weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Groomlakethread

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:31
@al-chidr

>>Man schaue nur auf den Thraes "Türkei, Zustimmung für europabricht
ein" anhand der 8seriösen?) Statistiken kann man sehen, was extremerNationalstolz
anrichten kann!<<

Ja, Bruder,natürlich hast du Recht, dassFormen von
"übertriebenem" Nationalgefühl schlimme Auswirkungen haben können.
Aber wir sollten
und dürfen uns auch nicht für unsere Herkunft schämen.
Zumindest nicht im
Gesamtkontext geshen.
Das weisst du genauso gut wie ich.


melden
Anzeige
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:32
@Nationalstolz:
Es ist leider nichts geschafft. Es hat sich bloß was angestaut unddie Deutschen können es nun 4 Wochen kontrolliert herauslassen.

@Gehaltszettel:
Deutschand ist mehr als die Bundesrepublik.

@Schwarz-Rot-Gold:
DieseFraben stehen seit 1848 nur für Einigkeit und Recht und Freiheit. Mißbraucht sie nichtund laßt sie nicht mißbrauchen durch korrupte Lügner.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:32
Es ist so ätzend, dass selbst in einem Gespräch über die WM der warnende Fingererhoben wird.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:33
@ Goldman

@Schwarz-Rot-Gold:
Diese Fraben stehen seit 1848 nur fürEinigkeit und Recht und Freiheit. Mißbraucht sie nicht und laßt sie nicht mißbrauchendurch korrupte Lügner.


Das ist doch vollkommen egal. Wir wissen, was wirdamit meinen. :D


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:35
@Jeara: Hast Du gedacht, es hört irgendwann von selbst auf? Gerade be der WM mahntenTierse, Roth, Wickert, Knopp und Co vorher deutlich nicht zu national zu sein.


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:35
Na Toll, kaum wedelt die Masse mit Deutschlandfahnen rum spricht man davon das der"Nationalstolz" wieder da ist. Für mich hat das was jetzt los ist nichts mit Patriotismusoder dergleichen zutun, sondern es ist ein Scheinheiligkeit sondergleichen!

Wenn ich schon sehe wie besoffen Kerle mit der Nationalfahne einfach alles tun, nurnicht wirklich ehren, dann kommt mir das kotzen. Nach der WM ist dann dieser Spuckwenigstens sowie so vorbei. Man meint das man mit einer Fahne in der Hand "Stolz " seinkann, obwohl die meisten das nicht einmal verdient haben, und wirkliche Hochachtung hatman dann eben immer noch nicht entwickelt.

Die meisten heulen in allen anderenFällen über die Amerikanisierung doch wenn es in diesen Fall geht, findet man so was gut.Hauptsache man wedelt mit einem Plastikfähnchen herum, sowie man es in den Staaten sieht,gelle?

Wenn das alles ist was man unter "Nationalstolz" versteht, dann guteNacht Deutschland.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:35
"@Schwarz-Rot-Gold:
Diese Fraben stehen seit 1848 nur für Einigkeit und Recht undFreiheit. Mißbraucht sie nicht und laßt sie nicht mißbrauchen durch korrupte Lügner.

Das ist doch vollkommen egal. Wir wissen, was wir damit meinen. "

--> wieso ist das egal? Das ist alles andere als egal. Das ist der Schlüssel zuallem


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:42
Es ist erstmal vollkommen egal, denn es wird einfach aus der Freude heraus so gemacht.Mehr nicht. Wenn ich da oben lese, dass irgendwelche Leute die Fahne nicht genug ehren,sehe ich doch, dass man hier die Zusammengehörigkeit und die Freude vollkommen übersieht.
Ich denke, dass kaum jemand (s)einen Patriotismus mit der Fahnentragerei ausdrückenmöchte...


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:43
"Ich denke, dass kaum jemand (s)einen Patriotismus mit der Fahnentragerei ausdrückenmöchte..."

--> @Jeara: Du bist ein Mädchen, eindeutig^^


melden
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:44
Aber wir sollten
und dürfen uns auch nicht für unsere Herkunft schämen.


Ja aber das tut doch eh kaum einer!
Sehr viele Deutschen halten unser Land füreine Oase der Demokratie, Ordnung, Intellektualität und Vernunft, teilweise zu Recht,teilweise zu Unrecht.
Nur was die eigene Geschichte betrift, gibt es schwerwiegendeKomplexe, sollte sich das soziale Niveau der unteren Mitttelschichten weiter abwärtsbewegen, kan diese bewusste Unterdrückung des "Deutschseins" zu gefährlichen Ergebnissenführen. Wir Muslime müssen das doch schon heute manchmal am eigenen Leib erfahren(Leitkultur, christliches Abendland usw.).
Ein entspanntes Verhältnis zum eigenenLand und seiner Geschichte ist notwendig, bei Nationalismus bin ich vorsichtig.
Jemehr zwanghaft versucht wird, eine gemeinsame europäische Identität in die Köpfe derMenschen zu pressen, desto mehr wird der Patriotismus auch überall in Europa wiedererwachen.


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:46
Ach Goldman ... :D

Denke doch mal an all die Menschen, die jetzt plötzlich damitanfangen, irgendwelche Fähnchen und Farben zu präsentieren.
Ich sah eine Nonne mitFahne auf dem Auto. Denkst Du denn ernsthaft, die Frau möchte klarstellen, dass siePatriot ist ?

Dieser Boom hat in erster Linie mit der WM zu tun. Oder hörst Duplötzlich an allen Ecken Leute darüber reden, wie verdammt stolz sie auf ihreNationalität sind ?

Es interessiert doch in diesem Zusammenhang überhaupt nicht,wofür welche Farben tatsächlich stehen. :)


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:47
Langweiler ... man kann heute die Leute zwischen ölé Deutschland und StechschrittDeutschland unterscheiden.

Trotzdem sehe ich es mehr das es eine Art Coolnessist, sobald Deutschland verliert schwenkt keiner mit Fahnen ...


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:48
@Jeara: Traurig aber könnte was dran sein. Du meinst die Deutschen identifizieren sichmehr über die Trikotfarben mit ihrer Mannschaft als über die Hautfarbe etc?

@AlChidr: Du hast meine Frage weiter oben nicht beantwortet.

Ein Beispielfür die dunklen Seiten der preussichen Geschichte


melden
snrs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:50
Ich fand`s super. :) Hab mir das Spiel in der Stadthalle, zusammen mit vielen anderenangeschaut. (wenn schon das Geld knapp ist, dann wenigstens so. ;)) Die Atmosphäre warherausragend, alle haben mitgefiebert, eigene Kommentare abgegeben, sich gefreut oderüber etwas aufgeregt. Nach dem Tor, gab es einen Ausbruch von Freude. Deutschlandfahnenüberall, wo man nur hinsehen konnte, das Hupen, "Deutschland"-Rufe.. Sowas gab esnichtmal, als Deutschland Wize-Weltmeister geworden ist.

Nationalstolz mussnicht immer negativ sein.

"Man sollte nur darauf stolz sein, was man selbstgeleistet hat", ist nichts anderes, als trockene Überlegung, die mit der Welt der Gefühlenichts gemeinsam hat. Meiner Meinung nach, ist die Gleichgültigkeit dem Land gegenüber,in dem man lebt und/oder in dem man geboren wurde, viel schädlicher, als etwas"Nationalstolz".

Wobei ich noch anmerken möchte, dass Nationalstolz sowieso einkünstlicher Begriff ist und nur selten in seiner reinen Form vorhanden ist.


melden
goldman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:51
"Meiner Meinung nach, ist die Gleichgültigkeit dem Land gegenüber, in dem man lebtund/oder in dem man geboren wurde, viel schädlicher, als etwas "Nationalstolz"."

--> schöner Satz!


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:52
@Spartacus:
Wenn ich schon als nicht-deutscher sehr Stolz auf Deutschland binund Deutschland liebe, was fühlt dann ein Deutscher???

Also seit Stolz aufunser Vaterland!


Wow. Jetzt kommste mir aber symphatisch rüber. SolcheAussagen hätt ich von dir nie erwartet!


Wenn das in dumpfenNationalismus- und Revisionismus umschlägt, ist Schluss mit lustig.

Und wowillst du das erkennen?!?


Und man kann sagen, dass es ungerecht ist,dass Deutschland den Haupt Buh-Mann darstellt. Mindestens genauso grausame Taten sind vonanderen Völkern begangen worden. Ich seh es halt nicht ein, dass ich noch "schuld" habensoll, obwohl ich mit der damaligen Zeit überhaupt nichts zu tun habe !

Eben.Es gibt keine Sippenhaft und keine Erbschuld. Ich bekenne, dass ich nicht schuldig bin.Und meine Eltern genauso wenig. Und meine Omas und Opas auch nicht!


aberwoher Wusste die Industrie bloss von dieser Extremen Nachfrage?

Glaub mir,die wusste nix davon! Die ham auf gut Glück Fahnen hergestellt.
Ich kenn einen, derhat nen Laden, wo man T-Shirts bedrucken lassen kann und die verkaufen halt auch vieldeutschland-Zeug... Der hat teilweise Schichten von mehr als 20 Stunden - da reihen sichBestellungen an Bestellungen und der kommt gar net mehr hinterher!


Nationalstolz? Nur weil man mit ner Fahne bei jedem Einkauf penetriert wird? Oderweil man es allen anderen Nationen einfach mal nach macht?

So ein Müll. DasEis is gebrochen - jetzt gehts los! Wir Deutschen sind wieder stolz auf unser Land unddarauf, Deutsche sein zu dürfen... Das hat mit anderen Ländern gar nix zu tun!


2 WK hin und her. Aber selbst ohne den 2 WK gesehen muss man sich fragen woraufsollte man stolz sein ein Deutscher zu sein ? Das die Gesellschaft hier so kaputt undkrank ist ? Das es ist Deutschland gar kein Zusammengehörigkeitsgefühl gibt und jeder fürsich lebt ? Das es hier keine Solidarität gibt ? Darauf soll man stolz sein ?

Es läuft vielleicht nicht alles perfekt - aber überleg ma...

+ Du konntestin Frieden aufwachsen - ohne Angst vor Krieg

+ du warst finanziell gut bestückt

+ Deutschland bietet eine wunderschöne Landschaft

+ du hast die (fast)ultimative Freiheit - keine Einschränkung bezüglich Hautfarbe, Religion, sonstigem

+ Es gibt SOOOOOOO viel, auf das du stolz sein kannst...!


klammertman als wahrer Nationalist lieber aus, da ist man plötzlich los und ledig im Hinblick aufdie eigene Vergangenheit.

Wer redet hier von Nationalisten? Hier kommtkeine neue nationalistische Strömung, sondern eine patriotische! Lern ma den unterschiedkennen!


Als ich gestern überall die Parole "Steht auf, wenn ihr Deutscheseid" hörte, habe ich mich nicht wohlgefühlt, ich kann es aber nicht erklären, warum.

Was ist daran schlimm?! Jedes Land hat solche Sprüche - und mehr sind es nicht.Nur Sprüche. Wenn du einer bist, dann stehste auf. Auf der anderen seite singen die Fansdasselbe, nur halt auf ihrer Sprache und mit ihrem land. Also... keine sorge...


Und hier ist es genauso: Je stolzer sich die Deutschen offen zeigen, destomehr wächst die Fremdenfeindlichkeit in der breiten Masse, das Hegemoniedenken dereigenen (imaginären) Einheitskultur usw.

Sorry, aber das ist totalergeistiger Durchfall...


Es ist so ätzend, dass selbst in einem Gesprächüber die WM der warnende Finger erhoben wird.

Ja...



EyLeute... Ich muss dringend ins Krankenhaus - ich glaub so viel Zustimmung und Aussagen,die sich mit meiner decken und das in einem Thread - sowas hält mein Herz einfach netaus...

Krass sag ich da nur!

~~~~

Berlin, Berlin - Wir fahrennach Berliiiiiiiin! :D


melden
0815Denker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 15:54
@Jeara

Du siehst ja schon anhand des Eingangspost und weiteren das leider dochein paar "Fahne schwenken, Jubeln, Glücklichsein" mit echtem Patriotismus verwechseln,was die Medien reininterpretieren will ich gar nicht wissen.

Sicher dieses"Wir-Gefühl" ist schön und dagegen habe ich nichts, aber wenn ich ein "Leicht"alkoholisiertes Individuum sehe das "Schland, Schland" rumgrölt und dabei die Fahnehinter sich mitzehrt, naja. Mir kommt es auch so vor das der deutsche Durchschnittsbürgerjetzt meint er müsse fröhlich sein, was ja auch nicht der Sinn des Ganzen, oder?


melden

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 16:07
@ Goldman

Traurig aber könnte was dran sein. Du meinst die Deutschenidentifizieren sich mehr über die Trikotfarben mit ihrer Mannschaft als über dieHautfarbe etc?

Ja, meine ich. Ich kenne auch niemanden, der sich über seineHautfarbe mit seiner Mannschaft identifiziert...


melden
Conquestus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 16:10
Zur WM werd ich meine Deutschlandfahne schwenken... danach werde ich sie verbrennen.


melden
Anzeige

Nationalstolz, endlich endlich ist es geschafft!

15.06.2006 um 16:10
@ 0815Denker

Sicher dieses "Wir-Gefühl" ist schön und dagegen habe ichnichts, aber wenn ich ein "Leicht" alkoholisiertes Individuum sehe das "Schland, Schland"rumgrölt und dabei die Fahne hinter sich mitzehrt, naja.

Naja, komm schon,wenn Betrunkene in der Nacht zum 01.01. "ssweidauseeeeensääääächs" gröhlen, ist das dochgenau der gleiche Quatsch und steht überhaupt nicht in Verbindung mit den Menschen, dietraditionell das neue Jahr begrüßen - oder einfach nur dabei sein wollen, wenns draußenkracht.

Mir kommt es auch so vor das der deutsche Durchschnittsbürger jetztmeint er müsse fröhlich sein

So etwas ist mir bisher nicht aufgefallen.

:)


melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden