weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

29 Beiträge, Schlüsselwörter: Moral, Ethik, Nihilismus

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

14.10.2012 um 00:09
Wenn man sich mit moralischen Grundsätzen beschäftigt, kommt man eigentlich rational gesehen immer an einen Punkt, an dem diese Grundsätzte nicht mehr weiter begründet sind, sondern im Prinzip vorausgesett werden. Sie sind also nicht logisch erfassbar. Eigentlich folgt daraus doch, dass diese zwar im Kontext der Evolution ihre Existenz begründet haben, aber eigentlich nichts als ein Satz von Gesetzen sind, die uns das Leben erleichtern, jedoch nicht universell gelten. Deshalb:
Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?


melden
Anzeige

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

14.10.2012 um 00:13
ShawnFKennedy schrieb:eigentlich nichts als ein Satz von Gesetzen sind
ist das nicht bei allen Religionen so?


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

14.10.2012 um 14:09
@ShawnFKennedy
schöne wortfindung. ich habe den eindruck, dass so mancher hier auf allmy sich tatsächlich in derartigem assoziationsknäuel verheddert hat.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

14.10.2012 um 21:26
Ich kenne jemanden der sich als einen ganzheitlichen Nihilisten bezeichnet, meiner Meinung nach ist das ein überzüchtetes Wort für eine Form altruistischer Geisteshaltung.

-Alles kann sein, muss aber nicht.- als Beispiel für das Prinzip "Sowohl als auch".


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

14.10.2012 um 21:31
In der Theorie ja. In der Praxis unmöglich.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

16.10.2012 um 17:13
Moral ist eine Illusion, ohne die eine Gesellschaft nicht funktioniert. Schon wenn verschiedene Moralvorstellungen aufeinandertreffen, also alles andere als Nihilismus, kann eine Gesellschaft auseinanderbrechen, siehe Taliban gegen Rest der Bevölkerung in Afghanistan. Deshalb haben wir wohl geschriebene Gesetze, die für alle Mitglieder derselben Gesellschaft gelten und natürlich im Grunde auch keine richtige, z. B. wissenschaftiche Grundlage haben.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

16.10.2012 um 17:22
ShawnFKennedy schrieb:an dem diese Grundsätzte nicht mehr weiter begründet sind
Dies ist auch in der Wissenschaft so! Drum gibt es ja Philosophie.

Ich für meinen Teil, will an das Gute im Menschen glauben.

Gruß


melden
aceofspades
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

16.10.2012 um 18:25
Warum sollte das die einzige rationale Haltung sein?

Ich lese gerade das Buch -Manifest des Evolutionären Humanismus-. Das ist durchaus eine legitime Einstellung auf rationaler Ebene.

Hier der Link, falls es jemanden interessieren sollte:

http://www.leitkultur-humanismus.de/manindex.htm


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

16.10.2012 um 21:58
@ShawnFKennedy
ShawnFKennedy schrieb:Deshalb: Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?
Kant sagt nicht von ungefähr "Der bestirnte Himmel über mir, das moralische Gesetz in mir". Menschen die andere Menschen umgebracht haben werden ruhelos, sind Getriebene, ihr Gewissen belastet sie, schon dies könnte ein Zeichen sein, dass das moralische Gesetz nicht aus einem angeblichen evolutionären Überlebensprinzip abgeleitet werden kann.

In diesem Zusammenhang interessiert mich eigentlich als erstes immer eine genaue und zweckdienliche Definition von "Rationalität", ist diese nicht möglich oder wird sie nicht ausgeführt, kann ich die Schreiber nicht mehr ernst nehmen, weil sie an solchen gereinigten Euphemismen ihre Thesen aufhängen.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

17.10.2012 um 10:26
ShawnFKennedy schrieb:Sie sind also nicht logisch erfassbar.
Logisch erfassbar sind sie schon, nur eben nicht begründbar, da jede Beweiskette irgendwo ihren Anfang finden muss.

Aus Wikipedia:

Im philosophischen Sinn bezeichnet Nihilismus Lehren, die entweder die Existenz einer Wirklichkeit (metaphysischer Nihilismus), die Geltung eines Sittengesetzes (ethischer Nihilismus) oder den Bestand irgendeiner Wahrheit (logischer Nihilismus) verneinen.

Und letzten Endes sind auch das Postulierungen, für die es keine Begründung mehr gibt. Dieses Problem, welches jeder Moralbegründung inne liegt, gilt also genauso für den Nihilusmus. Wenn du also aus diesem Grund Moraltheorien generell ablehnst, müsstest du konsequenterweise auch den Nihilismus deswegen ablehnen.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

17.10.2012 um 17:10
@DragonRider
DragonRider schrieb:Und letzten Endes sind auch das Postulierungen, für die es keine Begründung mehr gibt. Dieses Problem, welches jeder Moralbegründung inne liegt, gilt also genauso für den Nihilusmus. Wenn du also aus diesem Grund Moraltheorien generell ablehnst, müsstest du konsequenterweise auch den Nihilismus deswegen ablehnen.
stimmt schon."Universeller" Nihilismus negiert sich gewissermaßen selbst. Wenn ich aber nur einen Nihilismus auf moralischer Ebene postuliere, ist das etwas anderes, da die Aussage "Alle Moralsysteme sind ungültig"(=ethischer Nihilismus) ja selbst kein Moralsystem ist.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

17.10.2012 um 18:52
@ShawnFKennedy

Naja, das sieht auf den ersten Blick richtig aus. Aber du Tätigst ja eine Aussage über Moralsysteme, nämlich, dass sie ungültig sind. Damit hätten wir ja als Moralsystem dann eine leere Summe. Da diese Leer ist, ist sie ja aber auch unbegründet und somit wäre auch kein Moralsystem irgendwo noch ein unbegründetes Moralsystem.

Ist aber letzten Endes nur eine logische Spielerei. Ich bin trotzdem auf eine Antwort gespannt :)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

06.02.2015 um 10:41
@ShawnFKennedy
ShawnFKennedy schrieb:Wenn man sich mit moralischen Grundsätzen beschäftigt, kommt man eigentlich rational gesehen immer an einen Punkt, an dem diese Grundsätzte nicht mehr weiter begründet sind, sondern im Prinzip vorausgesett werden.
Das ist richtig.
ShawnFKennedy schrieb:Sie sind also nicht logisch erfassbar.
Der Schluss dann nicht mehr, denn sie sind ja nicht willkürlich gesetzt.


melden
fraterport
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

06.02.2015 um 11:15
@ShawnFKennedy
Ich glaube schon, dass in dem Menschen gewisse moralische Grundwerte eingepflanzt sind. Das erkennt man m. E. daran, dass ein nicht konditioniertes Mensch beispielsweise Achtung vor dem Leben hat, und nicht grundlos tötet ( gesunde Menschen treten auf niemanden ein, der auf dem Boden liegt).
Was die Moral bzgl. Ehe, Diebstahl, usw angeht, das ist sehr ambivalent und kann man sicher auch völlig anders sehen. Das ist wohl weitestgehend konditioniert. Aber auch das den Schwachen helfen ist glaube ich im Menschen drin.
Gerechtigkeit... was das ist, kann man wohl auch sehr unterschiedlich für sich definieren. Währenddessen ich schon glaube, dass der Mensch weiß, was himmelschreiende Ungerechtigkeit ist, wenn er sie sieht.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

06.02.2015 um 13:49
Moralischer Nihilismus setzt vorraus, dass du einen anderen Grund zum Leben brauchst als einfach nur fröhlich zu sein. Die Ethik ist nichts weiter als die Anwendung von menschlicher Logik auf das fröhlich werden: Wer moralisch handelt erlaubt anderen ebenso fröhlich zu werden wie sich selbst, dadurch wird er von diesen nicht später an seiner Fröhlichkeit gehindert, wie etwa durch Rache oder so.

Du überschätzt die Bedeutung der Moral, es ist keine weltenbestimmende Macht, sondern einfach nur das Ergebnis von Äonen-langem Nachdenken ;)


melden
fraterport
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

06.02.2015 um 14:10
@MrBananentoast
Letztlich kann man sich dasselbe doch auch über Rache fragen. Warum will man denn jemanden schaden, der einem geschadet hat? Logisch ist das nicht.


melden

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

07.02.2015 um 17:27
@fraterport
Doch. Man denkt nämlich an eine art "Ausbalancieren" der fairness. Das ist auch das was Leute tun die andere scheinbar grundlos angreifen.


melden
fraterport
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

07.02.2015 um 18:40
@MrBananentoast
Aber Ausbalancieren der Fairness ist doch schon wieder Moral. Insofern ein Zirkelargument.


melden
petronius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

08.02.2015 um 01:10
"Moralischer Nihilismus" ist der albtraumhafte Gedankenblitz der ultimativen Verzweiflung
eines rasierten Affen angesichts seines Spiegelbildes von dem er nicht weiß,ob er es
ficken oder fressen soll.
---
Nicht jede Tyrannei ist falsch,nicht jeder Konsum ist richtig!


melden
Anzeige

Moralischer Nihilsmus- einzige rationale Haltung?

09.02.2015 um 14:04
Jemand sitzt in einem leeren weißen Raum ohne Uhr. Er ist nackt.
Das Einzige was er tut, ist existieren.
Sein Herz schlägt, seine Lunge arbeitet. Sein Blut zirkuliert. Seine anderen Organe arbeiten.

Er ruft in den Raum: "Was SOLL ich tun?"

Eine Stimme antwortet ihm: "Enscheide du. Du bist frei!"

Er fängt an zu denken:
Ich könnte rausgehen. Ich könnte sitzenbleiben. Ich könnte arbeiten. Ich könnte essen, schlafen, spielen.
Nur WAS soll ich tun und WARUM?

Er brüllt in den Raum:
"Ich wollte immer frei sein! Jetzt bin ich frei und will doch wieder Sklave sein! So sag mir Stimme, was SOLL ich tun?"


Im Grunde sind wir alle dieser Mensch.

Früher haben sich viele Menschen aus dieser NOT durch Religion geholfen.
Heute haben wir andere Konzepte.

Viele flüchten sich in ErnährungsZwänge.
So haben sie endlich wieder etwas, was sie tun sollen.



Die Moral braucht den Menschen nicht. Denn es gibt keine Moral. Es gibt keinen zornigen Gott, der unser Fehlverhalten SANKTIONIEREN will!

Aber der Mensch braucht die Moral.

Er fühlt sich von ihr unterdrückt, aber der Mensch unterdrückt sich selbst, denn die FREIHEIT liegt ihm nicht.


melden
174 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden