Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

222 Beiträge, Schlüsselwörter: Mittelalter, König, Pest, Ritter, Karl Der Große, Feudalismus, Burgen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

09.04.2016 um 18:54
In diesem Thread soll es um das Mittelalter gehen - und vornehmlich um Europa. Das Mittelalter ist eine geschichtliche Epoche, die sich etwa vom 6. Jahrhundert bis in das 15. Jahrhundert erstreckt, also zwischen der Antike und Neuzeit liegt.

Nach der Völkerwanderung und dem Fall des weströmischen Reiches etablierten sich neue Machtverhältnisse im europäischen Raum, die beispielsweise den Grundstein für die heutigen Staaten bildeten. Besonders relevant an der Stelle ist Karl der Große , der durch seine Eroberungszüge und sein politisches Wirken maßgeblich das Europa prägte, welches wir heute kennen.

Das Leben wird im 'dunklen Mittelalter' als hart und erbarmungslos beschrieben. Epidemien, permanente Kriege, anstrengende Arbeit, Hunger, Leibeigenschaft, geringe Lebenserwartung, hohe Kindersterblichkeit und Gesetzlosigkeit. Und dennoch geht eine gewisse Faszination von dieser Epoche aus - zumindest für mich. Vielleicht geht es anderen ähnlich.

Der Thread soll offen sein für diverse Themen, die sich auf das Mittelalter beziehen, z.B...

- Das Leben im Mittelalter (einfacher Menschen)
- Hygiene, Medizin, Krankheiten
- Kunst und Kultur
- Völker
- Politische Systeme, Feudalismus, Monarchie
- Hochadel und Dynastien (Habsburger, Welfen, Plantagenets, Staufer ..)
- Nachwirkungen
- Religion, Kreuzzüge, Macht der Kirche, die Päpste
- Kriege, Schlachten
- Recht, Gesetze
- usw.

Viel Spaß beim diskutieren (falls es dazu kommt). :)


melden
Anzeige

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:07
@Aldaris

Ahoi mein Guter!

Auch ich interessiere mit ziemlich für diese Epoche, denn wie du richtigerweise schreibst liegen dort die Wurzeln unserer heutigen Staatlichkeit. Die Christianisierung hat Europas Bild maßgeblich verändert.

Eine sehr interessante These hat damit erstmal nichts zu tun: Durch die schweren Epidemien vom Schwarzen Tod und der Pest (laut Experten waren das nämlich 2 verschiedene Krankheiten) und dem dadurch zurückweichenden Menschen konnte die Natur, welche durch die zuvor stark wachsende Bevölkerung arg gebeutelt war, sich wieder immens erholen. Hätte es diese Seuchen nicht gegeben, wäre der Zustand der Erde heute vermutich noch schlechter als ohnehin schon.

Soll sich der Thread nur auf das Mittelalter in Europa beziehen, oder möglicherweise auch auf andere Teile der Welt?


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:12
@Grymnir
Soll sich der Thread nur auf das Mittelalter in Europa beziehen, oder möglicherweise auch auf andere Teile der Welt?

melden
Na ja, eigentlich beantwortet deine frage schon der titel des threadthemas:

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:17
@aero

Naja da sich aber auch durchaus Beziehungen zwischen den Kontinenten entwickelten (Polynesien - Südamerika - Australien), welche Einfluß auf den Verlauf der Weltgeschichte hatten, kann es ja sein daß ein weiteres Ausholen gewünscht ist. Die Araber sind ja auch über Afrika nach Spanien eingedrungen und haben dort ne Weile agiert.


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:22
@Aldaris
Aldaris schrieb:Und dennoch geht eine gewisse Faszination von dieser Epoche aus - zumindest für mich.
Klar... eine gewisse Faszination bietet diese jahrhundertelange Epoche wieder. Gerne wird und wurde sie auch verklärt in großen Hollywood Filmen ( Robin Hood mit Errol Flynn z. B. ). Die Zeit bietet natürlich auch viel Stoff: Tempelritter, Kreuzzüge, höfisches Gebaren, Hanse, selbst Märchen oder die Gralssaga finden sich darunter.

Heutzutage gibt es reichlich Menschen die sich dem Reenactment verschrieben haben und versuchen in ihrer Freizeit dem MA nachzueifern. Als Burgfräulein genauso wie als einfache Bauersfrau.
Da ich gerne auf MA Festivals gehe oder auch oft genug auf das MPS, ist da eine Tendenz zu erkennen sich mit der Geschichte auseinanderzusetzen. Leider auch wie oben beschrieben... in verklärender Art. Pest, Kriege, Inquisition, Nahrungsknappheit.... usw. Du hast es ja beschrieben.

Mir persönlich gefällt der Mittelalterliche Baustil :D
Burgen, Fachwerkhäuser usw.
Meine Frau und ich machen gerne Urlaub in Städten die noch ihren Spätmittelalterlichen Charakter erhalten haben...


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:38
Aldaris schrieb:Das Leben wird im 'dunklen Mittelalter' als hart und erbarmungslos beschrieben. Epidemien, permanente Kriege, anstrengende Arbeit, Hunger, Leibeigenschaft, geringe Lebenserwartung, hohe Kindersterblichkeit und Gesetzlosigkeit. Und dennoch geht eine gewisse Faszination von dieser Epoche aus - zumindest für mich. Vielleicht geht es anderen ähnlich.
Ob man das immer so sagen kann, glaube ich nicht. Gut die Hygienischen Zustände waren wirklich fatal und absolut unvorstellbar. Aber der Mensch hat damit gelebt, weil man es ja so gewohnt war. Sauber gemacht wurde eigentlich nur wenn der Provinzgraf, der König oder sonst ein Würdenträger die Stadt besuchte. Es ist ausserdem sehr bezeichnend für das Mittelalter, das Errungenschaften der Antika wieder verloren gegangen sind und den Menschen somit nicht zur verfügung standen. z.B. Medizin, Bildung an öffentlichen Schulen, ausreichendeTrinkwasserversorgung und eine Kanalisation. Im Jahre 1739 erst war Wien als erste Stadt Europas vollständig kanalisiert!


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:47
@Grymnir
Grymnir schrieb:Naja da sich aber auch durchaus Beziehungen zwischen den Kontinenten entwickelten (Polynesien - Südamerika - Australien), welche Einfluß auf den Verlauf der Weltgeschichte hatten, kann es ja sein daß ein weiteres Ausholen gewünscht ist. Die Araber sind ja auch über Afrika nach Spanien eingedrungen und haben dort ne Weile agiert.
Das ist schon richtig.

Dann solltest du diese fakten dem TE darlegen. Du hattest eine frage gestellt und ich habe sie versucht zu beantworten.


@all
Zum thema.

Auch für mich gibt es in diesem themengebiet das der TE vorgegeben hat viele dinge die mich interessieren, faszinieren, aber auch schaudern oder abstossen lassen.

Die baukunst, wie Gwyddion es schon ansprach. Ich bin ein bewunderer von burgenbauten, aber auch genauso angewidert von der unterbildung von menschen zu diesen zeiten, die viele dieser großartigen bauwerke für nichtigkeiten auch wieder zerstörte.


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:49
Aldaris schrieb: Vielleicht geht es anderen ähnlich.
Nein. Das Mittelalter war brutal, hart und ungerecht. Diese Faszination kommt durch die unendlichen Romane und Filme, die das Mittelalter dort glorifizieren, wo es nichts zu glorifizieren gibt meiner Meinung nach. Es ist eine Romantisierung der Neuzeit, nicht mehr.


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 11:54
@aero
aero schrieb:aber auch genauso angewidert von der unterbildung von menschen zu diesen zeiten, die viele dieser großartigen bauwerke für nichtigkeiten auch wieder zerstörte.
Und leider passiert dies heute auch noch ( Palmyra ).

In unserer Gegend haben sie eine Burg wieder aufgebaut, wohl soweit möglich nach Originalplänen ( Kupferstiche ect. ).
Diese ist heutzutage ein lokales Ausflugsziel und sehr lohnenswert ( nicht sooo weit weg von Aachen :D ).

Wikipedia: Schloss_Burg
http://www.schlossburg.de/start/


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 12:06
@Gwyddion


Ja danke für die links.

Ich verfolge auch den authentischen nachbau einer burg in frankreich.



burg-guedelon turmbau

guedelon2




http://www.guedelon.fr/de/vorstellung_103.html
Das Mittelalterabenteuer des XXI. Jahrhunderts
Im Herzen der Puisaye (Departement Yonne) im Burgund stellen sich etwa fünfzig Handwerker einer außergewöhnlichen Herausforderung: Sie bauen eine Burg ausschließlich mit den Techniken und den Materialien, die im Mittelalter verwendet wurden.

Inmitten einer natürlichen Landschaft stehen hier alle für den Bau benötigten Rohstoffe zur Verfügung: Stein, Holz, Erde, Sand, Ton usw. Die Steinbrecher, Steinmetze, Maurer, Holzfäller, Zimmerleute, Schmiede, Ziegler, Fuhrleute, Seiler und andere bauen hier Tag für Tag unter den Augen Tausender Besucher eine echte Burg.

Was auch immer die Beweggründe für das Interesse an der Baustelle sind – Guédelon erfüllt die Erwartungen der Menschen des XXI. Jahrhunderts aufs Beste.

Guédelon ist eine wissenschaftliche, historische, pädagogische, touristische und vor allem menschenfreundliche Baustelle.

Jede Saison stellen sich die Handwerker von Guédelon von Neuem ihrer außergewöhnlichen Herausforderung. Die Ringmauer, der große Saal mit seinen Dachstühlen, das Schlafzimmer mit seinen Wandmalereien, die Küche und die Speisekammer, die Schützenräume mit ihren imposanten Kreuzrippengewölben, ein Teil des Wehrgangs usw. sind bereits unter den Augen Tausender Besucher fertiggestellt worden, die gekommen sind, um diese auf der Welt einzigartige Baustelle zu besuchen.
Guédelon – bauen, um zu verstehen

Wer hat beim Betrachten eines Baudenkmals nicht schon einmal über mittelalterliche Bautechniken nachgedacht? Woher kamen die Materialien? Wie wurden sie befördert? Welche Werkzeuge wurden benutzt? Mit welchen Methoden wurden die schweren Lasten hochgezogen?

Guédelon versucht täglich Antworten auf all diese Fragen zu erbringen.

In der heutigen Zeit, in der Natur und Ökologie eine große Rolle spielen, ist Guédelon auch eine Baustelle, auf der das Mittelalter zukünftigen grünen Gewerken zahlreiche Optionen bietet. Guédelon ist ein Vorreiter: Die Baustelle vermittelt Ihnen alles über Lehmwände, das Zusammenfügen von Bausteinen, Kalkputz auf den Wänden, die Herstellung von Dachziegeln aus Ton oder Holz, den Gebrauch natürlicher Pigmente, die Seilerarbeit mit Leinen oder Hanf usw.
Guédelon von oben…


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 12:09
@aero

Oh... cool. Habe mir den Link mal gespeichert. Es gibt ja wohl mehrere Vids über die Baustelle. Werde ich mir mal reinziehen.


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 12:12
@aero

Interessant ist der Umgang mit den damals zur Verfügung stehenden Baumitteln. Klar.. alles ökologisch, da natürlich.
Heutzutage sieht man ab und an eine Rückkehr zu diesen Baumitteln. Lehmziegel sind erhältlich, Fachwerk möglich und auch die Gefache mit einem zusätzlichen Lehm-Strohputz zu versehen ( im übrigen ein wunderbarer Isolator ). Dämmung wird dann auch mit ( allerdings sündhaft teurer ) Schafswolle vorgenommen. Bei einem derartigen Projekt war ich allerdings als Installateur in den 90ern beteiligt. Ein Ökohaus...


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 12:23
@Gwyddion


Aha, interessant. Du sprachst auch fachwerkhäuser an. Finde ich optisch auch sehr ansprechend und von ihrer bauweise her urig.

Ich gehe mal davon aus das du Monschau bestimmt kennst.


monschau

26072012-monschau-altstadt--35006


Die berühmte Senfmühle in Monschau...
Monschau Rurstra C3 9Fe 10 R C3 BCckseit


https://www.google.de/search?q=Monschau+bilder&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjbu4W97IPMAhVtb5oKHU_YCToQ7AkI...


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 12:30
@aero

In Monschau war ich noch nicht.. aber in Unterburg ( Solingen - Burg ) sieht es so ähnlich aus. :)


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 14:35
Leider trägt die katholische kirche einen teil dazu bei das wir diese zeit auch mit negativen dingen verbinden.

Aus einer einstmals liebevollen, mitmenschlichen auf christlicher nächstenliebe bedachten glaubensgemeinschaft, entwickelte sich im MA eine herrische, dogmatisch bestimmende und vor allem in beinahe allem unterdrückende organisation, die den fortschrittlichen geist in der damaligen "gesellschaft" wo es möglich war bereits schon im gedankenkeim erstickte.

Päpste führten aus eigenem kalkül kriege, sorgten dafür das weiterführendes denken und erfindungen meist auf dem scheiterhaufen landete/n.

Und das hatte zum ende des MA noch lange nicht seinen traurigen höhepunkt erreicht.

Wikipedia: Inquisition
Die Inquisition
Als Inquisition (lateinisch inquirere ‚untersuchen‘) werden jene spätmittelalterlichen und frühneuzeitlichen Gerichtsverfahren bezeichnet, die sich unter der Mitwirkung oder im Auftrag von katholischen Geistlichen in erster Linie der Verfolgung von Häretikern widmeten und sich dabei der Prozessform des Inquisitionsverfahrens (lat. inquisitio ‚Untersuchung‘) bedienten.


Die Inquisition wirkte von ihrem Entstehen Anfang des 13. Jahrhunderts bis zu ihrem weitgehenden Verschwinden Ende des 18. Jahrhunderts hauptsächlich als Instrument der römisch-katholischen Kirche zur erleichterten Aufspürung, Bekehrung oder Verurteilung von Häretikern (siehe auch: Ketzer), wofür im Spätmittelalter eine neue Form von Gerichtsverfahren, das Inquisitionsverfahren, entwickelt wurde. Die Hauptphase des Entstehens der Inquisition fällt in die erste Hälfte des 13. Jahrhunderts.


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 14:55
DerFremde schrieb:Sauber gemacht wurde eigentlich nur wenn der Provinzgraf, der König oder sonst ein Würdenträger die Stadt besuchte
Um mal Monty Pythons Ritter der Kokosnuss zu zitieren:
Wer ist das?
Keine Ahnung, muss ein König sein!
Wie kommst du denn darauf?
Weil er noch nicht völlig mit Scheiße überzogen ist!


melden

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 14:59
@aero
aero schrieb:Päpste führten aus eigenem kalkül kriege, sorgten dafür das weiterführendes denken und erfindungen meist auf dem scheiterhaufen landete/n.
Stimmt. Wie würde es wohl heute aussehen, wären Menschen wie Gallilei nicht von der Inqusition bedroht gewesen, wären Kräuterfrauen nicht als Hexen diffamiert worden.. usw.

@-ripper-
:D


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 15:02
@-ripper-


Der große Michelangelo bekam schon in seiner jugend von seinem vater einen ratschlag mit auf den weg ..
Wasche dich nie...
..und diesen beherzigte er auch in seinen ganzen 89 lebensjahren.

mickangelo 1 3225050b


melden
aero
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 15:09
@Gwyddion

Es ist unglaublich was frauen für leid von der kirche, aber auch zeitweise von der jeweiligen gesellschaft angetan wurde.

Was durch diese unsäglichen "hexen"verfolgungen für wissen mit zusammen großartigen menschen verloren ging kann man gar nicht in worte fassen. Das grausame vorgehen dabei kommt noch dazu.

Ich habe bis heute zur kirche in sachen "hexen"verfolgung und inquisition ein gespaltenes verhältnis...auch wenn ich meinen glauben an sie, die christliche kirche, habe.


melden
Anzeige

Das europäische Mittelalter - Fragen, Antworten, Diskussionen

10.04.2016 um 17:29
@-ripper-

Ja so kann man das wohl sagen :D Wobei selbst Könige und Kaiser nicht viel von Hygiene gehalten haben. Später hat man dann eben tonnenweise Parfüm und Puder aufgetragen.


melden
279 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden