.

Und dann gibt es natürlich die bedingten, wirklichen Dualismen die an und für sich nur graduelle Unterschiede aufweisen.

Aber ich denke wir leben durchaus in einer dualen Welt, wovon ja schon Attis, jenes Mythologem handelt.

Gruss


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

02.07.2012 um 19:46
da wird wieder mal Dualismus mit Dualitätt oder Polarität verwechselt .

Dualität meint die Trennung in Subjekt(-Objekt) und Objekt(Objekt .
auch z.B. der Wahrnehmende und die Wahrnehmung .

Polarität meint die dynamische Struktur der Dualität ( das sogenannte yin-yang-prinzip ) .
die Dynamik entsteht durch die beiden interdependenten Gegensätze .
zwei einander beeinflussende und bedingende Pole die den Ereignissfluss ( auf dem sogenannten Ereignisshorizont ) durch Wechselwirkung erzeugen.

Dualismus hingegen ist die moralisch / ethisch / weltanschauliche Bewertung ( mit Bevorzung ) eines Aspektes . Gott ist gut / Teufel ist schlecht . wahr ist gut - lüge ist schlecht.
Im Dualismus geht es also nicht um Realitäten sondern um deren ( einseitige ) Bewertungen.


melden

Dualismus

02.07.2012 um 20:18
Muss mich Therion anschließen,ohne Gut kann es kein Böse geben,denn wenn wir nicht wissen was gut ist,wie sollen wir dann wissen was Böse ist? Und so weiter...


melden
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

02.07.2012 um 20:24
Trennung in gut und böse oder richtig und falsch ist tatsächlich Ausdruck von Dualismus .

Nur hat dies mit yin und yang ( den interdependen Gegensätzen der Dualität ) erst mal nix zu tun.


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:01
@niurick
Was ist Dualismus in Zusammenhang mit der Polarität ausschlaggebend ?


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:03
@Jupiterhead

Ist Dualismus nicht sowohl/ als auch, während Polarität gleichzeitig bedeutet?


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:10
@niurick
mit deine Diskussion bin ich auf Descartes gestolpert ,der beschreibt auch sehr gut die Parallelismus von Körpern und reines Denken. Sehr interessant :)


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

05.07.2012 um 00:11
@MissesFee
MissesFee schrieb:aber ich denke wenn man das Negative kennt kann mann das Positive viel mehr schätzen.
Wer Noch nie tief traurig und unglücklich gewesen ist, der weiß gar nicht wie schön es ist sich rundum Glücklich zu sein. Wie soll ich das Licht schätzen können wenn ich das Dunkel nicht kenne?
Hast du als Kind die süße Schokolade erst lieben gelernt nachdem dir deine Eltern einen Schluck Bier gegeben hatten?
Hast du Schönheit und Freiheit der Natur erst lieben gelernt nachdem dich Jemand in einen dunklen Keller eingesperrt hatte?

Wahrheit ist selbstoffenbarend, sie braucht kein Gegenteil!

Der Verstand denkt sich die absurdesten Erklärungen aus um dem, was er in der Welt als schlecht und böse wahrzunehmen meint eine Berechtigung zu geben.


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:18
@Paulette_
Paulette schrieb:Der Verstand denkt sich die absurdesten Erklärungen aus um dem, was er in der Welt als schlecht und böse wahrzunehmen meint eine Berechtigung zu geben.
das behaupten die spirituellen Meister auch ,Eckhart Tolle ist der beste beispiel dafür. ;)


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:24
@Paulette_
Paulette schrieb:Hast du Schönheit und Freiheit der Natur erst lieben gelernt nachdem dich Jemand in einen dunklen Keller eingesperrt hatte?
könnte man so ähnlich sehen ich bin keine 100m Luftline entfernt davon, auf der West Seite der Berliner Mauer groß geworden
MissesFee schrieb:Ich glaube nicht, das das eine nicht ohne das andere Existieren kann, aber ich denke wenn man das Negative kennt kann mann das Positive viel mehr schätzen.
aber ich konnte das Glücklich sein erst wirklich schätzen nachdem ich auch wusste wie es ist zutiefst unglücklich zu sein, nicht das es das eine ohne das andere nicht gibt, aber es wird dadurch Kostbarer

das ist auch mit der Freiheit so, auch wenn ich im"freien" Teil der Stadt aufgewachsen bin, weiß ich wie es ist "eingesperrt" zu sein


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

05.07.2012 um 00:53
@MissesFee
Das tut mir aufrichtig leid für dich, dass du das Geschenk der Freiheit und des Glückes von äußeren Umständen abhängig machen musstest.
Ich hoffe sehr, dass das aufgehört hat!


melden
Paulette
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

05.07.2012 um 00:54
@Jupiterhead
Wer ist Eckhard Tolle, dein Meister?


melden

Dualismus

05.07.2012 um 00:58
@Paulette_
Paulette schrieb:Wer ist Eckhard Tolle, dein Meister?
Ja.....mein Herr und Meister :D :D


er ist ein spirituellen meister der heutigen Zeit ,es lohn sich Ihm zu zuhören.


melden

Dualismus

05.07.2012 um 09:06
@Paulette_
Da Du nicht nachvollziehen/verstehen kannst was ich meine, zu sagen versuche, gehe ich davon aus das Du keine Erfahrungen dieser art gemacht hast. schön für Dich.

Aber lass Dir gesagt sein,Freiheit ist Abhängig von den äußeren Umständen, nein sie ist ein Äußerer Umstand


melden
Anzeige
allfredo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Dualismus

05.07.2012 um 10:57
"Freiheit" ( für eine Person ) ist ein Mythos , ein romantisches Märchen , eine selbstaufgepflanzte Möhre vor dem Esel "Ich" .

aber weder Umstand noch Zustand .

da ist nix ( in der Erscheinungswelt ) , was Freiheit genannt werden könnte .


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden