Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

523 Beiträge, Schlüsselwörter: EU, Brüssel, Trinkwasser, Privatisierung
Android
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:40
https://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Xq4ncp-iNNA

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel. Auch der Mensch besteht zu mindestens 60 Prozent aus Wasser. In Deutschland sind für die Wasserversorgung die kommunalen Stadtwerke zuständig – noch. Die tun oft mehr für die Wasserqualität, als ihnen gesetzlich vorgeschrieben ist.

Die Rheinenergie in Köln zum Beispiel nimmt in ihrem Wasserlabor doppelt so viele Proben wie das Gesetz fordert: rund 22 000 im Jahr. Das hat zur Folge, dass der Wasserversorger zwei Jahre im Voraus weiß, wenn sich ein Schadstoff ins Trinkwasser eingeschlichen hat. „So konnten wir vor zwei Jahren krebserregende Feuerlöschschäume aus dem Wasser entfernen, bevor sie überhaupt ins Wasserwerk gekommen sind“, sagt Matthias Schmitt, der bei der Rheinenergie für die Wasserversorgung verantwortlich ist.
In Großbritannien hatte die Privatisierung verheerende Folgen

Aber die deutsche Trinkwasserqualität ist bedroht. Verantwortlich dafür ist Michel Barnier, EU-Kommissar für den Binnenmarkt. Der Franzose fordert die Privatisierung der Wasserwirtschaft. Erstaunlich. In seinem Heimatland Frankreich sind nicht mal Post und Bahn vollständig privatisiert. Aber bei der Wassertechnik liegen französische Unternehmen wie Veolia ganz vorne. Und sie sind auf der Suche nach neuen Märkten. Die EU-Kommission verteidigt die geforderte Marktöffnung: „Es muss ein fairer Wettbewerb sein, der die niedrigsten Preise garantiert. Schließlich haben wir eine Verantwortung für die Steuergelder“, sagt Stefaan de Rynck, Pressesprecher von EU-Kommissar Barnier.

Matthias Schmitt von den Kölner Stadtwerken hält davon gar nichts. Er befürchtet, dass private Unternehmen nicht so viel in die Sicherung der Wasserqualität stecken wie die kommunalen Träger in Deutschland: „Ein Privatunternehmen wird immer fokussiert sein auf den Gewinn.“ Wozu das führt, sieht man in London: In der britischen Hauptstadt wurde die Wasserversorgung schon vor 13 Jahren privatisiert. Seitdem wird gespart. Das führte zu immer mehr Rohrbrüchen. Über 20 Prozent versickern im Boden, bevor das Wasser überhaupt beim Kunden ankommt. Im vergangenen Frühjahr gab es deshalb in einigen Teilen Londons eine echte Wassernot. Der Verlust ist vier Mal so hoch wie in Deutschland. Und die Wasserpreise sind – nach einer ersten Senkung - sogar gestiegen.
Hohe Rendite: acht Prozent

Auch in Kiel und Berlin hat die Privatisierung der Wasserversorgung keine Vorteile gebracht – im Gegenteil. Nur Geld verdienen lässt sich mit Wasser sehr gut. Die Rendite liegt zurzeit bei rund acht Prozent.

Von solchen Negativbeispielen will die EU-Kommission in Brüssel nichts hören. Und eine Gefahr für die deutschen Stadtwerke sieht die Behörde ohnehin nicht: Falls eine Stadt die Wasserversorgung ganz in öffentlicher Hand lässt, dürfe sie – sagt der Kommissionssprecher – weitermachen wie bisher. Aber ganz so einfach ist es nicht.
RWE ist schon mit im Boot

Ausgerechnet auf Druck von Brüssel haben sich viele Stadtwerke vor einigen Jahren private Partnerunternehmen an Bord geholt. So auch in Köln. Die RWE hat mittlerweile 20 Prozent am kommunalen Wasserversorger Rheinenergie. Und genau dann – so Wasserchef Matthias Schmitt – hat das Unternehmen keine Wahl mehr: „Dann ist schon ein Privater mit drin. Und dann muss europaweit ausgeschrieben werden.“


http://www.wdr.de/tv/bab/sendungsbeitraege/2012/1205/wasser.jsp

Meiner Meinung nach ist es ein Fehler, das Trinkwasser zu privatisieren !
Man hatte ja gesehen, was es in Berlin gebracht hatte. Erhöhte Preise ... Dann gute Nacht für Europa und gerade in den armen Ländern.
Und, wir sehen, wo es hingeführt hat, die Stromkonzerne zu privatisieren..
Oder ist einer von Euch der Meinung, eine Privatisierung brächte Vorteile ?



melden
Anzeige

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:41
@Android
die fdp sollte sich um diesen Michel Barnier kümmern und versuchen ihn als parteivorsitzenden zu bekommen!

@Hansi
es geht nicht um gewinne, gewinne gehören zu einem privatunternehmen.
es geht darum, um gewinne so hoch wie möglich zu maximieren, werden dann verschlechterungen in der versorgung als naturgewalt den konsomenten verkauft.
verschlechterungen wie die qualität des wasser, es wird dann in gewissen etagen überlegt wie man gesetzesvorgaben umgehen kann, darauf werden dann die arbeitsenergie verwendet und nicht darauf wie man vernüftig die bürger mit qualitätswasser versorgen kann.

ja qualitätswasser kostet geld, keine frage,bis jetzt wurde das von unseren steuergeldern und den beiträgen zusammen bezahlt, was ich vollkommen ok finde.

bei einer privatisierung fallen die zuschüsse vom staat weg, das unternehmen muß das alles jetzt selber aufbringen und schlägt diese kosten selbstverständlich auf den konsomenten um.
das wasser wird somit im endeffekt teuerer und außerdem deine steuerschuld bleibt die gleiche.

nichts mit, mehr netto vom brutto!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:43
@dasewige
dasewige schrieb:bei einer privatisierung fallen die zuschüsse vom staat weg, das unternehmen muß das alles jetzt selber aufbringen und schlägt diese kosten selbstverständlich auf den konsomenten um.
Was glaubst du wo die Zuschüsse, die der Staat zahlt, herkommen? Von Saudi-Arabien?


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:46
@Hansi
Hansi schrieb:Was glaubst du wo die Zuschüsse, die der Staat zahlt, herkommen?
dasewige schrieb:bis jetzt wurde das von unseren steuergeldern und den beiträgen zusammen bezahlt, was ich vollkommen ok finde.
hast du das vielleicht überlesen?


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:49
@dasewige
dasewige schrieb:das wasser wird somit im endeffekt teuerer
DAS habe ich aber nicht überlesen.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:56
@Android
Android schrieb:Oder ist einer von Euch der Meinung, eine Privatisierung brächte Vorteile ?
Ja, für den Unternehmer. Er wird die Qualität soweit senken, dass sie gerade noch den gesetzlichen Mindeststandards genügt, den Preis auf sein gerade noch bezahlbares Optimum anheben, und dadurch die Gewinnmargen erhöhen.

Aber es nützt gar nichts, wenn ihr euch hier darüber aufregt. Es wird so kommen, ob euch das passt oder nicht.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:57
@Hansi
wozu ich auch stehe!
die kosten für unsere bisherige wasserqualität werden ja nicht geringer durch die privatisierung, voraus gesetzt, das man sie beibehalten will.
die gesetzesvoraussetzungen für die qualität bleiben ja die gleichen und müßen umgesetzt werden.

da aber die zuschüsse durch steuergeldern wegfallen, müßen die kosten auf die konsomenten umgelegt werden!

dadurch erhöhen sich die beiträge für den konsoment im endeffekt, denn jedes privatunternehmen ist kein wohlfahrtsunternehmen und will natürlich gewinne machen, was auch ok ist!


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 11:59
@dasewige

Im Gegenzug spart der Verbraucher doch Steuern.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:00
@Hansi
du meinst also deine steuerschuld wird gesenkt?


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:00
@Hansi
Welchen Vorteil siehst du heraus wenn Trinkwasser privatisiert wird?
Wenn Verbrauchsgüter privatisiert werden hat es die Folge das ein neuer Lobbyismus entsteht, dass nicht mehr nachhaltig gewirtschaftet wird, das Kontrollen wegfallen und die Qualität schwindet und eine lineare Verteuerung stattfindet. Ich freue mich schon auf den neusten Dioxynskandal.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:01
Weder das eine noch das andere, man findet nur weitere wege das Geld auszugeben.


Die Privatisierung des Trinkwassers ist mal wieder eine der dummdämlichsten Ideen der EU Funktionäre.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:02
Hansi schrieb:Im Gegenzug spart der Verbraucher doch Steuern.
im Gegenzug haut die Regierung Subventionen raus, Privatisierung bedeutet nicht dass das unternehmen von Transferleistungen befreit ist, kann man bei den Energiekonzernen sehen dass die Privatisierung wesentlich mehr kostet als sie noch Staatlich waren.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:04
@individualist
individualist schrieb: die Folge das ein neuer Lobbyismus entsteht
der besteht doch schon!

gucks du hier!
Android schrieb:RWE ist schon mit im Boot


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:11
Trinkwasserversorgung ist ein klassisches Beispiel für ein Gut, dass zwingend in staatliche Hand gehört:

-Die Marktstruktur begünstigt natürliche Monopole
-Jeder ist auf Trinkwasser angewiesen
-Die Qualität ist extrem wichtig; Fehler hätten empfindliche Folgen (z.b. für Säuglinge und Kranke besteht direkt Lebensgefahr)

Es wäre unverantwortlich, diesen Markt zu privatisieren; wer so etwas vorschlägt, hat mit Sicherheit nichtmal ein Grundstudium der Volkswirtschaft absolviert.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:14
Rho-ny-theta schrieb:wer so etwas vorschlägt, hat mit Sicherheit nichtmal ein Grundstudium der Volkswirtschaft absolviert.
Aber sicher hat er das, genau deswegen tut er es ja.

Wir leben im Kapitalismus, warum also regt ihr euch auf?


melden
Rho-ny-theta
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:16
@KillingTime

In der VWL gibt es den Teilbereich der Netzökonomie, der sich genau mit solchen Fragen beschäftigt; dort gilt es als gesichert, dass ein Markt, bei dem es unwiderbringliche, hohe Einstandskosten ( = Einrichtung des Leitungsnetzes) gibt, eben keinen freien Wettbewerb erzeugt, sondern natürliche Monopole. Wenn also der freie Wettbewerb, der angeblich für niedrigste Preise sorgt, als Grund für eine Privatisierung eines solchen Marktes genannt wird, hat derjenige, der das vorschlägt, entweder keine Ahnung oder er lügt.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:19
Ich nehme an es gibt dann mehrere Anbieter von Wasser.

Jeder darf sich dann den aussuchen, den er mag. Meist den Billigsten, weil Wasser ist ja Wasser ( bis man dann halt draufkommt, dass es plötzlich nicht mehr so einfach ist)

Und wer versorgt dann die öffentlichen Plätze? Klar der Staat, der dann einen "Fremdanbieter" anheuert.

Bis das irgendwann zu teuer wird und eingespart wird.

Ich sehe schon den Wasserpreis mit dem Benzinpreis kämpfen, um den höchsten Preis.

Denn Wasser braucht jeder, noch dringender wie Benzin. Da können wir "Kunden" dann ohnehin nicht aus.

Und irgendwo wird dann schon ein kleiner Sturm in der Nähe irgendeines Kraftwerkes wehen, irgendwo am Arsch der Welt.

Aber wo das ist ist egal, es reicht als Grund damit das Wasser wieder paar Cent teurer wird.


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:20
@Rho-ny-theta
Aber war es nicht bei der Post und bei der Bahn genau so? Die waren doch auch mal staatlich, wurden vom Steuerzahler finanziert, und jetzt wo alles fertigfinanziert wurde, gehört es Privatpersonen, die sich in Aktiengesellschaften verstecken. Warum sollte das mit der Wasserversorgung anders sein?


melden

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:21
insideman schrieb:Ich sehe schon den Wasserpreis mit dem Benzinpreis kämpfen, um den höchsten Preis.
Wenn mir selbst ein Wasserversorger gehören würde, ich würde den Literpreis von Wasser auf den von Benzin anheben. Ich bin mir sicher, dass das Volk diesen Preis zahlen wird.


melden
Anzeige

Brüssel will Wasserversorgung europaweit privatisieren

30.12.2012 um 12:22
@KillingTime

Zuerst musst du mit den beiden anderen Anbietern ne Preisabsprache abhalten.

Aber dann kanns losgehen.


melden
278 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden