weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Privatisierung der Luft

57 Beiträge, Schlüsselwörter: Luft, Privatisierung, Tarif

Die Privatisierung der Luft

17.06.2006 um 07:44
Link: www.wdr.de (extern)

Da surfe ich mal wieder so mir nichts - dir nichts durchs Netz und gerate dabei auchunter anderem auf die WDR-Page. Also stöbere ich dort auch ein bisschen rum....
Undwas durfte ich dort sehen?

P.L.A.T. - der Private Luftabnahme-Tarif. So heißtdie neue Abgabe für alle Bundesbürger. Das Ziel: Die Reinhaltung der Luft in unserem Landlangfristig zu sichern. Für die schnelle Umsetzung dieser Pläne sind sie verantwortlich -die 4 großen Energieversorger. Damit wird auch die Einteilung der Tarifzonen erleichtert.Beifall von den Energiebossen für die neue Umweltpolitik, die jeder Einzelnemitfinanzieren wird.
Das Ganze soll so aussehen, dass sich die Energieversorger zurLuftreinhaltung verpflichten sollen, das Geld dafür kommt vom Bürger durch dieseExtraabgabe...

Dazu gibt es auch einen Monitor-Beitrag der ARD der unteranklicken des Links einsehbar ist.
-http://www.wdr.de/tv/monitor/beitrag.phtml?bid=807&sid=147#
Ebenso gibt es einPDF-Dokument zum runterladen (Adobe-Reader benötigt).

Entweder machen Merkel undCo. einen Scherz passend zum beginnenden Sommerloch, oder die meinen das wirklich allenErnstes.
Nun soll unsere Atemluft, die uns Mutter Natur kostenlos zur Verfügungstellt, auch noch kosten. Darüber haben einige User ja in verschiedenen Threads schongemunkelt, hätte aber nicht gedacht, dass Merkel und Konsorten Allmy lesen.
Ich binmal gespannt, wie die Politiker und Konzerne das durchsetzen wollen, mit welchenrechtlichen Grundlagen sie das durchboxen wollen und wenn sie es durchboxen und zurAnwendung bringen würden: wie wollen sie das Ganze kontrollieren?


melden
Anzeige

Die Privatisierung der Luft

17.06.2006 um 08:10
Link: www.stahl-online.de (extern)

Ausser einem Pdf eines Pressegespräches mit dem Präsidenten der WirtschaftsvereinigungStahl, in dem das Thema `Besteuerung der Luft` ansatzweise angesprochen wird, konnte ichbis jetzt im Internet noch absolut nichts weiteres zur Thematik finden. Und selbst in denuns `immer alles berichtenden` Zeitungs-Web-Pages liess sich noch nichts entsprechendesauftreiben.
Aber möglicherweise geben die nächsten Tage uns ja mehr Aufschluss.


melden

Die Privatisierung der Luft

17.06.2006 um 08:46
Einige werden schreien, dass "Wind/Luft zu verkaufen" unmöglich ist und es immer bleibenwird. Wenn man aber "Verschmutzungsrechte" (Emissionshandel/Kyoto-Protokoll) kaufen kann,bedeutet das dann nicht, ein Recht auf die verschmutzte Sache einfordern zu können? Imkonkreten Fall der Kohlenstoffgase ist diese Frage keineswegs absurd, weil, wenn das CO2einmal in die Atmosphäre entlassen ist, es von den anderen Komponenten nicht mehrgetrennt werden kann, etwa dem Wasserdampf, dem Stickstoff, dem Sauerstoff usw. Wenn manEigentümer von Millionen Tonnen von "CO2-Abgasen" werden kann, dann entspricht dies dem"Eigentum" an den verschmutzten Luftmassen in der Atmosphäre. Natürlich kann man nichteinfach den materiellen Einschluss von Luft (etwa in Büchsen) verordnen. Doch derjuristische Einschluss wäre ganz und gar möglich. Die Länder im Norden und ihreUnternehmen, denen Emissionsquoten zugeordnet werden, werden die Neigung haben, diese alsmehr oder weniger auf Dauer geltende Eigentumsrechte anzusehen. Die Verteilung dieserRechte, ein Ergebnis von 200 Jahren imperialistischer Entwicklung, wird in der Tendenzwie eine "natürliche" Aufteilung der Atmosphäre zwischen den verschiedenen Ländern undihren Gesellschaften erscheinen. In den entwickelten Ländern könnten gesetzlicheBestimmungen den BürgerInnen rasch Zahlungen für die "Dienste an der Atmosphäre"auferlegen, oder zumindest die Kosten für deren Verschmutzung. Und gemäß der Logik desNeoliberalismus würden diese Dienstleistungen Privatleuten übertragen und im Namen desUmweltschutzes würde man den KonsumentInnen die "wirklichen Kosten" auferlegen (wie diesbeim Wasser bereits geschieht), während sich die Unternehmen über "Wettbewerbspreise"freuen könnten. Die Länder des Südens würden dann Opfer einer Art "Neokolonialismus desKlimas": Wollten sie ihre Emissionsquoten steigern, würde man sie derVerantwortungslosigkeit zeihen; um sich entwickeln zu können, würde man sie zwingen, beiden Firmen im Norden saubere Technologien einzukaufen. Außerdem wären sie mit derTatsache konfrontiert, dass jene Unternehmen mittels des Zukaufs vonVerschmutzungsrechten sich längst die "Einlagerungsmöglichkeiten" und andere wenigkostspielige Mittel zur Kompensation ihrer Emissionen gesichert hätten.


melden

Die Privatisierung der Luft

17.06.2006 um 08:49
das kann nur ein hoax sein!! das traut sich nich mal die merkel, eine Atemsteuereinzuführen!!


melden
smartfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

17.06.2006 um 09:06
Nein, shadow, leider ist dies eine unumstößliche Tatsache.

Ich bin diesepolitischen Parasiten langsam so richtig satt.


melden

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:31
Parasiten ist das richtige Wort !

Anstatt unser Land vernünftig zu Regieren,scheinen unsere Politiker wirklich nur noch das Abzocken um jeden Preis zu disskutieren !
Wenn eine mittelständige Firma sooo Arbeitet !
Würde jeder Kunde sich schlichtwegabwenden .
Doch leider kann sich das Volk nicht abwenden, aber es kann Protestieren!


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:35
Ich denke das wird nicht möglich sein.
Atmen ist und bleibt ein kostenlosesGrundrecht.
DAS zu besteuern würde das Grundgesetz aus den Fugen reißen.


melden

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:49
welches grundrecht ? ;-P


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:50
Ach ja.....und was passiert, wenn das einer nicht mehr bezahlen kann? O.o


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:51
Nun... also Essen und trinken könnte man mir ja noch vorenthalten wenn es hart auf hartkommt... aber atmen? Was will man machen wenn ich es nicht bezahle? Mir die Luftröhrezuschnüren? Mir den Gerichtsvollzieher auf den Hals schicken?

:"Herr Müller...Sie haben Ihre letzten 5 m³ Luft nicht bezahlt..." *lol*

Das klingt einfachVerbrecherisch...


melden
nicht_nett
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:53
Der Klageweg scheidet aus, den bei abdrehen der Luft im Falle der Nichtbezahlung wird derProtagonist die Verhandlung wohl nicht mehr erleben.

n_n


melden
leseratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 19:56
Das ist der größte Scheiß, der jemals in die Welt gesetzt wurde!

Naja, fast....

Dagegen muss man sich doch wehren! Die Deutschen haben schon wegen der Erhöhungder SMS-Kosten erfolgreich demonstriert...und jetzt sind alle ruhig?

Also, mankönnte glatt meinen, SMS wären den Deutschen wichtiger als die Luft zum Atmen.... :X


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:06
"Luftsteuer" - endlich!

Wurde aber auch mal Zeit! Ich warte schon seit6 Jahren auf diesen Coup!

Gruß


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:07
Glaub mal dran Leseratte... dagegen weiß sich JEDES Volk zu wehren.
Die Luft mussdurch keine Maschinerie gefördert werden (wie z.B. Öl oder Gas).
Sie wird ganzeinfach eingeatmet... wer hat das Recht Geld für etwas einzufordern, ohne etwas dafür zuLeisten?


melden
compy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:11
Preis des Fortschritts...


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:15
es ist einfach nur lächerlich... wenn es soweit ist, dass es wirklich dazu kommt, danngeh' ich mit 'ner pumpgun nach berlin!


melden
unecopine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:18
Das ist ja lustig, bald gibt es noch die Blutsteuer... oder die Gehirnsteuer... es wirdlangsam einfach unsinnig.


melden
vicaversa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:20
zitat von der merkel: "Wir wollen etwas für dieses Land bewegen, und ich bin festentschlossen, genau das auch anzugehen. Und zwar mit Optimismus, und mit dem unbedingtenWillen, etwas Gutes für unser Land zu tun."

man weiss nicht, ob man lachen oderweinen soll!


melden
blacktheorie
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:24
Nein Leute... soweit kommt es nicht...


melden
gsb23
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:25
zitat von der merkel: "Wir wollen etwas für dieses Land bewegen, und ich bin festentschlossen, genau das auch anzugehen. Und zwar mit Optimismus, und mit dem unbedingtenWillen, etwas Gutes für unser Land zu tun."


LOL

Hoffentlichvergisst sie das nicht. Der "Sarnierungsfall" Deutschland wirds ihr danken.


Gruß


melden
Anzeige

Die Privatisierung der Luft

22.06.2006 um 20:38
Die dreiste Kriecherei vor dem BDI mit dem vollkommen heruntergekommenen "SanierungsfallDeutschland" fand ich eher auch den Brüller der Woche.

@Topic
War dieSatireeinlage des Monitor am Ende der Sendung, also nicht ernstgemeint. Bedenklich istnur, das man heutzutage geneigt ist, es für Ernst zu nehmen.


melden
252 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden