Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

21 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Justiz, Körperverletzung, Gewalttaten ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 18:25
Ich bin gerade auf der offiziellen Statistik-Seite des Bundes und bin total erschrocken
über die Zahlen die hier bei mir auf dem Schirm auftauchen.

true stats crimeOriginal anzeigen (0,2 MB)

gesamt angezeigte Körperverletzungen im Jahr 2014 -> über 60000
(nur deutsche Staatsbürger - ohne Flüchtlinge)

man stelle sich vor man würde von diesen jeden Tag (tgl. > 150) in den News lesen
und hören - was für ein Bild hätte man von der 'Welt da draußen' von 'den Deutschen'
in Deutschland?!?

ist die abschreckende Wirkung vom Strafmaß bzgl.Gewalttaten einfach zu niedrig
oder ist es doch eher notwendig Wege zu finden dass Menschen lernen nicht so hoch-
gradig emotional zu reagieren?

Statistik-Webseite des Bundes: https://www-genesis.destatis.de/
(links auf 'Themen' - dann in der Liste 'Rechtspflege' und im weiteren Verlauf die
entsprechenden Daten auswählen die man erhalten möchte...)


2x zitiertmelden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 18:32
@RayWonders

Na,die Zahlen sind eigentlich seit 2007 recht stabil, bzw. leicht rückläufig was Körperverletzung angeht.


https://de.statista.com/statistik/daten/studie/157320/umfrage/polizeilich-erfasste-faelle-von-koerperverletzung-seit-1995/


1x zitiertmelden
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 18:34
@canales

sorry, ich habe keinen Account - deshalb habe ich vorhin noch weiter suchen müssen
und auf der Seite des Bundes bekommt das zwar nich so fein fertig verpackt aber mit
ein paar Klicks ebenso Daten sogar noch ausführlicher - nur verdient keiner dran..


melden
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 18:36
@canales

und auf deine Aussage bezogen - 150Straftaten pro Tag - ist das nicht ziemlich viel?

würde das deiner Meinung nach nicht noch nach unten gehen wenn bekannt ist wie
hart so etwas bestraft wird oder werden kann?


2x zitiertmelden
tic ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 19:35
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:ist die abschreckende Wirkung vom Strafmaß bzgl.Gewalttaten einfach zu niedrig
schau dir die Deutsche Polizei doch mal an, das sind keine Respektspersonen.

mal nen Beispiel aus meiner Gegend: http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44147-Nordstadt~/Bedrohliche-Szenerie-Menschenmenge-bedroht-Polizisten-an-der-Mallinckrodtstrasse;art930,3125362

in Amerika zb läge der Typ nach der ersten Beleidigung fest verschnürt am Boden.


§ 223
Körperverletzung

(1) Wer eine andere Person körperlich mißhandelt oder an der Gesundheit schädigt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.

§ 224
Gefährliche Körperverletzung

(1) Wer die Körperverletzung

1. durch Beibringung von Gift oder anderen gesundheitsschädlichen Stoffen,
2. mittels einer Waffe oder eines anderen gefährlichen Werkzeugs,
3. mittels eines hinterlistigen Überfalls,
4. mit einem anderen Beteiligten gemeinschaftlich oder
5. mittels einer das Leben gefährdenden Behandlung
begeht, wird mit Freiheitsstrafe von sechs Monaten bis zu zehn Jahren, in minder schweren Fällen mit Freiheitsstrafe von drei Monaten bis zu fünf Jahren bestraft.

(2) Der Versuch ist strafbar.


das Strafmaß klingt doch eigentlich ok würd ich sagen..


1x zitiertmelden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 20:08
@RayWonders
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:würde das deiner Meinung nach nicht noch nach unten gehen wenn bekannt ist wie
hart so etwas bestraft wird oder werden kann?
Schwer zu sagen...bei der Todesstrafe für Mord funktioniert es ja auch nicht.
Weshalb sollen härtere Strafen bei Taten, die ausgelöst werden durch emotionale Gründe was nützen?
Besser in den Schulen Antiaggressionstraining einführen, wo das notwendig ist...


1x zitiertmelden
Realo ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 20:17
Zitat von canalescanales schrieb:Na,die Zahlen sind eigentlich seit 2007 recht stabil, bzw. leicht rückläufig was Körperverletzung angeht.
Ich spreche daher auch von einer Hysterisierung der Bevölkerung, wobei die Frage ist, ob es primär mit Flüchtlingen oder mit Pegida/AfD zu tun hat. Denn Pegida war ja schon vor der Flüchtlingswelle da und im Spätherst 2014, als von Flüchtlingen noch keine Rede war, machten da montags regelmäßig 20.000 - 30.000 ihre "Spaziergänge".

Die Hysterisierung ist aber auch ein Versuch der Rationalisierung um die diffusen Ängste auf eine andere als die eigene Bevölkerungsgruppe als Ursache abzulenken. Weil, käme man auf die Idee, dass die ganze Situation ohne die Flüchtlinge auch nicht besser wäre, böte sich noch nicht mal eine Einfach-Erklärung an, und das wäre wirklich schlimm für viele Leute.


1x zitiertmelden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 20:21
@Realo
Zitat von RealoRealo schrieb:Ich spreche daher auch von einer Hysterisierung der Bevölkerung
Jo, ich vermute wir werden auch hier im Laufe des Jahres 2017 noch viele weitere aufgemachte Threads in diesem Zusammenhang erhalten...es geht ja in Richtung der Wahlen.


melden
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 20:57
@tic
Zitat von tictic schrieb:schau dir die Deutsche Polizei doch mal an, das sind keine Respektspersonen.
hmm.. ich persönlich glaube nicht dass es an den Polizisten liegt, wohl eher gibt es Gruppen
von Menschen deren Schwelle zu Gewalt gegen andere nicht vorhanden oder gesunken ist.

auch ist es fraglich was eine grundsätzliche Einstellung gegenüber Polizisten für einen Einfluss
hat, weil in den meisten Fällen kommen diese erst nachdem etwas passiert ist..
Zitat von tictic schrieb:in Amerika zb läge der Typ nach der ersten Beleidigung fest verschnürt am Boden.
wobei so eine Aktion gegen Beamtenbeleidigung auch fraglich ist?
aber sehr interessant dass da grundsätzlich andere Regeln herrschen..
Zitat von tictic schrieb:das Strafmaß klingt doch eigentlich ok würd ich sagen..
danke fürs Teilen vom Gesetzestext. du hast recht - das klingt eigentlich 'fair'

bleibt dann nur das Meditieren oder TaiChi im Sport-Unterricht? :)


melden
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 21:00
@canales

hast recht, da Emotionen der Grund sind wird wohl ein höheres Strafmaß kaum etwas bringen..
Zitat von canalescanales schrieb:Besser in den Schulen Antiaggressionstraining einführen, wo das notwendig ist.
reicht da vielleicht auch so etwas wie TaiChi?

ich glaube dem wird nachgesagt dass man dann viel gelassener und ausgeglichener ist..

ob es da Gegenwind von manchen Eltern geben würde weil was weiß ich es aus Asien kommt
oder vielleicht irgendwie was religiöses an sich hat o.ä.?


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 22:51
@RayWonders

Tai Chi alleine wird kaum ausreichen...es geht darum Auseinandersetzungen nicht eskalieren zu lassen und Aggressionspotentiale abzubauen.


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 22:56
@RayWonders
Es gab Ende der 80er eine strafrechtsreform unter dem Justizminister jura Prof jortzig der hat den maximalen strafrahmen für Körperverletzung von fünf auf zehn Jahre angehoben. Das ist schon eine deutliche Steigerung und Verbesserung gewesen. Manchmal wird auch auf versuchten Totschlag erkannt da kann es dann auch bis 15 Jahre gehen.


melden
RayWonders Diskussionsleiter
Profil von RayWonders
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 23:07
@all
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:Statistik-Webseite des Bundes: https://www-genesis.destatis.de/
(links auf 'Themen' - dann in der Liste 'Rechtspflege' und im weiteren Verlauf die
entsprechenden Daten auswählen die man erhalten möchte...)
für alle die es im Detail interessiert, ich habe noch eine weitere Seite gefunden wo man Daten
zur Statistik erhalten kann - direkt beim BKA - ohne Account oder Bezahlung:

https://www.bka.de/DE/AktuelleInformationen/StatistikenLagebilder/PolizeilicheKriminalstatistik/PKS2014/pks2014_node.html

@therealjoker

danke für die Infos..


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

10.12.2016 um 23:41
@RayWonders
Ich muss mich in der zeit korrigieren. Die von mir genannte Reform war erst 1996 also doch reichlich spät


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 00:22
Zitat von RayWondersRayWonders schrieb:und auf deine Aussage bezogen - 150Straftaten pro Tag - ist das nicht ziemlich viel?
kommt drauf an. Es leben ca. unendlich viele Menschen in Deutschland.
So viel ist das gar nicht, wenn man es anteilsmäßig betrachtet


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 00:48
Naja diese Polizei Statistiken beziehen sich ja nur auf Anzeigen.

Die sogenannte "Dunkelziffer" liegt ja wesentlich höher.

Aber auch diese Anzeigen sind mit Vorsicht zu genießen, da diese oft wegen Geringfügigkeit eingestellt werden. Und schon mein Urgroßvater und Großvater mussten bei der Polizei gewisse Quoten erfüllen. Also die Anzahl der Verurteilung ist wesentlich aussagekräftiger.

Da ein großer Teil der Körperverletzungen, selbst häusliche, meistens mit Alkohol oder Drogen Genuss einhergehnen, denke ich mal das die Ursache weniger bei Strafmaßen oder irgendwelcher emotionaler Unausgeglichenheit liegen.


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 01:20
@ All
Möchte mal anmerken, dass bei vielen emotionalen Straftaten Täter als auch Opfer beziehungsmäßig ein Problem beiderseitig hatten und diese oft schwer identifizierbar scheinen, um es definitiv ahnden zu können. Löst sich dann in Luft auf, aber erscheint in der Statistik und so entstehen sie dann.


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 06:04
Find ich auch nicht viel. Hier leben 80 mio Leute und es geht nicht um sowas krasses wie Mord, sondern Körperverletzung ohne genauere Bestimmung. Dazu zählen auch Fausthiebe unter Betrunkenen oder die Klatsche einer Nachbarin die man nicht ausstehn kann und anschließend anzeigt.


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 06:26
Bei dem verbalen Kriegsgetöse was hier in den Strassen abläuft...Autos gegen Radfahrer,Taxis gegen alle,LKW gegen PKW usw...Arschloch,Sonntagsfahrer,Idiot,du Hurrensohn isch fick dich...ist das doch noch recht wenig.
Würd ich wegen jeder Beleidigung oder Bedrohung die Bullen rufen hätt ich viel zu tun und käme nie irgendwo an.
95 oder 98% aller Morde sind Beziehungstaten,also ausgeführt von Freunden,Bekannten,unbekannteren Bekannten,Nachbarn usw.
Die Leute haben Schiss das der Asylant sie abkehlt oder der Lustmolch im Wald,aber der Lustmolch meidet den Wald weil er selber Schiss hat,die sollten sich also in ihren Beziehungsgeflechten besser absichern


melden

Abschreckung vor emotionalen Gewalttaten zu gering

11.12.2016 um 06:34
@Warhead
Ich kannte direkt/indirekt auch mehrere Mordopfer oder Verwandte von Getöteten (einmal mit vorheriger Vergewaltigung) und jedes Mal wars entweder der Ehemann, Cousin oder Onkel. In italienischen Nachrichten bekommt man mit wie extrem oft Frauen und Kinder von den Ehegatten/Vätern getötet werden, fast jeden Tag ein neuer Fall. Natürlich gibts auch mordende Ehefrauen und von häuslicher Gewalt ohne Mord rede ich gar nicht erst. Also unlogisch wie Leute Angst vorm Wald haben können, statistisch gesehen ist es sicherer sich dahin zurückzuziehen als nach Hause zu gehen was Gefahr duch Mitmenschen angeht.


melden