Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Warum Ehe?

192 Beiträge, Schlüsselwörter: Partnerschaft, Ehe, Hochzeit
c12h22o11
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:15
Ich bin gerne finanziell dumm. :D

Um jemandem das Wasser reichen zu können, sollte man zuerst einmal in Erfahrung bringen, in welchem Schrank die Gläser stehen.
-=ebai=-


melden
Anzeige

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:16
In Deutschland ist es -finanziell gesehen- gröbste Dummheit nicht zu heiraten.

Was eigentlich falsch ist, der Staat gibt den Leute Geld, obwohl sie keine Kinder haben, erst ab den 1. Kind sollte eine Förderung eintreten.

"Er war unbestritten der Befreier Germaniens und hat das römische Volk nicht wie andere Könige und Heerführer in seinen kleinen Anfängen herausgefordert, sondern als das Reich auf dem Höhepunkt seiner Macht stand. In Schlachten war er nicht immer erfolgreich, im Kriege blieb er unbesiegt. Sein Leben währte siebenunddreißig Jahre, zwölf seine Herrschaft. Noch heute besingen ihn die Barbarenstämme..."


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:18
@ süßer

Wenn du dir wenigstens einen guten Finanzberater leistest ist das i.O.

@ Suebe

Wie wäre es damit: Pro Kind zwei Prozent Steuer weniger für Alleinerziehende und je einen für Verheiratete?

Tötet sie alle, der HERR wird die Seinen schon erkennen!


melden

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:19
Word@c12h22o11 ;)


"C'est dur d'être aimé par des cons"


melden

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:20
Nunja.. das Ding mit der Ehe habe ich hinter mir.

Passiert mir nicht noch einmal. Kostet neben den Nerven letztenendes nur Geld. Und die Vorzüge? Nun.. so finanziell besser steht man sich nicht, vor allem, wenn z.B. die Frau aufgrund von Kindern nicht arbeiten geht. Ohne 2 tes Gehalt lebt es sich in Deutschland mit einer Familie eher schlecht. Trotz Kindergeld ect. pp. Deswegen kann ich dem Spruch: In Deutschland ist es -finanziell gesehen- gröbste Dummheit nicht zu heiraten. nicht wirklich zustimmen und halte es eher mit C12...

Immerhin, die Ehe brachte mir zwei wunderbare Kinder ein und mit meiner Ex pflege ich noch ein freundschaftliches Verhältnis. Das wars dann aber auch.

Immer schön sachlich bleiben..


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:20
Off-Topic:

Was bedeutet dieses Word/Wort?

Tötet sie alle, der HERR wird die Seinen schon erkennen!


melden

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:21
Zustimmung..


Immer schön sachlich bleiben..


melden
Übermensch1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:21
@ Gwyddion

Wäre es ohne "Ehe" nicht noch schwieriger gewesen, mit nur einem Einkommen?

Tötet sie alle, der HERR wird die Seinen schon erkennen!


melden

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:23
Ach, nicht wirklich. Es bleibt sich wohl eher gleich. Bei einer Trennung läuft es dann etwas billiger ab denn alleine die Anwälte kosten bei Scheidungen recht viel Geld. Von dem gemeinsam erworbenen Mobiliar, Immobilien oder gar Auto ganz zu schweigen.

Immer schön sachlich bleiben..


melden
muallim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:27
@ suebe

Natürlich, deswegen denken viele Menschen auch in schlimmen Zeiten öfter an Gott als in guten, denn dann gibt ihr Wohl ihnen den Halt, obschon dieses Wohl auch schnell wieder verfliegen kann!!!

Kein Mensch würd es lange mit machen, wenn Jemand immer nur kommt weil er grad schlechte Zeiten durchlebt..........größe ist halt, nach meiner Überzeugung, die Tugend Gottes!



Maße dir niemals zu darüber zu urteilen wie er handelt, denn seine Wege sind unergründlich!


melden

Warum Ehe?

12.02.2006 um 22:30
Wie wäre es damit: Pro Kind zwei Prozent Steuer weniger für Alleinerziehende und je einen für Verheiratete?

Genau so habe ich mir das vorgestellt. Dann wird die Lebenspyramide auch unten mal wieder fetter ;)

größe ist halt, nach meiner Überzeugung, die Tugend Gottes!

Das ist die reine Wahrheit.

"Er war unbestritten der Befreier Germaniens und hat das römische Volk nicht wie andere Könige und Heerführer in seinen kleinen Anfängen herausgefordert, sondern als das Reich auf dem Höhepunkt seiner Macht stand. In Schlachten war er nicht immer erfolgreich, im Kriege blieb er unbesiegt. Sein Leben währte siebenunddreißig Jahre, zwölf seine Herrschaft. Noch heute besingen ihn die Barbarenstämme..."


melden
jolchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

13.02.2006 um 17:58
warum ehe?

die ehe ist eine lebensversicherung für die frau, in die sie nichts einbezahlt, aber im bedarfsfall alles herausholt.
welche vorteile hat ein mann vom heiraten? überhaupt keine.
das leben ist vorbei. mann wird zum erfüllungsgehilfen der kinderwünsche und selbstverwirklichung der frau.
wie sieht die regel aus? heiraten mit mitte zwanzig, zwei kinder, frau bleibt zu hause, mann malocht sich tot. scheidung mit dreißig, halbierung des gehaltes, weil die frau mit zwei kindern garantiert nichts arbeitet.
und das, wo ich doch jetzt schon viiiiiel zu wenig kohle habe.

jeder mann der heiratet ist dumm. (außer er heiratet ne reiche. und selbst da is es blöd, weil das selbstwertgefühl dann gegen null geht, wenn nur die chefin die kohle hat).

scheidungsrate inzwischen bei vierzig prozent. und der rest? wieviele sind denn noch glücklich nach zehn oder fünfzehn jahren ehe. bei wem wird nur noch der schein aufrecht erhalten, oder man ist zu bequem geworden zur trennung. dazu kommt noch, das todsicher die frau die du heiratest in kürzester zeit die figur eines altglascontainers kriegt.
und sex? ja so ein mist, wenn ich sehe wieviele knackige dinger noch draußenrumlaufen und ich idiot habe mich in der blüte meines lebens selbst kastriert.
Zitat: die freud is kurz, die reu is lang.

des liegt alles am fernsehen, happy end is nur noch wenn man heiratet. was für ein beschissener schwachfug.

bundy regel 1: heirate nie.

und bevor mir einer sagt das ist zu krass: nö, das is die wahrheit

gruß


melden

Warum Ehe?

13.02.2006 um 19:36
Kann Gwyddion nur zustimmen.
Erst wer mal so richtig auf die Schnauze gefallen ist, weiß, wie er zu dem Eheblödsinn steht.
Nehmt euch ein beispeil an Günther Jauch. Er liebt seine Frau, er hat prima Kinder, keine Skandale, aber es ist nicht so blöd sie zu heiraten und ihr einen Freibrief auf Abzocke auszustellen.

Hab den Käse auch hinter mir. Ein zweites mal passiert das nicht mehr.
Gwyddion, alter Weggefährte, wir wissen wovon wir reden. Der Rest muß sich die Hörner erst noch abstoßen.

Aber es geht immer nur bergauf ,wenn man das Kämpfen gelernt hat. Liebe und Vertrauen sind schön, ein Freibrief für das Weib auf Abzocke ist und bleibt dumm.


Das Schönste im Leben ist, etwas zu schaffen, das niemand dir zugetraut hat


melden

Warum Ehe?

13.02.2006 um 19:54
@ Jolchen

"welche vorteile hat ein mann vom heiraten? überhaupt keine."

Seit wann geht es denn um Vorteile? heiatet man nicht, weil man sich liebt? Also, DAS ist für mich eine Heirat bzw. der einzige Grund dazu Ôo


"wie sieht die regel aus? heiraten mit mitte zwanzig, zwei kinder, frau bleibt zu hause, mann malocht sich tot. scheidung mit dreißig, halbierung des gehaltes, weil die frau mit zwei kindern garantiert nichts arbeitet."

Absoluter Käse. Es muss nicht immer so sein. Und ich denke mal, dass sich die Frau für die Kinder den A*sch aufreisst. Damit es den kleinen gut geht...


"scheidungsrate inzwischen bei vierzig prozent. und der rest? wieviele sind denn noch glücklich nach zehn oder fünfzehn jahren ehe."

Ich allein kenne genug Paare, die seit über 25 Jahren glücklich sind. Allein meine Eltern, die kennen sich seit ihrem vierzehnten Lebensjahr, beide hatte vorher keine andere Beziehung gehabt. Sie sind heute noch zusammen, und das glücklich, die unternehmen immer was zusammen, unterstützen sich, und haben noch Spaß an ihrem Leben. Da sie im September Silberhochzeit haben, fliegen sie sogar nach Las Vegas und heiraten zum zweiten mal ;) (ich will mit xD)


"dazu kommt noch, das todsicher die frau die du heiratest in kürzester zeit die figur eines altglascontainers kriegt.
und sex? ja so ein mist, wenn ich sehe wieviele knackige dinger noch draußenrumlaufen und ich idiot habe mich in der blüte meines lebens selbst kastriert."


Erm...dass die Frau vielleicht (Nicht immer!!!!!) mal zu dick wird, liegt vielleicht daran, dass sie Kinder bekommen? Ôo
Verdammt, immer diese Männer, die meinen, "das kann man ja vermeiden. Man kann doch schnell wieder abnehmen. Das kann doch nicht so schwer sein!"
Ihr solltet Kinder kriegen, durchlebt mal soetwas... ihr wisst doch gar nichts über die Zeit, der Schwangerschaft! Also Männer, seid mal lieber ruhig-ihr habt doch einfach keine Ahnung....Ach ja, ausserdem isset wissenschaftlich bewiesen, dass ihr Kerle prozentual gesehen, am meisten zunehmt in einer Beziehung ;)



"und bevor mir einer sagt das ist zu krass: nö, das is die wahrheit"

Und wovon träumst du nachts? Ôo



Flachköppa macht Laune ;)


melden
jolchen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

13.02.2006 um 22:21
oh doch, es geht knallhart um vorteile.
und das ist die sichtweise der frauen. heiraten weil man sich liebt. is ja auch klar. den frauen kann auch finanziell nichts zustoßen bei einer scheidung mit kindern. da hat man leicht reden von liebe.

mir ist völlig wurscht ob sich die frau für die kinder den arsch aufreisst. das habe ich erstens nie bestritten und zweitens kann sie das immer aus dem sicheren bewusstsein heraus, dass ihr sowieso nix passieren kann.

von mir aus kennt jeder paare bei denen es gut geht, genauso, wie jeder paare kennt, bei denen es schiefgegangen ist. einzelbeispiele taugen niemals für eine lohnende verallgemeinerung. die tendenz ist entscheidend. und die zeigt ganz klar in richtung steigende scheidungsrate.

und nochmals, dass frauen fett werden liegt nicht nur an den genen, sondern in einer grundsätzlichen faulheit begründet. nach dem motto: was solls. ich hab ja was ich wollte. gott sei dank gewinnen männer mit zunehmenden alter und steigendem einkommen stark an attraktivität. da machen ein paar kilo mehr nix aus. das bestätigen die frauen ja immer wieder. oder wird die luft für frauen ab 30 etwa ganz dünn in sachen beziehung und kinder, hrhr.

im übrigen hat mir immer noch keiner die vorteile benannt, die eine heirat für den mann mit sich bringen.
im gegenteil. schikane, generve, torpedierung von alten männerfreundschaften, die verleitung von allem was mit spass zu tun hat.
ich sags immer wiede: keine atomkraft, schwule dieselautos für alle, dosenpfand, spritpreise die in den himmel stinken, paragraph gegen sexuelle belästigung. und letztendlich hochzeit. alles methode um den mann zu kastrieren und an die kette zu legen.

und wovon ich träume ist ganz bestimmt keine teure hochzeit, die eh nur für frauen gemacht ist. bei soviel pseudoromantik würgt es mich im halse.


gruß


melden
diphtherie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

14.02.2006 um 09:29
Ichw weiß ja auch nicht, ob die Ehe noch zeitgemäß ist. Wenn jemand den Segen Gottes will um einen Zwischenmenschlichen Bund zu besiegeln, dann ist das eine schöne Tradition, aber ich denke, die Ehe als staatliche Institution ist überholt. Die meisten Menschen bleiben eh nicht ein Leben lang zusammen (obwohl es toll ist, wenn dem so ist). Wenn die Liebe und die Leidenschaft weg ist, dann ist das halt so und welchen Sinn macht es dann noch zusammen zu bleiben?

Le style c'est moi!




melden

Warum Ehe?

14.02.2006 um 22:33
@ Jolchen

ganz unrecht hast Du nicht, aber dennoch vielleicht ein wenig überreagiert.

@ Diph

Es gibt 3 Dinge, wo sich die Ehe wirklich lohnt.

1) wenn man Kinder hat, dann ist es für die Kinder einfach schön wenn sie sagen können: " Papa und Mama sind bei uns zu Hause "

2) Steuerliche Gründe.. unbestritten.

3) Wenn man wirklich der Meinung ist, man bleibt ein Leben zusammen.

Aber genau bei Punkt 3, da denke ich, ist der Wunsch Vater des Gedanken und zielt meist doch an der Realität vorbei.


Leider ist wirklich irgendwann die Leidenschaft weg, es kehrt die Langweile und der Alltagstrott ein.. die Ehe verläuft im Sande.. und findet nur noch vor dem Fernseher oder beim Sonntagnachmittag-Spaziergang mit der Familie, statt.

Immer schön sachlich bleiben..


melden

Warum Ehe?

15.02.2006 um 00:17
Warum Ehe?
Das frage ich mich auch seid 7 Jahren und hab immer noch keinen triftigen Grund gefunden warum ich damals so blöd gewesen bin und Sie gefragt habe.

Na ja viele sagen auch Junge es ist das verflixte siebte Jahr da musst du durch :)


melden
pediers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

04.03.2006 um 06:56
Ich grüße Alle !

Ich habe hier viel Gründe für die Ehe und gegen die Ehegelesen.
Einigen kann ich zustimmen und einigen stimme ich nicht zu.

Zuersteinmal liegt es an jedem Menschen selbst ob er die Ehe eingehen möchte oder nicht.

Ein Ehevertrag halte ich persönlich für falsch, da der Sinn der Ehe bereitsentwürdigt wird.
Die Ehe ist kein Vertrag, sondern ein öffentliches Bekenntnis dasder Mann/Frau dem jeweils anderen gehört.
Mag sie standesamtlich oder kirchlichgeschlossen sein, es ist und bleibt ein Bekenntnis für den anderen.

Ich selbstbin schon viele Jahre mit ein und derselben verheiratet und ich bereue nicht einen Tag.
Wir haben uns nicht versprochen, jedes Jahr ein Auto oder andere Dinge zu schenken,sondern Treue in guten wie in schlechten Tagen.
Auch der Spruch der Sex würdenachlassen und dergleichen, dem kann ich nicht zustimmen, eher ist das Beisammenseinintensiver geworden. Wir machen kein Marathon wozu auch.
Im Laufe der Zeit wird dieBeziehung inniger und wärmer, man weiß was der andere denkt, auch ohne Worte, das dürftein einer "normalen" Beziehung nicht möglich sein, denn da kann man ja einfach gehen wennes nicht mehr den erhofften Spaß gibt.
Im Grunde sind diese Menschen einsam.
Schwierige Zeiten gemeinsam zu überstehen, daß ist mit ein Zeichen der Liebe.
inguten wie in schlechten Zeiten.
Diese ach so liberale Einstellung die heute gefordertwird, ist wie ein Haschen nach dem Winde.
Man muß tolerant sein, wer sagt daseigentlich, das man das muß, all diese Paraktiken die heute als normal gelten, sind imGrunde nichts weiter als egoistisches Denken und da kann keine Liebe existieren, dennLiebe fordert nicht.
Im Hohelied der Korinther wird das Wesen der Liebe sehr gutbeschrieben.
In der Liebe geht es nicht um Macht, Wirtschaft, Sexpraktiken, sondernum ein bewußtes hingeben für einen anderen Menschen, ohne Forderung und dergleichen.
Meine Großeltern waren beide weit über 80 Jahre und selbst diese 2 Menschen habensich noch geliebt, das sollten wir in einer egoistischen Gesellschaft erst einmalschaffen.
Solange wir uns der öffentlichen Meinung beugen, solange wird es immer mehrScheidungen geben.
Aber wer sagt das man das machen muß ?
Zu viele sind ja nichtmal mehr in der Lage in Würde Alt zu werden, eine kleine OP hier und eine da und mansieht aus wie, na wie eigentlich, wie der Tod.
Frauen lassen sich Brüste und andereKörperteile operieren, ja für wen denn, für sich selbst, nein nur vordergründig, sonderndamit sie objektiv mehr Eindruck machen können, wie ärmlich.
Fehlendes Bewußtsein,Verträge, an öffentliche Meinung festhaltend, nun da kann keine Ehe funktionieren und istdann halt nur ein Vertrag auf Zeit.
Schauen wir uns um, Scheidungen wohin man schaut,Geschlechterkämpfe wohin man schaut und die leidtragenden sind IMMER die Kinder und werdas nicht glaubt, nun der gehe in Kinderheime und schaue sich dort um.
Kinder habenein Recht auf Vater und Mutter, sie haben ein Recht auf eine zufriedene Kindheit in dersie in Liebe und Geborgenheit aufwachsen.
Es gibt jetzt wohl genug Frauen und Männerdie sagen werden das ihre Kinder das alles bekommen auch wenn die ohne Partner sind, dasist aber ein Trugschluß.Die Familie ist nur ein halber Kreis und wird dem Kind immerschaden zufügen ob bewußt oder unbewußt.
Scheidungen dienen nur dem Haß und der Rachean dem jeweils anderen auf dem Rücken der Kinder. Mag einer das bestreiten oder nicht, esstimmt und ich habe seit Jahren Rechtskunde gelernt und ich kann mir ein kleines Urteildazu bilden.
Die Bösartigkeit mancher Menschen bei Scheidungen ist die, das sieKinder dazu benutzen den anderen Menschen zu zerstören.Explizit bei der Behauptung vonsex.Mißbrauch.
Selbst bei 100% der Falschaussage wird immer ein Makel bleiben und dieTendenz zur Hilfenahme zu solch Behauptungen ist steigend.
Wie pervertiert muß maneigentlich sein, um solch Sachen auf dem Rücken von Kindern auszutragen, nur um dieeigene Geltungssucht zu befriedigen ?
Die Ehe ist kein Vetrag, kein Unternehmen oderdergleichen, sondern schlicht un ergreifend ein bewußtes öffentliches Bejahen für einenanderen Menschen.
Die Ehe ist ein Kreis wie schon Fips Asmussen sagte, doch Heutewird Wert auf einen Halbkreis gelegt.
In diesem Sinne, liebet einander so wie ihrselbst geliebt werden wollt.

gezeichnet
Pediers




Prüfe Alles
Traue Niemanden
Wer hat den Nutzen


melden
Anzeige
autodidakt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Warum Ehe?

04.03.2006 um 07:25
@ Pediers

Kann Dir nur zustimmen, Liebe fragt nicht nach äußeren Dingen. Wennzwei Herzen zerschmelzen zu einem Wesen - hoffe, ich überfordere hier manche nicht -spielt es nur eine untergeordnete Rolle, was auf irgendwelchen Papieren steht.

Wenn man diese Liebe schließlich doch offiziell "absegnen" lassen möchte, tut es derLiebe an sich keinen Abbruch. Alles darüber hinaus Gehende entspricht doch nur demGebahren, dem eigenen Egoismus einen Notausgang offen zu halten, von wegen Ehevertrag ...

Scheidungen dienen nur dem Haß und der Rache an dem jeweils anderen auf demRücken der Kinder. Mag einer das bestreiten oder nicht, es stimmt und ich habe seitJahren Rechtskunde gelernt und ich kann mir ein kleines Urteil dazu bilden.

Daran siehst Du mal, dass wenn man Rechtskunde gelehrt bekam, diese nichtzwangsläufig zutrifft. Frage mal meine Frau, die aus erster Ehe vier Kinder, 25, 24, 21,15 Jahre hat - und wie diese Kinder zu mir stehen?!

Dein Einwand maghinsichtlich kleinerer Kinder stimmen, was ich sogar nachvollziehen kann. Aber wenn derleibliche Vater total daneben ist, verhält es sich wiederum anders. Man solltedahingehend nicht alles über einen Kamm scheren, egal jetzt, wie es einem als Lehrmeinungunterbreitet wurde.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden
171 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt