weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

111 Beiträge, Schlüsselwörter: Zugeben

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

07.12.2012 um 23:01
vincent schrieb: Auf der anderen Seite: das nicht zugeben von Gefühlen wie Liebe einer anderen Person ggü
Shikara schrieb: Ist schweigen nicht auch belastend für einen persönlich?
Nicht, wenn der Mensch einem viel bedeutet .


melden
Anzeige
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

07.12.2012 um 23:04
@.lucy.

Hmm.. Das muss ich mal sacken lassen.

Kommt wohl auf die Situation an. Ich persönlich bin halt immer für Offenheit, für Klarheit. Man darf diese allerdings nicht erzwingen, auch wenn man spürt das da etwas ist.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

07.12.2012 um 23:31
Ich gebe zu, dass ich die 4 Seiten noch nicht gelesen habe, sich dieses aber bestimmt lohnt.
Im Prinzip ist das Thema dasselbe wie Pseudomanie (Pseudologie). Mir ist dazu folgendes eingefallen, ist aber nicht gut genug für den Denksprüche-Thread:

Die Welt leidet nicht an den Manischen, denn sie bringen die Welt voran, sondern die Welt leidet an den Pseudomanischen, den sie bringen die Welt in Wallung.


melden
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 01:55
@.lucy.

Soo.. Habe es sacken lassen! :)

Was aber ist, wenn das Schweigen für seinen gegenüber belastend ist? So mal diese Person spürt, dass das Schweigen eher einer Flucht gleicht. Das da etwas ist, was gesagt werden will.. Was geklärt werden möchte.

Ist es dann nicht doch belastend für den Schweiger?


melden
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 01:56
@saba_key

Magst du den Begriff Pseudomanie etwas näher erläutern?


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 02:19
RobbyRobbe schrieb:Ich muss zugeben, dass ich nie was zugebe :king:
@RobbyRobbe
I like, me 2! :troll:

@samraa
Antwort auf die Zusatzfrage:
Ja, Frauen sind generell und in der Regel (haha Kalauer) noch kritikunfähiger wie Männer.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 06:50
Ich persönlich habe keine Probleme damit, etwas zuzugeben, Fehler eingestehen, usw.

In der Kindheit, Jugend und jungem Erwachsenenalter sah das noch anders aus. ^^
Inzwischen sage ich mir, dass ich nie 100% Recht habe. Dieses persönliche Eingeständnis der... ich sag mal "Fehlbarkeit" gibt mir die Freiheit offen für das Wissen (oder auch Zurechtweisung, falls ich einen großen Fehler gemacht habe) anderer zu sein.

In den vergangenen Jahren gab es nur eine Person, der ich gegenüber keine Fehler zugegeben habe. Das war mein Ex-Chef. Der hat sich auf solche Eingeständnisse gestürzt wie eine Fliege aufs Aas. Dann war man Mobbing-Opfer Nr. eins. Er liebte es sich als Halbgott über andere zu stellen und so richtig tief in deren Fehleren herum zu wühlen und sie einem unter die Nase zureiben. Da reichte ein eingestandener Fehler, um ihm wieder Futter für einen Monat zu liefern -_-

Und was die Gesellschaft angeht:
Heute muss man der perfekte Mensch sein um es zu etwas zu bringen. Perfektes Aussehen, perfektes Auftreten und möglichst profillos, damit man perfekt überall reinpasst. Wie identische Schmucksteine, die in jede Passung passen sollen und darin gut ausschauen.
Wer Fehler zugibt, der hat einen Makel und wird aussortiert.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 09:41
"Die Wirklichkeit" ist jenseits von Annahme und Weigerung.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 09:43
@Gabriel_

Es wäre demnach fragwürdig, ob die Wirklichkeit (zumindest wie sie wir empfinden) überhaupt existent ist?
Wo befände sie sich, nach deiner Auffassung?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 10:17
@Shikara

Ja, das ist krankhaftes Lügen. Es ist das Grundübel für alles. Es gibt Threads wie diesen:
Diskussion: Pseudologie
Menschen fragen, was sie tun können, um es zu unterlassen. Ich bin normal selten um eine Antwort verlegen, auf diese Frage weiß ich keine.
Mir fällt hier in den Foren immer irgend etwas ein. Aber ich gebe zu, dass meine Bildung nur in einigen Bereichen in Ordnung ist. Es gibt viele Bereiche, die mich nicht so interessiern, wo ich nicht Bescheid weiß:
-Medizin
-Botanik
-Landwirtschaft
-Astronomie
-Globalisierung mit Schwerpunkt Südostasien
-Musik
-Elektrotechnik
...


melden
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 10:20
@saba_key

Ah okay! Thanks.. :)
Aber was krankhaftes Lügen mit dem Thema >nicht zugeben können< zu tun?


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 10:32
@Shikara

Wenn man etwas nicht zugeben kann, dann ist das auch eine Lüge. Und wenn es chronisch ist, dann liegt der Vergleich mit einer Krankheit auf der Hand. So habe ich mir das gedacht.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 10:41
Information vorenthalten ist nicht zwangsweise eine Lüge.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 10:43
@ Mrs.Rickman


WO befindet sich die Wirklichkeit?

Weder örtlich noch zeitlich.

Der Raum jenseits jeglicher Vorstellung ist unbeschreibbar.

Gedankenfreie Präsenz kommt dem schon sehr nahe.

Ungetrennte Gegenwärtigkeit noch näher.

Wie willst du "raumloses sein" ausdrücken?
Und noch dazu durch Worte?


"sei es" ... und du wirst es wissen.
Allerdings ist dann niemand mehr da, der eine Frage stellen könnte.


melden
nasirjones
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 11:00
Fehler und Schwächen zu zugeben zeugt von charakterliche Stärke. :)


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 11:10
Charakterliche Stärke ist eine Illusion des Egos.
Sie zeugt lediglich von der Unkenntnis der charakterlosen Seinsbeschaffenheit.


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 12:10
Vor allem in politischen Diskussionen ist es so, wenn einer eine Meinung hat, und er eigentlich Recht hätte, und sie erzählt können es seine Gegner nicht zugeben, dass er eigentlich Recht hätte, sie beharren weiterhin auf ihrer Meinung, es ist auch noch nicht ein einziges mal vorgekommen, dass jemand einem anderen zugestimmt hätte. Und Politiker sind meistens sehr mächtige Leute, die viel Autorität haben!


melden

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 14:41
@Shikara
Shikara schrieb: Was aber ist, wenn das Schweigen für seinen gegenüber belastend ist? So mal diese Person spürt, dass das Schweigen eher einer Flucht gleicht. Das da etwas ist, was gesagt werden will.. Was geklärt werden möchte.

Ist es dann nicht doch belastend für den Schweiger?
Manchmal kann die Wahrheit verletzend sein .
Z.B. zu sagen : Ich liebe Dich nicht mehr . Du hast mir die letzten Jahre zur Hölle gemacht. Du zerstörst mein Leben.

Oder zu jemandem sagen : Ich liebe Dich und dabei genau weiß ich hindere ihn daran allein ein neues Leben zu beginnen

Ist alles nicht so einfach mit der Wahrheit und dem alles zugeben

Für den Schweiger ist es belastend
Ist es aber nicht egoistisch nur an sich zu denken ?
Hauptsache ich bin eine Last los ?

Nein, man kann nicht glücklich sein auf Kosten anderer


melden
Shikara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 14:52
@.lucy.

Kluge Worte.. Kann ich alles nachvollziehen.

Jedoch bin ich ein Freund der offenen und ehrlichen Kommunikation. Ist aber eine hohe Kunst, der auch ich nicht immer gerecht wurde / werde (?). Dennoch habe ich für mich persönlich das Empfinden, dass Schweigen auch immer eine Flucht ist. Woher soll man wissen, wie der andere wirklich reagiert?

Aber um etwas zuzugeben, zu kommunizieren.. Muss der Mensch erst einmal mit sich selbst im reinen sein. Zu häufig ändern sich Meinungen und Gefühle innerhalb von kurzer Zeit. Weil zerissen..

Schwieriges Thema.
.lucy. schrieb:Ist es aber nicht egoistisch nur an sich zu denken ?
Ist es nicht genauso egoistisch, wenn du einseitig entscheidest? Auch wenn es noble Motive hat.. Ist es nicht ein einseitiges Machtgefüge?


melden
Anzeige

Das Problem der Menschen: Nicht zugeben können

08.12.2012 um 15:05
@Shikara
Shikara schrieb: Jedoch bin ich ein Freund der offenen und ehrlichen Kommunikation. Ist aber eine hohe Kunst, der auch ich nicht immer gerecht wurde / werde (?). Dennoch habe ich für mich persönlich das Empfinden, dass Schweigen auch immer eine Flucht ist. Woher soll man wissen, wie der andere wirklich reagiert?
Feigheit ?
Eine Ausrede ?
Angst eine Entscheidung treffen zu müssen ?

Ich glaub schon, dass man sich vorher über mögliche Reaktionen des anderen Gedanken gemacht hat .
Sollte man jedenfalls
Worte, die einmal gesprochen wurden, kann man nicht mehr zurück nehmen , besonders dann nicht, wenn sie verletzend waren

Ich bin noch nicht davon überzeugt, dass es immer gut ist alles zuzugeben
Man muß es abwägen.

Es geht nicht immer nur darum zuzugeben, wer denn das Glas kaputt gemacht hat, oder dass das Kleid doch ein bißchen teurer war .


melden
124 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Risiko26 Beiträge
Anzeigen ausblenden