Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Mann der Gott verklagte !

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Mann, Gericht, Pech, Blitz
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 13:01
wie ist der film nu ausgegangen? ^^

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden
Anzeige

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 13:14
Ich versuche mir gerade vorzustellen, wie das Inkassobüro "Moskau" versucht die Kohle beim Verurteilten einzutreiben ! :)


NICHTS lebt ewig !


melden

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 13:14
@freddy

Danke für diesen Satz:

<"Gott hat eine lebenslange Amnestie bewilligt bekommen.">

Als ich bei Amnstie das "t" wegließ hatte ich eine "Erleuchtung" -gg*

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 13:25
PsyClone,

der Anwalt ist wegen fortgesetzter Blödheit aus der Anwaltskammer ausgeschlossen worden. Das Boot heiratete eine Meerjungfrau und Gott liest gerade ein neues Drehbuch.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.


melden
psyclone
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 14:16
:P

=[maybe on earth, maybe in the future...]=


melden
lichtbringer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

03.02.2005 um 14:26
leute es geht um einen mann, der !!! gott !!! anklagt. anwalt hin oder her, er klagt gott an. hat er eigentlich gewonnen? wenn ja kauf ich mir doch n grundstück aufm mars und ztiehe noch heute um!!!

Als ich jünger war, haßte ich es zu Hochzeiten zu gehen. Verwandte kamen zu mir, piekten mir in die Seite und sagten: Du bist Der Nächste. Sie haben Damit aufgehört als ich angefangen habe, bei Beerdigungen dasselbe zu sagen




melden
derpadawan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 18:38
Hat das schon jemand tatsächlich versucht Gott ( die Kirche ) zuverklagen ?

Möge die Macht mit euch sein !


Nur ein Sith kennt nichts als extreme.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 19:15
Die Kirche ist bestimmt öfter verklagt worden,als jede andere Organisation;)

Aber nicht wegen so etwas;))

Man müsste erstmal klären ob Gott eine juristische oder natürliche Person ist(wenn überhaupt). Dann müsste man erstmal klären,warum Gott die Jacht versenkt hat und dann....möchte ich denjenigen sehen,der die Kohle eintreibt.

"Sei vergnügt solange du am Leben bist..."

"Nieder mit dem Großen Bruder"


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 19:38
Ein Jacht die durch einen Blitz sinkt, ist aber auch nicht von heute, sowas dürfte garnicht passieren. Da ist ja wohl eher der Jachtenbauer schuld als
Gott!


melden
marklin
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 19:45
Lol gott verklagen so ein schwachsinn

Der Vorteil in der Dummheit liegt darin das man sich dumm stellen kann denn das gegenteil ist schon schwer genug.(General Kater)



melden
sorcer99
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 19:54
Ich verklage Gott, dass er mir eine schwere Kindheit und halbe Jugend beschert hat.

Aber ziemlich krank finde ich das schon. Ich verklage Gott, weil er meine Yacht zerstört hat. Die Versicherungen müssten doch ihm Geld bezahlen. Katastrophenversicherung oder so.
Ich rufe jetzt Papst Ratzinger ins Gericht. ROFL

DRUM AND BASS FOREVER !

Seien wir realistisch, versuchen wir das Unmögliche.


melden
starlight
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

11.10.2005 um 20:08
Ich finde cruiser hat hier wirklich einen total witzigen Beitrag eingebracht. Mein Kompliment!

Das Beispiel 'höhere Gewalt' zeigt, wie nebulös religiöse Aussagen in Wirklichkeit sind. Gott ist ein Luftschloß - mehr nicht. Mit Gott kann man alles und nichts erklären.

Die Aussagen der orientalischen Offenbarungsreligionen zu 'Gott' sind im Prinzip nichts weiter als leere Floskeln, die ein eher bescheidenes Gedankengebilde zusammenhalten. Die eigentliche Kulturleistung der Offenbarungsreligionen besteht darin, mit einem Set an nicht beweisbaren Behauptungen die Welt erklären zu wollen.

SL


melden

Der Mann der Gott verklagte !

12.10.2005 um 00:46
Jafrael
>Als ich bei Amnstie das "t" wegließ hatte ich eine "Erleuchtung" -gg* <
@das ist gar möglich.....
bei Dir?


In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

Der Mann der Gott verklagte !

12.10.2005 um 00:53
>>Beim Untergang der Titanic aber, wurde auch Höhere Gewalt als Ursache des Untergangs bescheinigt (das ist amtlich)....<<

nur blöd dass der Kapitän die verdammte Eisbergwarnung in der Hand hatte als er den befehl für weiterhin volle Kraft vorraus gab.
Also höhere Gewalt?!

Fahrlässigkeit ist naheliegender


Wer glaubt etwas zu sein hat aufgehört etwas zu werden

ES GIBT KRIIIIIIIIEG


melden
szal
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

16.10.2005 um 21:57
Scheinbar ist noch niemandem in diesem Faden aufgefallen, dass "höhere Gewalt" auf Englisch "act(s) of God" heißt. Damit erklärt sich nämlich glasklar die Motivation des Klägers, ausgerechnet Gott zu verklagen.

Nostrum statum pingit rosa, / nostri status decens glosa, / nostrae vitae lectio.
Quae dum primo mane floret, / defloratus flos effloret / vespertino senio.

(Alain de Lille: Omnis Mundi Creatura)


melden
conspiration
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

17.10.2005 um 07:16
Die Sache ist doch ganz einfach: Wenn man als Mensch versucht, Gott zu verklagen, will man damit behaupten, Gott habe einen Fehler gemacht. Es müßte ersteinmal bewiesen werden, daß es nicht geschah, um ein größeres Übel abzuwenden. Was wäre gewesen, wenn der Blitz nicht in die Yacht eingeschlagen hätte? Ich behaupte, sie wäre gekentert und der Anwalt ertrunken! Dies hat Gott vorhergesehen, und die Yacht versenkt, um das Leben des Anwalts zu retten. Demnach handelt es sich um Nothilfe - Freispruch!

Wenn diese Argumentation nicht geteilt wird, fordere ich erst einmal ein pscychiatrisches Gutachten, denn jemand, der eine Yacht einfach so versenkt, kann doch nicht ganz dicht sein, oder? Wie die Psychologen das Gutachten anfertigen, bleibt ihnen überlassen...

Gruß,
Con.

"If you want to imagine the future - imagine a boot stomping into a human face forever"
- George Orwell, "1984"
"Be yourself, no matter what they say!"
- Sting, "An Englishman in New York" (Lied)


melden
zoraster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

17.10.2005 um 08:26
guckt ihr hier:
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,379821,00.html

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“


melden

Der Mann der Gott verklagte !

17.10.2005 um 10:28
gsb23 ....> der Anwalt ist wegen fortgesetzter Blödheit aus der Anwaltskammer ausgeschlossen worden. Das Boot heiratete eine Meerjungfrau und Gott liest gerade ein neues Drehbuch. <
@mit vollem Recht, daß übersteigt jedewege Blödheit, wie kann man den " Schöpfer " verklagen? Und? ist Er in der Klappse gelandet...komm sprich Dich aus, Gänschen...



In ALLEM kannst Du das NICHTS erkennen, und im NICHTS ALL - ES
* le-o-ni-das *
= soli deo gloria =


melden

Der Mann der Gott verklagte !

17.10.2005 um 15:09
*lach* Coole Story... ;)


melden
Anzeige
fafnir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Der Mann der Gott verklagte !

17.10.2005 um 15:27
Das stand heute in der Frankfurter Rundschau:
"BUKAREST: Ein rumänischer Häftling will Gott verklagen. In seiner Klage beschuldigt der wegen Mordes zu 20 Jahren verurteilte Mann Gott, dass dieser ihn nicht vor dem Teufel geschützt habe. Durch die Taufe sei er einen Vertrag mit Gott eingegangen. Dieser habe sich verpflichtet, ihn vor dem Teufel und Unannehmlichkeiten im Leben zu schützen, behauptete der Häftling, wie die AGENTUR Mediafax meldete. In dem Schriftsdass er beim Gerichtshof im westrumänischen Timisoara einreichte, forderte der Häftlicg dei Eröffnung eiens strafrechtlichen Verfahrens gegen Gott, mit dem Wohnsitz im Himmel, vertreten durch in Rumänien durch die Orthodoxe Kirch unter anderem wegen Betruges und Amtsmissbrauchs. Die Klage wurde an das Polizeiinspektorat des Kreises Timis weitergeleitet, hieß es"

Da kann man eigentlich den Weihnachtsmann verklagen, weil man als Kind keine Geschenke bekommen hat;)

Ein Gedanke, der richtig ist, kann auf die Dauer nicht niedergelogen werden.


melden
163 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU Beitritt der Türkei?1.530 Beiträge