Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:43
Hallo Allmystery Community,

es gibt so ziemlich viele Organisationen die Menschenrechtsverletzungen beobachten, dokumentieren und diese Fälle so an die Öffentlichkeit bringen. Meine Frage ist nun, was bringt das wirklich? Ja, es ist gut das wir dadurch überhaupt von Menschenrechtsverletzungen erfahren, die fast überall auf der Welt geschehen. Aber bisher haben sie nichts verhindern können oder ändern können. Erst neulich Gruppenvergewaltigung in Indien, obwohl die Nachrichten und Organisationen auf diese Missstände hinweisen, hat sich doch leider nichts geändert. Was meint ihr, brauchen wir Rerformen, damit solche Organisationen mehr Druck auf Regierungen ausüben können?

Hier eine Liste der Menschenrechtsorganisationen:
Wikipedia: Liste_von_Menschenrechtsorganisationen


melden
Anzeige

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:48
Im Dezember 2012 hatte der Fall der tödlichen Gruppenvergewaltigung einer jungen Studentin in Neu Delhi weltweit für Schlagzeilen gesorgt und im ganzen Land Massenproteste gegen die alltägliche Gewalt gegen Frauen in der indischen Gesellschaft ausgelöst. Seitdem wurden die Strafen für Vergewaltigung verschärft, das öffentliche Bewusstsein für die Verbrechen stieg.
http://www.tagesschau.de/ausland/indien-gruppenvergewaltigung102.html

...schlecht informiert...


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:51
@-ripper-
Ohne mich jetzt über die News Quelle schlau gemacht zu haben, hier was ich auf die schnelle gefunden hab:

http://www.bz-berlin.de/aktuell/panorama/maedchen-erhaengen-sich-nach-vergewaltigung-article1848888.html

Also deins ist aus 2012, und diese Tat ist von diesem Monat 2014. ;)


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:52
@Helion
Helion schrieb:es gibt so ziemlich viele Organisationen die Menschenrechtsverletzungen beobachten, dokumentieren und diese Fälle so an die Öffentlichkeit bringen
Viele dieser "Organisationen" werden von der Wirtschaftselite bezahlt. So hat zum Beispiel George Soros seine Finger fast überall mit drin, in dem er diesen Organisationen Spendengelder zahlt. Diese verfassen dann Berichte in seinem Sinne - also ganz klassische PsyOp, um Länder zu "formen" und deren Bevölkerung zu indoktrinieren.
Helion schrieb:Was meint ihr, brauchen wir Rerformen, damit solche Organisationen mehr Druck auf Regierungen ausüben können?
Nein, wir brauchen nicht noch mehr Einfluss auf die Regierungen.


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:54
@Helion

Les mal richtig. Das sind ein und die selben Artikel, nur die Quelle ist anders :|


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:56
@KillingTime
Ok das wusste ich nicht. Aber falls es Unabhängige Menschenrechtsorganisationen geben sollte, sollten sie meiner Meinung nach mehr Mittel bekommen um Regierungen Druck machen zu können. Kann doch nicht sein das Öl Konzerne und andere Große Firmen durch ihre Lobby starken Einfluss auf Regierungen haben aber wenn es um Menschenrechte geht, kaum Einfluss gibt.

@-ripper-
Ich möchte mich nicht auf die Gruppenvergewaltigung fixieren, in Indien passieren noch viele andere Menschenrechtsverletzungen von denen wir wenig mitbekommen. Das war jetzt nur ein Beispiel. Und ich denke Indien ist nicht das einzige Land, da kommen noch Länder wie China, Saudi Arabien, Iran, Pakistan, Thailand, Mexico ... die Liste ist lang.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 22:58
@Helion
die liste ist sehr lang. nordkorea, usa, russland, türkei... du findest die halbe welt dort.


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:00
@Helion
Aber in Indien hat sich doch die Lage ein wenig geändert - Todestrafe wurde schon verhängt für Täter


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:01
@Helion
Helion schrieb:wenn es um Menschenrechte geht, kaum Einfluss gibt.
Warum nicht? Menschen sind im Kapitalismus generell total uninteressant. Sie spielen nur dann eine Rolle, wenn sie das Kapital mehren können. Für einen Kapitalisten gibt es also keinen humanistischen oder menschlichen Grund, etwas für andere Individuen seiner Art zu tun - außer er profitiert davon.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:04
@KillingTime
wodurch profitiert bill gates durch seune ganzen spenden?


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:06
@interrobang

Er hat nicht gesagt, dass alle Kapitalisten nur an sich selbst denken.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:07
@JackMarco
doch. genau dss hat er.


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:08
@interrobang
interrobang schrieb:wodurch profitiert bill gates durch seune ganzen spenden?
Frag ihn doch mal.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:10
@KillingTime
siehst du. gar nicht. dadurch währe deine hetze wiederlegt. :Y:


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:15
@Helion

Hier mal zwei Beispiele für Parteilichkeit und Lobbyismus:

Wikipedia: Freedom_House
Wikipedia: Reporter_ohne_Grenzen


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:29
@RobbyRobbe
RobbyRobbe schrieb:Todestrafe wurde schon verhängt für Täter
Hm, verletzt die Todesstrafe selbst die Menschenrechte nicht? Ich denke schon.


@KillingTime
KillingTime schrieb:Menschen sind im Kapitalismus generell total uninteressant. Sie spielen nur dann eine Rolle, wenn sie das Kapital mehren können.
Ja größten Teils stimmt das, aber die Elite macht einen kleinen Teil aus, die Mehrheit sind wir Bürger und wenn wir uns zusammenreißen und was dagegen machen wollen, können wir das auch schaffen.

Danke für die Links.

@interrobang
Er bezog sich auf den Kapitalismus und nicht den Kapitalisten, was der mit seinem Privatvermögen macht. Microsoft als ein Unternehmen auf dem Markt in Konkurrenz mit anderen Firmen und Bill Gates als Privatperson sind doch zwei paar Schuhe. Ob Bill Gates durch seine Wohltätigkeiten gewisse inoffizielle politische Vorteile für die Firma Microsoft bekommt oder nicht (ich vermute mal nicht), können wir nicht wissen (noch nicht).


melden
KillingTime
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

29.05.2014 um 23:36
@Helion
Helion schrieb:wenn wir uns zusammenreißen und was dagegen machen wollen
Wer, "wir"? Wir sind eine geteilte Gesellschaft. Und dieser Riss läuft aber nicht nicht waagerecht, in dem er das arbeitende Volk von den alles verjubelnden Lumpen trennt. Sondern er verläuft senkrecht, durch alle Schichten hinweg. Und so lange es den Menschen gut geht, wird sich daran nichts ändern. Gerade auch uns in Deutschland geht es so unglaublich gut. Bis wir auf griechische Verhältnisse abgewirtschaftet sind, wird noch viel Zeit vergehen. Erst dann nämlich wird sich der träge Deutsche aufraffen können.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

30.05.2014 um 08:56
interrobang schrieb:wodurch profitiert bill gates durch seune ganzen spenden?
Er "spart" Steuern.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/was-steckt-hinter-dem-super-spender-club-the-giving-pledge-a-884630.html
In den USA lassen sich schon Durchschnittsverdiener vom Steuerberater vorrechnen, wie viel Geld sie spenden können, statt Steuern zu zahlen. Heißt: Der Einzelne will nicht mehr dem Staat die Prioritätensetzung überlassen, sondern selbst bestimmen. Greifen Milliardäre auf diese Weise ein, sind die Konsequenzen entsprechend größer. Dahinter steckt der amerikanische Dauerkonflikt zwischen Individualismus und Gemeinschaft. Barack Obama hat einen neuen Schwerpunkt auf die soziale Gerechtigkeit gelegt, will Steuern erhöhen - und zitiert nicht ohne Grund stets Vorgänger Teddy Roosevelt, der vor hundert Jahren eine regulierte Wirtschaft und eine starke Regierung forderte: "Wohlfahrt für die Menschen" sei wichtiger als der Profit des Einzelnen, sagte Roosevelt.

Die Pledger um Buffett und Gates sehen dies womöglich genauso. Allerdings bestimmen dabei sie - direkt oder indirekt -, was Wohlfahrt für die Menschen bedeutet.
Im Endeffekt nehmen die Milliardäre so, die Entscheidung wohin ihre Steuern fließen aus der Hand des Staates, indem sie selbst Zweck und Verwendung mittels Spenden bestimmen...


melden

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

30.05.2014 um 09:22
@KillingTime
die Sache ist leider schon Komplexer als Marx es noch beschrieb. Daran scheitern Ideologen, am biegen der Welt um die Ideologie


melden
Anzeige
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Machen Menschenrechtsorganisationen noch Sinn?

30.05.2014 um 09:49
@def
joa und spendete sein halbes vermögen. kapitalistenschwein...


melden
294 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt