Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

93 Beiträge, Schlüsselwörter: Berichte, Kommentare, Schreiber, Bezahlte

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:27
Im Thread :
Minister übernachten mietfrei in ihrem Amtssitz
Schreibt @slider
Ich bezweifle, dass die Leserkommentare bei BILD den Querschnitt der Bevölkerung abbilden. Zudem gehe ich davon aus, dass ein nicht unerheblicher Anteil auch bezahlte Schreiber sind, die die Diskussionen anfeuern sollen.
Ich gehe jetzt mal davon aus das Er die Kommentarfunktion auf zb. Nachrichtenseiten meint. /I]

Sind ein nicht unerheblicher Anteil auch bezahlte Schreiber?

Wenn ich mir zu dem erwähnten Bericht aus der WAZ
http://www.derwesten.de/politik/minister-uebernachten-mietfrei-in-ihrem-amtssitz-aimp-id9003851.html
zum Beispiel mal einen Kommentar raus suche, zb diesen:

Das ist reine Gier, denn man bekommt einfach den Hals nicht voll. Auch die Diätenerhöhung von 830 Euro würde diesen Zustand nicht ändern.

Richtig ist, dass die Opposition auf diese Abzocke aufmerksam macht.

Wo bleibt dabei eigentlich das Gleichbehandlungsgesetz? Pennen bald alle Bundestagsabgeordneten in ihren Büros? Fehlt doch eigentlich nur noch, dass jeder eine Reinigungskraft und Küchenpersonal gestellt bekommt. Ach noch ganz vergessen, Gästezimmer sollte man auch für die Angehörigen einrichten, wenn sie mal zu Besuch kommen. Es ist denen ja wohl nicht zuzumuten, dass diese noch Hotelkosten aufbringen müssen. In Regierungskreisen kann wohl jeder machen was er will. Wie gesagt, die Gier ist unaufhaltbar.


Könnte der Schreiber dafür bezahlt worden sein?
Und wie hoch schätz Ihr einen Einfluss (mit diesem Kommentar) auf diesen Bericht ein?
Wie viel Geld bringt wohl so ein Kommentar?
Hat so ein Kommentar politischen Einfluss?


Ein andres Beispiel zu dem Bericht: Skandal-Rapper Bushido beleidigt BVB-Trainer Jürgen Klopp
http://www.derwesten.de/sport/fussball/bvb/skandal-rapper-bushido-beleidigt-bvb-trainer-juergen-klopp-id9010255.html

Hier ein Kommentar dazu:

ich hätte von dieser Textpassage nie erfahren, wenn ich nicht den Sportteil aus "der Westen" lesen würde.
Also tue ich so, als ob ich diesen Artikel nie gelesen hätte.
Könnte dieser Kommentar von einem zb. Angestellten des BVBs sein und wäre das dann nicht eine indirekte Bezahlung?

Wenn jemand für Kommentare auf Berichte bezahlt wird ist das für Euch:
OK
Unmoralisch
Oder ist es vielleicht auch gesetzlich verboten(wenn es verboten sein sollte, weiß jemand wie es gesetzlich geregelt ist?).



Zu guter letzt,
hat so ein Kommentar Einfluss auf Mensch und Politik?


melden
Anzeige
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:32
Warum sollten Zeitungen extra bezahlte Schreiber einstellen, wenn sie jede Menge Redakteure haben? Ich denke die meisten Artikelverfasser schieben unter einem Fantasieaccount gleich auch noch die ersten Kommentare hinterher je nach dem ob eine Diskussion gewünscht is oder nich.

Gruß greenkeeper


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:32
So inflationär, wie sich inzwischen der Kommentarspalten der großen Medien gestalten, glaube ich kaum, dass ijemand dafür Geld ausgibt um Orderschreiberlinge zu unterhalten.

Dein Beispiel vom BVB, wenn es so wäre, ist auch kein bezahlter Schreiber im klassischen Sinne sondern mehr ein ideologisierter Autor. @voodoobal

@greenkeeper
Selbst an die Version glaube ich nicht. Redakteure sind inzwischen ein überarbeitetes Gut, hohes Pensum, permanenter Zeitdruck und natürlich die Versorgung der Onlinemedien. Dafür könnte man Praktikanten einsetzen, aber sicherlich keinen Redakteur.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:35
@voodoobal

natürlich sind die (gedruckten) kommentare kein querschnitt der meinungen.
die werden selbstverständlich gefiltert.
bei onlinekommentaren sehe ich das etwas anders.
zu viele menschen haben den verlauf einer kommentarseite vor augen, kommentarseiten entwickeln sich oft genug zu foren, mit rede und gegenrede.
dass sich dort ein etablierter professioneller schreiber lange hält ohne aufzufliegen halte ich für unwahrscheinlich

buddel


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:36
Vielleicht wäre ja "Verschwörungstheorien" eine besser passende Sparte.
Es gibt wohl zu viele Unwägbarkeiten um überhaupt politischen Einfluss diskutieren zu können.


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:36
greenkeeper schrieb:Ich denke die meisten Artikelverfasser schieben unter einem Fantasieaccount gleich auch noch die ersten Kommentare hinterher je nach dem ob eine Diskussion gewünscht is oder nich.
Dann ist er aber ein bezahlter. Und beeinflußt doch seinen Bericht?


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:38
univerzal schrieb:Dein Beispiel vom BVB, wenn es so wäre, ist auch kein bezahlter Schreiber im klassischen Sinne sondern mehr ein ideologisierter Autor.
Aber auch dieser hätte Einfluss auf den Bericht und wird wie in diesem Fall vom BVB bezahlt oder?


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:39
wo es auf jeden fall passiert, zugleich aber sehr leicht zu durchschauen ist, und damit eher kontraproduktiv
sind die buchrezensionen und -bewertungen bei amazon ;)

ok,
ist nu nicht gerade politische beeinflussung

buddel


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:40
tröti schrieb:Vielleicht wäre ja "Verschwörungstheorien" eine besser passende Sparte.
Es gibt wohl zu viele Unwägbarkeiten um überhaupt politischen Einfluss diskutieren zu können.
ja vielleicht, wäre möglich.

@buddel
ist das wirklich so?


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:42
@voodoobal
Aber auch dieser hätte Einfluss auf den Bericht und wird wie in diesem Fall vom BVB bezahlt oder?

Zunächst einmal, welcher Einfluß? Man könnte maximal die anstehende Diskussion lenken, wenn denn eine entsteht. Des Weiteren: Ja, er wird bezahlt, aber wohl nicht für seine Schreibertätigkeit. Wenn iwo ein gelangweilter Bürofuzzi 'sein' Unternehmen im Web verteidigt (was oft genug vorkommt), dann meistens aus Sympathie, Rechtschaffenheit, Kadavergehorsam, wasweißich.

ist das wirklich so?

Ja, auch Reise- und generell Wertungsportale, da gehts aber halt auch um Kohle oder schön gesagt: Um wirtschaftliche Interessen.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:42
@univerzal

Mag sein dass ein Praktikant dafür billiger arbeitet. Aber um eine Diskussion in die gewünschten Bahnen zu lenken, würde ich, wäre ich Zeitungsbesitzer, dem Artikelschreiber auch gleich noch mit zwei oder drei Kommentaren beauftragen, die er in meinem Sinne gleich noch mit dahinter setzen kann. Das kostet nich viel zusätzliche Zeit, sagen wir mal 15 min, und der Verfasser is auch am besten im Thema drin. Ein Praktikant hat meines Erachtens nich die Erfahrung, die Diskussion professionell dahin zu lenken wohin der Verleger sie haben will.

Gruß greenkeeper


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:43
npaar wirds immer geben, die auf so eine werbung rein fallen. viel medienpräsenz wird jedoch nicht erreicht werden


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:44
greenkeeper schrieb:Aber um eine Diskussion in die gewünschten Bahnen zu lenken, würde ich, wäre ich Zeitungsbesitzer, dem Artikelschreiber auch gleich noch mit zwei oder drei Kommentaren beauftragen, die er in meinem Sinne gleich noch mit dahinter setzen kann
so in diese Richtung habe ich auch gedacht.


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:44
@greenkeeper
Nimm einen Volontär, der verfügt über alle nötigen Skillz und ist genauso billig wie ein Praktikant.

Aber das führt mich gleich zur nächsten Frage, warum sollte ein Verleger das wollen? Die haben ja meist ihr berüchtigtes User-Stammpublikum, zumindest wirst du einen grünen Wähler bei Bild/Welt genauso vergeblich suchen, wie einen strammen Nationalisten bei der TAZ.


melden
greenkeeper
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:46
@voodoobal
voodoobal schrieb:Dann ist er aber ein bezahlter. Und beeinflußt doch seinen Bericht?
Is meiner Meinung nach in seinem Gehalt drin, wie das Kaffee kochen oder die Redaktionskonferenzen. Und sein Bericht is ihm eh scheißegal, hauptsache er gefällt dem Chef. ;)

Gruß greenkeeper


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:46
@voodoobal
also irgenwie ist dein eingangspost nicht schlüssig.
irgendwie vermengst du artikel und kommentare.
artikel werden aus allen möglichen interessen geschrieben,
auf die weitere gesellschaftliche entwicklung eines artikels hat nur der artikel selbst einfluss,
die kommentare zu diesen artikeln haben keinesfalls mehr die gleiche relevanz zur (allgemeinen) meinungsbildung

buddel


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:47
Is meiner Meinung nach in seinem Gehalt drin, wie das Kaffee kochen oder die Redaktionskonferenzen.

Du hast eine ziemlich abenteuerliche Vorstellung vom Verlagsgeschäft. ;) @greenkeeper


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:47
greenkeeper schrieb:Is meiner Meinung nach in seinem Gehalt drin, wie das Kaffee kochen oder die Redaktionskonferenzen. Und sein Bericht is ihm eh scheißegal, hauptsache er gefällt dem Chef. ;)
ok LOL


melden

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:49
Das wird bestimmt zentral durch die Bilderberger gelenkt.
Schliesslich sind da jedesmal irgendwelche Chefredakteure eingeladen und das muss sich doch auch irgendwie auszahlen, sonst würden sie es doch nicht machen.


melden
Anzeige

Bezahlte Schreiber (Kommentare auf Berichte)

18.02.2014 um 19:49
buddel schrieb:die kommentare zu diesen artikeln haben keinesfalls mehr die gleiche relevanz zur (allgemeinen) meinungsbildung
aber immer hin doch einen Einfluss.


melden
146 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Zeit im Buddhismus3 Beiträge