Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

34 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 18:25
Seltsamerweise gibt es keinen Thread zu dem Fall.

Wie die meisten wissen, hat der regimekritische saudi-arabische Journalist Jamal Kashoggi am 02.10.2018 das Istanbuler Konsulat Saudi-Arabiens betreten und ist nicht mehr lebendig rausgekommen (Bestätigung seitens Saudi-Arabien:hier).

Interessant hierbei ist, dass die Türkei heute vermeldet hat, dass Khashoggi direkt bei Ankunft im Konsulat erwürgt, seine Leiche zerteilt und vernichtet wurde (Quelle).

Warum ist es interessant? Weil zuvor die Türkei vermeldet hat, dass Khashoggi gefoltert wurde, und dass man im Besitz von Audio- und Videoaufnahmen sei, die dies belegen. Selbige wurden kürzlich der CIA Direktorin Gina Haspel vorgespielt.

Hier soll es weniger um den Tathergang an sich gehen, sondern die politischen Ausmaße.

Warum weicht die Türkei von der bisherigen Version ab?
Was haben die USA oder Saudi-Arabien im Gegenzug versprochen?
Was verheimlicht die Türkei?


1x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 18:27
Zitat von erazeraz schrieb:Warum weicht die Türkei von der bisherigen Version ab?
Was haben die USA oder Saudi-Arabien im Gegenzug versprochen?
Was verheimlicht die Türkei?
Das kann doch hier niemand sagen. Eher driftet alles in Verschwörungstheorien ab.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 18:30
Mit Sicherheit nicht. Aber Überlegungen anstellen.

Verschwörungstheorie muss auch nicht sein. Erst wird ein Tathergang öffentlich gemacht von dem man angeblich Beweise hat, diese der CIA Direktorin vorgespielt, und plötzlich was anderes behauptet.

Meine Überlegung waren eventuelle Eingeständnisse Trumps bezüglich Güllens Auslieferung. Was aber die Frage hervorruft was die USA davon haben könnte MBS den Rücken zu stärken - Öl alleine klingt so banal...


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 18:43
@eraz
Klar sie haben zuerst behauptet dass Khasoggi gefoltert wurde und dann ermordet wurde.. und nun heisst es dass er ohne Folter direkt ermordet wurde. Der Vorwurf des Mordes bleibt ja bestehen, es erscheint nur leicht humaner weil er zuvor nicht gefoltert wurde. Dass in Saudi Arabien Menschenrechtler gefoltert und ausgepeitscht werden kratzt ja auch keinen.
Also welchen Effekt versprichst Du Dir von dem Umstand dass Khasoggi jetzt halt doch nicht gefoltert wurde bevor man ihn erwürgt hat?
Lässt das für Dich den Fall in einem total anderen Licht erscheinen?
Klar ich versteh auch nicht wieso man ne neue Version präsentiert... aber die neue Version vermittelt ein nur leicht differenziertes Bild. Ich vermisse hierbei einen Effekt...


2x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:00
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:aber die neue Version vermittelt ein nur leicht differenziertes Bild.
Und eröffnet neue Fragen! Wie viele Beteiligte benötigte man für die Tötung eines einzelnen Menschen?


1x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:40
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Also welchen Effekt versprichst Du Dir von dem Umstand dass Khasoggi jetzt halt doch nicht gefoltert wurde bevor man ihn erwürgt hat?
Was ich seltsam finde ist, dass die Audio Aufnahmen der Folterung der CIA Direktorin vorgespielt wurden, d.h. diese Aufnahmen existieren wirklich.

Und kurz darauf weicht man von dieser Version ab und behauptet, dass er sofort erwürgt wurde.

Da stellt sich einem schon die Frage, was wohl der Grund dafür sein mag.

Trump unterstützt (mehr oder weniger) MBS in diesem Fall, bzw. hat kein Interesse daran seine Position zu schwächen. Da muss er der Türkei schon *irgendwelche* Zugeständnisse gemacht haben, diese Aufnahmen nicht zu veröffentlichen bzw. die Todesursache zu verharmlosen.
Zitat von eckharteckhart schrieb:Und eröffnet neue Fragen! Wie viele Beteiligte benötigte man für die Tötung eines einzelnen Menschen?
das sowieso....zum Erwürgen vielleicht zwei maximal, aber kein ganzes Kommando...


1x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:41
Naja, ich denke ja die Türkei hat, wie vermutlich viele andere auch, Audiozugriff auf diverse Botschaften und wusste von Anfang an was da abgegangen ist. Dann hiess es später es wurde ein Skype Videochat abgefangen. Skype traue ich persönlich ungefähr soviel wie dem bissigen Köter von meinem Nachbarn, nämlich gar nicht. Wenn es eine Skype Nachricht gegeben hat wussten auch die US Behörden davon.
Und dann bekommt das ganze halt eine Eigendynamik die nicht mehr steuerbar ist. Die Türkei wusste nicht was die USA wissen, die USA nicht was die Türkei weiss, Skype heult beim NSA rum das die das nicht veröffentlichen sollen usw usf.

Wer da nicht mitten im Trubel drin ist, blickt auch nicht durch es sei denn jemand klärt es auf.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:47
@eckhart
Ich hab schon von Fällen gehört, da hat eine Person ausgereicht :D Die Saudi's brauchen halt 15.
@eraz
Da stellt sich einem schon die Frage, was wohl der Grund dafür sein mag
Ja kann man sich sicherlich stellen diese Frage..aber wie gesagt im Endeffekt handelt es sich immernoch um einen Mord.
Wenn sie jetzt plötzlich sagen würden, es sei doch ein Unfall gewesen... jo dann wird's interessant ;)


2x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:51
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Wenn sie jetzt plötzlich sagen würden, es sei doch ein Unfall gewesen... jo dann wird's interessant
Davon war zwischenzeitlich ja sogar die Rede seitens der Saudis.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 19:52
@TerracottaPie
Ja seitens der Saudis... aber ging ja jetzt um die Türkei ;)


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:00
@Glünggi

Haste natürlich Recht.

Den zweiten (relevanten) Link habe ich mir jetzt nicht anschauen können, da Pay-Content.

Muss ich mal selbst googeln.

Die Aussage ging bisher an mir vorbei, obwohl ich die Sache verfolgt hatte.

Mein Bauchgefühl sagt mir, dass die Angelegenheit zum Himmel stinkt und ich wage zu bezweifeln, dass wir den genauen Hergang je erfahren.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:25
@eraz

Naja, "offiziele Version" halte ich aber für ziemlich übertrieben.
Die Quelle für die Behauptungen mit der Folter ist die Zeitung "Yeni Safak".
Ich zitiere mal aus einem Stern-Artikel
Die "Yeni Safak" steht zwar der türkischen Regierung nahe und könnte daher Zugang zu Ermittlerkreisen haben, allerdings ist das Blatt auch für reißerische oder sogar hetzerische Artikel bekannt. Die Informationen sind daher mit Vorsicht zu genießen. Die regierungsnahe Zeitung berief sich zwar auf eine Tonaufzeichnung des Verhörs - erklärte aber nicht, wie sie an die angebliche Aufnahme kam.



melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:35
@Wichtgestalt
Ich kann mich aber auch nicht daran erinnern , dass da ein Dementi kam seitens der Regierung, obwohl sich diese Meldung zur Folter über sämtliche Agenturen verbreitet hat.
Jetzt haben wir aber die Justiz die behauptet dass Khasoggi gleich nach dem Betreten der Botschaft erwürgt wurde.
@TerracottaPie
ich wage zu bezweifeln, dass wir den genauen Hergang je erfahren.
Ist leider oft so bei diesen Geheimdienstsachen.
Auch jetzt wurden keine Beweise veröffentlicht sondern wird immernoch behauptet man sei im Besitz ebensolcher.


1x zitiertmelden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:38
@Wichtgestalt

Empfehlenswert ist dieser Artikel der New York Times, die ihre Informationen von einem türkischen Offiziellen haben.
Saudi agents were waiting when Jamal Khashoggi walked into their country’s consulate in Istanbul two weeks ago. Mr. Khashoggi was dead within minutes, beheaded, dismembered, his fingers severed, and within two hours the killers were gone, according to details from audio recordings described by a senior Turkish official on Wednesday.



melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:39
@Glünggi

Naja, warum sollte die türkische Regierung auch alles dementieren.
Zitat aus einem tagesschau-Artikel
Mehrere Minister in der Türkei baten um Geduld bei der Aufklärung. "Jeder soll auf das Ergebnis der Ermittlung warten", sagte Innenminister Süleyman Soylu der staatlichen Nachrichtenagentur Anadolu. Staatsanwalt oder Polizei würden die Ergebnisse dann der ganzen Welt präsentieren. Er selbst habe "Gewissheit" über das Schicksal Khashoggis, sagte Soylu, müsse aber die Ergebnisse der Ermittlung abwarten.

Cavusoglu sagte nach einem Treffen mit seinem US-Amtskollegen Mike Pompeo, er werde Medienberichte zum Verschwinden Khashoggis nicht kommentieren. Die Ermittlungen gingen weiter.



melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:50
@eraz

Nein, hat die nytimes nicht. Die bezieht sich auch nur auf den Artikel von "Yeni Safak".
Steht auch 2 Absätze weiter.
The new leaks, which were also splashed in lurid detail across a pro-government newspaper, came a day after Mr. Pompeo and the Trump administration had appeared to accept at face value the promises of the Saudi rulers to conduct their own investigation into Mr. Khashoggi’s disappearance — regardless of Turkish assertions that senior figures in the royal court had ordered his killing.



melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 20:59
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ist leider oft so bei diesen Geheimdienstsachen.
Auch jetzt wurden keine Beweise veröffentlicht sondern wird immernoch behauptet man sei im Besitz ebensolcher.
Diese Vorgehensweise kenne ich und halte ich auch nicht für verkehrt.
Selbst bei der einfachen Polizei Arbeit wird dies je nach Ermittlungsstand so gehandhabt.

Aus taktischen Gründen.

Insgesamt hatte ich jedoch speziell in diesem Falle Hoffnung auf Aufklärung.

War es schließlich für Erdogan eine gute Gelegenheit sich als rechtschaffender Mann der Politik hinzustellen und alles aufzuklären.

Noch dazu mit der Abneigung Saudi Arabiens gegenüber die er hegt.

Aber wie immer scheint sich hinter den Vorhängen mehr abzuspielen.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 21:37
Vielleicht stimmt die erste Behauptung, Kashoggi wäre vor der Ermordung gefoltert worden, auch einfach nicht und es gibt gar keine Tonaufnahme davon? Vielleicht wollte die Türkei nur mehr Entsetzen in der Welt gegenüber Saudi Arabien schüren? In Wirklichkeit aber stimmt, was sie jetzt sagen? Wäre ja alles möglich.

Vielleicht aber hat auch die USA die Türkei gebeten, den Vorgang etwas abgemildert (also keine Folter, sondern "nur" Erwürgen) darzustellen, damit es nicht ganz so daneben aussieht, wenn man mit einem solchen Staat weiter Geschäfte macht?


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

31.10.2018 um 22:55
@TerracottaPie
je nach Ermittlungsstand
Jo nur manches kommt halt gar nie raus...und wenn es irgendwelche Geheimhaltungsbegründungen sind.
Kann auch sein, dass man nur sagt man habe Beweise um die Beschuldigten zu Eingeständnisse zu bringen.
@AlteTante
Ich weiss halt nicht,,, es ist seit Jahrzehnten bekannt dass die Saudis foltern und hinrichten. Das einzig neue an der Sache ist, dass sie dies auch im Ausland tun.
Mir ist ein Rätsel wie schwer der Umstand wiegen sollte, dass die Saudis im Ausland "nur" morden und nicht auch noch foltern.
Die Frage wieso man mit solch einem Staat Geschäfte macht stellt sich nicht erst seit Khasoggi…
Dabei entsteht der Eindruck von wegen foltern und morden sind ok solange sie es zu Hause tun.
Und naja.. Trump versucht ja nun die Saudis dazu zu bringen im Jemen dicht zu machen in der Hoffnung das Image zu verbessern...
Was ich für effektiver halte als eine von tausend Folter zu verschweigen.


melden

Der Fall Khashoggi: Was verheimlicht die Türkei?

01.11.2018 um 13:39
Zitat von erazeraz schrieb:zum Erwürgen vielleicht zwei maximal, aber kein ganzes Kommando...
Zitat von GlünggiGlünggi schrieb:Ich hab schon von Fällen gehört, da hat eine Person ausgereicht :D Die Saudi's brauchen halt 15.
Ich denke hier ging es ja auch nicht nur um einen Mord allein, sondern auch noch um die vollste Kontrolle der Situation und um die Beseitigung des Opfers.

Ich gehe daher davon aus das die saudische Botschaft eine kurze Zeit lang besetzt wurde von den eigenen Leuten aus der Heimat, den Attentätern. Ein ganzes Team aus Attentätern ist in der Lage die vollste Kontrolle auszuüben über ein ganzes Gebäude voller Botschaftsangehöriger, ein einzelner Attentäter kann das hingegen nicht. Die tägliche Aufgabe der Botschaftsangehörigen besteht in der Regel darin die politischen Interessen Saudi Arabiens in der Türkei zu vertreten und nicht darin auf Attentäter zu warten und dessen Aufträge zu unterstützen und deren Taten zu vertuschen.

Aus diesem Grund machte es schon sehr viel Sinn ein ganzes Team zu schicken um diesen Auftrag im wahrsten Sinne des Wortes todsicher zum Erfolg zu führen. Hätten sich Botschaftsangehörige als Hindernis präsentiert dann wären die vermutlich gleich mit beseitigt worden. Lediglich einen einzelner Attentäter zu schicken wäre daher zu unsicher gewesen schon allein wegen der Mitwisser die sicherlich sehr verunsichert waren aufgrund der ungewöhnlichen Situation die sich ihnen stellte, und die in der Mehrzahl waren.

Ich kann mir auch nicht vorstellen das ein einzelner Attentäter ins Gebäude gegangen wäre und hätte sich vorgestellt mit den Worten : "Hallo, ich bin der Attentäter aus Riad......." um als Antwort zu bekommen : "Ah ja, hier entlang bitte......"

Besser man schickte da ein ganzes Team hinein um sich mit den Worten vorzustellen : "Wir übernehmen den Laden jetzt und ihr seit alle still, oder......"

Am Ende ging es dann auch noch um die Beseitigung der Leiche. Die Arbeitslast für einen einzelnen Attentäter ist sehr hoch wenn er zunächst das Opfer töten und anschliessend auch noch fachgerecht beseitigen soll, zersägen der Leiche inkl ! Besser man verteilt das auf mehrere Schultern, und das Botschaftspersonal selbst dafür zu verpflichten dürfte die wohl denkbar schlechteste Aufgabe für sie gewesen sein, denn das sind alles Diplomaten und keine Mörder.


melden