weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

52 Beiträge, Schlüsselwörter: Russland, Wirtschaft, Ukraine, Wirtschaftssanktionen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 21:59
Wirtschaftssanktionen gegen Russland? Warum?


melden
Anzeige

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:00
@Rho-ny-theta


Moment, es wird auch in Polen gefrackt werden. Es geht darum unabhängiger zu werden. Derzeit bezieht man in Deutschland das Gas aus Russland, dass das nicht so bleiben kann muss einleuchten, das wissen auch die Amerikaner. Die schmeißen einfach ihren Hut in den Ring, warum auch nicht...die werden nicht die Gasmengen nach Europa schaffen wie Russland derzeit, aber sie werden ein Teil davon sein.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:02
@Befen

Es wird aber einfach größenordnungsmäßig keine Rolle spielen. Wenn die gesamte Gastankerflotte der Welt in einem Jahr mit viel Wohlwollen vielleicht ein Promille des Bedarfs der EU heranschaffen kann, wird der tatsächliche Impact des US-Gases schlicht verschwindend gering sein.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:05
@Befen

Polen verfügt übrigens über momentan bekannte Reserven von 161 Milliarden m³. Heißt, mit dem gesamten noch förderbaren Erdgas von Polen kann die EU eventuell etwas mehr als 4 Monate arbeiten...

Zum Vergleich: Russland hat bekannte Reserven von rund 49 Billionen m³, da kann man dann hundert Jahre von zehren.

Die USA verfügen immerhin über rund 9 Billionen m³.


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:06
Es geht darum nicht von einem Anbieter allein abhängig zu sein.Das ist verständlich, und das was Nordamerika exportieren kann, werden sie exportieren. Es ist ja nur ein Puzzleteil. Polen ein anderes. Und vielleicht wird man überschüssige Energie dann doch bald speichern können, in Form von Edelgas durch Elektrolyse. Zumindest in der Theorie möglich...und sicher absehbar auch realisierbar.

@Rho-ny-theta


Und wer fördert es den Russen? Es muss sich auch rechnen, wenn die Förderung das Kapital auffrisst machts keinen Sinn.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:09
@Befen
Befen schrieb:Und wer fördert es den Russen? Es muss sich auch rechnen, wenn die Förderung das Kapital auffrisst machts keinen Sinn.
So ist es. Wieso spielt das dann für den Amerikaner scheinbar keine Rolle, der das Zeug unter hohen Transportverlusten und völlig unwirtschaftlich nach Europa schippert, um hier mit den fest im Markt etablierten Russen, die außerdem konkurrenzlos billig sind, in Wettbewerb zu treten?


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:09
@Rho-ny-theta
Polen gehört zu den aussichtsreichsten Erkundungsstätten für Schiefergas in der gesamten Europäischen Union. Die geschätzten Reserven dürfen für eine Jahrzehnte lange Förderung ausreichen.
(Quelle: The Wall Street Journal)


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:10
@Rho-ny-theta


Für die wird sich das schon lohnen, sonst würden sie es nicht machen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:12
@Befen

Ja, Förderungen mit den aktuellen Fördermengen. Trotzdem hat Polen eben nur die Reserven, die es hat:

Wikipedia: List_of_countries_by_natural_gas_proven_reserves

50 Poland 164,800,000,000 [m³] 1 January 2010 est.

Zum Schiefergas finde ich leider gerade keine Zahl.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:16
@Befen

Hab grad doch noch was gefunden. Nach Schätzungen der EIA hat Polen Schiefergasreserven von
4192 Milliarden Kubikmetern. Das würde immerhin reichen, um den Bedarf der EU für 10 Jahre zu decken.

http://www.eia.gov/analysis/studies/worldshalegas/pdf/overview.pdf


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:18
@Rho-ny-theta


Jeder hat nur das was er hat. Allein die Unabhängigkeit der USA von saudischen Ölquellen reicht aus um den geopolitischen Atlas zu verändern, das sieht man momentan sehr schön. Die Energie-Riesen der Amerikaner würden nicht beginnen zu fördern, in Europa zu fördern, und Terminals zu bauen um Schiefergas übers Wasser zu transportieren wenn sich das nicht lohnen würde. Die denken nicht kurzfristig.

Polen ist wie gesagt, nur ein Puzzleteil, Russland ein anderes, Nordamerika wieder ein anderes. Mehr Unabhängigkeit eben.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:19
@Befen

Trotzdem ist es eher unwahrscheinlich, dass die potentiellen Gasexporte der Amerikaner einen entscheidenden Einfluss auf die aktuelle politische Situation in der Ukraine darstellen.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:22
@Befen
Befen schrieb:Die Energie-Riesen der Amerikaner würden nicht beginnen zu fördern, in Europa zu fördern, und Terminals zu bauen um Schiefergas übers Wasser zu transportieren wenn sich das nicht lohnen würde. Die denken nicht kurzfristig.
Darauf wollte ich auch noch zurückkommen - die Energiegroßkonzerne mögen zwar in Amerika basiert sein, aber sie bedienen auch den europäischen Markt. Die vorhandenen Förderstellen dienen eher dazu, in Europa selbst zu produzieren und das Gas über relativ kurze Strecken innerhalb Europas zu transportieren, als Alternative zu Pipelines die aus technischen, wirtschaftlichen oder rechtlichen Gründen oft schwer zu realisieren sind.


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:22
@Rho-ny-theta

Die Exporte nicht, die sind ja eh Zukunftsmusik, aber deren eigene Unabhängigkeit fremder Energiequellen schon. Die Ukraine ist nicht das letzte Beispiel. Wenn Indien und China bald mitmischen, dann wirds richtig interessant. Fakt ist, die Amerikaner ziehen sich zurück...aus dem arabischen Raum.


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:25
@Befen

Dass die Amerikaner dort ihre Militärpräsenz reduzieren heißt nicht, dass man sich weigern würde, mit dem arabischen Raum Geschäfte zu machen. Oft geht es auch gar nicht anders, denn speziell Erdöl ist nicht gleich Erdöl.


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:27
@Rho-ny-theta


Das sag ich ja nicht, aber es werden Lücken frei und da wird jemand hineinstoßen wollen. Und China, Indien sowie auch Russland, Letzteres in geringerem Maße, sind die Kandidaten die mir als erste einfallen.


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

09.06.2014 um 22:28
Zippy schrieb:Wirtschaft ist ja auch Psychologie und die amerikanischen Unternehmen sitzen beispielsweise auf Kapitalreserven in Höhe von 2 Billionen US-Dollar.
Wieso haben sie dann eine Wirtschaftskrise?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

10.06.2014 um 07:11
Befen schrieb:so viel dass sie sogar die Fördermenge zurückfahren mussten, trotz des harten Winters 13/14. Die Schwimmen praktisch in Gas und Öl und werden bald keine Rohstoffe der Saudis mehr brauchen, müssen keine Ölrouten mehr schützen.
tun sie nicht, der frackingboom ist ein riesen blase, die können gar nicht genug neue löcher bohren so schnell wie die alten in der förderung abfallen.
Interalia schrieb:Wieso haben sie dann eine Wirtschaftskrise?
die haben ihre kapitalreserven in europa und asien damit sie das geld nicht versteuern müssen. dafür haben sie zuhause schulden. selbst us firmen die mehr kapital als schulden haben nehmen neue schulden in den usa für buybacks auf statt das geld aus europa zu versteuern.


melden

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

10.06.2014 um 09:25
Rho-ny-theta schrieb:Frackinggas aus den USA ist weder wirtschaftlich noch zeitnah in ausreichenden Mengen nach Europa zu schaffen - lange bevor es dazu kommt, lohnt es sich, bisher unerschlossene Fördergebiete in Südeuropa und der Nordsee zu aktivieren.
Das Erdgasangebot der USA spielt wenn überhaupt nur eine marginale Rolle in der ganzen Sache.
KLar ist es Wirtschaftlich ranzuschaffen, Viele Nationen beziehen ihr Erdgas in Verflüssigter Form. Wie erwähnt bedarf es einer Gewissen Infrastruktur, und das kann bis 2020 der Fall sein.

Und die USA haben großes Interesse daran ihr Erdgas auf den Weltmarkt zu werfen.


melden
Anzeige
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wirtschaftssanktionen gegen Russland könnten hilfreich sein

10.06.2014 um 09:34
Befen schrieb:Und vielleicht wird man überschüssige Energie dann doch bald speichern können, in Form von Edelgas durch Elektrolyse. Zumindest in der Theorie möglich...und sicher absehbar auch realisierbar.
faszinierend...
Rho-ny-theta schrieb:Hab grad doch noch was gefunden. Nach Schätzungen der EIA hat Polen Schiefergasreserven von
4192 Milliarden Kubikmetern. Das würde immerhin reichen, um den Bedarf der EU für 10 Jahre zu decken.
ohne einschätzungen zur wirtschaftlichkeit bringt das wenig... gibt ne bestimmte preisschwelle ab der es sich einfach nicht lohnt zu fördern da "windgas" billiger sein wird als das geförderte gas. außerdem können die sich irren...
http://www.reuters.com/article/2014/05/21/eia-monterey-shale-idUSL1N0O713N20140521
Fedaykin schrieb:KLar ist es Wirtschaftlich ranzuschaffen, Viele Nationen beziehen ihr Erdgas in Verflüssigter Form. Wie erwähnt bedarf es einer Gewissen Infrastruktur, und das kann bis 2020 der Fall sein.
gegen flüßiggas sagt ja auch niemand was, im gegenteil ist ne gute methode um schwung in den markt zu bringen. aber die usa sind absolut kein lieferant was das angeht.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden