Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Deutschland, Regierung, Diäten

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:07
Heute morgen las ich im Videotext, dass die Politiker von CDU und SPD beschlossen haben, ihre Diäten, die sie bereits im November um rund 9% erhöht hatten, um weitere 6% zu erhöhen. Als Begründung wird der hohe Tarifabschluß im öffentlichen Dienst angeführt, der übrigens unter 9% lag und mit einer Erhöhung der Arbeitszeit verbunden ist.
Ich frage mich, ob demnächst das gute Wetter als Begründung für weitere Abzocke der Steuerzahler herhalten muß, um weitere Diätenerhöhungen durchzusetzen!

Da wird ein solches Theater veranstaltet, weil die Rentner 1,1% an Rentenerhöhung bekommen sollen; da ist geplant, den Regelsatz bei Hartz IV um lächerliche 4 € zu erhöhen, was bei weitem nicht ausreicht, um wenigstens die Inflationsrate auszugleichen und diese Herrschaften, die uns regieren, gönnen sich mal eben insgesamt 15% an Diätenerhöhung. Ist das noch zu fassen!?

Was meint Ihr dazu? Gehen die Politiker damit nicht eindeutig zu weit?


melden
Anzeige

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:10
Ist doch nichts neues ... Die werden immer reicher und wir immer ärmer ...

Wir können auch nicht dagegen machen was auch?

Mein rat wir müssen alle Politker werden ;)


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:17
Doch, wir können etwas tun, nämlich zur Wahl gehen. Du kannst sicher sein, dass solche Abzocker nie wieder meine Stimme erhalten werden.
Und wir können dagegen auch protestieren, dass diese oftmals unfähigen Leute, sich an unseren Steuergeldern dermaßen unverfroren bereichern.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:18
Die Dreistigkeit unserer Politiker, sich immer wieder munter zu bedienen, ist kaum zu glauben.
Dabei sollen sie ja gut verdienen, und von mir aus auch durchaus sonstige Vorteile geniessen dürfen, weil ich glaube (hoffe) das verringert die Möglichkeit der Korruption, aber so langsam werden die Grenzen des guten Geschmacks überschritten.
Überall ist die Kohle knapp, aber sich selbst noch etwas in die Tasche stecken geht offensichtlich immer. Unbegreiflich und maßlos !


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:21
Man sollte natürlich wählen gehen, aber ich glaube nicht, dass man das Problem dadurch in den Griff bekommt. Man tauscht nur die Leute aus, die sich selbst das Gehalt erhöhen.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:24
Link: www.spiegel.de (extern)

zum kotzen...

im Spiegel Online gefunden, von Prof. Hans Herbert von Arnim:

´Die Korruption von Parlamentariern ist in Deutschland praktisch straflos. Das nötige Gesetz dagegen müssten die Abgeordneten selbst erlassen. Die aber wollen von ihren unzeitgemäßen Privilegien nicht lassen. Sie können praktisch von jedermann Geld oder andere Vergünstigungen entgegennehmen, ohne den Staatsanwalt fürchten zu müssen. Das will eine UN-Konvention ändern, die schon über 90 Staaten ratifiziert haben. Doch der Bundestag sträubt sich gegen ihre Ratifikation.´


Der ganze Artikel im Link

...und der ist schon fast ein Jahr alt


melden
pyramiden
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:27
@gardenmouse

Doch, wir können etwas tun, nämlich zur Wahl gehen. Du kannst sicher sein, dass solche Abzocker nie wieder meine Stimme erhalten werden.

-----------
Du gehst zur Wahl, was machst du mit deiner Stimme. Ungültig?, zerreißt du den Stimmzettel.

Alle haben der Diätenerhöhung zu gestimmt,oder nicht.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 10:55
gardenmouse

Du darfst aber nicht vergessen , das die hälfte der Wähler zu blöd sind um zu kapieren wen sie wählen ;)


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:01
Wie lange muss das Volk für 6% kämpfen ???
Was haben die Politiker überhaupt gemacht das Sie das verdienen ...

alle 6 Monate ne Gehalterhöhung :-(


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:09
Prometheus

Sie nutzen ihre macht aus das haben sie gemacht o.O


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:24
@pyramiden

Nein, die Linkspartei hat dem nicht zugestimmt. Die Abgeorneten der Linkspartei spenden die Gelder, die sie durch die Erhöhung im November erhalten haben. Nun rate mal, wen ich vor diesem Hintergrund wähle?


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:27
Im Grunde sind Politiker unterbazahlt, zumindest wenn man deren Gehalt mit dem eines Topmanagers vergleicht.....

Mich ärgert weniger die Höhe der Gehälter (oder der "Diäten") als die Qualität der Arbeit die dafür geliefert wird......


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:28
@locotus

Du darfst aber nicht vergessen , das die hälfte der Wähler zu blöd sind um zu kapieren wen sie wählen


Ich fürchte, Du hast damit völlig recht. Viele sind auch sehr vergesslich und denken in der Wahlkabine nicht daran, wie die regierenden Politiker das Volk immer mehr schröpfen und sich selbst ungeniert die Taschen füllen.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:31
@gardenmouse

Und wer versichert dir, das die Abgeordneten der Linkspartei ihre Erhöhungen auch wirklich spenden ?

Gesagt haben es einige der Linkspartei, aber ob sie es auch wirklich tun, kann niemand überprüfen.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:36
@einar

Das ist richtig, dass ich das nicht nachprüfen kann. Aber sie haben im Bundestag gegen die Erhöhung gestimmt.


@van_Orten

Die Frage ist, ob Manager nicht viel zu hoch bezahlt werden, für das was sie leisten.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:39
@gardenmouse

Angebot und Nachfrage bestimmen hier, wie überall in der freien oder sozialen Marktwirtschaft, den Preis.... Und da Managergehälter ja in der Regel so hoch sind wird das schon begründet sein, worin auch immer......


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:41
@van_Orten

worin auch immer...
Ich denke, es ist in der Machtbefugnis begründet. Allerdings sind nicht nur Manager überbezahlt, da gibt es Fußballspieler, Stars und Sternchen, die ich ebenfalls in diese Kategorie rechne.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:42
@gardenmouse
Sie wussten aber auch vorher das ihre Gegenstimmen nicht ausreichen werden um den Beschluss zu Kippen. Den Vorteil der Erhöhung werden sie so oder so bekommen, mit Gegenstimme oder mit Zustimmung.

Und die Linken brauchen Wähler. Auch unter dem Gesichtspunkt ist es logisch dagegen zu stimmen, wenn die Mehrheit von CDU und SPD so oder so die Erhöhung beschließen.

Das bringt Wähler, wie an dir zu sehen ist.


melden

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:45
Ich stehe ohnehin in jeder Beziehung links. Freue mich nur, dass es jetzt eine echte Alternative zur SPD gibt, die unter Schröder immer mehr zur CDU rückte.


melden
van_Orten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 11:57
einar schrieb:Und die Linken brauchen Wähler. Auch unter dem Gesichtspunkt ist es logisch dagegen zu stimmen, wenn die Mehrheit von CDU und SPD so oder so die Erhöhung beschließen.

Das bringt Wähler, wie an dir zu sehen ist.
Die Linken haben im Moment denselben Vorteil den die Grünen in den 80ern hatten.
Sie können zu allem "dagegen" sagen, da sie im Moment (zumindest auf Bundesebene) noch (und ich hoffe das bleibt so) weit davon entfernt sind politische Verantwortung zu übernehmen......

Ich halte diese Bereitschaft des Spendens der Diätensteigerung auch für einen Propagandaschachzug...... Das Geld ist für die hierdurch entstehende Werbung für die Partei gut angelegt......


melden
Anzeige

Weitere Diätenerhöhung unseres Parlamentes

06.05.2008 um 12:13
Link: www.spiegel.de (extern)

Manager leisten sehr sehr viel, und zwar für die Leute für die sie arbeiten, wie sich´s für einen ordentlichen Angestellten gehört.
Somit verdienen sie, wie soll man´s sonst sagen, zu Recht!

Asoziales Verhalten ist auf Kokain sicher kein Problem. Im Bundestag wurde ja auch vor Jahren schon Kokainkonsum durch Proben auf den Toiletten der Abgeordnetten nachgewiesen.

Echt krass ist das hier:


Anhand der Konzentrationen des Kokain-Abbauprodukts Benzoylecgonin können Forscher auf die konsumierte Menge der Droge schließen. Die Analysen des Nürnberger Instituts für Biomedizinische und Pharmazeutische Forschung (IBMP), die SPIEGEL ONLINE exklusiv vorliegen, zeigen: Die Deutschen lieben das weiße Pulver offenbar mehr, als Suchtexperten geahnt haben.

Für besonders aufschlussreich halten die Nürnberger Forscher die Analyse des Rheinwassers. Knapp 11 Tonnen reines Kokain pro Jahr verbrauchen demnach allein die rund 38,5 Millionen Menschen, deren Abwässer der Rhein bei Düsseldorf enthält. Tag für Tag schwappen dort die Abbauprodukte von rund 30 Kilogramm reinem Kokain von der Toilette in Richtung Klärwerk. Straßenwert: rund 4,5 Millionen Euro. Pro Jahr kommt so allein an dieser Stelle die ungeheure Summe von 1,64 Milliarden Euro zusammen.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt