Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Mann der Gott verklagte !

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mann, Gericht, Pech, Blitz

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:27
Also, ich habe gerade auf Premiere einen Australischen Film gesehen in dem ein Mann Gott verklagte !

Folgendes ist passiert:

Dieser Mann htte eine ca. 150000 Dollar teure Yacht und ist Anwalt, diese Yacht wird bei einem Sturm vom Blitz getroffen und sinkt !

Die Versicherung weigert sich aber den Schaden zu erstatten und bekommt sogar vor Gericht Recht mit der Beründung das, das ganze als

"Höhere Gewalt"

anzusehen ist !

Also, dieser Mann macht sich so seine Gedanken und stellt fest das "Höhere Gewalt" nur einen Auslöser haben kann und das ist "Gott" !

Ergo verklagt er "Gott" und gleichzeitig auch die Religionen die Gott, wie auch immer er dort genannt wird huldigen !

Der Hintergrund ist das die Religionen Gott natürlich nicht verleugnen können, gleichzeitig natürlich nicht in jedem Fall von dieser sogenannten Höheren Gewalt zur Kasse gebeten werden wollen !

Die Natur z.B. also auch die Katastrophen die durch sie verursacht werden wäre ergo, ja Gottes Werk, also Höhere Gewalt und die Religionen die ja Gottes Vertreter auf Erden sind müssten dann für die Schäden aufkommen !

Die Versicherungen hingegen nehmen den Ausdruck Höhere Gewalt einfach als Ausrede nicht zahlen zu müssen !

Beim Untergang der Titanic aber, wurde auch Höhere Gewalt als Ursache des Untergangs bescheinigt (das ist amtlich) trotzdem zahlten die Versicherungen
2 Milliarden Dollar aus !

Also was ist Höhere Gewalt ?
Ist es eine Defenition von, von Gott verursachten Ereignissen oder gibt es keine Höhere Gewalt also auch keinen Gott ?

Wie positionieren sich die Religionen dazu ?

Zahlen will keiner !

Viel Spaß !

Niemals aufgeben !


melden
Anzeige
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:33
gott hat eine luxusyacht versenkt? da werd ich doch glatt noch religiös auf meine alten tage hin :| well done, god!


melden
seyda
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:35
dann müßte ich gott für so vieles verklagen.....oh mann hat das mal ein ende???;)

time to unlearn
Ego Tu Sum, Tu Es Ego, Uninus Animi Sumus

Omnia Vincit Amor


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:39
Leute, seht das mal so, wenn die Religionen sagen es gibt keine höhere Gewalt und Gott hat damit nichts zu tun, ist das Blasphemie und sie würden die Existenz Gottes, also Ihre eigene Existenz ad absurdum führen !

Das ist eine Grundsatzdiskussion !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:46
@yo
<"gott hat eine luxusyacht versenkt? da werd ich doch glatt noch religiös auf meine alten tage hin well done, god!">

GOTT als sozialrevolutionäres Korrektiv?

LOL !!



Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:47
was willst du? "höhere" hat ja nichts mit gott/religion zu tun. es ist ein juristischer begriff und bedeutet lediglich, dass kein mensch dafür verantwortung trägt. könnte genauso gut ein wal die yacht zerstört haben, dann wäre es vermutlich auch höhere gewalt ;)


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:49
@cruiser

Ich käme auch mit der Definition "Höhere Gewalt = Naturgewalten, Kriege etc." aus. Bin kein Freund der religiösen Theorien demgemäß Gott hinter allem Geschehen steckt. Wär ja ne seltsame Type!

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:50
Leute, seht das mal so, wenn die Religionen sagen es gibt keine höhere Gewalt und Gott hat damit nichts zu tun, ist das Blasphemie und sie würden die Existenz Gottes, also Ihre eigene Existenz ad absurdum führen !


Wieso? Gott ist doch nicht für alles verantwortlich was hier auf der Erde geschieht?

Und wieso sollten die Religionen dafür aufkommen, immerhin war es Gott und nicht seine Vertreter ;)


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:54
Aber die Definition Höhere Gewalt ist Juristisch wie auch Religiös auf Gott gemünzt !

Da geht kein Weg dran vorbei !

@yo

Wenn kein Lebewesen dieser Erde dafür Verantwortung trägt, kann es nach der religiösen Definition nur Gott sein !

Ein Wal ist Gottes geschöpf !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:57
@oxayotel

Sie vertreten Gott wie ein Geschäftsführer als Person ein Unternehmen vertritt, außerdem behaupten die Religionen ständig das Gott alles erschaffen hat und er für alles das was auf der Erde geschieht verantwortlich ist !

Niemals aufgeben !


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 22:59
Ne, also es heisst, das Gott die Welt geschaffen hat, doch er hat uns einen Frein Willen gegeben, also isser schonmal nicht für alles verantwortlich... ausserdem Wissen wir ja wie Blitze enstehen...


melden
yo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 23:00
das problem wird sein, dass diese formulierung schon älter ist, als das wissen um die ursache von blitzen und sonstigen naturphänomenen :)

ich schriebt zudem "kein mensch", nicht "kein lebewesen". ein mensch ist auch gottes geschöpf, wenn ein wal dies ist. insofern könnte auch der mensch für kein verbrechen verantwortlich gemacht werden...


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 23:02
hab ich auch gerade gesehen.......
aber hab dann umgeschalten auf discovery

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Energie ist Gott


melden

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 23:19
Ist sowieso alles egal, da GOTT unanklagbar ist

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 23:32
"Die Versicherung weigert sich aber den Schaden zu erstatten und bekommt sogar vor Gericht Recht mit der Beründung das, das ganze als

"Höhere Gewalt"

anzusehen ist !

Also, dieser Mann macht sich so seine Gedanken und stellt fest das "Höhere Gewalt" nur einen Auslöser haben kann und das ist "Gott" !

Ergo verklagt er "Gott" und gleichzeitig auch die Religionen die Gott, wie auch immer er dort genannt wird huldigen !"

Hallo Cruiser,

in der scheinbar logischen Schlussfolgerung des Yachtbesitzers befindet sich eine klitzekleine Lücke, die sein Gerüst auf Schadenersatzklage zum einstürzen bringt. Ich lese nicht, dass Gott ihm befohlen hat, er solle just in dem Moment raus auf See fahren und sich genau in dem Augenblick, als sich der Himmel öffnete, dort befinden, wo der Blitz sich entläd. Jeder vernünftige Yachtliebhaber informiert sich über Wetteraussichten, Sturmwarnungen, etc, bevor er eine schöne Reise hinaus aufs Meer unternimmt. Eigenes Verschulden ist also nicht ausgeschlossen und dafür Vertreter einer Religion zur Verantwortung zu ziehen, ist zwar eine nette Idee für einen Film aber nicht mehr. - Man kann Gott anklagen aber nicht verklagen. ;)

Im Falle des Titanic-Untergangs wurde unter anderem gezahlt , weil sich zu wenig Rettungsboote an Bord befanden...Kann man alles nachprüfen. -> "1912 - Januar
16 Rettungsboote aus Holz und 4 Not - Faltboote werden auf der Titanic angebracht. Immerhin vier mehr als von den veralteten Bestimmungen des britischen Handelsministeriums gefordert wurden. Aus Rücksichtnahme auf die "schöne Aussicht" vom Bootsdeck wurde auf weitere 16 Rettungsboote in zweiter Reihe verzichtet." http://www.titanic-deutschland.de/Geschichte/Timeline/1912/1912.html

Wäre dein Yacht-Fall ein realer, würde ich mal nachprüfen, ob die Yacht nicht vielleicht eventuell mit Vorsatz ...etc...pp...Wie hoch war sie denn versichert? Hätte es sich gelohnt?;)

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
attilakhan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

02.02.2005 um 23:32
Höhere Gewalt im Namen Gottes ist schlicht ein über 3000 Jahre altes Märchen!
Frag mal die Völker im Altai bzw Asiatische Normadenvölker (Turkvölker) oder Indianer!
Der Grund dafür ist die Erde selbst mit all Ihren Wundern und nicht etwas ERFUNDENES Namens GOTT oder sonst etwas!
Die oben genannten Völker sind mit einige der Wenigen, die niemals ein Leid der Erde angetan haben aber in Scharen im Namen Gottes von Christen und Moslems Ermordet worden sind!

aber die Erde rächt sich schon an allen Menschen...


Die 7 Todsünden der modernen Gesellschaft? Reichtum ohne Arbeit. Genuß ohne Gewissen. Wissen ohne Charakter. Geschäft ohne Moral. Wissenschaft ohne Menschlichkeit. Religion ohne Opfer. Politik ohne Prinzipien.
Dalai Lama


melden
ningit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 11:17
nein, die religionen sind nicht gottes vertreter. wenn es einen gott gibt, dann ist er überall auf erden. vertreter, allein das wort ist ein hybris! die religionen wären somit selbsternannte vertreter, deren handeln den willen gottes ausdrückt. aber religionen sind von menschen geschaffen worden.
für das was gott bewirkt, kann keiner zur rechenschaft oder verantwortung gezogen werden, weil es nicht seine tat war.
nehmen wir an, der papst bezahlt einen schadensersatz, ganz so, als hätte er den blitzeinschlag bewirkt. woher will er wissen, dass gott nicht vielleicht eine gerechte strafe verübt hat... oder sonst welche absichten?
die wege des herrn/der natur sind unergründlich.
was für ein blöder film war das denn?

Kann Spuren von Zimt enthalten.


melden
ningit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 11:19
das oben genannte kann auch einfach natur genannt werden anstatt gott. so christlich bin ich auch nicht. es weiß ja niemand.

Kann Spuren von Zimt enthalten.


melden
artemesia
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 11:29
harr harr...... gott verklagen
*lol*

this is the end of everything
you are the end of everything


melden
freddy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 11:47
Gott hat eine lebenslange Amnestie bewilligt bekommen. Ihn KANN MAN NICHT VERKLAGEN!


Freddy


melden
Anzeige

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 12:03
@ningit

Wenn also so wie du beschreibst keiner zur rechenschaft gezogen werden kann was Gott bewirkt, dann liegt nicht näher als die Existenz Gottes generel in Zweifel zu ziehen !

Hat er nun alles erschaffen und wacht über uns oder nicht ?

Die Natur und alles andere wurde laut den Religionen von Gott erschaffen also ist er oder seine Geschäftsführer in Menschengestalt für alles verantwortlich das die Natur so anrichtet !

Sollte es nicht so sein bezweifele ich bzw. die Religionen müßten zugeben das es keinen Gott gibt !

Ganz oder garnicht, darum geht es !

Hier die Juristische Definition:

höhere Gewalt, jurist. ein unvorhersehbares und unabwendbares Ereignis, das bei Nichterfüllung von Verträgen oder Versäumnis von Fristen als Haftungsausschlußgrund gilt.

Und hier noch was zur Sache:

http://www.kolumnen.de/frommann-190503.html





Niemals aufgeben !


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt