weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Esperanto als offiziele Sprach der EU

82 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Sprache, Esperanto, Konstruierte Sprachen, Plansprachen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 01:41
Waere es nicht sinnvoll EINE EINZIGE Sprache als die zu ernennen, die bei Debatten in der EU gesprochen wird. Waere es nicht sinnvoll die Gesetze alle in EINER EINZIGEN Sprache festzuhalten?
Vereinfachte Kommunikation durch eine Leitung, einsparung vom komplizierten Dolmetschen von einer Sprache zu naechsten! Viel weniger Dolmetscher waeren benoetigt und viel weniger Fehler waeren bei der Uebersetzung anfaellig, denn jkeder muesste nur von einer Sprache in die Andere uebersetzen. Bisher laueft es noch so das z.B. franzoesisch gesprochen wird und von dort aus nach Deutsch und Englisch uebersetzt und je von Deutsch und Englisch in Andere Sprachen! Das macht keinen Sinn, Folgefehler sind vorrausgesetzt! EINE EINZIGE Sprache muesste her.
Natuerlich wird keiner eine Andere Sprach aktzeptieren die schon Geschichte hat. Ich moechte auch nicht franzoesisch oder Englisch als die offiziele Sprache der EU haben. Man denke an die vielen Nachteile eine Sprache als DIE Sprache zu erheben. Ausserdem wuerde es gegen den Stolz vieler Menschen gehen. Doch man siehe da, es gibt eine Sprache ohne Nationalitaet und wenig Geschichte, die aber Geschichte schreiben koennte: Esperanto!
[Wikipedia:]
Esperanto ist die am weitesten verbreitete internationale Plansprache. Ihr Name leitet sich von dem Pseudonym ab, unter dem Ludwik Lejzer Zamenhof 1887 die Grundlagen der Sprache veröffentlichte. Seine Absicht war es, eine leicht erlernbare, neutrale Sprache für die internationale Kommunikation zu entwickeln, die aber die existierenden Sprachen nicht ersetzen sollte. Auf Initiative Zamenhofs entstand eine internationale Sprachgemeinschaft, die das Esperanto seither für viele Zwecke anwendet: vor allem für Reisen, Brieffreundschaften, kulturellen Austausch, internationale Treffen, Literatur und neuerdings auch Internet-Fernsehen.


Viele Probleme gehen mit der Sprache aber noch ein, wie das Proble, dass sie Eurozentrisch ist, sehr wenige die Sprache echt beherschen, etc

Was haltet ihr von der ganzen Geschichte?

fb01 050

The Who, the why and the what the fuck


melden
Anzeige
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 01:51
mein bedenken dabei wäre, dass diese sprache evtl. zum verfall anderer sprachen führen könnte und somit auch ein teil des kulturellen erbes in vergessenheit geraten würde, da es doch sicherlich bequemer wäre, eine allgemein verständliche sprache zu sprechen.

natürlich nur, insofern man diese auch tatsächlich "international" gebraucht.

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."
---------
-=ebai=-


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 01:56
Nun, deswegen Esperanto, und kein Englisch(oder anderes), denn diese Sprache enthaelt Eigenheiten sehr vieler Sprachen und, da es kein Land "wirklich" spricht, glaube ich kaum, dass jemand so gemuetlich sein wird, sich ganz auf Esperanto umzustellen. Ich meine eine reine Diplomatie-Sprache

The Who, the why and the what the fuck
"Mr. Allmy 05"


melden
perdurabo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 02:56
Hast du ein paar Beispiele wie sich das anhören würde`?
Und was hat Babylon damit zu tun?

_______________________

I'm perplexed


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 03:02
Das Babylonische Sprachgewirr ;-)

Wer seine Esperanto-Kenntnisse optimal anwenden will, muss gut informiert sein. Deshalb gibt der Deutsche Esperanto-Bund die Zeitschrift ESPERANTO aktuell heraus. Ordentliche Mitglieder über 27 Jahren erhalten sie kostenlos. Sechsmal jährlich. In Esperanto und Deutsch. Mit Informationen über die interessantesten Veranstaltungen, aktuellen Berichten über Esperanto, Buchvorstellungen und vielen anderen Themen.
=
Kiu volas utiligi siajn Esperanto-sciojn optimume, devas esti bone informita. Pro tio Germana Esperanto-Asocio eldonas la gazeton ESPERANTO aktuell. Ordinaraj Membroj (pli ol 27 jarojn aĝaj) ricevas ĝin senkoste. Sesfoje ĉiujare. En Esperanto kaj en la germana lingvo. Kun informoj pri la plej interesaj aranĝoj, aktualaj raportoj pri Esperanto, prezentoj de libroj kaj multaj aliaj temoj.

The Who, the why and the what the fuck
"Mr. Allmy 05"


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 03:03
es währe einfacher so ne art universal übersetzer zu endwicklen
so was wie bei star trek



Credendo Vides
Die Wege des Herrn sind unergrundbar.
E nomine patre et fili
et spiritu sancti Amen


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 03:04
das mit esperanto hat man
vor jahren mal ausprobiert und es hat nicht geklapt

besser iss es
die sprache ist eigentlich schrot



Credendo Vides
Die Wege des Herrn sind unergrundbar.
E nomine patre et fili
et spiritu sancti Amen


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 03:06
Der Universaluebersetzer ist aber prakitsch nicht da

The Who, the why and the what the fuck
"Mr. Allmy 05"


melden
perdurabo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 03:14
NaJa, ziemlich viele "J´s" kommen da vor :)

Ist es ein Geheimnis, weshalb man die Zeitschrift ab 27 kostenlos erhält?
Ich hätte nichts dagegen eine neue Sprache zu lernen. Fragt sich nur wie?
Ein Wörterbuch wird kaum ausreichen. Wenn, dann man müsste man das schon in
der Schule als zweite "Fremdsprache" lernen, wobei Englisch auch nicht zu knapp kommen sollte.


_______________________

I'm perplexed


melden
rocketfinger
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 09:57
es währe einfacher so ne art universal übersetzer zu endwicklen
so was wie bei star trek


der ersetzt dir aber keinesfalls die eigenen sprachkenntnisse.

"You know how I stayed alive this long? ...Fear... A spectacle of fearsome acts. Somebody steals from me, I cut off his hands. He offends me, I cut out his tongue. If he rises against me, I cut off his head, stick it on a pike and rise it high up, so all in the streets can see. That's what preserves the order of things...Fear."
---------
-=ebai=-


melden

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 16:04
Das ist eine ziemlich einfache Sprache.

Nur eben der Wortschatz muss aufgebaut werden.

Es wurden sehr viele Wörter aus dem Lateinischen übernommen, von dem her ist es für Lateiner sehr einfach.

Wenn du einem Hungrigen einen Fisch gibts wird er einen Tag zu essen haben ,wenn du ihm aber beibringst wie man Fische fängt wird er sein Leben lang satt sein.


melden
vishtaspa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 16:23
@oxayotel

Waere es nicht sinnvoll EINE EINZIGE Sprache als die zu ernennen, die bei Debatten in der EU gesprochen wird. Waere es nicht sinnvoll die Gesetze alle in EINER EINZIGEN Sprache festzuhalten?

Wozu, die Dometscher und andere Übersetzer haben keinerlei Probleme damit.

Vereinfachte Kommunikation durch eine Leitung, einsparung vom komplizierten Dolmetschen von einer Sprache zu naechsten!

Das setzt aber voraus, daß jeder Esperanto beherrschen würde, eine fiktive und frei erfundene Sprache, für die man noch nicht einmal ein Sprachgefühl entwickeln könnte, da es keine entwickelte Sprache ist.
Man sieht doch wie wenige deutsche englisch einigermaßen beherrschen, geschweige denn eine politische Debatte in englisch verfolgen könnten.
Und dabei ist englisch sogar eine germanische Sprache im etymologischen Sinne und stellt weitaus geringere Ansprüche an den Lernenden als etwa Esperanto.
Trotzdem tun sich die meisten schwer damit.

USA haben sich seinerzeit auf Englisch geeinigt sowie Kanadier und Australier.
Auch die Iren sprechen Englisch und ebenso die Inder scheien weniger Probleme mit dioeser Sprache zu haben alösd so mancher deutscher Schüler.
Aufgrund dieser bereits gegebenen Tatsachen, muß man es schon als kontraproduktiv bezeichnen, wenn man noch einmal eine Sprache als Weltsprache etablieren möchte.
Da spielt doch keiner mit, und mit Englisch haben es wir als Deutsche sogar noch verhältnismäßig gut getroffen.

Sprache ist nunmal ein gewachsenes und entwickeltes Kommunikationsmittel.
Sie werden nie einer künstlich erzeugten Sprache weichen, da diese nur befremdlich wirken kann, da man in einer Sprache auch denken und fühlen können muß, um sie zu beherrschen.

Deshalb werden alle Sprachen auch immer eine Muttersprache des einen oder anderen bleiben.

Viel weniger Dolmetscher waeren benoetigt und viel weniger Fehler waeren bei der Uebersetzung anfaellig, denn jkeder muesste nur von einer Sprache in die Andere uebersetzen.

Gerade unter den europäischen Sprachen, sind Übersetzungsfehler kaum möglich, Du scheinst nicht zu wissen, was ein Dometscher können muß.
Es ist einfacher und effinzienter weiterhin Dometscher auszubilden, als zu riskieren, daß die Sprecher von noch weniger Menschen verstanden werden, als sie es ohnehin schon werden.
Vergiß nicht, das keineswegs alle Deutschen einen deutschsprechenden Politiker verstehen, wenn dieser gar nicht verstanden werden will, was in der Regel auch der Fall ist.

Das Problem war nie ein sprachliches. Eher eines der Sprechenden......


Bisher laueft es noch so das z.B. franzoesisch gesprochen wird und von dort aus nach Deutsch und Englisch uebersetzt und je von Deutsch und Englisch in Andere Sprachen! Das macht keinen Sinn, Folgefehler sind vorrausgesetzt! EINE EINZIGE Sprache muesste her.
Natuerlich wird keiner eine Andere Sprach aktzeptieren die schon Geschichte hat. Ich moechte auch nicht franzoesisch oder Englisch als die offiziele Sprache der EU haben. Man denke an die vielen Nachteile eine Sprache als DIE Sprache zu erheben. Ausserdem wuerde es gegen den Stolz vieler Menschen gehen. Doch man siehe da, es gibt eine Sprache ohne Nationalitaet und wenig Geschichte, die aber Geschichte schreiben koennte: Esperanto!
[Wikipedia:]
Esperanto ist die am weitesten verbreitete internationale Plansprache. Ihr Name leitet sich von dem Pseudonym ab, unter dem Ludwik Lejzer Zamenhof 1887 die Grundlagen der Sprache veröffentlichte. Seine Absicht war es, eine leicht erlernbare, neutrale Sprache für die internationale Kommunikation zu entwickeln, die aber die existierenden Sprachen nicht ersetzen sollte. Auf Initiative Zamenhofs entstand eine internationale Sprachgemeinschaft, die das Esperanto seither für viele Zwecke anwendet: vor allem für Reisen, Brieffreundschaften, kulturellen Austausch, internationale Treffen, Literatur und neuerdings auch Internet-Fernsehen.


Viele Probleme gehen mit der Sprache aber noch ein, wie das Proble, dass sie Eurozentrisch ist, sehr wenige die Sprache echt beherschen, etc

Was haltet ihr von der ganzen Geschichte?


Es kommt,wie es kommt...


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 19:34
@oxayotel
Das finde ich eine gute Idee, Esperanto wäre die perfekte Hochsprache für Europa.


melden
haram
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 19:37
@perdurabo
>> NaJa, ziemlich viele "J´s" kommen da vor <<

Die J's am Ende bilden soweit ich weiss die Plural, das ist sowie das "e" im Deutschen, z.B. die Fahrzeug-e usw.


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 19:37
widerlich da die sprache ein wichtiges merkmal einer jeder kultur ist und dieser akt somit ein angriff auf die basis jeglicher kultur

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Lasst Venus gewähren. Sie wird Mars zu euch führen (Henri Bergson)


melden
corey
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

31.12.2005 um 19:37
ps: scheiß globalisierung

Es wäre leichter die Menschheit zu vernichten als sie zu verstehen (ich)
Die Zeit ist ein Feind, denn wir uns selbst erschaffen haben(ich)
Lasst Venus gewähren. Sie wird Mars zu euch führen (Henri Bergson)


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

01.01.2006 um 10:32
warum eine komplett neue Sprache erlernen wenn man einfach English übernehmen kann.

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
slogi2000
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

01.01.2006 um 10:33
als Zweitsprache

Glücklich sein ist ein sehr beneidenswerter Zustand


melden
espo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

03.12.2009 um 13:44
vishtaspa schrieb: eine fiktive und frei erfundene Sprache, für die man noch nicht einmal ein Sprachgefühl entwickeln könnte, da es keine entwickelte Sprache ist.¨
Woher weist Du das? Kannst Du esperanto? Hast Du es versucht zu lernen?

Esperanto ist sehr wohl eine entwickelte und dazu lebende Sprache.

Fiktiv ist sie auch nicht das Esperanto ja existiert und von vielen Menschen genutzt wird.

z.b. Wiki einträge oder geh mal auf Yahoo groups und suche nach Esperanto.
Die Anzahl der Gruppen spricht für sich.


Wustet Ihr, das auf Grund des Sprachungleichgewichtes in der EU, jeder EU Bürger pro Jahr über Umwege 900 Euro an Grossbritanien abführt.

Das hat eine Studie aus Ungarn zu dem Thema ergeben.

Wustet Ihr das man 80% Kosten und Aufwand für Sparchausblidung auf längere Sicht
einsparen könnte, wenn man Esperanto als erste Fremdsprache einführen würde?


melden
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

03.12.2009 um 14:06
vishtaspa schrieb:Kanadier
Ich bin mir da jetzt nicht sicher aber sprechen Kanadier nicht hauptsächlich Französisch?

Ansonsten seh ich das wie slogi2000. Englisch ist auch eine germanische Sprache daher würde da für uns genauso wenige verloren wie gewonnen als mit Esperanto, in vielen Ländern ist sie Muttersprache und ein Großteil der Weltbevölkerung spricht sie bereits jetzt als Zweitsprache...sofern dieser Großteil überhaupt eine Zweitsprache gelernt hat^^


melden
Anzeige
LoN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Esperanto als offiziele Sprach der EU

03.12.2009 um 14:09
Und ausserdem, wenn wir schon eine fiktive Sprache, die von kaum jemanden gesprochen wird lernen sollen, dann würden mir die Quenya/Sindarin aus den Herr der Ringe teilen besser gefallen.


melden
110 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden