Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schweden - Abschied von Bullerbü

116 Beiträge, Schlüsselwörter: Wahl, Schweden, Rechtsruck, Schwedendemokraten

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 21:16
die Hochrechnungen zeigen bereits ein klares Bild:

die Sozialdemokraten verlieren an Macht - wie schon in fast allen Ländern Europas.
Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten gewinnen massiv an Wählerstimmen dazu.
die Grünen müssen um ihren Wiedereinzug bangen

stark (die Regierung stellend) ist die Sozialdemokratie, abgesehen von SChweden, sonst nur noch in Portugal, Rumänien, der Slowakei, in Malta und Spanien.

Von Rumänien weiß ich, dass immer wieder Menschen auf den Straßen gegen die sozialdemokratische Regierung protestieren, selbst der liberal-konservative Präsident Rumäniens (Klaus Johannis) hat sich schon gegen die eigene Regierung gestellt.
heißt: lange wird es in Rumänien keine sozialdemokratische REgierung mehr geben.

für mich ein klares Signal, dass die Sozialdemokratie europaweit keine befriedigenden Antworten mehr auf die aktuellen Entwicklungen geben kann.


melden
Anzeige

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 21:22
lawine schrieb:die Sozialdemokraten verlieren an Macht - wie schon in fast allen Ländern Europas.
Die rechtspopulistischen Schwedendemokraten gewinnen massiv an Wählerstimmen dazu.
die Grünen müssen um ihren Wiedereinzug bangen

stark (die Regierung stellend) ist die Sozialdemokratie, abgesehen von SChweden, sonst nur noch in Portugal, Rumänien, der Slowakei, in Malta und Spanien.
das steht doch alles in dem link, warum wiederholst Du das denn?

Und in Rumänien ist ja eine "besondere" Situation.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 21:24
ein Blick zu den Schweizer Nachbarn verrät:
Der hohe Wähleranteil der Schwedendemokraten macht die Regierungsbildung extrem schwierig: Keiner der traditionellen Blöcke will eine Koalition mit der für ihre rechtsextremistischen Wurzeln und strenge Einwanderungspolitik kritisierten Partei eingehen.

Es bliebe eine Minderheitsregierung, die in Schweden zwar normal ist, die bei Abstimmungen im Parlament aber auf die Zustimmung der Rechtspopulisten angewiesen wäre.

Das wollen die traditionellen Parteien eigentlich verhindern, denn es würde den Schwedendemokraten, ähnlich wie den dänischen Rechtspopulisten, die Macht geben, als Mehrheitsbeschaffer die eigene Politik einzubringen.


https://www.srf.ch/news/international/wahlen-in-schweden-schwedendemokraten-feiern-wahlerfolg

sollten die SChwedendemokraten zweitstärkste PArtei werden, wird man sie im Parlament kaum ignorieren können.
wie wird sich das Wahlergebnis auswirken, vorallem auf die Europapolitik und die Einwanderungspolitik ( Umgang mit Migration und den zahlreichen Asylbewerbern?


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 21:27
Tussinelda schrieb:das steht doch alles in dem link, warum wiederholst Du das denn?
würdest du bitte den roten Balken eine Seite zuvor beachten?


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 21:39
So wie es aussieht kommen die schwedischen Roten noch mit einem blauen Auge davon. Die Grünen dürften knapp aber doch drin bleiben. Schwedendemokraten mit dem erwarteten +, aber ohne dass die Bäume in den Himmel wachsen.

https://valresultat.svt.se/2018/10000.html


melden
Dennis75
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Schweden - Abschied von Bullerbü

09.09.2018 um 23:52
Realo schrieb am 06.09.2018:Ob die Schweden dann auch bereit wären, die Drecksarbeit zu machen, für die si sich selbst längst zu schade sind, ist für schlichte Gemüter ein paar Schritte zu weit gedacht.
:D Ist ja megamäßig vorurteilsfrei: Die Schweden sich sich schon längst zu fein um sich mit Arbeit die Hände schmutzig zu machen.
Gott sei Dank gehören Leute die sowas absondern zu den alles andere als schlicht denkenden, sondern im Gegenteil analytisch und objektiv hochbegabten Menschen.

P.S.
Angeblich sollen nur 500 der 162.000 seit 2015 aufgenommenen Flüchtlingen einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung nachgehen.
Aber da das aus DIESER Quelle stammt ist es sicher schlicht gelogen:
https://www.bild.de/politik/ausland/politik-ausland/rechtspopulisten-zweitstaerkste-kraft-wahl-beben-in-schweden-5715227...


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 00:16
Die Sozialdemokraten haben einige Stimmen verloren, die Schwedendemokraten bzw Rechtspopulisten mit rechtsextremen Wurzeln einiges an Stimmen bekommen allerdings wenn man bedenkt was uns einige Pseudopatrioten und "besorgte Bürger" vorausgesagt haben, teilweise extrem euphorisch davon gesprochen, dass die SD an die Macht kommen werden und die Sozialdemokraten stürzen werden...nichts davon ist geschehen bis auf die Annäherung.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 08:14
https://mobil.derstandard.at/2000087013702/Schweden-vor-schwierigen-Koalitionsverhandlungen
Stockholm – Schweden steht nach der Parlamentswahl vor einer schwierigen Regierungsbildung. Nach deutlichen Stimmgewinnen der rechten Schwedendemokraten verfehlte das rot-grüne Regierungsbündnis unter Führung der Sozialdemokraten die Mehrheit. Das gilt ebenso für eine Allianz von Oppositionsparteien, wie sich nach Auszählung fast aller Wahlbezirke am Sonntagabend ergab.
Die Ergebnisse lauten:
Nach Auszählung von 99,8 Prozent der Wahlbezirke kamen Löfvens Sozialdemokraten auf 28,4 Prozent der Stimmen. Die (konservativen) Moderaten landeten mit 19,8 Prozent auf Platz zwei. Drittstärkste Kraft wurden die rechtspopulistischen Schwedendemokraten (SD) mit 17,6 Prozent.
Die Schwedendemokraten gelten als die "Wahlsieger", allerdings rechnete der Herr Akesson von den SD mit mindestens 20%. Zudem will keine der Parteien eine Koalition mit den SD eingehen.

Bin gespannt was man da für eine Regierung aufstellen wird.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 09:25
@Venom
danke für die vorläufigen Ergebnisse!

damit haben die SChwedendemokraten ihr Ziel verfehlt, zweitstärkste Kraft zu werden. Das ist doch schon mal ein gutes Signal.

mit Minderheitsregierungen haben Schweden ganz gute und reichlich Erfahrung.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 09:33
lawine schrieb:damit haben die SChwedendemokraten ihr Ziel verfehlt, zweitstärkste Kraft zu werden. Das ist doch schon mal ein gutes Signal.
Naja, ich will jetzt nicht zynisch klingen, aber wenn wir anfangen uns DARÜBER zu freuen, sind unsere Ziele auch nicht gerade hoch gesteckt.

Es muss sich halt auch wirklich was ändern. Ich kenne die schwedische Realität gar nicht, aber wenn ich jetzt an Deutschland denke... Wohnraum, soziale Ungleichheit und ja, auch das Sicherheitsgefühl muss verbessert werden.

Sonst freuen sich die Schweden beim nächsten Mal darüber, dass die SD "nur" Zweite sind...

und die Wahl darauf dass sie nicht die "absolute" Mehrheit haben...

usw.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:04
Also, Schweden ist eigentlich für alle normalen Menschen ein verlorenes Land. Das Ergebnis der Schwedendemokraten kann man nicht als Erfolg bezeichnen. Zwar haben sie weit mehr Stimmen als 2014 bekommen, aber 17,6% ist viel weniger als die meisten erwarteten. Die meisten, die sich mit der schwedischen Politik auskennen, hatten 20-25% erwartet - auf jeden Fall, dass die SD die Zweitstärkste Partei werden würde.

Die SD wird gar keinen Einfluss auf die Politik haben. Die Partei ist übrigens vollkommen harmlos, und wie sie in den deutschen Mainstream-Zeitungen dargestellt wird, entspricht ganz und gar nicht der Realität! Die Parteispitze besteht aus einem haufen knapp normalbegabte Opportunisten, und das Parteiprogramm kann man nur als "Zuwanderungskritik light" bezeichnen.

In den kommenden Jahren wird die Kriminalität, die die Migranten ausüben, zunehmen. Jeden Tag quittieren 3 Polizisten ihren Dienst. Es gibt mindestens 50 unaufgeklärte Morde - Migranten, die andere Migranten abgeknallt haben. In Malmö werden Handgranaten geworfen! Manche schwedische Frauen werden dort fast täglich belästigt, weil sie keine schleier tragen. Gruppenvergewaltigungen in Östersund! Und so weiter...
Von wegen "Bullerbü"!


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:06
borchert schrieb:In den kommenden Jahren wird die Kriminalität, die die Migranten ausüben, zunehmen. Jeden Tag quittieren 3 Polizisten ihren Dienst. Es gibt mindestens 50 unaufgeklärte Morde - Migranten, die andere Migranten abgeknallt haben. In Malmö werden Handgranaten geworfen! Manche schwedische Frauen werden dort fast täglich belästigt, weil sie keine schleier tragen. Gruppenvergewaltigungen in Östersund! Und so weiter...
Von wegen "Bullerbü"!
das solltest Du belegen und bitte nicht mit Quellen, die auf schwedisch sind. Danke.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:12
Tussinelda schrieb:das solltest Du belegen und bitte nicht mit Quellen, die auf schwedisch sind. Danke.
Das wird wohl eine schwierige Aufgabe sein, aber ich melde mich zurück.

Hier ein Youtubevideo, das zeigt, wie Migranten eine Nationalkonservative Parteiveranstaltung attackieren, in Uddevalla, Schweden:

Youtube: Alternativ för Sverige (AFS) blir överfallna i Uddevalla


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:17
Hier ein weiteres Video, die zeigt, wie Migranten eine Nationalkonservative Parteiveranstaltung attackierten und anpöbelten. In der ehemaligen Idylle Nyköping:

Youtube: Återvandringsturnén har kommit till NYKÖPING!


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:19
borchert schrieb:Die SD wird gar keinen Einfluss auf die Politik haben.
Das stimmt z.B. nicht, nach allem, was ich gestern in den Nachrichten gelernt habe. Das Parlamentssystem in Schweden gleicht in seinem Konzept dem deutschen. Mit der Ausnahme, dass GroKos unüblich sind (bisher) und auch bereits ausgeschlossen wurden.

D.h. die Regierung muss alles im Reichstag diskutieren und Mehrheiten gewinnen, da die Opposition keinem Fraktionszwang unterliegt.

So gesehen werden die sehr wohl Einfluss geltend machen können.


melden

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:26
Cesare schrieb:Das stimmt z.B. nicht, nach allem, was ich gestern in den Nachrichten gelernt habe. Das Parlamentssystem in Schweden gleicht in seinem Konzept dem deutschen. Mit der Ausnahme, dass GroKos unüblich sind (bisher) und auch bereits ausgeschlossen wurden.
Sie werden keinen Einfluss haben, weil sie harmlos sind. Parteivorsitzender Jimmie Åkesson war lange krank. Burn-out. Er wird ständig durch den schwedischen Verfassungsschutz begleitet - sogar sein Sohn hat Morddrohungen bekommen. Er ist genauso kaputt wie die Partei. Die Partei hat in den letzten Jahren ihre politik dermaßen neutralisiert, dass sie sich von den übrigen Reichstagsparteien kaum unterscheidet.


melden
Anzeige

Schweden - Abschied von Bullerbü

10.09.2018 um 10:28
Diese Partei besteht doch nicht nur aus diesem Mann. Da sitzen dann - ich weiß nicht wie viele - Parlamentarier_innen für die SD im Reichstag. Was hast du denn für eine Vorstellung von Demokratie, dass du denkst das würde nicht irgendwie färben?


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt