weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Zugeben
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 15:06
@.lucy.

Delete..


melden
Anzeige
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 15:10
@.lucy.

Als ist Angst der Grund?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 15:20
@Shikara


War ein Beispiel

Es geht darum, dass etwas zugeben das Leben von mehreren Menschen verändern kann.
Ob es sich um Fehler oder Gefühle, oder eine Lüge handelt .
Auch wenn es leicht ist , etwas zuzugeben, man trägt auch eine Verantwortung

Es gibt ja viele Beispiele :
Zugeben , das ist nicht dein Papa ,mit allen Konsequenzen,
oder jemand ist fremd gegangen .
Muss man das immer zugeben ?

Nur weil man ein Wahrheitsfanatiker ist oder sein Gewissen erleichtern will ?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 16:00
Wenn man ehrlich ist, wird ein das Gewissen immer dazu drängen die Wahrheit zu sagen. Das zu verhindern um Schaden an einem anderen abzuwenden würde bedeuten Schaden an sich selber zuzufügen.
Das wird einen mit der Zeit korrumpieren und man wird sich immer öfter dabei ertappen die Dinge zurecht zu biegen um angeblich anderen Menschen nicht weh zu tun. Am Ende wird man in einem Lügenkonstrukt seine wahren ursprünglichen Absichten und Motive nicht mehr erkennen.

Ehrlich zu sich selber sein, mit allen Konsequenzen ist das A und O jeder Beziehung (auch die Beziehung zu sich selbst).
Die Menschen sind nicht so schwach mit der Wahrheit nicht umgehen zu können und Schmerz ist wesentlicher Bestandteil unserer Welt und nichts negatives per se.

Wer nicht lernt mit dem Schmerz umzugehen wird immer mehr in eine andere Welt flüchten um am Ende nur tiefer und härter zu fallen...

@.lucy.
Früher oder später wird es das Kind selbst erfahren und den Eltern zurecht Vorwürfe machen. Was spricht dagegen, dem Kind früh die Wahrheit zu erzählen.

Dem Partner nicht zu sagen, fremd gegangen zu sein, wird jeden ehrlichen Menschen innerlich zerfressen und am Ende wird nicht selten die Beziehung daran sowieso scheitern. Zusätzlich wird man dem Partner immer eine Last sein durch sein eigenes unzufriedenes Selbstbild.

Es gibt langfristig keine alternative zur Wahrheit. Und kurzfristig zumindest zu sich selbst auch nicht...


melden
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 16:09
@vincentwillem
vincent schrieb:Wer nicht lernt mit dem Schmerz umzugehen wird immer mehr in eine andere Welt flüchten um am Ende nur tiefer und härter zu fallen...
Der Satz hat mir imponiert..


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 18:01
Schon mal einen Lehrer dazu gebracht einen Fehler zugeben zu lassen?
ja


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 18:47
Also ich finde das Zugeben von Fehlern ist ein Zeichen von Stärke und nicht von Schwäche.
Es ist einfach den Kopf in den Sand zu stecken und so tun als wäre alles ok.
Wenn jemand seine Fehler zugesteht dann ist das auch ein Zeichen von Ehrlichkeit und Glaubwürdigkeit.
Ich würde so eine Person höher schätzen als andere die immer Recht haben wollen.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 22:25
@.lucy.
@Shikara
@linner74
@Gabriel_


Nach den vielen Antworten und Gedanken einige Fragen, die sich mir aufdrängen:

Es gibt viel "für und wider" zu dem Thema hier zu finden.

Vielleicht hat das Gegenteil, das "zugeben können" etwas mit einer gewaltigen Gehirnleistung zu tun, zu der nicht JEDER in der Lage ist!?

Schlüssiger sind mir eher die Argumente für ein zugeben, da sich die Argumente des "dagegen seins" mehr auf ein strategisches Verhalten hin beziehen und die daraus sich ergebenden Auswirkungen "des nicht Zugebens" auf lange Sicht nicht bedacht wurden.

Ich denke, dass es am Wichtigsten ist, an sich zu denken und die Auswirkungen auf sich selbst dabei zu bedenken.
Was richte ich langfristig an, wenn ich "mir gegenüber" nicht zugebe, d.h. mich anlüge?
Was richte ich langfristig an, wenn ich "anderen gegenüber" nicht zugebe, d.h. diese anderen anlüge?

D.h., macht es für mich – langfristig gedacht – überhaupt einen Sinn, mich und andere anzulügen, oder anders gefragt, macht es Sinn mir und anderen nichts zuzugeben?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 23:41
@samraa

Selbstverständlich wird in solchen Situationen jedes Mal das für und wieder gegeneinander abgewogen.

Allerdings sind die Konsequenzen,welche ich zu erwarten habe, sobald es lediglich darum geht mich selbst zu belügen wohl einfach zu handhaben - vorhersehbar,überschaubarer.

Beziehe Ich nun andere Individuen in die Überlegugn mit ein, so erweitert sich das Feld und es gilt zu ermitteln wo die Prioritäten zu setzen wären: bei mir oder bei meinem Gegenüber.
Und es wäre keinesfalls vermessen dazu anzumerken,dass wir oftmals dem egoistischen denken nachgeben und dahingehend handeln, den eigenen Nutzen sicher zu stellen.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 11:29
@samraa

Es ist leicht sich selbst etwas einzugestehen, aber anderen gegenüber ?
Wenn damit die Existenz auf dem Spiel steht ?
Ist es Feigheit oder Überlebenswille ?

So will ich nicht weiter leben .
Das ist leicht.

Aber wie sieht es aus, wenn ich es anderen gegenüber zugebe,(dem Partner, den Kindern ) damit mein Leben auf den Kopf stelle ?

oder :
Mein Job macht mich unglücklich .
Das kann man sich eingestehen.
Etwas anderes ist es, das dem Chef zu sagen :
Da mach ich nicht mehr mit

Oder :
Es war ein Fehler umzuziehen in dieses Haus.
Man weiß es aber umziehen ?
Garnicht so einfach dann


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 11:52
@Gabriel_
Aha und wie kommst du zu dieser Annahme?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 13:49
.lucy. schrieb:In zunehmendem Maße beobachte ich, dass Menschen kaum bis nicht zugeben können.
Das "nicht zugeben können" ist um so extremer ausgeprägt, je mehr Wissen, oder je mehr Macht, oder je mehr Geld = Macht die Menschen haben.
Eigentlich sollte mit dem Wissen der Zweifel wachsen (frei nach Goethe), also ob es sich bei solchen Leuten um "Wissende" handelt, sei mal dahingestellt.
Wie erlebt Ihr die Welt um Euch herum zum Thema "nicht zugeben können? Ähnlich?
Naja, entweder Du führst ordentliche Argumente an, oder Du gehörst selber zu diesen von die genannten Menschen, denn wenn irgendwer etwas nicht zugeben möchte, so muss ja eine Diskussion gelaufen sein und wenn man handfestes Gut liefert, warum sollte man sich sturr stellen?
Also nein, ich erfahre es wesentlich häufiger, dass allgemeines Schweigen auftritt.
Und noch eine Zusatzfrage: Gibt es Unterschiede zwischen Männern und Frauen?
Ich glaube nicht. Warum auch?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 14:08
"Ich liebe dich"

Das kann ich einfach nicht zugeben... :-/


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 14:30
Ich gebe gerne meine Fehler zu. Bin auch ein ehrlicher Mensch. Manchmal zu ehrlich. Was nicht immer positiv wirkt.
Aber ich bin so. Ich kann gar nicht anders.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 14:34
@Sentex
.lucy. schrieb:"Ich liebe dich"
Gegenüber dir selbst und/oder Anderen? Ich denke, das geht bei manchen Hand in Hand...


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 15:47
@ivi82

Dann bist Du eine riesige Ausnahme. Weißt Du das?


melden
ivi82
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 16:02
@samraa
Das denke ich nicht. Ich kenne noch ein paar die ebenfalls so sind.
Manchmal entschuldige ich mich sogar dafür, das ich falsch lag. Aber meist nur innerhalb der Familie.
Ich denke das habe ich von meinem Pa. Es hat aber auch einen Nachteil. Man hat nicht viele Freunde. Aber wenn dann, richtige.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 16:07
@ivi82

Viel schwerwiegender wirkt sich doch das bestehende Risiko auf einen aus, dem Gegenüber unnötig viel Angriffsfläche darzubieten.
Ich will gar nicht anzweifeln, dass es sich hierbei um einen mehr als respektablen Wesenszug handelt, dennoch ist doch nicht von der Hand zu weisen, dass dies von den falschen Menschen auf Dauer ausgenutzt werden wird - und vor jenen ist niemand geschützt.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 16:24
@Mrs.Mikaelson
Was sollte man von denen wollen, die die Angriffsfläche ausnutzen?
Solange es nicht beruflich ist...


melden
Anzeige

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

09.12.2012 um 16:26
@ivi82
Das ist eine wunderbare Eigenschaft, die ich Dir empfehle zu bewahren.
Und zum Nachteil: Was willst Du mehr, als "richtige Freunde"?
Denn, den Rest dieser sogenannten Freunde kannst Du vergessen, oder?


melden
177 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden